Münzen - Fotographieren

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5342
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 568 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Zwerg » Mi 17.11.21 21:49

Gefaltete Papierschnitze - ist aber ganz selten notwendig
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 979
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1165 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Timestheus » Do 18.11.21 18:28

Mein Makro Objektiv ist gekommen - schon mal ganz andere Nähe zum Objekt - und ganz andere / bessere Tiefenschärfe. Also soweit ich das nach rund 120 Bilder sagen kann (wovon 119 nichts geworden sind).

Merke: ohne Stativ mit Ausleger oder sonstiger Halterung geht gar nichts! Ich dachte ich habe eine ruhige Hand... aber die Hand zittert und vor allem der Oberkörper schwankt wie ein Fass in einem wilden Fluss. So wird das nix. Muss auf den Ausleger warten.

Die schwarze Unterlagen sind auch noch nicht gekommen. Dachte ich kann ein schwarzes Mikrofasertuch nehmen. Nehmen kann man es schon - aber das Freistellen sieht dann etwas komisch aus. Auf jedenfalls habe ich keine Lust die rund 3 Millionen schwarzen Punkte die beim Freistellen übrig geblieben sind von Hand weg zu klicken.

Warte nun also auf den Ausleger und die schwarze Unterlage :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5485
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von mike h » Do 18.11.21 22:25

Timestheus hat geschrieben:
Do 18.11.21 18:28


Merke: ohne Stativ mit Ausleger oder sonstiger Halterung geht gar nichts! Ich dachte ich habe eine ruhige Hand... aber die Hand zittert und vor allem der Oberkörper schwankt wie ein Fass in einem wilden Fluss. So wird das nix. Muss auf den Ausleger warten.
Stell doch mal die Lichtempfindlichkeit (ISO) anders ein. Ein höherer ISO Wert (beispielsweise 1600) sorgt für kürzere Belichtungszeit.
Ich mach alle meine Fotos aus der Hand.
Und als Hintergrund würde ich keinesfalls schwarz nehmen, sondern Einheitsgrau.
Kamp0005.005AR01.jpg
Kamp0035.199AR02.jpg
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 979
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1165 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Timestheus » Do 18.11.21 23:04

Ok, habe bis jetzt nur mit Blende und Zeit gearbeitet mit dem Makro. Taste mich langsam voran :) ... ISO haue ich morgen mal höher. Bei der Größe dürfte die Körnung auch nicht das Problem sein.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

hjk
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von hjk » Do 18.11.21 23:41

Vielleicht könntest Du auch noch folgende Möglichkeiten in Erwägung ziehen:
  • ISO würde ich nicht so hoch einstellen, da das Bild dann gerne mal ein bisschen körniger wird
  • das Makro-Objektiv würde ich mal mit verschiedenen Blendeneinstellunge durchtesten. Normalerweise heißt es ja, dass "je höher die Blende - desto höher die Schärfentiefe". Ich habe aber festgestellt, dass mein Makro bei Blende 8 bessere Bilder liefert als bei Blende 16
  • womöglich könntest Du auch drüber nachdenken, Dir ein eigenes festes "Stativ" zu bauen. Ich habe das gemacht, weil ich sicherstellen wollte, dass meine Aufnahmen alle aus derselben Höhe aufgenommen werden. Ich fand es nämlich einigermaßen blöde, wenn ein Denar genauso groß abgebildet wird wie ein Sesterz (oder inzwischen eher: ein Tetartemorion wie eine Tetradrachme). Und "Freihand" gibt's ja gar keinen Vergleich :wink:
  • ... und eine Ringleuchte mit Tageslischtspektrum ist auch nicht sooo verkehrt - und gar nicht sooo teuer
Das eigentliche Vergnügen beginnt ja dann bei der Nachbearbeitung (z.B. Freistellen - wobei ich ja einen weißen Hintergrund bevorzuge!, ggf. Weißabgleich, Korrektur der Farbsättigung usw. usw.)

Viel Spaß beim Testen und Lernen
hjk :D

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5342
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 568 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Zwerg » Fr 19.11.21 00:15

Bis auf die Ringleuchte geh ich mit Allem konform.
Dies mag bei Antiken, MA und im Talerbereich noch funktionieren, aber bei modernen, spiegelnden Münzen gibt es keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Ich nehme noch eine Konvertierung auf 1:1 vor, für mögliche Veröffentlichung im Druck.
Das ist abhängig vom Objektiv und der Entfernung zum Objekt.
Für einen Winzling gehe ich doch näher an die Münze als bei einer 5-cm-Medaille, aber diese Einstellungen sind genormt und auf der Säule ablesbar.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5485
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von mike h » Fr 19.11.21 10:52

Mit der Aussage zur Ringleuchte stimme ich überein.
Hab ich auch probiert... die Ringleuchte drückt die Münze platt.

Das gibt keine schönen Bilder.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Perinawa » So 21.11.21 10:01

Wer ist denn hier fit in GIMP, bitte? :D

Ich habe bisher nicht herausfinden können, wie ich aus zwei Bildern eines mache.

Bei meinem alten Programm gehe ich wie folgt vor:

1. Bild 1 und 2 zuschneiden
2. Bild 1 "erweitern"
3. Bild 2 "maskieren", anschliessend "Objekt von Maske erstellen"
4. Bild 2 bei gedrückter Maustaste in Bild 1 ziehen
5. Bild 2 am neuen Ort ausrichten und evtl. vergrössern/verkleinern
6. Fertig!

Bei GIMP finde ich diese Funktionen leider nicht.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5485
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von mike h » So 21.11.21 10:50

Ich mach das immer so:

1.) Beide Bilder zuschneiden
2.) Beide Bilder scalieren (Bild / Bild scalieren)... im Menue jeweils die gleiche BILDHÖHE festlegen (beispielsweise 500 Pixel), zwischenspeichern.
3.) Dann im Dateimanager bei beiden Bildern die Bildbreite nachschauen (rechte Maustaste, Eigenschaften, Bild), addieren
4.) Im Dateimenue von Gimp / Neu eine neue, leere Datei erstellen, Breite festlegen auf die Summe der Einzelbilder (oder ein/zwei Pixel kleiner), Höhe festlegen auf die Bildhöhe plus 50 Pixel (Für den Text der Münzbeschreibung)
5.) Einzelbilder kopieren, einfügen, ausrichten.
6.) Beschreibungstext unter das Bild setzen
7.) Datei exportieren in gewünschtes Dateiformat (jpg) und dann mit der Bildqualität so weit runtergehen, das man im Dateimanager als Eigenschaft die gewünschte Bildgröße (150kB) findet. Manchmal muss man mehrmals versuchen.

Nach ein paar Versuchen geht das Ratz-Fatz.
Kamp0075.014.1AR01.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Perinawa » So 21.11.21 10:52

Super, das probiere ich heute dann mal aus.

Herzlichen Dank!
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5485
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 438 Mal
Danksagung erhalten: 828 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von mike h » So 21.11.21 10:53

Bitte um Erfolgsmeldung 8)
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4363
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von antoninus1 » So 21.11.21 10:58

Ich benutze noch Paintshop Pro, das der Vorgänger von GIMP war.
Da nutze ich die Funktion "Auswahlwerkzeug", da kann man mit dem Cursor einen Bereich im Bild auswählen. Ich wähle das ganze Bild 1 (Vorderseite der Münze) aus. Ich erzeuge ein neues Bild in doppelter Größe von 1 und füge mit Copy/Paste (oder Control C und Control E) den Ausschnitt ein. Das wiederhole ich mit Bild 2.
Vielleicht gibts das bei GIMP noch?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4363
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von antoninus1 » So 21.11.21 11:00

Ach, mike h war schneller und detaillierter :)
Zuletzt geändert von antoninus1 am So 21.11.21 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Perinawa » So 21.11.21 11:59

mike h hat geschrieben:
So 21.11.21 10:53
Bitte um Erfolgsmeldung
Ehrensache! :wink:

Klappt schon mal prima mit euerer Anleitung. Nicht ganz so komfortabel wie mein alter Picture Publisher, aber ich denke, das ist Gewohnheitssache.

Unbenannt.jpg
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5342
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 568 Mal

Re: Münzen - Fotographieren

Beitrag von Zwerg » So 21.11.21 12:08

Ich würde beide Seiten vorher freistellen, dann hast Du beim Hintergrund immer freie Hand.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bunte Münzen
    74 Antworten
    4064 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
    So 26.12.21 01:18
  • Plexiglashalter für Münzen
    4 Antworten
    128 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasM
    Mo 13.12.21 18:05
  • MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?
    4 Antworten
    856 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 29.01.21 16:43
  • Antike Münzen in Nünzboxen mit Schaumstoff?
    4 Antworten
    80 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Timestheus
    Do 23.12.21 22:31
  • Gaedechens, hamburgische Münzen und Medaillen
    von Numis-Student » Mi 31.03.21 07:03 » in Literatur
    3 Antworten
    417 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.09.21 07:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste