Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Amentia » Mi 18.05.22 09:48

Ich fand die damals nicht gefährlich, daher habe ich die Bilder von denen auch nicht gespeichert, konnte ja nciht ahnen, dass davon welche als antike Imitationen verkauft werden könnten. Als ich dann kürzlich versucht habe Bilder von seinen hässlichen Repliken zu specihern musste ich feststellen, dass leider von vielen keine Bilder mehr im Internet zu finden sind :(
Wie man sieht habe ich von manchen nur ein Bild vom Avers :(

Die Nase und Augen, der Portraitstil generell, die Punkte des punktierten randes und der Rohling erinneren mich beim CNG Stück stark an diese bulgarischen Repliken.
Dateianhänge
Vespasian-Denar-28.jpg
s-l400.jpg
s-l225.jpg
s-l225.jpg (10.09 KiB) 706 mal betrachtet
s-l225..jpg
s-l225..jpg (12.71 KiB) 706 mal betrachtet
römische-Silbermünze-Denar-Otho-69AD-Rarität.jpg
romische-Silbermunze-Denar-Gaius-Caligula-Germanicus-37-41AD-extrem-_57.jpg
römische-Silbermünze-Denar-Gaius-Caligula-Germanicus-37-41AD-extrem.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
chevalier (Sa 21.05.22 23:45)

Altamura2
Beiträge: 5373
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1268 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Altamura2 » Mi 18.05.22 10:43

Huch, was hab' ich denn jetzt falsch gemacht, das diese Flut ausgelöst hat 8O ?
Amentia hat geschrieben:
Mi 18.05.22 09:43
... Hier ein paar die stilistisch sehr ähnlich bis gleich sind ...
Ähnlich zu was? Der hier vorgstellten Münze? Den Vorbildern? Untereinander?
Sind das jetzt antike Imitationen oder Fälschungen davon oder schlechte Fälschungen von den Vorbildern? Irgendwie komm' ich jetzt nicht mehr mit :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2136
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2868 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Amentia » Mi 18.05.22 10:49

Ich habe versucht zu zeigen, dass das CNG Stück vom gleichen Künstler wie diese Repliken stammen könnte.
Ich habe möglichst viele Repliken zum Vergleichen hochgeladen, damit man die stilistischen Feinheiten dieses Künstlers gut beurteilen kann. Jeder Künstler hat seinen eigenen Stil und stilistische Eigentümlichkeiten durch welche er/sie sich von Künstlern unterscheidet.

Siehe meinen obigen Beitrag

"Die Nase und Augen, der Portraitstil generell, die Punkte des punktierten randes und der Rohling erinnern mich beim CNG Stück stark an diese bulgarischen Repliken."
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
chevalier (Sa 21.05.22 23:46)

Altamura2
Beiträge: 5373
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1268 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Altamura2 » Mi 18.05.22 10:55

Amentia hat geschrieben:
Mi 18.05.22 10:49
... Ich habe versucht zu zeigen, dass das CNG Stück vom gleichen Künstler wie diese Repliken stammen könnte. ...
Ah, jetzt hab' ich es verstanden, das macht Sinn :D .

Gruß

Altamura

flashy
Beiträge: 182
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Fr 20.05.22 11:42

Amentia hat geschrieben:
Di 17.05.22 22:24
Ich wäre froh die nicht ersteigert zu haben.
Zunächst einmal ist der Preis ein Witz, dieses Jahr wurde ein sehr viel besser erhaltenes Exemplar verkauft bei "Canusina - listino di vendita 2022 " für 400 Euro.
https://www.deamoneta.com/auctions/view/811/6218
Vielen lieben Dank für die ausführlichen Infos. Jetzt bin ich tatsächlich froh nicht den Zuschlag erhalten zu haben!
Für mich stellt sich aber auch die Frage, wie hast Du die Münze bei deamoneta gefunden? Ich habe Suchaufträge für "Julius / Julio / Jules" drin aber damit habe ich die Auktion leider übersehen.
Amentia hat geschrieben:
Di 17.05.22 22:24
Und jetzt die wichtigste Frage, sind die denn wirklich Antik oder vielleicht neothrakisch?

Neothrakisch? Bitte entschuldige meine Unwissenheit an dieser Stelle.
Thraker = Volk aus Mitteleuropa, welche die Imitation erstellt haben sollen.
Neo = Neu, also die Münze neu/erfunden wurde? Quasi eine neue thrakische Imitation aus z.B. Bulgarien (anhand Deiner nachfolgenden Bildern zu den Fälschungen)?
Amentia hat geschrieben:
Di 17.05.22 22:24
[...]welche so hässlich sind, dass es schon fast moderne Kunst sein könnte.[...]
:mrgreen:
Homer J. Simpson hat geschrieben:
Di 17.05.22 22:41
War auch mein erster Gedanke. Stilistisch VÖLLIG anders als die antiken Imitationen, die ich bisher gesehen habe.
Für mich auch, daher fand ich die Münze anfangs auch sehr interessant.
Amentia hat geschrieben:
Mi 18.05.22 09:48
Ich fand die damals nicht gefährlich, daher habe ich die Bilder von denen auch nicht gespeichert, konnte ja nciht ahnen, dass davon welche als antike Imitationen verkauft werden könnten. Als ich dann kürzlich versucht habe Bilder von seinen hässlichen Repliken zu specihern musste ich feststellen, dass leider von vielen keine Bilder mehr im Internet zu finden sind :(
Wie man sieht habe ich von manchen nur ein Bild vom Avers :(

Die Nase und Augen, der Portraitstil generell, die Punkte des punktierten randes und der Rohling erinneren mich beim CNG Stück stark an diese bulgarischen Repliken.
Dank Deiner Bilder kann man schon eine gewisse Ähnlichkeit herbeiführen. Trotz vielleicht einiger Ähnlichkeiten kann ich es persönlich nicht zu 100% beurteilen, ob Replik oder nicht.
Wie auch immer, nochmals meinen herzlichen Dank für die Infos!!

Vorab ein schönes Wochenende beinand.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21074
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9848 Mal
Danksagung erhalten: 4288 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Fr 20.05.22 11:53

Thraker: antikes Volk im heutigen Bulgarien.

"neothrakisch" = moderne bulgarische Fälschung ;-)

Schöne Grüße,
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
flashy (Fr 20.05.22 13:32)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Ampelos
Beiträge: 175
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » Sa 21.05.22 19:31

Hallo!

Darf ich mal in die Runde fragen, wie Ihr den Reinigungszustand der Münze findet. Ich finde das Portrait ganz attraktiv. Aber offenbar ist jemand mit scharfen Reinigungsmitteln an die Sache herangegangen.

https://www.biddr.com/auctions/artemide ... &l=2827194

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21074
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9848 Mal
Danksagung erhalten: 4288 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Sa 21.05.22 19:53

Hallo,

ich finde die Münze attraktiv (vielleicht würde ich den Zustand etwas konservativer beurteilen als "vz/fast vz"), aber das Portrait ist stilistisch gut.

" Scharf gereinigt " würde ich aber nicht dazu schreiben, da sehe ich eigentlich keine Anzeichen für.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Ampelos (So 22.05.22 10:19)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11677
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 21.05.22 20:19

Ja, ich meine, mit "ss-vz" ist sie gut beschrieben.

Homer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
Ampelos (So 22.05.22 10:19)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

shanxi
Beiträge: 4685
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1527 Mal
Danksagung erhalten: 2667 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von shanxi » Sa 21.05.22 20:41

Es kann natürlich sein, dass die Münze ein glänzendes Silberscheibchen ist. Es sieht etwas danach aus, aber das ist auf Fotos leider nie sicher zu erkennen, und natürlich auch Geschmackssache.

Ampelos
Beiträge: 175
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » So 22.05.22 10:04

Danke euch. Wegen des "Silberscheibchen"-eindrucks fragte ich. Ich dachte sofort an ein Reinigungsbad.

Der Stil vom Portrait gefällt mir auch gut. Der Mars hat ja tatsächlich "Stöckelschuhe" :lol:
Zuletzt geändert von Ampelos am So 22.05.22 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21074
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9848 Mal
Danksagung erhalten: 4288 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 22.05.22 16:05

Gut, schwarz patiniert ist der Denar nicht, also irgendwann höchstwahrscheinlich aufgehellt, aber ob das Tauchbad, Zitronensaft, Natron oder andere Mittel waren ?

Die Münze wirkt aber nicht so, als ob sie in Säure gereinigt wurde oder aufpoliert...

Also wenn ich mir Mars noch einmal anschaue: Kniehohe hochhackige Stiefel ?? ;-)

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Ampelos
Beiträge: 175
Registriert: Di 14.11.17 18:38
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Ampelos » So 22.05.22 19:11

Die Stiefel sind wirklich speziell. Ich glaube, die würden mich doch irgendwie stören. :oops:

Ich habe bei Nomos tatsächlich den Zuschlag für einen schönen Lucius Verus bekommen. Nachdem, was ich vorher in der Auktion beobachtete, hatte ich schon jede Hoffnung verloren. Bei einem Marc Aurel hatte ich frühzeitig kapituliert.

https://nomosag.com/default.aspx?page=u ... pe=auction

flashy
Beiträge: 182
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Mo 23.05.22 16:38

flashy hat geschrieben:
Di 03.05.22 18:42
Gerade eine Mail von CNG USA erhalten.

Meine ersteigerte Münze wurde beim Import nach Deutschland vom Zoll abgelehnt und zu CNG retourniert.
Beim Eintreffen in den USA wurde das Paket vom Zoll geöffnet.
Dabei wurde mit einem Messer einfach mal drauf losgeschnitten und sämtliche Polsterungen und doppelte Schutzhüllen durchtrennt. Das wäre vielleicht jetzt noch verkraftbar aber leider wurde die Münze dabei auch beschädigt. Ein richtig schöner Schnitt im Halsbereich… aber seht selbst.
Der Zoll USA weißt natürlich jede Verantwortung zurück.

Ich bin untröstlich.
Gute Neuigkeiten:
der durch den Zoll angeritzte "paduan typ" Julius Caesar wurde geliefert!
Hatte mich dann für 200.-€ Schadensersatz durch CNG entschieden. Gesamtkosten inkl. Zoll-, Versand- und Auktionsgebühren: 270.-€ (dafür natürlich jetzt die Medallie mit einem Kratzer mehr).

Eine positive Sache hat das ganze dann doch... endlich auch bei CNG ein Kontakt, um Rechnungen "zoll freundlich" zu gestalten. :wink:

T........s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 23.05.22 17:13

Dann ist am Ende alles noch zu Deiner Zufriedenheit ausgegangen? Dann Glückwunsch, dass sich doch noch alles einigermaßen für Dich zufriedenstellend ausgegangen ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor T........s für den Beitrag:
flashy (Mo 23.05.22 18:53)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    654 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dittsche
  • Auktionsbesprechungen
    von flashy » » in Mittelalter
    11 Antworten
    1372 Zugriffe
    Letzter Beitrag von flashy
  • Auktionsbesprechungen (ebay & Co)
    von Dittsche » » in Österreich / Schweiz
    12 Antworten
    919 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    1583 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ELEKTRON

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste