unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Deutschland vor 1871
Chirurg
Beiträge: 122
Registriert: Mo 17.03.08 14:34
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 5 Mal

Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von Chirurg » Mo 12.04.21 19:25

Hallo Zusammen,

dieser einseitige Winzling entzieht sich hartnäckig der Bestimmung.
Eigentlich sollte es bei dem großen Zollernschild doch einfach sein, oder ?
Gewicht 0,63 g, Durchmesser 12 mm, einseitig.
Material Kupfer oder sehr geringhaltiges Silber.
Vom Stil her evtl. ein Kipperpfennig ?

Bin auf alle Antworten gespannt.

Liebe Grüße, Chirurg
Dateianhänge
Winzling 2.jpeg
Winzling 1.jpeg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 12.04.21 19:41

Der brandenburger Schild ist silbern und schwarz, hier sehe ich rot. Das wäre möglicherweise Castell; ich weiß aber nicht, ob es von denen Kipperpfennige gibt. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 904 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von TorWil » Di 13.04.21 12:28

Hallo,

Ist Waagrecht gestreift nicht heraldisch blau?

https://austria-forum.org/af/Wissenssam ... llgemeines

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 13.04.21 13:24

TorWil hat geschrieben:
Di 13.04.21 12:28
Hallo,

Ist Waagrecht gestreift nicht heraldisch blau?

https://austria-forum.org/af/Wissenssam ... llgemeines

Grüße

TorWil
Freilich, da war ich zu schnell. - Das gezeigte Stück hatte ich in dem Aktionskatalog Brandenburg in Franken von Künker gesucht und nicht gefunden. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 904 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von TorWil » Di 13.04.21 13:31

Blau-Silber => Baden?

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 13.04.21 14:28

TorWil hat geschrieben:
Di 13.04.21 13:31
Blau-Silber => Baden?
Baden ist gold von rot schräg geteilt. Und kein quadrierter Schild. - Im Moment vermute ich eine anonyme Heckenmünze als Urheber. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Rollentöter
Beiträge: 413
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von Rollentöter » Di 13.04.21 18:40

M.M.n. sind die Linien keine Farbangabe sondern Teilungen.

Ich würde den Wappenschild beschreiben als:
Geviert, 1,4 ledig (=einfarbig), 2,3 vielfach (oder mehrfach) geteilt.

Zuordnen kann ich das Wappen momentan aber nicht.
Gruß

Chirurg
Beiträge: 122
Registriert: Mo 17.03.08 14:34
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bitte um Bestimmung dieses Winzlings - Brandenburg ?

Beitrag von Chirurg » Do 15.04.21 21:42

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Scheint eine harte Nuß zu sein !

Grüße, Chirurg

Chirurg
Beiträge: 122
Registriert: Mo 17.03.08 14:34
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 5 Mal

unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von Chirurg » Mo 08.08.22 19:01

Liebe Münzexperten,

ich habe dieses kleine Münzlein aus Kupfer / Billon und kann es einfach nicht zuordnen.
Durchmesser 12 mm, Gewicht sehr gering (habe keine geeignete Waage).
Das Wappen erinnert mich an Hohenzollern / Brandenburg ??
Die Rückseite ist völlig unkenntlich bzw. war es eine einseitige Münze.

Wer hat eine Idee ?
Dateianhänge
Münze vorn.jpeg
Münze hinten.jpeg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 904 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von TorWil » Di 09.08.22 08:23

Zweiter Versuch?
viewtopic.php?f=51&t=63251&p=534644&hil ... ht#p534644

Ich habe leider bis heute nichts passendes gefunden.

Grüße

TW

Chirurg
Beiträge: 122
Registriert: Mo 17.03.08 14:34
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von Chirurg » Di 09.08.22 09:58

Aah, verdammt. Die Hitze scheint mein Gehirn auszutrocknen.
Ich hatte ganz vergessen, dass ich diese Münze schon mal im Forum vorgestellt hatte.
Danke für den Hinweis.

Viele Grüße,

Chirurg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2025
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von Erdnussbier » Di 09.08.22 12:39

Oh die ist mir noch gar nicht aufgefallen.

Ich versuche mich die tage auch mal, macht ja doppelt Spass wenn man schon im Voraus weiss dass es schwieirig wird.

Gruesse Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16788
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1623 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von Numis-Student » Di 09.08.22 13:02

Chirurg hat geschrieben:
Di 09.08.22 09:58
Aah, verdammt. Die Hitze scheint mein Gehirn auszutrocknen.
Ich hatte ganz vergessen, dass ich diese Münze schon mal im Forum vorgestellt hatte.
Danke für den Hinweis.

Viele Grüße,

Chirurg
Macht ja nichts, wäre mir auch nicht aufgefallen.

Ich habe nun Beiträge zusammengefasst...

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Rollentöter
Beiträge: 413
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von Rollentöter » Di 09.08.22 18:16

Jetzt hab ich vermutlich das Wappen gefunden.

Jägerndorf, Schlesien um 1590.
In späteren Jahren wurden die ledigen und die gestreiften Felder auch öfter getauscht.

Hoffe nur, das das Wappen auch auf Münzen verewigt würde.
Gruß

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1132
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 904 Mal

Re: unbekannte Münze - wer kann helfen ?

Beitrag von TorWil » Di 09.08.22 20:17

Hallo,

Jägerdorf wäre dann auch das Hohenzollern-Wappen von Brandenburg-Ansbach.
Wenn man die heraldische Schrafur ausser acht lässt wäre wieder alles aus dem Hohenzollern-Gebieten wieder möglich.
Da hatte ich mir aber auch schon einen Wolf gesucht und bisher nichts gefunden.

Grüße

TW

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Münze, kann mir jemand helfen?
    von cptsnifflz » » in Römer
    4 Antworten
    288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Osmanische Münze - wer kann mir helfen
    von Raymond » » in Sonstige
    5 Antworten
    447 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Wer kann helfen? Was ist das für eine Münze?
    von MaddyM6 » » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    196 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MaddyM6
  • Mir unbekannte Münze
    von Taylor28 » » in Byzanz
    3 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Taylor28
  • Unbekannte Münze
    von Kiste » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    556 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast