GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
antisto
Beiträge: 1938
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von antisto » Fr 28.02.14 14:23

Ich habe keine Ahnung, ob ich in diesem Unterforum richtig bin; und weiter, ob es sich hier überhaupt um eine Münze oder um eine Fantasieprägung handelt.
Wer kann mir bei der Bestimmung dieses 22,9 g schweren Dollars von 1930 weiterhelfen?
Schon mal danke.
AS
Dateianhänge
Dollar1930.jpg
Dollar1930RS.jpg
antisto

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 28.02.14 14:44

Das sieht aus wie ein britischer Handelsdollar. Ein Original wäre 26,96 g schwer und aus 900er Silber. Die flaue Prägung und das offenbar durchscheinende Unedelmetall zeigen, daß das eine wohl aus China stammende Fälschung ist. Leider. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von Numis-Student » Fr 28.02.14 15:03

KarlAntonMartini hat geschrieben:. Die flaue Prägung und das offenbar durchscheinende Unedelmetall zeigen, daß das eine wohl aus China stammende Fälschung ist.
Hallo KAM,
lässt sich eine zeitgenössische Fälschung ausschliessen ?

Antisto,
ich würde mir sie irgendwann gern mal in natura ansehen (falls du sie jetzt nicht dem Verkäufer/Auktionshaus zurückgeben willst). Geht das ?

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 28.02.14 15:29

@Numis-Student: Nein, dazu müßte man das Stück sehen.
Tokens forever!

antisto
Beiträge: 1938
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von antisto » Fr 28.02.14 17:39

Danke für die Erklärung.
Mit "echt" habe ich auch nicht wirklich gerechnet.
Numis-Student: Ich behalte das Ding. Daher zur Begutachtung freigegeben! :wink:
AS
antisto

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von Numis-Student » Fr 28.02.14 18:14

antisto hat geschrieben: Numis-Student: Ich behalte das Ding. Daher zur Begutachtung freigegeben! :wink:
AS
freu mich schon ;)

MR

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 21.07.18 19:44

Ich hole mal diesen Thread aus der Versenkung, weil seit einigen Monaten beim echten Handelsdollar eine gewaltige Preissteigerung eingetreten ist. Der Preis lag lange bei etwa 20 Euro für ss+/vz Stücke, aber neuerdings gehen auch schlechter erhaltene Exemplare für 80 Euro plus weg:
https://www.ebay.de/itm/Grosbritannien- ... SwxipbLgvI
Eine allgemeine Silberspekulation gibt es ja nicht und diese Dollars sind in extrem hoher Auflage geprägt worden. Weiß jemand, was dahinter steckt?
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 885
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von sigistenz » So 22.07.18 17:48

:roll: Hi KAM - der link passt nicht, guck mal selbst. Gruss Sigi
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von KarlAntonMartini » So 22.07.18 18:44

sigistenz hat geschrieben::roll: Hi KAM - der link passt nicht, guck mal selbst. Gruss Sigi
Ja, der ist leider nicht mehr verfügbar. Hier ein ähnliches Angebot: https://www.ebay.co.uk/itm/1-TRADE-DOLL ... 100623.m-1
Tokens forever!

xiaolong
Beiträge: 39
Registriert: Fr 07.08.15 13:48

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von xiaolong » So 22.07.18 19:20

Hallo,
ich denke, hier spielen gleich mehrere Dinge eine Rolle. Zum einen natürlich der boomende Markt für Münzen aus Hong Kong, und auch der für britische. Das Königreich hat viele sehr schöne Münzen hervorgebracht, die nicht nur europäische Münzensammler anziehen. Zum anderen gibt es zur Zeit eine Art Renaissance „alter“ Münzen, darunter auch einen Restrike des British Trade Dollars, die 2018er Britannia mit Oriental Border, den Dutch Lion usw.
Nicht zu vergessen die Queen’s Beast, eine moderne Interpretation klassischer Motive.
Durch diese z.T. sehr erfolgreichen Anlagemünzen dürften immer mehr Sammler und Horter moderner Silber- und Goldmünzen erstmals bewußt mit klassischen Münzen in Berührung gekommen sein. Offensichtlich entsteht gerade ein Wandel eines (zwar noch kleinen, aber wachsenden) Teils des Sammlermarktes, weg von immer neuen Mickey-Maus-und ähnlichen mehr oder weniger hübsch anzusehenden Münzen, hin zu klassischen Anlagemünzen, die schon mehrere Jahrzehnte laufen, wie die Britannia oder eben auch zu Gold-und Silber-Münzen mit echter Geschichte, wie den Sovereign, British Trade Dollar oder modernere historische Münzen Europas. Stagnierende oder gar fallende Edelmetallpreise dürften diese Entwicklung unterstützten,die die gehorteten „Schätze“ arg beuteln, während viele numismatische Münzen weiter im Preis steigen könnten.

Klar haben diese Münzen zum Teil extrem hohe Auflagen -aber wie viele sind der Schmelze im Laufe der Zeit entgangen, und wie viele davon gibt es noch in einer halbwegs guten Erhaltung? Offensichtlich viel weniger, als es Interessenten dafür gibt.
Grüße
xiaolong

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von KarlAntonMartini » So 22.07.18 20:16

Das klingt plausibel. Hübsch sehen die ja aus. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

antoninus1
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von antoninus1 » So 22.07.18 21:42

sigistenz hat geschrieben::roll: Hi KAM - der link passt nicht, guck mal selbst. Gruss Sigi
Man muss im Hinweis "Das gesuchte Angebot ist nicht mehr verfügbar. Sehen Sie sich diesen ähnlichen Artikel an, den wir für Sie gefunden haben." auf "Angebot" klicken, dann wird man zum Originalangebot weitergeleitet.
Das scheint Ebay erst kürzlich so eingeführt zu haben.
Gruß,
antoninus1

villa66
Beiträge: 960
Registriert: Do 15.10.09 14:13

Re: Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von villa66 » Mo 23.07.18 08:41

Numis-Student hat geschrieben:...lässt sich eine zeitgenössische Fälschung ausschliessen ?
Thanks KAM, for the pricing alert—I had no idea.

I’m sure the question of a 1930-dated contemporary counterfeit was dealt with long ago, but for fun I add a couple of notes that go to the profitability (or lack of it) in such an enterprise.

--------------------------------------------------------

...this 1911b British trade dollar…After WWI the value of these coins varied widely in terms of the British pound, according to G.B. Endacott in his 1958 book A History of Hong Kong. In 1919 the range was a high of 5s2d to a low of 3s3/4d. In 1920 it was even wilder, varying from 6s2d to 2s11d. After the postwar boom in silver prices subsided, so did the value of the British trade dollar. Endacott says that after 1921 its value never again exceeded 3s0d.

But more to the point for the initial 1930-dated piece that began this thread, and the question of a contemporary counterfeit…
.
Another British trade dollar, a 1930b, the last easily available date in the series. (After being used as security for the 1935 issue of Hong Kong bank notes, almost all of the ’34 and ’35 coins were returned to the UK for melting.) The value of these large silver coins descended to a low of less than a single shilling during 1931. They were demonetized on 1 August 1937.

Anyway, a contemporary counterfeit is always a possibility, of course, but here it doesn’t seem like there would have been much profit in it.

:) v.

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 885
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von sigistenz » Mi 25.07.18 22:22

I find it hard to believe that a crown size solid silver coin could decrease in value to less than a shilling. How was that possible? One should think that this British issue was in a fixed relation to the Pound Sterling?
Sigi :?
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

villa66
Beiträge: 960
Registriert: Do 15.10.09 14:13

Re: GB Handelsdollar -Unbekannter Dollar von 1930

Beitrag von villa66 » Do 26.07.18 08:35

sigistenz hat geschrieben:I find it hard to believe that a crown size solid silver coin could decrease in value to less than a shilling. How was that possible? One should think that this British issue was in a fixed relation to the Pound Sterling?
Sigi :?
I couldn't agree more--I found it near impossible to believe. (Which is why I stuck it in my notebook--and I still have trouble with it.)

The fixed value thing seems like a sensible reply to Mr. Endacott and his valuations--but knowing no better, I went with his statements. Maybe it was a different case elsewhere, outside of Hong Kong?

What I did do at the time was check the relevant silver prices, and they seemed to dovetail exactly with what he was saying about 1931.

If a Trade Dollar is valued according to its silver content...and pardon me for Americanizing the calculations, but I just figured: average silver price in 1931 per troy ounce, US$0.29 x amount of silver per UK Trade Dollar, .780 ounce = US$0.23 silver per UKTD, with an American quarter (US$0.25) being about the equivalent of a UK shilling at the time.

A shilling, the equal of a Trade Dollar?! I found it even tougher to believe since one of the dominant images of KGV shillings from the 1930s is, for me, what I saw in the bucketful I used to look though in a dingy Oklahoma City coin shop after the 1980 silver bust. What a raggedy bunch of survivors they were...

And to think that in '31 (and later?), that one of those ugly worn .500 silver shillings was worth a big .900 fine silver Trade Dollar?

Well, it just didn't compute. But absent a fixed price for a Trade Dollar independent of its silver value, there it is....

:? v.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 5 mark 1930 E Graf Zeppelin, Echtheit bitte prüfen
    von H.Z.M. » Do 26.10.17 20:43 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    1103 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 27.10.17 18:51
  • Trade Dollar
    von cali1 » Fr 30.03.18 20:27 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    3 Antworten
    711 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cali1
    So 01.04.18 20:28
  • Dollar spiegelverkehrt
    von Jani » So 11.03.18 12:08 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    757 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mo 12.03.18 23:57
  • Mär vom China Dollar
    von sigistenz » Di 29.05.18 12:19 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    514 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 29.05.18 13:37
  • 1 Dollar 1854 - Einschätzung
    von Martinus82 » Do 01.11.18 19:02 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    690 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Mo 17.12.18 20:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste