Merkwürdiger Denar ohne Namen

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Chevaulier
Beiträge: 86
Registriert: Do 03.10.13 12:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Chevaulier » Di 26.09.23 09:27

Guten Morgen,

dieser Denar befindet sich seit langen Jahren in meinem Besitz und hat noch immer keinen Namen.
Da das Mittelalter alles ist, nur nicht mein Fachgebiet, komme ich absolut nicht weiter.
Da mir das Stück auch rein optisch auch vom Gesamtbild her absolut nichts sagt, hoffe ich bei euch Hilfe zu finden.
Da die Umschriften recht gut erkennbar sind, habe ich Hoffnung das da was zu machen ist.

Er stammt vom nördlichen Rande des Harzes.
Dateianhänge
hjkh.jpg
2023-9-25 23-26-23-min.jpg
Zuletzt geändert von Chevaulier am Fr 15.12.23 15:59, insgesamt 5-mal geändert.

Rollentöter
Beiträge: 846
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Rollentöter » Di 26.09.23 09:40

Maße und Masse?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rollentöter für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)
Gruß

Mario75
Beiträge: 47
Registriert: Sa 03.07.21 21:55
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Mario75 » Di 26.09.23 09:48

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mario75 für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2163 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von didius » Di 26.09.23 09:49

Auf der einen Seite lese ich schon mal CONRAD und auf der Anderen HELMWOR
Geholfen hats aber noch nicht :?:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)

Chevaulier
Beiträge: 86
Registriert: Do 03.10.13 12:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Chevaulier » Di 26.09.23 09:56

Helmarshausen könnte schon hinkommen, aber ich habe keinerlei Literatur dazu bzw. wüsste ich nicht welche es wäre. Läuft das mit unter Paderborn? Gibt es dazu überhaupt etwas? Viele Münzen scheint es ja nicht zu geben.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6477
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 325 Mal
Danksagung erhalten: 1406 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Zwerg » Di 26.09.23 10:02

Online gibt es nur den auch bei Numista verlinkten Nachweis bei der WAG. Literatur ist Weingärtner für Westfalen

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Mario75
Beiträge: 47
Registriert: Sa 03.07.21 21:55
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Mario75 » Di 26.09.23 10:03

Chevaulier hat geschrieben:
Di 26.09.23 09:56
Helmarshausen könnte schon hinkommen, aber ich habe keinerlei Literatur dazu bzw. wüsste ich nicht welche es wäre. Läuft das mit unter Paderborn? Gibt es dazu überhaupt etwas? Viele Münzen scheint es ja nicht zu geben.
Vorerst das einzige Auktionsangebot für Helmarshausen, das ich gefunden habe. Ich denke, Ihre Münze ist noch seltener
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=3671&lot=260
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mario75 für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)

Chevaulier
Beiträge: 86
Registriert: Do 03.10.13 12:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Chevaulier » Di 26.09.23 10:09

Dann hatte ich ja Glück, das diese in einem Lot dabei war, das ich eigentlich wegen zwei " Wilden Männern" erstanden habe.
Ich bedanke mich für die Hilfe von allen.

Eventuell bekommt diese Seltenheit einen Ehrenplatz, auch wenn es absolut nicht mein Gebiet ist. Für den Verkauf eignet er sich eher weniger, da wichtige Details ja nur unvollständig zu erkennen sind.

Mario75
Beiträge: 47
Registriert: Sa 03.07.21 21:55
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Mario75 » Di 26.09.23 11:49

Ich habe ein bisschen gesucht und es im Museum in Dresden gefunden. Ich habe eine vollständige Identifizierung: Konrad III., Helmarshausen, Abt (12./13. Jahrhundert) nach 1220. 8)

https://www.deutsche-digitale-bibliothe ... TBKJZQGZXP
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mario75 für den Beitrag (Insgesamt 2):
didius (Di 26.09.23 12:12) • Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)

Chevaulier
Beiträge: 86
Registriert: Do 03.10.13 12:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Chevaulier » Di 26.09.23 13:30

Wahnsinn.
Zwar dann kein "Unikat", aber trotzdem selten.
Hauptsache selten und zugeordnet.
Vielen vielen Dank!!!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8020
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1016 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 26.09.23 16:03

Köbler weiß zur Reichsabtei Helmarshausen, daß sie aus einem 944 erwähnten Königshof entstand. Gegründet als Benediktinerkloster wohl von Graf Eckhard von Rheinhausen, 997 Reichsabtei mit gleicher Freiheit wie Corvey. Kaiser Heinrich II. der Heilige unterstellte sie 1017 dem Bischof von Paderborn. 1220 übernahm das Kurerzstift Köln den Schutz der Abtei gegen Paderborn. 1479 kam die Abtei unter hessische Oberhoheit, die Reichsabtei wurde 1536 aufgehoben. Dazu noch eine Literaturquelle: Lexikon des Mittelalters 4, 2123 f. - Grüße, KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)
Tokens forever!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2163 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von didius » Mo 04.12.23 23:12

Hallo Chevaulier,
ist mir jetzt erst aufgefallen, dass du die Bilder wieder entfernt hast. Finde ich nicht die feine Art.
Ich fände es angemessen, das du sie dem Beitrag wieder hinzufügst.
Danke schon mal im voraus!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag (Insgesamt 6):
Numis-Student (Mo 04.12.23 23:21) • Lackland (Mo 04.12.23 23:22) • Atalaya (Di 05.12.23 05:59) • QVINTVS (Di 05.12.23 14:32) • Kalinio (Di 05.12.23 19:23) • Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)

captain-freddy
Beiträge: 69
Registriert: Mi 24.03.04 13:56
Wohnort: Blomberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von captain-freddy » Mi 06.12.23 07:08

Moin, lieber Chevaulier,
dieser von dir beschriebene Denar ist eine Nachahmung eines schottischen Sterlings Königs Alexander II. Siehe:
https://www.coinarchives.com/w/results. ... nachahmung.
Es gibt sie also von der Grafschaft Schwalenberg, Krusy 85 + 86, der Abtei Helmarshausen und der Grafschaft Waldeck - Pyrmont (Münzstätte Lügde - LVDE CIVITAS). Die Lügder Münze wurde von mir bei einer polnischen Versteigerung entdeckt. Alle Stücke sind sehr selten. Krusy 85 ist ein Einzelstück, von Krusy 86 kannte Krusy fünf Stück. Es sind jetzt also sechs Stück bekannt. Kennt noch jemand diese Sterlinge aus einer anderen Münzstätte?
Bitte die Bilder noch einmal einstellen.
Umschriften Krusy 85 - Schwalenberg:
VS: ALEXANDER REX
RS: SVA - L€N - B€R - IC(HN)
Umschriften Krusy 86 - Schwalenberg:
VS: WIDEKINDVS C' *
RS: SVA - L€N - BRC - HCH
Beste Grüße und einen schönen Nikolaustag.
Möge der Heilige Nikolaus euch seltene Stücke bescheren!
captain-freddy
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor captain-freddy für den Beitrag (Insgesamt 2):
QVINTVS (Mi 06.12.23 07:24) • Chevaulier (Fr 15.12.23 17:44)
Das Lächeln, das Du aussendest, kehrt zu Dir
zurück!

Chevaulier
Beiträge: 86
Registriert: Do 03.10.13 12:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von Chevaulier » Fr 15.12.23 16:02

Ich hatte garnicht die Absicht die Bilder komplett zu entfernen, ich wollte einfach bessere einfügen, was offensichtlich nicht geklappt hat.

Habe dies nun nachgeholt und denke diese sind ganz okay.

Es ist definitiv eine Prägung der Abtei Helmarshausen unter Abt Konrad und er war auch bereits vor kurzem in der Auktion.


An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle die bei der Zuordnung und Recherche geholfen haben. Vielen Dank!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chevaulier für den Beitrag (Insgesamt 2):
Erdnussbier (Fr 15.12.23 17:40) • Atalaya (Fr 15.12.23 19:43)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1775
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2163 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: Merkwürdiger Denar ohne Namen

Beitrag von didius » Fr 15.12.23 17:45

Vielen Dank dafür
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag (Insgesamt 2):
Chevaulier (Fr 15.12.23 20:18) • Numis-Student (Fr 15.12.23 20:26)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kaiser ohne Namen ! Sesterzenportraits bestimmen !
    von plutoanna66 » » in Römer
    3 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
  • Kaiser ohne Namen Nr.2 ! Sesterzenportraits bestimmen !
    von plutoanna66 » » in Römer
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Unbestimmte Münze ! Dickmops ohne Namen ! Echt ?
    von plutoanna66 » » in Römer
    18 Antworten
    526 Zugriffe
    Letzter Beitrag von plutoanna66
  • Ein halber Pfennig ohne Namen - Hilfe erbeten
    von Chevaulier » » in Mittelalter
    6 Antworten
    975 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chevaulier
  • Kölner Denar?
    von OckhamsR » » in Mittelalter
    4 Antworten
    473 Zugriffe
    Letzter Beitrag von captain-freddy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste