MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 21.11.21 10:42

Salve Römer,

meinen liebsten Thread möchte ich mal wieder etwas Leben einhauchen.
Auch wenn meine nächste Präsentation für die meisten wie der "Sack voll Reis der umkippt " interessiert. Aber ich hoffe es gibt noch einige weitere Philippus - Sammler die vielleicht mitlesen....

Diese Münze habe ich schon seit 4 Jahren in meiner Sammlung, aber irgendwie vergessen mal zu bearbeiten.
Die Besonderheit an diesem Stück zeigt sich nur wenn man in den RIC oder Sear schaut.

Hier findet man immer die Beschreibung "...Philip II. is accompanied by soldier, holding spear".

Auf dieser Münze kann man die Person im Hintergrund deutlich ohne Helm und mit Bart sehen. Ich halte diese Person für Philippus I. mit Zepter oder Speer. Leider kann man den unteren Teil des Stabs nicht genau erkennen.

Somit würde ich eher zur Beschreibung " ... Philip II. is accompanied by his father (Philip I.), holding sceptre or spear" tendieren.

Philippus II.

Av. MIVL PHILIPPVS CAES
Radiate and draped bust right
Rv. PRINCIPI IVVENT
Philipp II. in military dress, standing right , hold globe und spear, but Philip II. is accompanied by his father (Philip I.), holding sceptre or spear
RIC 217 3,05g Rom
RIC 217(2)(NF).jpg
Variante I.

Av. MIVL PHILIPPVS CAES
Radiate and draped bust right
Rv. PRINCIPI IVVENT
Philipp II. standing right , hold globe und spear, in background standing a solidier and holds a spear
RIC 217 4,48g Rom
RIC 217(NF).jpg
Variante II.

Av. MIVL PHILIPPVS CAES
Radiate and draped bust right
Rv. PRINCIPI IVVENT
Philipp II. standing right , hold globe und spear, in background standing a solidier
RIC 217(v) 4,49g Rom R
RIC 217(a)(NF).jpg
Vaiante III.

Av. MIVL PHILIPPVS CAES
Radiate and draped bust right
Rv. PRINCIPI IVVENT
Philipp II. standing right , hold spear und gladius, in background standing a solidier
RIC 217(v2) 4,43g Rom R
RIC 217(b)(NF).jpg
Priscus
Zuletzt geändert von Priscus am So 21.11.21 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » So 21.11.21 10:49

Priscus hat geschrieben:
So 21.11.21 10:42

Hier findet man immer die Beschreibung "...Philip II. is accompanied by soldier, holding spear".

Auf dieser Münze kann man die Person im Hintergrund deutlich ohne Helm und mit Bart sehen. Ich halte diese Person für Philippus I. mit Zepter oder Speer. Leider kann man den unteren Teil des Stabs nicht genau erkennen.

Somit würde ich eher zur Beschreibung " ... Philip II. is accompanied by his father (Philip I.), holding sceptre or spear" tendieren.
Sehr schöne Münzen 👍

Dass die Person im Hintergrund der Kaiser sein könnte darf aber ausgeschlossen werden - er ist barhäuptig und trägt keinen Lorbeerkranz!
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14686
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3145 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Numis-Student » So 21.11.21 10:51

Hallo,

der "Rauschebart" sieht ja eher nach einem Pupienus, Pertinax oder einem dieser starken Bartträger aus... ;-)

Kann das auch ein Stempelausbruch sein, der an dieser Stelle diesen optischen Eindruck erweckt ?

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 505
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Timestheus » So 21.11.21 10:55

Ich habe ein anderes Sammelgebiet, aber dennoch ist kein Sack Reis hier umgefallen. Mich interessieren solche Präsentationen und daher ein Daumen hoch von meiner Seite. Und freue mich auf weitere dieser Münzen…
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 21.11.21 11:16

Numis-Student hat geschrieben:
So 21.11.21 10:51
Hallo,

der "Rauschebart" sieht ja eher nach einem Pupienus, Pertinax oder einem dieser starken Bartträger aus... ;-)

Kann das auch ein Stempelausbruch sein, der an dieser Stelle diesen optischen Eindruck erweckt ?

Schöne Grüße
MR
Es sieht mir nicht nach einem Stempelausbruch aus.
RIC 217(v) Detail.jpg
Lucius Aelius hat geschrieben:
So 21.11.21 10:49
Sehr schöne Münzen 👍

Dass die Person im Hintergrund der Kaiser sein könnte darf aber ausgeschlossen werden - er ist barhäuptig und trägt keinen Lorbeerkranz!
Das kann ich leider nicht entkräften, eine Darstellung mit Legionär sollte doch evtl. mit Helm sein oder ?

Wenn es allerdings kein Speer, sondern ein Zepter ist ? Natürlich kann es auch eine Verstopfung im Stempel sein.
RIC 217(v) Detail 2.jpg
Zuletzt geändert von Priscus am So 21.11.21 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » So 21.11.21 11:20

Nein, es besteht keine Helmpflicht, vgl. CARACALLA, Profectio-Typ Kaiser mit Legionär, der ist auch barhäuptig
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 21.11.21 11:21

Du warst zu schnell - ich hab noch ein Detailbild vom Speer/Zepter gemacht.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » So 21.11.21 11:29

Dass ein Stück unten fehlt sollte ganz sicher einer Verstopfung des Stempel geschuldet sein.
Der Soldat dürfte prinzipiell kein Zepter tragen. Das Zepter ist ein Herrschaftssymbol. Ich finde, dass wäre unvereinbar gegenüber dem Caesar, der nur einen Speer trägt.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 28.11.21 09:30

Salve,

diesen sehr seltene Antoninian aus Antioch habe ich in den letzten Tagen erhalten.

Philippus II.

Obv. IMP M IVL PHILIPPVS AVG
radiate, draped and cuirassed bust right,
seen from rear
Rev. PM TRP III COS PP
Felicitas standing half-left, holding caduceus with right hand and cornucopia in left arm
RIC - RSC - RCV –
Bland - ,Òvàri 25B, 4,58g
Ex. Dara Antiques Museum E-Auction 3 Nr. 560 07.11.2021
RIC - Bland- Òvàri25B(NF).jpg
Das Reveres ist Stempelgleich mit dem Stück für Philippus I. in der Sammlung Thibaut Marchal.

Das besondere an diesem Stück ist die Umschrift mit dem Titel TRP III für das Jahr 246 n. Chr..

Da die Münzstätte in Antiochia erst ab 247 n. Chr. seine Produktion wieder aufgenommen hat, scheint dies

a) ein sehr frühes Stück 246/247 n. Chr zu sein
b ) evtl. ein Prototyp für die weitere Produktion ( Hypothese )
c ) ein Fehler des Stempelschneiders zu sein , evtl. beim kopieren der Rückseite aus der Serie von der Münzstätte Rom ( Philippus I. PM TRP III COS PP vorhanden)

Priscus

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10530
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Homer J. Simpson » So 28.11.21 12:10

Siehst Du, auf der Auktion habe ich auch eingekauft, aber das ist völlig an mir vorbeigegangen. Glückwunsch an den Spezialisten!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 28.11.21 13:06

Vielen Dank ! Ich bin froh das nicht zu viele Interessenten es für das Stück gegeben hat :)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Lucius Aelius » So 28.11.21 14:23

Glückwunsch zu diesem interessanten Stück 👍
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 505
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Timestheus » So 28.11.21 14:26

Priscus hat geschrieben:
So 28.11.21 09:30
diesen sehr seltene Antoninian aus Antioch habe ich in den letzten Tagen erhalten.
Porträt schön fein erhalten - Rückseite natürlich super. Die Details die da alle sichtbar sind. Da ist nichts platt / abgewetzt. Herrlich. Glückwunsch.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 879
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von Priscus » So 28.11.21 16:09

Timestheus hat geschrieben:
So 28.11.21 14:26
Priscus hat geschrieben:
So 28.11.21 09:30
diesen sehr seltene Antoninian aus Antioch habe ich in den letzten Tagen erhalten.
Porträt schön fein erhalten - Rückseite natürlich super. Die Details die da alle sichtbar sind. Da ist nichts platt / abgewetzt. Herrlich. Glückwunsch.
Es ist wirklich nicht das schlechteste , wobei das Revers eine leichte Prägeschwäche hat.

Bei diesem sieht man die Details noch besser

https://www.forumancientcoins.com/galle ... ?pid=91647

Priscus

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2937
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: MÜNZEN der Familie PHILIPPUS Arabs 244-249 n.Chr.

Beitrag von drakenumi1 » So 28.11.21 19:38

Hallo, Priscus,
h
habe mit Interesse die Vorstellung Deines Philippus mit Felicitas zur Kenntnis genommen und, weil mir bekannt,auch mit meinem Sammlungsexemplar verglichen: - Die gleiche Prägung, also auch mit P M TRP III. Damit auch eine kleine Seltenheiteit (Rarität?)
Die Kontrolle meines Seaby weist aus: RSC124 / (RIC 3). Deren Beschreibung ist deckungsgleich mit unseren Münzen! Der Preis im Seaby weist mit 2,50 engl. Pfund in vergleichbarer Erhaltung das niedrigste Niveveau aller Philippus- Antoninis auf - Frage: Seltenheit??
Mglweise habe ich etwas übersehen .... bitte bring(t) mich auf den richtigen Pfad....

Danke sagt drake
Dateianhänge
2. Exemplar Ant. Philippus I. C. 124 Av. IMP M IVL PHILIPPVS AVG..jpg
2. Exemplar Ant. Philippus I. C. 124 Rv. PM TR P III COS PP. Felicitas li. stehd..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Philippus Aug Sesterz/Fälschung?
    von Inko Gnito » Do 11.11.21 19:10 » in Römer
    6 Antworten
    260 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Do 11.11.21 20:31
  • Leichter Sesterz - Philippus I
    von lasta » So 16.05.21 15:10 » in Römer
    5 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Mo 17.05.21 14:54
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1913 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen Bestimmung
    von MB1986 » So 22.03.20 17:52 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MB1986
    So 22.03.20 18:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste