KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Deutschland vor 1871
Numister
Beiträge: 94
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 6 Mal

KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von Numister » Sa 13.03.21 11:23

Liebe Sammler,

Ich bin unschlüssig, was den Kauf einer (sehr seltenen) Goldmünze betrifft und würde daher gerne eure Meinung lesen.

Angeboten wird eine Goldmünze in meinem Sammelgebiet "Kurzlebige deutsche Kleinstaaten".

Hier die Pluspunkte:

- grundsätzlich eine seltene Münze und in dem momentan angebotenen Jahrgang von größter Seltenheit
- laut Recherche das einzige am Markt vorhandenes Exemplar dieses angebotenen Jahrgangs
- zuletzt vor 10 Jahren auf einer Auktion angeboten
- Erhaltung ss

Hier die Minuspunkte:

- die Münze ist am Rand stark bearbeitet / manipuliert
- der Rand wurde wohl rundherum abgefeilt oder abgeschnitten
- die Münze hat dadurch Untergewicht gegenüber den üblichen Prägungen

Sollte die Manipulation der Münze darauf zurückzuführen sein, dass die Münze in eine Fassung als Schmuckstück eingearbeitet wurde, dann würde ich das Stück nicht kaufen.

Ich vermute allerdings, dass es eine zeitgenössische Manipulation aus dem 17. Jahrhundert sein könnte - eine so genannte Abknappung, um aus dem abgeschnittenen Gold Gewinn zu machen. Diese Methode wurde früher sehr häufig von Fälschern genutzt. Das wäre für mich ein Grund zu kaufen, da es ein sehr interessantes Zeitzeugnis wäre.

Was meint ihr?
Zuletzt geändert von Numister am Sa 13.03.21 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

Numister
Beiträge: 94
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von Numister » Sa 13.03.21 11:24

Münze stammt übrigens aus Deutschland.

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 406
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Ditzingen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von hegele » Sa 13.03.21 11:49

Aufgrund der Minuspunkte würde ich die Münze nicht kaufen, auch wenn sie selten ist.
Und wenn die Minusmerkmale nicht eindeutig sind und keine Klarheit da ist, wäre das für mich nochmal ein Punkt dagegen.
Wenn sie so selten ist, wird sie ja auch nicht wenig kosten, schon deshalb wäre ich vorsichtig.

Bei so einer seltenen Münze müsste es auch eine Provenienz geben, vielleicht lässt sich ja über diesen Weg etwas herausfinden.
hegele

Erst Ludwig
Beiträge: 158
Registriert: Do 28.10.04 23:30
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von Erst Ludwig » Sa 13.03.21 12:47

Hört sich für mich nach Belegstück und damit " Lückenfüller" an.
Mir persönlich würden schon weniger Minuspunkte ausreichen, um definitiv nein zu sagen.

Auch dein Posting zeugt ja von größeren Zweifeln.
Und bei Zweifeln gilt, Finger weg.

Letztlich wird es aber allein Deiner ureigenen Entscheidung überlassen bleiben, ob das Stück in deine Sammlung passt und Du längerfristig Freude daran haben könntest..........
Diese Entscheidung ist so individuell, wie Dein Sammelgebiet und die Intention dahinter.

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 129
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von friedberg » Sa 13.03.21 14:30

Hallo,

grundsätzlich strebe ich ebenfalls danach eine Münze in der bestmöglichen Erhaltung in der eigenen Sammlung
zu haben. Allerdings wird das ja nunmal durch diverse Gründe begrenzt. Erhaltung ist nicht alles.

Ich finde die Angaben eingangs einfach zu unvollständig um da eine pauschale Aussage treffen zu können.
Zitat: "zuletzt vor 10 Jahren auf einer Auktion angeboten", und davor ? 50 Jahre, 20 Jahre, jährlich ... .

Um es mal an einem eigenen Beispiel festzumachen. Ich würde mir einen Goldgulden von Burg Friedberg
in vergleichbarer Erhaltung wie eingangs beschrieben jederzeit in die Sammlung legen weil ich das Ding
aller Wahrscheinlichkeit nach kein zweites mal bekommen werde.
Das mag für andere ein völlig abgenudelter Luckenfüller sein aber für mich füllt es eben DIE Lücke aus.

Vielleicht wäre es möglich das Stück um das es geht mit einem Katalogzitat oder einer genauen Angabe
zu benennen damit die Mitleser sich ein differenziertes Bild machen können worum es genau geht.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13722
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1734 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.03.21 18:42

Hallo,

ich sehe das ähnlich wie Friedberg. Man bräuchte mehr Details.

Wenn es klar eine alte Beschädigung ist, also ein Zeugnis für das Beschneiden von Goldmünzen und die Münze an sich so selten ist, wäre ich bereit, die Münze zu kaufen, wenn der Mangel auch entsprechende Auswirkungen auf den Preis hat.

Sollte die Münze aber regelmäßig alle 5-10 Jahre auftauchen, und der Preis einer unbeschädigten nur geringfügig höher sein, würde ich ein besseres Stück abwarten.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 967
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von sigistenz » Sa 13.03.21 22:27

ich würde wohl Goldpreis bieten und zahlen.
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Numister
Beiträge: 94
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: KAUFEN? Oder lieber NICHT?

Beitrag von Numister » So 14.03.21 14:46

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für eure informativen Antworten. ich habe mich nunmehr entschlossen, die Münze nicht zu kaufen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sesterz kaufen
    von borgi1970 » Do 03.09.20 09:09 » in Römer
    21 Antworten
    1204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 14.09.20 11:16
  • Tetradrachme kaufen?
    von Hansa » Mi 10.02.21 13:30 » in Kelten
    11 Antworten
    498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
    Do 11.02.21 20:48
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    599 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29
  • Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen
    von antoninus1 » Fr 17.04.20 20:50 » in Sonstiges
    9 Antworten
    449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von weissmetall
    Do 18.03.21 13:02
  • Wo die ersten Münzen kaufen?
    von Caesaris » Di 04.08.20 20:46 » in Römer
    14 Antworten
    480 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mi 05.08.20 12:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erst Ludwig und 0 Gäste