Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Mi 03.11.21 20:22

Ich beschäftige mich gerade mit einem Medaillon des Antoninus Pius.
Im Buch "Römische Medaillons II Antoninus Pius" ist es als Nummer 131.4 mit einer leider schlechten Abbildung aufgeführt.

Das Medaillon stammt aus dem Katalog Schulman (NY) 18.-19.3.1960, Nr. 4587.

Im Internet konnte ich den Katalog online nicht finden.
Hat jemand zufällig diesen Katalog und die Losbeschreibung des Medaillons? Eher ned, oder :roll:
med_rv.JPG
med_av.JPG
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3635
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von shanxi » Mi 03.11.21 20:34

Mit dem Katalog kann ich nicht dienen.

Ein ähnliches Stück wurde 2017 als Medaillon aus dem 15-19ten Jahrhundert verkauft, mit dem Hinweis, dass die Rückseite von einem originalen Medaillon des Verus stammt.

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... us%20medal

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Mi 03.11.21 21:38

Ja, ich habe so ziemlich alle Abbildungen im Internet recherchiert. Das Medaillon des Lucius Verus gibt es als antikes Original und als leicht abgeänderten Paduaner (Ceres überreicht Blüte statt Olivenzweig), aber da ist Roma sitzend abgebildet. Auf dem Pius-Medaillon ist der Kaiser abgebildet und Ceres überreicht Ährenbündel. Auch das gibt es als antikes Original, das Mittag in den Katalog aufgenommen hat (Gnecchi II, 11, 19)
Es gibt auch einen Paduaner mit Pius und Roma, aber anderer Büste.
Aber, wie gesagt, bei Mittag sehen wir Pius vorne und Pius hinten.

Ich vermute, dass Verus das Pius-Medaillon als Vorbild nahm und abwandelte (Roma statt Kaiser).
Später wurde das zum Vorbild für den Paduaner.
Und irgendwann wurde in einer Auktionsbeschreibung das Pius-Medaillon nicht als Original erkannt und fälschlich mit dem Verus-Paduaner in Verbindung gebracht, wobei nicht auf den sitzenden Kaiser geachtet wurde.
Daher interessiert mich die Beschreibung bei Schulman.

Das Schulman-Medaillon bei Mittag ist das Medaillon bei Leo Hamburger 27.05.1929, Nr. 1104 (habe ich bis jetzt verschwiegen :wink: )
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/digli ... 05_27/0102

Und ich habe kürzlich dieses Medaillon ersteigert. Laut Beschreibung "possibly" ein Paduaner "loosely copied" nach einem Medaillon des Verus. Also wieder der falsche Zusammenhang.

Ich bin mir sicher, dass mein Medaillon das Stück von Mittag und Schulman und Leo Hamburger ist, und jetzt nach 61 Jahren wieder versteigert wurde. Es gibt einige charakteristische Defekte, wie z.B. den Oberflächenriss zwischen Pius und Viktoria, die das zeigen. Interessant ist, wie unterschiedlich die Abbildungen bei Hamburger und Schulman sind. Das liegt an der Aufnahmemethode und Reproduktionstechnik und vielleicht daran, dass das Medaillon zwischen den Auktionen bearbeitet worden sein könnte.
Interessant wäre, ob bekannt ist, woher Hamburger das Medaillon hatte. Gibt es vielleicht ein noch älteres Vorkommen?

Medaillon 40 mm (152/153 n. Chr.)
Av.: ANTONINVS AVG PIVS PP TR P XVI bel.Büste mit Aegis nach rechts
Rv.: Im Abschnitt COS IIII Antoninus sitzt auf Sella Curulis n.l., hinter ihm steht Victoria, die ihn bekränzt, links vor ihm Ceres, die ihm ein Ährenbündel überreicht
Gnecchi II, 11,19 (ohne Aegis beschrieben)
Mittag 131.4 = Schulman 18./19.3.1960 = Leo Hamburger 27.5.1929 Nr. 1104
31,11 g
Dateianhänge
Hamburger 1929.jpg
Med_Pius.jpg
Zuletzt geändert von antoninus1 am Mi 03.11.21 22:30, insgesamt 4-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 03.11.21 21:45

Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Mi 03.11.21 21:56

Danke schön.

Ja, wirklich danke :) Ich hab´s nicht geschafft, den Katalog online zu finden.
Aber ich sehe, die Beschreibung ist kurz und bündig gehalten. Ist ja auch nur ein sehr seltenes Medaillon :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 03.11.21 22:04

Hier noch die Ablichtung aus dem Katalog

2.jpg
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Mi 03.11.21 22:24

Danke nochmals.
Ich habe mir den Katalog heruntergeladen.

Interessant die Schätzungen: das Medaillon 200 USD, eine prima erhaltene Tetradrachme der Zenobia 150 USD und eine auch sehr schöne Didrachme des Domitius Domitianus 100 USD.
Die Zenobia, die hätte ich gerne :)
Gruß,
antoninus1

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von Altamura2 » Do 04.11.21 08:25

antoninus1 hat geschrieben:
Mi 03.11.21 21:38
... Interessant ist, wie unterschiedlich die Abbildungen bei Hamburger und Schulman sind. Das liegt an der Aufnahmemethode und Reproduktionstechnik ...
In früheren Zeiten hat man nicht die Münzen selbst fotografiert, sondern Gipsabgüsse davon, die eigens angefertigt wurden. Dabei verschwinden dann natürlich auch sämtliche Farbeffekte. Auch die Randbereiche des Medaillons sehen auf dem Hamburger-Bild leicht zugeschmiert aus, auf Deinem Bild etwas zernagter :D .

Ich vermute mal, dass für die Hamburger-Auktion Gipsabgüsse verwendet wurden und dies die leichten Unterschiede erklärt.

Das Teil ist aber wirklich schön :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Do 04.11.21 14:10

Danke :)

Bei Hamburger ist mir aufgefallen, dass die Abbildungen "Lichtdrucktafeln" sind. Da dachte ich, dass tatsächlich die originalen Münzen abgebildet sind, nicht Gipse. Lichtdrucke sollen ja hervorragende Abbildungen liefern, was mir aber hier nicht so vorkommt. Ich dachte auch, dass hier Gipse abgebildet sind.
Gruß,
antoninus1

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von Altamura2 » Do 04.11.21 16:16

antoninus1 hat geschrieben:
Do 04.11.21 14:10
... Bei Hamburger ist mir aufgefallen, dass die Abbildungen "Lichtdrucktafeln" sind. ...
Lichtdruck ist nur das Verfahren, wie das Bild aufs Papier kommt, wie es entsteht, hat damit nichts zu tun:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtdruck_(Druck)
antoninus1 hat geschrieben:
Do 04.11.21 14:10
... Lichtdrucke sollen ja hervorragende Abbildungen liefern ...
Tun sie auch. Ich bin beispielsweise immer wieder erstaunt, welch gestochen scharfe Fotografien man in Ausgrabungsberichten aus der Zeit der Jahrhundertwende findet (die vom 19. zum 20. :D ). Von der fehlenden Farbe abgesehen sind die teilweise deutlich besser als heutige Offsetdrucke.
antoninus1 hat geschrieben:
Do 04.11.21 14:10
... was mir aber hier nicht so vorkommt. ...
Der Druck kann nicht besser sein, als die gedruckte Fotografie :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4275
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von antoninus1 » Do 04.11.21 16:46

Da habe ich Lichtdruck falsch verstanden. Natürlich muss eine Fotografie vorausgehen und dann kann natürlich auch wieder ein Gips das Objekt sein.

Übrigens ist in der Auktion Hamburger die Sammlung Geheimrat Dr. (Richard) von Kaufmann (gest. 1908) versteigert worden. Der war ein großer Kunstsammler und Mäzen (er besaß unter anderem Bruegels Schlaraffenland).
https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_von_Kaufmann

Dem Berliner Münzkabinett hat er auch Münzen gestiftet, z.B. diesen wunderbaren Republikdenar:
https://ikmk.smb.museum/object?lang=de& ... 97&view=rs

Gut, dass er das Medaillon nicht gestiftet hat :) Jetzt wäre interessant zu wissen, wo der Geheimrat das Medaillon erworben hatte.
Zuletzt geändert von antoninus1 am Do 04.11.21 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

andi89
Beiträge: 1182
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Medaillon des Antoninus Pius: Katalog gesucht

Beitrag von andi89 » Do 04.11.21 20:53

Ein wunderbares Medaillon mit einer beeindruckenden Provinienz. Nochmals Glückwunsch.

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wirklich Antoninus Pius?
    von SantAgazio » Mi 17.11.21 18:04 » in Römer
    4 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von SantAgazio
    Mi 17.11.21 20:49
  • As des Antoninus Pius Rv. VOTA VIGENNALIA
    von Tinapatina » Do 14.10.21 14:21 » in Römer
    9 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gallienvs
    Do 14.10.21 23:34
  • Antoninus Pius – mit oder ohne Patina?
    von Petronius » Fr 24.07.20 13:31 » in Römer
    7 Antworten
    544 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Sa 25.07.20 16:24
  • Grottiges Medaillon
    von jschmit » Di 16.11.21 20:21 » in Römer
    15 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
    Do 18.11.21 01:34
  • Abguss eines römischen Medaillon?
    von Fortuna » Mi 30.06.21 13:43 » in Römer
    6 Antworten
    329 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mi 30.06.21 15:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste