Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Snerg
Beiträge: 6
Registriert: Do 25.03.21 10:10
Hat sich bedankt: 1 Mal

Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Snerg » Do 25.03.21 10:23

Hallo liebe Community,

ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin Christian, 40 Lenze jung und wohnhaft in der schönen Pfalz.

Aus einer Hinterlassenschaft habe ich eine Hand voll Münzen geerbt, fast alle konnte ich dank des WWW‘s eindeutig bestimmen und zuordnen.

Allerdings bin ich auf zwei unbekannte Brakteaten gestossen, ich habe schon unzählige Stunden im WWW recherchiert, diese habe ich bisher nicht gefunden. Einige ähnliche Brakteaten habe ich gefunden, allerdings nicht die vorhandenen.

Vielleicht könnt ihr mir bei der Aufklärung/Bestimmung helfen, ich wäre euch sehr dankbar!

Anbei drei Bilder, die letzten zwei sind von einem Brakteaten der wohl auf beiden Seiten geprägt wurde, die Vorderseite zeigt einen Turm, einen Kopf sowie einen Adler?/Vogel, die Rückseite ziert auch ein Tier.

Das erste Bild zeigt einen Brakteaten der nur auf einer Seite geprägt, hier ist ein Adler? abgebildet.

Gruss,

Christian
Dateianhänge
05D6DD97-F6AE-4A73-8818-17DD49D27AB2.jpeg
87A6E231-8269-41DA-A823-2EA92295A9E4.jpeg
0B350906-4211-40FC-B505-9C6015BEA06E.jpeg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 831
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von TorWil » Do 25.03.21 11:01

Hallo,

ich denke das sind keine Brakteaten sondern 'normale' Pfennige. Brakteaten sind 'meist' einseitige Hohlpfennige, d.h. der Stempel wurde gegen eine weiche (z.B. Leder) Unterlage in denn dünnen Silberschrötling eingeprägt.

Der eine Pfennig mit dem Adler könnte aus Nürnberg sein.

Ähnlich dem hier:

https://auctions.live-bidder.com/client ... t/612/1021

Der andere könnte auch aus Nürnberg oder Regensburg sein, einfach mal mit den neuen Erkenntnissen weiter suchen.

Grüße

TorWil

Andechser
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Andechser » Do 25.03.21 14:41

Hier wären für beide Stücke Durchmesser und Gewicht sehr wichtig, damit diese wohl süddeutschen Pfennige besser einordnen kann.
Bei dem obersten Bild habe ich auch an Nürnberg gedacht, aber die beiden Kugeln/Punkte im Feld irritieren mich, da ich diese aus Nürnberg nicht kenne.

Beste Grüße
Andechser

Snerg
Beiträge: 6
Registriert: Do 25.03.21 10:10
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Snerg » Do 25.03.21 15:35

Hi,

sorry die Daten habe ich verschwiegen, der einseitige Pfennig wiegt 0,61g, der Durchmesser der Prägung ist ca. 14 mm, der Aussendurchmesser der Münze ca.17mm.

Die doppelseitige wiegt 0,64g, Durchmesser der Prägung ist 12mm, der Aussendurchmesser 16mm.

Gruss

Christian

Andechser
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Andechser » Do 25.03.21 15:47

Hallo Christian,
danke für die technischen Daten. Könntest du trotzdem noch die Rückseite von dem "einseitigen" Pfennig zeigen? Das muss nämlich ein normaler Pfennig sein, der wahrscheinlich einfach nur schwach ausgeprägt ist. Aber da würde das Bild der Rückseite sehr weiterhelfen.

Beste Grüße
Andechser

Snerg
Beiträge: 6
Registriert: Do 25.03.21 10:10
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Snerg » Do 25.03.21 16:26

Hi,

klaro, anbei das Bild der Rückseite, leider ein wenig Grünspan vorhanden,

Gruss
Dateianhänge
C548691D-0C0F-451B-9BDA-51214A7D8C37.jpeg

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1441
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von bernima » Do 25.03.21 16:58

Die Zweite:

BÖHMEN - MÄHREN
Vladislav I. Jindrich 1197-1222, Fürst von Böhmen.

Av.: Kopf zwischen zwei Türmen, zwischen den Türmen über dem Kopf ein Adler nach rechts blickend.
Rv.: Geflügelter Löwe nach rechts

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2056
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Do 25.03.21 20:03

Uiii! Grüßt Euch,

lieber bernima, aus welcher Literatur hast Du das? Nicht, dass es falsch ist, aber mir fehlt ein aktuelles "Handbuch" zu den böhmischen Münzen. Deswegen frage ich nach. Kanntest Du das Stück? Ich hätte nämlich nur bei Passau und Salzburg nachgesehen.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1441
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von bernima » Do 25.03.21 20:13

Hallo QVINTVS
Passau war auch mein erster Gedanke.
Habe dann aber einfach Glück gehabt bei meiner Internetsuche. Leider kein "Handbuch" für Böhmen vorhanden.
MfG.

Snerg
Beiträge: 6
Registriert: Do 25.03.21 10:10
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Snerg » Do 25.03.21 20:57

Hi,

super, danke euch für eure Hilfe!

Das die Zuordnung sich so hartnäckig gestaltet hätte ich nicht gedacht...aus euren Antworten höre ich raus dass es wohl an Nachschlagewerken fehlt, oder?

Gruss

Benutzeravatar
Otakar
Beiträge: 269
Registriert: So 23.05.10 15:45
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von Otakar » Do 25.03.21 21:47

Hallo Freunde,
ihr pirscht euch immer mehr in Richtung Österreich, daher möchte ich auch dazu einen Diskussionsbeitrag liefern. Ich glaube auch, dass das kein Brakteat sondern ein normaler Pfennig ist und tippe auf einen Pfennig unter Herzog Leopold VI.(Babenberger), CNA B111. Von diesem Pfennig gibt es 2 Versionen (einmal Adler nach links und einmal nach rechts). Münzstätte Wien. Auch von der RS gibt es mehere Versionen: Zwei auswärts gestellte mit den Köpfen zueinander gekehrte Tiere, deren zusammengewachsener Leib in einer Lilie endet, verschiedene beizeichen: Kreuzchen, Rosetten)
CNA B111 Wien, Leopold VI.Adler n.l. 2 Ringel.jpg
OTAKAR

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 831
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von TorWil » Fr 26.03.21 19:30

Hallo,

Bzgl Katalog für die Mährische Münze:

Cach#887 (František Cach - Nejstarší české mince)

Slg. Dietiker 38

Slg. Hohenkubin (Leider keine Nummer)

Oder die verpönet Zusammenfassung von böhmischen Münzen (Da ist die Münze auch zu finden S.56)

http://www.numismatas.com/Forum/Pdf/Dav ... ohemia.pdf


Grüße

TorWil

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2056
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Fr 26.03.21 19:53

@TorWil
Herzlichen Dank für den Link. Wer war denn hier so fleißig? Konnte keinen Autor finden.

Den Cach habe ich auf Academia als PDF gefunden. Dort sind die Seiten zwar teilweise auf dem Kopf stehend, wenn man ihn aber herunterlädt und als PDF aufruft passt alles. Cool. Danke Tor....
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 831
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von TorWil » Fr 26.03.21 22:31

Habe ich gern geteilt.

Der Vollständigkeit halber gibt es auch die Österreichischen Münzen als Spezialzusammenfassung.

http://www.numismatas.com/Forum/Pdf/Dav ... ustria.pdf

Da ist die Münze von Leopold auf Seite 9.

Für Böhmische Münzen gibt es natürlich auch noch den Donebauer (Sammlung Böhmischer Münzen), da habe ich aber die Münze von Vladislav I. nicht gefunden.

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1441
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Vorstellung / Bestimmung Brakteaten

Beitrag von bernima » Sa 27.03.21 09:23

Hallo TorWil

Danke für die beiden Links

MfG. bernima

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung eines Brakteaten
    von Chevaulier » Di 05.11.19 13:48 » in Mittelalter
    11 Antworten
    442 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 09.11.19 19:21
  • Vorstellung mit gleich einer Frage
    von Bernd v. » Mi 25.09.19 09:52 » in Griechen
    6 Antworten
    841 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    So 29.09.19 00:54
  • Bestimmungshilfe zu einem Brakteaten
    von vallis liliorum » Sa 22.05.21 08:54 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    219 Zugriffe
    Letzter Beitrag von vallis liliorum
    Do 27.05.21 14:37
  • Berger, die mittelalterlichen Brakteaten im Kestner-Museum Hannover
    von Numis-Student » Fr 12.02.21 16:27 » in Literatur
    0 Antworten
    433 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 12.02.21 16:27
  • Bestimmung
    von Hansdive » Mi 09.12.20 09:59 » in Sonstige
    2 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansdive
    Mi 09.12.20 10:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste