Münzen aus Regensburg

Deutschland vor 1871
Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Münzen aus Regensburg

Beitrag von Theo » Fr 26.05.17 21:31

Hallo an alle,

Da ich überwiegend nur die römische Münzen sammele, kenne ich mit altdeutschen Münzen gar nicht aus.

Kann mir jemand zu dieser Münze etwas mehr erzählen?

http://www.ebay.de/itm/MUNZE-Jahr-REGEN ... 7675.l2557

Noch eine Frage: gibt es so eine Art Katalog zu Münzen aus Regensburg? Welche Literatur gibt es dazu überhaupt?

Vielen Dank

Theo

Benutzeravatar
Hessen62
Beiträge: 185
Registriert: Fr 26.04.02 21:13
Wohnort: Hassiae / Rauschenberg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Münzen aus Regensburg

Beitrag von Hessen62 » Sa 27.05.17 15:43

zu den mittelalterlichen Münzen gibt es das Werk
Emmerig - Der Regensburger Pfennig

Zur Neuzeit die Bücher
Beckenbauer - Die Münzen der Reichsstadt Regensburg
Emmerig / Kozinowski - Die Münzen und Medaillen der Regensburger Bischöfe und des Domkapitals seit dem 16. Jahrhundert

Gruss
Hessen62

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1587
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: Münzen aus Regensburg

Beitrag von bernima » Sa 27.05.17 15:47

Hallo Theo

Regensburg 1 Kreuzer ohne Jahr. ( 1741 - 53 )
Literatur: Die Münzen der Reichsstadt Regensburg, Bayerische Münzkataloge, Band 5.

MfG. bernima

heiheg
Beiträge: 297
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Münzen aus Regensburg

Beitrag von heiheg » So 28.05.17 12:35

Das Standardwerk für Regensburger Münzen ist von Egon Beckenbauer "Die Münzen der Reichsstadt Regensburg". Das Buch ist als 5. Band in der Reihe "Bayerische Münzkataloge, herausgegeben von Hugo Geiger" erschienen. Die beiden Literaturangaben von bernima und Hessen62 sind also identisch. Das Buch hat 443 Seiten und ist leider vergriffen. Das Zentrale Verzeichnis Antiqualischer Bücher (ZVAB) listet derzeit nur ein einziges Exemplar auf, und das für stolze 130,90 €. https://www.zvab.com/servlet/SearchResu ... burg&sts=t
In Regensburger Bibliotheken kann man sich das Buch ausleihen. Ich habe das gemacht und mir das Buch für private Zwecke kopiert.
Gruß
heiheg

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Münzen aus Regensburg

Beitrag von Theo » Di 30.05.17 22:35

Vielen Dank an Alle.

ich werde mir erst die Literatur besorgen. vielleicht werde ich Glück haben. Ein Buch bzw. Teile davon zu kopieren ist auch eine Lösung..

Danke nochmals!

Grüße

Theo

KELTENSAU
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19.02.20 20:27

REGENSBURG

Beitrag von KELTENSAU » So 21.08.22 00:41

Hallo,
Ich habe da auch einen kleinen Regensburger.
Ich hoffe ich bin da richtig.

Grüße Keltensau

Schlüssel-Heller Freie Reichsstadt Regensburg 1709-1803
Dateianhänge
IMG_20220821_55771.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4747
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1248 Mal
Danksagung erhalten: 2596 Mal

Re: REGENSBURG

Beitrag von ischbierra » So 21.08.22 08:27

Ja, da bist Du richtig. Mit dieser Schlüsselform von 1709-1793 und ohne Datum (Nicol, German Coins KM 237); in leicht veränderter Form 1794-1803 (Nicol, KM 470)
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2347
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: REGENSBURG

Beitrag von QVINTVS » So 21.08.22 16:25

Er gehört aber nicht ins Mittelalter sondern nach Altdeutschland. 1762 oder 1752 ist ja schon die Neuzeit. ;-)
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16766
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5124 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

Münzen aus Regensburg

Beitrag von Numis-Student » So 21.08.22 19:50

QVINTVS hat geschrieben:
So 21.08.22 16:25
Er gehört aber nicht ins Mittelalter sondern nach Altdeutschland. 1762 oder 1752 ist ja schon die Neuzeit. ;-)
Dann nutzen wir doch die Gelegenheit, damit den Regensburg-Bereich im Unterforum Altdeutschland wiederzubeleben :wink:

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Suche "Die Münzen der freien Reichsstadt Regensburg"
    von Oberpfälzer_94 » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    42 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Oberpfälzer_94
  • REGENSBURG
    von bernima » » in Deutsches Mittelalter
    214 Antworten
    12262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Regensburg, Emmerig 248
    von bernima » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    37 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
  • Regensburg 9., 10. und 11. Jahrhundert
    von Oberpfälzer_94 » » in Deutsches Mittelalter
    9 Antworten
    600 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Bleimarke Regensburg
    von Stadtmynz » » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    633 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stadtmynz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste