Umfrage: Unterforen ja oder nein?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Unterteilung des Römerforums in Unterforen?

Ja
14
37%
Nein
24
63%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Umfrage: Unterforen ja oder nein?

Beitrag von Pscipio » Mi 24.02.10 16:37

Ich starte mal eine Umfrage, um den Puls der Mitglieder zu fühlen: soll das Römerforum beim Forenupdate in Unterforen aufgeteilt werden?

Natürlich sind neben einem schlichten ja oder nein auch Begründungen willkommen!

Zur Diskussion stünde z.b. eine Einteilung in Republik, Imperiale und Provinziale. Wichtig: diese Einteilung wäre nur mal ein Vorschlag, den man natürlich noch abändern kann.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 24.02.10 17:00

Wie schon im anderen Thread geschrieben, könnten wir irgendow sehen, wie die neue Software aussieht? Es muss doch irgendein Forum, egal zu welchem Thema geben, was die selbe Version der selben Software benutzt.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von emieg1 » Mi 24.02.10 17:06

areich, da kannst du im Prinzip jedes andere x-beliebige Forum zum Vergleich heranziehen; ich kenne wirklich kein anderes Forum, wo nicht nach Unterforen verzweigt wird.

Die Nichtunterteilung wie hier mag für diejenigen, die Zeit haben, einen Grossteil des Tages (und der Nacht) vor dem Bildschirm zu hängen und nun jeden einzelnen thread mitzuverfolgen ja noch ok sein - die Mehrzahl der User aber hat diese Zeit nicht und ist auf eine sinnvolle Hierarchie innerhalb der Foren angewiesen, um auch mal auf die Schnelle das ein oder andere (wiederzu)finden.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 24.02.10 17:11

Ich weiß was ein Forum und ein Unterforum ist (obwohl ich den Verdacht habe, daß es nicht jeder im Forum tut), es geht mir um die verwendete Software und wie sie aussieht. Wenn's so wie im amerikanischen Forum ist bin ich dafür, da wirkt es offener als hier. Unser kleines Forum in noch mehr einzelne Unterforen zu unterteilen bis jeder allein vor sich hinwurschtelt finde ich nicht sinnvoll.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6173
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 491 Mal

Beitrag von justus » Mi 24.02.10 18:15

Nein, bitte keine Unterforen! Ich schließe mich der Auffassung von beachcomber und areich an!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16766
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5124 Mal
Danksagung erhalten: 1612 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 24.02.10 18:24

Ich muss sagen, ich bin unentschieden...
Ich lese eigentlich das gesamte Numismatikforum, also jeden Artikel in jedem Unterforum, aber es hätte schon einen ordnenden Aspekt, da man die besonders interessanten Artikel schneller finden würde. Andererseits kommt man dann mehr in Versuchung, die Republikaner oder Provinzler zu "überspringen"...
Ich denke, ohne Unterteilung kommt mehr Info an Antworten, v. a. weil ja oft auch übergreifende Artikel auftauchen:
Wertanfragen von 5 Münzen
Motivübernahme von Repulik in die Kaiserzeit
Prägetechnische Aspekte
...
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3644
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Wuppi » Mi 24.02.10 18:25

Hi

wir haben hier jetzt bald 2 Diskussionen ...

In der anderen Diskussion hab ich einen Link zu einem Unterforumbeispiel: http://www.numismatikforum.de/ftopic35225.html

Gruß
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
GnaeusPompeius
Beiträge: 135
Registriert: Mi 28.10.09 13:37
Wohnort: Raetia

Beitrag von GnaeusPompeius » Mi 24.02.10 18:41

Ich bin zwar noch nicht lang dabei....

Aber ich würde nummis durensis da schon zustimmen.

Allerdings sollte es auch einen " Generellen Römerbereich" geben, z.b. für Reinigungsfragen, Fälschungen etc....
Grüsse,

Gnaevs Pompeivs

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 24.02.10 18:43

Aber das sind doch schon Unterforen. Warum soll man das alles so streng trennen?

Ich kann es nicht an einer bestimmten Sache festmachen aber auch in dem Beispiel wirken die Unterforen so 'zu', wißt ihr was ich meine?

Schubladen für jeden und wenn man keine Republik sammelt guckt man auch nicht rein. Bei FORVM lese ich alles, auch judäische und islamische Themen und wenn ich es nur kurz überfliege.

Zum Teil mag es an der Liste der letzten Beiträge liegen (oder an anderen weniger greifbaren Sachen) aber irgendwie wirkt es mehr wie ein einziges Forum für antike Münzen, offener. Wir müssen uns doch nicht noch mehr gegeneinander abgrenzen, hauptsache die modernen bleiben draußen. ;)

Aber vielleicht wäre das anders wenn man einfach ganz viele Unterforen hätte wie bei FORVM, wie schon jemand anders sagte.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 24.02.10 18:56

Ohne Unterteilung ist es für Fragesteller die noch nicht so tief mit der Materie vertraut sind viel einfacher ihre Münzen einzustellen, ohne den Satz "Hoffentlich bin ich hier im richtigen Unterforum". Auch müssen dann weitaus weniger Beiträge erst von den Mods in die korrekten Unterforen verschoben werden.

Auch ich bin gegen Separatismus und für ein möglichst offenes Forum. Ich möchte gar nicht wissen vieviele interessante Fäden ich jetzt schon verpasse, weil ich nur sehr selten bei den Griechen, Kelten oder sonstigen Antiken vorbeischaue.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6173
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 491 Mal

Beitrag von justus » Mi 24.02.10 19:08

quisquam hat geschrieben:Auch ich bin gegen Separatismus und für ein möglichst offenes Forum. Ich möchte gar nicht wissen vieviele interessante Fäden ich jetzt schon verpasse, weil ich nur sehr selten bei den Griechen, Kelten oder sonstigen Antiken vorbeischaue.
Genauso ist es, Stefan. Beiträge zum Thema "Republik" sind sowieso viel zu selten zu lesen. Also ergibt ein solches Unterforum, ebenso wie der Bereich "Spätrömer" auch keinen Sinn.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

DerTommi
Beiträge: 86
Registriert: Sa 21.03.09 16:52
Wohnort: München

Beitrag von DerTommi » Mi 24.02.10 19:15

Hm... Ich schreibe hier ja nicht soooo oft. Liegt einfach daran, daß mich eher vor dem Fachwissen der Leute hier verneige und nicht selber als Depp dastehen will. 8) :lol:
Aber vielleicht könnte man Bestimmungsanfragen und "thematische Grundsatzdiskussionen" trennen? Durch die vielen Bestimmungen, die ja auch oft und sehr schnell zur Zufriedenheit aller geklärt sind, verschwinden doch wichtigere Themen oft auf Seite 8-10, nur weil mal 2 Wochen dazu kein neuer Beitrag kommt. Wäre das ne Überlegung?
Ansonsten wäre ich gegen Unterforen. Das würde den Gesamteindruck doch verschlechtern... Meine persönliche Einschätzung.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4783
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mi 24.02.10 19:21

Ich muss gestehen, ich lese nur das Unterforum "Römer". Von Republikmünzen habe ich keine Ahnung, ich sammle Kaiserreich. Da wie oben bereits gesagt, die Republikaner wenig behandelt werden, somit nicht "stören", kann es für mich so bleiben wie es ist.
Der Vorschlag von Tommi ist allerdings pfiffig und sollte realisiert werden.
do ut des.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 24.02.10 19:26

Aber wenn ein Thema 8 Wochen nicht 'bearbeitet' wird, sollte es dann auf der ersten Seite stehen? Oft wird aus einfachen Bestimmungsanfragen eine interessante Diskussion oder es gibt "thematische Grundsatzdiskussionen" für die sich dann doch keine Sau interessiert. Vielleicht könnte man wegen der Ordnung Bestimmungsthreads, die nichts weiter Interessantes ergeben haben verschieben (nicht löschen)? Dasselbe gilt für Ebay-Anfragen, die nach einer Weile sowieso sinnlos sind, weil die Links nicht gehen. Die stören mich persönlich noch am Meisten, nicht wenn sie gepostet werden sondern wenn sie als Altlasten im Weg sind.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 24.02.10 19:31

Aber vielleicht könnte man Bestimmungsanfragen und "thematische Grundsatzdiskussionen" trennen?
Und was, wenn sich aus einer Bestimmungsanfrage eine interessante Diskussion entwickelt, was ja gar nicht so selten ist? Muss der Thread dass verschoben werden? Meines Erachtens ist es gerade die "Befruchtung" von außen, die dieses Forum so lebendig macht. Dies sollte man nicht abtrennen.

Grüße, Stefan

PS: Ich sehe gerade, dass areich das ganz ähnlich sieht.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flashy, Steffl0815 und 4 Gäste