Augustus, Alexandrien?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Fr 18.08.17 00:36

Diese Augustus Münze ist weder in numismatics.org noch in romanatic oder acsearch zu finden. 8O
Vielleicht ist es gar nicht Augustus?

Die beigelegte Notiz sagt nur: Augustus, Alexandrien
Av. ELA - Augustus Kopf nach r. - ΣT
Rv.: Opfergefäß
KAIΣAP
Diameter 24 mm, 13.99 gr

diese hat, glaube ich, keine Bronzepest (hoffentlich)

Vielen dank im Voraus!
Grüße Christiane
Dateianhänge
#169-IMG_2067.jpg
#169-IMG_2066.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2240
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von kijach » Fr 18.08.17 07:20

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kijach für den Beitrag:
cmetzner (Do 23.04.20 05:55)
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Fr 18.08.17 07:40

Bewundernswert, kijach!! Hut ab! Echt Klasse!

ich habe Augustus + KAISAR + Opfergefäß reingetippt, und habe natürlich nichts gefunden :oops:

Sehr dankbare Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Fr 18.08.17 08:16

Lese gerade das ALE die Münzstätte Alexandrien ist. Steht vielleicht "LEA" für Alexandrien? ΣT bin ich noch am suchen...

Nochmals herzlichen Dank!
Christiane

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2240
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von kijach » Fr 18.08.17 08:55

cmetzner hat geschrieben:Bewundernswert, kijach!! Hut ab! Echt Klasse!

ich habe Augustus + KAISAR + Opfergefäß reingetippt, und habe natürlich nichts gefunden :oops:

Sehr dankbare Grüße,
Christiane
ja manchmal muss man mehrere Synonyme mal probieren von Krug zu Vase und Opfergerät. Bei Vase hat er dann was gefunden :mrgreen:
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5154
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 891 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von antoninus1 » Fr 18.08.17 08:55

Die Vorderseiteninschrift kommt mir etwas seltsam vor. ELA sollte da nicht stehen, das ergibt keinen Sinn.

Da sollte ΣEBA - ΣT, also Sebast(os), stehen, wobei das Sigma manchmal auch als C geschrieben wird.
Das L ist mir rätselhaft. Ein Schreibfehler? Denn modern verfälscht sieht die Münze ja nicht aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag:
cmetzner (Do 23.04.20 05:55)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3497
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von tilos » Fr 18.08.17 09:55

Vermutlich eine sehr schöne Münze, leider aber versteckt hinter der schlechten Fotoqualität - was mir auch schon bei anderen Beiträgen von Dir aufgefallen war. Insofern kann man diverse Dinge nicht oder nicht sicher beurteilen, so auch nicht die Frage eventueller Bronzepest.

Es wäre also ausgesprochen nützlich, noch scharfe Fotos o. Scans nachzureichen.

Gruß
Tilos
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tilos für den Beitrag:
cmetzner (Do 23.04.20 05:56)

Altamura2
Beiträge: 5132
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1015 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von Altamura2 » Fr 18.08.17 17:42

antoninus1 hat geschrieben:... ELA sollte da nicht stehen, das ergibt keinen Sinn. ...
Ich halte das L für ein B, wenn man genau hinschaut, dann kann man die Löcher der zwei Bögen des B noch erahnen.

Hier noch das Exemplar aus dem Geissen: http://muenzen.uni-koeln.de/portal/data ... .html?l=de
hier eines aus dem BM: http://www.britishmuseum.org/research/c ... 360&page=1
und hier noch aus der BnF: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8 ... =1759665;2

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Fr 18.08.17 21:25

Vielen Dank Tilos, Altamura.

Ja, meine Fotos sind echt nicht gut. Ich mache sie mit einen iPhone... und dann wenn ich sie reduziere sehen sie noch schlechter aus. :oops:

Also ich versuche es nochmals. Vielleicht sind sie etwas besser? Wenn nicht, kann ich es dann nochmals versuchen, irgendwann muß ich es wohl schaffen :?

Anbei mein zweiter Versuch, nur der Av., ich glaube der Rv. von gestern ist lesbar oder?

Viele Grüße,
Christiane
Dateianhänge
#169-IMG_2075.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12968
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von Peter43 » Fr 18.08.17 22:21

Ein schönes Photo. Ich finde, es sieht aus wie ein etwas mißglücktes EBA -ST. Als ELA hätte das L nicht oben dieses kleine Dreieck.

Jochen
Dateianhänge
#169-IMG_2075.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Fr 18.08.17 23:03

Danke! Freut mich daß es diesmal gelungen ist :D

dann wäre es also [Σ]EBA - ΣT, oder?

Schöne Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 606
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von cmetzner » Sa 25.04.20 05:03

Ein besseres Bild und Bestimmung:
#169-IMG_0234 klein.jpg
#169-IMG_0233 klein.jpg
Æ-Diobol, 25 mm, 13.998 g - nachgemessen und gewogen - hab jetzt eine bessere Waage :)

Alexandria, nach 19 BC - 14 AD
RPC 5005 (in "Entstehung und Entwicklung des alexandrinischen Münzwesens von 30 v. Chr bis zum Ende der julisch-claudischen Dynastie, Ernst Gölitzer, Akademie Verlag, 2004, S. 109)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5154
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 891 Mal

Re: Augustus, Alexandrien?

Beitrag von antoninus1 » Sa 25.04.20 07:58

Tolle Münze, tolle Erhaltung :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag:
cmetzner (Sa 25.04.20 19:51)
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Quinar des Augustus
    von Laurentius » » in Römer
    2 Antworten
    575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
  • Augustus Cistophorus
    von d_k » » in Römer
    16 Antworten
    422 Zugriffe
    Letzter Beitrag von d_k
  • Ein Augustus aus Gaza
    von cmetzner » » in Römer
    16 Antworten
    985 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Augustus/Antoninus Pius
    von Gorme » » in Römer
    2 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
  • Clodius Albinus als Augustus
    von Gorme » » in Römer
    5 Antworten
    466 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast