Reinigungsübungen

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

cmetzner
Beiträge: 354
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von cmetzner » Mo 04.01.21 00:28

Im US Forum, in diesem thread https://www.cointalk.com/threads/philip ... ed.372695/

empfiehlt man zur Reinigung von Bronzen und ich zitiere: " in succession, Sodium Hydroxide, Vinegar, and Sodium Thiosulfate".

Habe diesen Antoninus Pius As und es stört mich schon lange der grüne Belag auf dem Avers. Der Revers ist in Ordnung, deshalb frage ich mich ob eine Reinigung etwa auch den Revers verändern würde. Der Belag am Avers ist fest, also kein grünes Puder.

Was meint ihr, würdet ihr die Münze einfach so lassen oder eine Reinigung mit dem angegebenen Chemikalien versuchen?

25 x 26 mm, 10,822 g
Rom, 151 - 152 AD
RIC III Antoninus Pius 900a; Cohen 729;

Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XV belorbeerter Kopf Antoninus Pius r.
Rv.: SALVS AVG Salus mit Patera und Zepter steht links vor Schlangenaltar, S - C in ex. COS IIII
#426-Vs-klein.jpg
#426-Rs-klein.jpg
Dankbare Grüße für eure Meinung :)
Christiane

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 00:41

Hallo Christiane

für mich sieht das aus, wie Schuhcreme über Beläge und Dreck.
Chemikalien sind bei Bronze m.E. IMMER die schlechteste Wahl.

Chemie kommt bei mir bei Bronzen immer erst dann zum Einsatz, wenn nach einer mechanischen Reinigung kein einigermaßen ansehnliches Bild herauskommt.

Ich würde zuerst mal testen, ob das schwarze Patina oder Schuhcreme ist.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Georg5
Beiträge: 383
Registriert: Mi 02.12.20 21:44
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Georg5 » Mo 04.01.21 09:26

cmetzner hat geschrieben:
Mo 04.01.21 00:28
Im US Forum, in diesem thread https://www.cointalk.com/threads/philip ... ed.372695/

empfiehlt man zur Reinigung von Bronzen und ich zitiere: " in succession, Sodium Hydroxide, Vinegar, and Sodium Thiosulfate".

Christiane
Guten Tag!
Es scheint mir, dass es keine Logik in dieser speziellen Reihenfolge gibt. Er hat einfach alles ausprobiert, was da war. :D
Dies sind verfügbare Substanzen, die entweder in einem Baumarkt oder in einem Fotogeschäft gekauft werden können.
Mit freundlichen Grüßen,
Georg
Mollit viros otium

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 09:45

Ausserdem sollte man Silber / Billon nicht mit Kupfer /Bronze gleichsetzen.

Sonst sieht der Salus anschließend so aus:
Kamp0035.234AR03.jpg
Aber die Farben bei dem o. g. A.P. irritieren mich sowieso.
Das müsste doch ein As sein... also rot - braun. Es sieht aber silbern aus.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 1237
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Mo 04.01.21 10:02

mike h hat geschrieben:
Mo 04.01.21 09:45
Aber die Farben bei dem o. g. A.P. irritieren mich sowieso.
Das müsste doch ein As sein... also rot - braun. Es sieht aber silbern aus.
Ich glaube, das täuscht, und es liegt am Weißabgleich der Kamera bzw. bei der Bildbearbeitung.

Die Vorderseite ist so beschädigt, dass eine Reinigung absolut keinen Gewinn bringt. Evtl. bekommt man den grünen Belag mit BTA weg?

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 10:06

Das könnte ich nur dann beurteilen, wenn ich das Teil unter dem Mikroskop liegen hätte.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10630
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Mo 04.01.21 11:07

Perinawa hat geschrieben: Evtl. bekommt man den grünen Belag mit BTA weg?
BTA macht grünen belag aus hellgrüner bronzepest, aber entfernt nichts! :)

grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 11:28

Erfreulicherweise ist nicht alles so kaputt gegangen, wie die Legende.
Aber vielleicht hat das auch am Kaffeeentzug gelegen.
Kamp0012.026Avn034.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10630
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von beachcomber » Mo 04.01.21 17:56

mit sand war sie besser....
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 18:05

Ich sammel aber keine Bodenproben aus dem römischen Reich :wink:

Aber das Stück sehe ich dann als Grund an, nach einem besseren zu suchen.

Ich muss mich ja noch (hoffentlich) 20 Jahre lang beschäftigen
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3160
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von shanxi » Mo 04.01.21 18:21

beachcomber hat geschrieben:
Mo 04.01.21 17:56
mit sand war sie besser....
grüsse
frank
Jein. Da sind jetzt schon einige Details sichtbar die vorher bedeckt waren.

Allerdings bietet eine Sandpatina die wunderbare Möglichkeit der teilweisen Reinigung.
Man kann Details freilegen und doch den meisten Sand und damit den schönen Kontrast belassen. Da muss man natürlich aufpassen, dass es nicht künstlich aussieht (komplett schwarzer Kopf in weißem Sand oder so). Also immer mit Geschmack und so wenig wie möglich.

z.B.: Diese Münze war fast komplett mit Sand bedeckt. Der Perlkreis und die Mähne waren nicht zu sehen. Und mit mehr Reinigungserfahrung als ich sie habe wäre das sicher noch besser gegangen.
Dateianhänge
Pontus_01.jpg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 04.01.21 18:43

So einen hab ich ja schon lange...
Kamp0012.026AR02.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

cmetzner
Beiträge: 354
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von cmetzner » Di 05.01.21 22:14

mike h hat geschrieben:
Mo 04.01.21 09:45
Aber die Farben bei dem o. g. A.P. irritieren mich sowieso.
Das müsste doch ein As sein... also rot - braun. Es sieht aber silbern aus.
in der Hand ist es nicht silbern, es ist die (meine) Belichtung. 8O

Die Teile die am Bild silbern scheinen, sind braun, dasselbe braun wie am Revers zu sehen ist.

Viele Grüsse
Christiane

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 05.01.21 22:57

Ok...
Mit der Farbdarstellung hab ich auch lange zu kämpfen gehabt, bevor es einigermaßen funktionierte.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5188
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mi 06.01.21 13:31

Das Wetter ist mal wieder so trüb und dunkel,

Es macht gar keinen Spass aus dem Fenster zu schauen.

Dann schaue ich halt noch ein wenig durch mein Mikroskop....
Kamp0012.026Rvn034.jpg
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste