--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4882
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von mike h » Fr 18.05.12 12:57

.....und das, obwohl die mineralisierte Patina komplett entfernt wurde....
:lol:
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von beachcomber » Fr 18.05.12 14:31

mike h hat geschrieben:.....und das, obwohl die mineralisierte Patina komplett entfernt wurde....
:lol:
Martin
nicht komplett, und das sieht mir eher nach einem see-fund aus! im übrigen kann auch der zahn der zeit die patina entfernen. nicht nur die elektrolyse! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 681
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Laurentius » Mo 21.05.12 20:14

Ein recht hübsches Portrait von Marcus.

As Marcus Aurelius als Caesar, Rom 147
RIC 1242, wenn ich mich nicht irre?

AV: AVRELIVS CAESAR AVG PII F COS II
RV: HILARITAS - SC - mit Palmzweig und Füllhorn
1.JPG
2.JPG
Grüße Laurentius

Benutzeravatar
gencho kitov
Beiträge: 128
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von gencho kitov » Sa 26.05.12 16:15

Licinius 1 /308-324/
Follis
IMP LIC LICINIUS PS AVG
R.IOVI CONSERVATIRI
SIS
Dateianhänge
DSC03908.jpg
DSC03907.jpg

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Antoninus Pius » Mo 28.05.12 13:55

hi, irgendwie habe ich bei dem stück (unbegründet) ein merkwürdiges Gefühl! Grüße A.P.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von beachcomber » Mo 28.05.12 14:43

Antoninus Pius hat geschrieben:hi, irgendwie habe ich bei dem stück (unbegründet) ein merkwürdiges Gefühl! Grüße A.P.
betonung auf 'unbegründet'! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Antoninus Pius » Mo 28.05.12 16:13

stimmt! Mein Bauch hat sich aber auch beruigt. Jetzt hab ich nichtmal mehr ein unbegründetes Gefühl!

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 681
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Laurentius » Mo 28.05.12 16:20

betonung auf 'unbegründet'!
Sehe ich auch so. Absolut der Stil von Siscia.

Hier ein Follis der "Gegenpartei" aus der selben Epoche.

Follis Constantinus I., Trier ca.308 n.Chr, RIC 772
Durchmesser 26mm
Gewicht 7,1g

AV: IMP CONSTANTINVS PF AVG
RV: MARTI PATRI CONSERVATORI
1.JPG
2.JPG
Grüße Laurentius

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von ga77 » Mo 28.05.12 18:14

Zwei Neuzugänge, einen Macrinus und einen Elagabal:

1)
Macrinus (217 – 218 AD)
AE As, Rome, 218
IMP CAES M OPEL SEV MACRINVS AVG;
Laureate and cuirassed bust right
PONTIF MAX TR P II COS II P P, S-C;
Felicitas standing left, holding long cadudeus and cornucopiae
9.48 gr, 26 mm
RIC IVb, 156; BMC V, 132; C. 94

2)
Elagabal (218 – 222 AD)
AE As, Rome, 222
IMP CAES M AVR ANTONINVS PIVS AVG;
Laureate, horned, draped and cuirassed bust right, seen from behind
PM TR P V COS IIII, SC in exergue;
Elagabalus in quadriga left, holding branch and sceptre
10.46 gr, 25 mm
RIC IVb, 338; BMC V, 456; C. 219

Valete
Gabriel
Dateianhänge
218_Macrinus_As_RIC_156_1.JPG
222_Elagabal As_RIC_338_1.JPG

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kc » Mo 28.05.12 18:22

Sehr schön, Bravo!!!

Den Elagabalus hast du gut fotografiert! :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von ga77 » Mo 28.05.12 22:07

Danke! War nicht einfach ich sags dir :)

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chinamul » Fr 01.06.12 13:20

Mit dem oben abgebildeten Follis des Maximinus II Daia ist mir jetzt der Erwerb eines philologischen Leckerbissens gelungen.
Anstelle des gewohnten SOLI INVICTO wie auf der unteren Münze lautet die Reverslegende auf ihm SOLE INVICTO. Dazu schreibt RIC (Vol. VI, p. 576): Sole invicto, with all the implications of the ablative absolute, is struck for Maximinus only. Worin allerdings die Implikationen dieser Kasuswahl bestehen, läßt RIC unerwähnt. Damit sind wir aufgefordert, selbst eine Auflösung der Legende zu versuchen.
Unstreitig ist wohl, daß es sich bei SOLE um einen Ablativ handelt. Eine Auffassung als instrumentalis oder modalis scheidet aus, weil Personen und Personifikationen nicht ohne eine Präposition (wie de, a, pro, cum etc.) im Ablativ stehen dürfen. Es bleibt also tatsächlich nur ein ablativus absolutus als Möglichkeit übrig. INVICTO, hier anders als bei SOLI INVICTO, wo es als Adjektiv gebraucht wird, fungiert hier als vorzeitiges Partizip. Damit haben wir in Form des abl. abs. einen vollständigen Satz vor uns mit der Bedeutung „Der Sonnengott ist unbesiegt.“ Was nun noch fehlt, ist ein dazu passender Kontext, der ein temporaler sein kann (das Partizip ist immerhin vorzeitig): „nachdem der Sonnengott unbesiegt geblieben ist …“. Besser würde man hier aber wohl einen kausalen Zusammenhang zwischen dem absoluten Ablativ und seinem gedachten Kontext annehmen, also „weil der Sonnengott unbesiegt (besser: unbesiegbar) ist, wird er mit dieser Münze geehrt.“
Die beiden vorgestellten Rückseiten unterscheiden sich in ihren Aussagen also nur bezüglich ihrer Aspekte.
SOLE INVICTO = „Weil der Sonnengott unbesiegbar ist, (wird er mit dieser Münze geehrt.)“
SOLI INVICTO = „Dem unbesiegbaren Sonnengott (gewidmet)“
maximin 2 sole invicto.jpg
MAXIMINUS II DAIA 309 – 313
Æ Follis Cycicus 311/312
Av. IMP C GAL VAL MAXIMINVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: SOLE INVICTO - Sol in langem Gewand nach links stehend; die Rechte erhoben, auf der Linken Kopf des Sarapis nach links
Links im Feld: Γ
Im Abschnitt: MKV
RIC VI, p. 592, Nr. 92
Ø 20 mm / 4,42 g - Stempelstellung 1 Uhr



maximin 2 soli invicto.jpg
MAXIMINUS II DAIA 309 – 313
Æ Follis Antiochia 312
Av.: IMP C GAL VAL MAXIMINVS P F AVG - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: SOLI INVICTO - Sol in langem Gewand nach links stehend; die Rechte erhoben, auf der Linken Kopf des Sarapis nach links
Links und rechts im Feld: Є - Stern
Im Abschnitt: ANT
RIC VI, p. 644, Nr. 167b; C. 161
Ø 21-22 mm / 5,28 g - Stempelstellung 11 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9888
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.06.12 16:06

Man könnte also sagen: "Der Sonnengott hat sich als unbesiegbar erwiesen." Sehe ich das richtig?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4049
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von richard55-47 » Fr 01.06.12 16:45

Das sehe ich als Widmungsdativ: Dem unbesiegten (unbesieglichen) Sonnengott
do ut des.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chinamul » Fr 01.06.12 18:14

Es scheint da ein Mißverständnis zwischen Euch vorzuliegen. Während Homer sich mit seiner Übersetzung eindeutig auf den abl. abs. bezieht, meint Richard den SOLI INVICTO-Follis. Ihr habt dann natürlich beide Recht. SOLE INVICTO läßt sich durchaus unterschiedlich als Hauptsatz wiedergeben, wobei Homers Version bereits eine Nuancierung enthält, über die man noch mal genauer nachdenken müßte.

Gruß an Euch beide und Dank für Eure Stellungnahmen!

Horst
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste