Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4473
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Locnar » Do 11.06.15 17:08

Warum nicht.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Neffets
Beiträge: 11
Registriert: Do 11.06.15 14:00
Wohnort: Schraplau

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Neffets » Do 11.06.15 18:49

Lieber nicht - In DE problematisch- mit mir befreundete Mansfeldsammler sind gewarnt!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4473
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Locnar » Do 11.06.15 19:15

Schick mir den Namen Bitte per PN
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von tilos » Mo 31.08.15 19:18

Von dieser Münze habe ich nur ein Bild und keine weiteren Daten. Sie befand sich in Gesellschaft mit anderen verdächtigen Stücken aus Griechenland. Ich halte sie für falsch, allein schon wegen der Rissigkeit des Münzmetalls. Vielleicht könnt Ihr noch einen Blick darauf werfen und das Stück beurteilen.
Danke & Grüße
Tilos

: Sorry, ich habe keine Ahnung, ob das überhaupt eine deutsche Münze ist/sein soll.
Dateianhänge
A10 rv.jpg
A10 av.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3637
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von ischbierra » Mo 31.08.15 19:30

Hallo tilos,
nicht deutsch, sondern armenisch. Ein Tank Levon I. (1197-1219). Eine solche Oberfläche habe ich noch nicht gesehen. Ob echt? Die Stücke, obwohl nicht selten, werden trotzdem gefälscht.
Das Stück gehört ins Mittelalter; vielleicht kann ein Mod mal verschieben. Dort sitzen denn die Experten.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Zwerg » Mo 31.08.15 20:16

Das ist, wie bereits befürchtet, eine allseitsbekannte moderne Fälschung.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von tilos » Mo 31.08.15 20:39

Danke Euch beiden! Was ist das eigentlich für ein Material, dass so merkwürdige Risse ausbildet?

Gruß
Tilos

edsc
Beiträge: 55
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von edsc » Fr 04.12.15 19:12

Hallo,
kann jemand bzgl. Echtheit dieser Münze www.ebay.de/itm/172008205336 etwas sagen? Sieht echt auch, das Gewicht passt wohl auch aber verdächtig gut erhalten.
Ich verstehe, dass anhand der Bilder es schwierig ist, vielleich hat aber jemand schon Erfahrungen mit diesem Verkäufer gemacht?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12103
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Numis-Student » Sa 05.12.15 13:03

Hallo,
ich kann zur Echtheit nix sagen, aber mir fallen einige Dinge auf:

1) Der Verkäufer sitzt in Ottawa, Kanada, schreibt aber perfekt deutsch
2) Der Verkäufer hat zumindest einmal eine Phantasiemünze verkauft, wrde rückabgewickelt.
3) Der Verkäufer hat früher mit Münzen nix am Hut gehabt und nur anderen Kram verkauft, die letzten ca 60-70 Auktionen waren alles Münzen
4) Der Verkäufer hat nicht einmal "Kleinzeug" verkauft, sondern nur Taler und Großsilber
5) Manche Stücke waren 4 oder 5x verkauft... ICH habe keine 5 bayrischen Geschichtstaler des gleichen Jahrgangs...

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 420
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Purzel » Mo 28.12.15 20:41

:cry: Ein bekannter Verkäufer chinesischer Fälschungen. Der hat noch NIE was echtes angeboten.
In dem anderen Forum ist der seit langem gelistet.

Bis vor etwa 2 Jahren war es bei ebay möglich, die ebay-Namen der Käufer einzusehen. Man konnte damals noch Kontakt aufnehmen und dort nachfragen.
Mittlerweile geht das nicht mehr, über das warum kann man sich ja so seine Gedanken machen...

Bei diesem Anbieter kann man recht gut sehen, was es an Fakes so gibt und wie die Qualität ist.

edsc
Beiträge: 55
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von edsc » Mo 18.01.16 23:22

Danke euch beiden!
Die Fälschungen von balalaikashop sind ja offensichtlich - das gibt er/sie auch in der Artikelbeschreibung an.
Beim antonio1013 ist es allerdings richtig schwer. Ich habe auch eine Münze von ihm ersteigert und sie mit einem nachweislichen Original verglichen. Ich konnte keinerlei Abweichungen feststellen (Alle Prägedetails, Rand, Gewicht, Klang) sind identisch. Kennt jemand einen guten Prüfservice wo ich die Münze hinschicken kann? Was kostet so eine Expertise?

Benutzeravatar
Neffets
Beiträge: 11
Registriert: Do 11.06.15 14:00
Wohnort: Schraplau

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Neffets » Di 19.01.16 07:44

http://www.aliexpress.com/wholesale?cat ... Text=Taler+
hier werden eine Reihe chinesische Fälschungen für einen Traumpreis angeboten unter den Suchbegriff "Taler" oder "Large Coin" - auch Nachprägungen von Goldmünzen usw die offensichtlich nur gelb aussehen . Die Ebayverkaüfer kaufen sie hier für teilweise unter 3 USD auf und stellen sie bei Ebay ein ( mit nicht öffentlicher Bieterliste und meist Russen, Polen - die, meinen Erfahrungen /Recherchen zufolge mehrfach bei ebay angemeldet usw) und im Text als Kopie bezeichnet . Ein Prüfservice kenne ich nicht - wie wöllte man eine Goldmünze prüfen ob sie nur vergoldet ist. Silberklangprüfung ist auch nicht schlecht. Im Labor werden bei einer Stahlprüfung zT Partikelchen verdampft um daraus die Bestandteile/Legierungselemente zu analysieren. Das fällt zusammen mit der Feilprobe aus - zerstörend. Erfahrungen, Rat von Freunden und die Erkenntnis das man einen Taler, der sonst 200,-€ kostet, eben nicht für 12,-€ in echt bekommen kann, sind da wohl besser.

edsc
Beiträge: 55
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von edsc » Mo 04.04.16 20:36

Purzel hat geschrieben::cry: Ein bekannter Verkäufer chinesischer Fälschungen. Der hat noch NIE was echtes angeboten.
In dem anderen Forum ist der seit langem gelistet.

Bis vor etwa 2 Jahren war es bei ebay möglich, die ebay-Namen der Käufer einzusehen. Man konnte damals noch Kontakt aufnehmen und dort nachfragen.
Mittlerweile geht das nicht mehr, über das warum kann man sich ja so seine Gedanken machen...

Bei diesem Anbieter kann man recht gut sehen, was es an Fakes so gibt und wie die Qualität ist.
Jetzt ist er wieder aktiv: http://www.ebay.de/itm/172152843769
Habe ihn zwar schon gemeldet aber ebay unternimmt einfach nichts :(

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4473
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Locnar » Mo 04.04.16 21:31

Hmm, er schreibt doch das es Nachbildungen sind !
Gruß
Locnar

Reutherstein
Beiträge: 10
Registriert: Do 12.04.18 18:00

Re: Fälschungs - Galerie Altdeutschland

Beitrag von Reutherstein » Do 12.04.18 18:07

Sehr coole Rubrik, interessant wäre es noch wenn ihr ein paar Worte dazu schreiben könntet woran man erkennt, dass es eine Fälschung ist

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ergebisse Auktion 22 Galerie de Monnais 1979
    von upuaut » So 22.03.20 10:58 » in Auktionen
    6 Antworten
    156 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 27.03.20 19:24
  • Münzrepliken Altdeutschland
    von baderfeld » Di 19.03.19 19:20 » in Repliken/Nachprägungen
    2 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 16:32

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste