Vorstellungsthread für Neumitglieder

Vorschläge? Beschwerden? Probleme?

Moderatoren: Locnar, Wuppi

Numi0808
Beiträge: 1
Registriert: Sa 05.10.19 21:05

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numi0808 » Sa 05.10.19 21:37

Hallo zusammen,

mein Interesse gilt schon immer alles Altem aus Griechenland, Rom oder auch anderen Teilen der Welt. Nicht bisher direkt den Münzen, sondern mehr die Kulturen. Die Faszination des Alten und was man aus alten Gegenständen wieder restaurieren kann auch. Ich restauriere gerne alles rund um altes Holz. Aber eine weitere große Leidenschaft ist inzwischen das sammeln von Münzen. Hierbei versuche ich mich über Anlagemünzen wie den Krügerrand (Proof Münzen). Aber auch an ältere Münzen aus der Römischen Kaiserzeit taste ich mich so langsam heran. Über den Thread zum Krügerrand bin ich auf euch aufmerksam geworden.
LG NM

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6729
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 05.10.19 22:15

Grüß Dich und viel Vergnügen hier!
Tokens forever!

Münzneuling 1979
Beiträge: 1
Registriert: So 05.04.20 23:10

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Münzneuling 1979 » So 05.04.20 23:22

MünzNeuling1979
Neu
So ich stelle mich auch mal vor, da ich mich einfach nicht auskenne ... Also ich heiße Tom, bin 41J.
Komme aus Sachsen/ Chemnitz.

Der Grund das ich mich hier im Forum angemeldet hab ist das ich eine Münze und Medaillen Sammlung von meinem verstorbenen Vater geerbt habe. Ich möchte diese Sammlung loswerden aber kenne mich eben nicht damit aus. Hoffe hier kann mir weitergeholfen werden.

Es sind sehr viele 2€ Gedenkmünzen dabei, auch welche in Gold. Dann Gedenkmünzen in Silber im Nominalwert von 5€, 10€ 25€ und aufwärts. Dann sind Münzen aus dem "deutschen Kaiserreich" dabei. Vom "deutschen Reich" , DDR Münzen und DM Münzen.

Es sind Medaillen in Silber und Gold vorhanden. Ich weiß das daß BTN und MDM und Co. Zeugs nicht viel bis gar nix wert ist.

Wer kann mir helfen oder Tipps geben?

Lg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numis-Student » Mo 06.04.20 00:00

Hallo,

herzlich willkommen im Numismatikforum :-)

Der wichtigste Tipp: bringe erstmal grob Ordnung hinein. Danach kannst Du die Münzen und Medaillen in überschaubaren Gruppen in den einzelnen Unterforen herzeigen, also beispielsweise DDR, Kaiserreich oder Euromünzen. Du brauchst auch nichts mehrfach einstellen, wenn etwas im falschen Unterforum landen sollte, verschieben die Moderatoren einfach ;-)

Bei den Medaillen der Handelshäuser (MDM, BTN usw.) kannst Du davon ausgehen, dass Gold und Silber zum Schmelzkurs gehandelt werden; alles, was nur versilbert/vergoldet/veredelt, mit Glitzersteinchen beklebt oder bunt angemalt ist... Tja, bei eBay probieren und hoffen, dass zumindest ein paar Euro geboten werden.

Schöne Grüße,
MR

Eric_der_Sammler
Beiträge: 5
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Eric_der_Sammler » Sa 06.06.20 13:25

Hallo alle zusammen

Mein Name ist Eric, 23 Jahre alt. Ich komme aus Hamburg aber studiere derzeit Umweltingieuwesen an der TU Braunschweig. Ich wollte schon immer als Kind Münzen sammeln, jedoch waren die Sachen die ich wollte damals zu teuer für mich hahaha. Meine ersten Münzen waren ein paar billige Silberdollar Fälschungen 😂 Seit 2 Jahren sammle ich nun aktiv. Zuerst wusste ich nicht in welche Richtung es gehen soll, habe also alles kreuz und quer gekauft. Jetzt bin ich aber bei deutschen Kaiserreichsmünzen gelandet. Finde die super 👍 nebenbei sammle ich noch Münzen aus dem russischem Reich und Thaler. Habe eine merkbare Fixierung auf 900er Silbermünzen. Keine Ahnung warum 😂
Ich freue mich auf die Community. Mit einer Münze wurde mir schon sehr geholfen.

Grüße
Eric

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Numis-Student » Sa 06.06.20 14:15

Hallo Eric,

schön, dass Du Dich vorgestellt hast. Ja, das kenne ich, auch in meiner Kindheit waren mir einige Münzen zu teuer, zB fand ich die Goldunzen Känguru ganz toll, aber 600 Mark waren nicht drin... Jetzt kosten sie mir zwar immer noch zu viel, aber ich finde es inzwischen nicht mehr wichtig, diese Münzen in meiner Sammlung zu haben...

Kaiserreich, Russen und Taler sind drei schöne Gebiete. Leider gibt es bei allen 3 auch (zumindest für mich) finanzielle Grenzen.

Beim Kaiserreich sammle ich von den neueren Typen mit großem Adler in ss bis VZ, die alten Typen mit kleinem Adler dürfen auch mal s oder s-ss sein, allerdings versuche ich Stücke mit starken Kratzern oder Randschlägen zu meiden.

Russen laufen bei mir nur nebenher mit: kommt etwas, was noch fehlt, günstig daher, dann wird es halt in die Sammlung gelegt...

Bei Talern sieht es bei mir schlecht aus, es sind fast alles Belegexemplare mit Loch, gehenkelt, Broschürenohren (dämliche Autokorrektur: Broschierspuren !!) o.ä.

Ich bin schon auf die nächsten Beiträge gespannt.

Schöne Grüße
MR

Eric_der_Sammler
Beiträge: 5
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Eric_der_Sammler » Sa 06.06.20 14:23

Ja, die ganzen Gold Reichsmünzen oder die seltenen (Reuss,...) kann ich mir je nicht leisten. Bei den Russen und Thaler habe ich auch nur die "günstigsten". Vor allem bei den Thaler werden astronomische Preise erzielt haha

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Numis-Student » Sa 06.06.20 14:30

Na ja, du hast ja noch 60 Jahre Zeit... ;-)

Da kann dann später auch durchaus noch die Sammlung auf teurere Stücke ausgeweitet werden.

Und gerade in Zeiten wie diesen wird der Beruf Umweltingenieur wohl immer wichtiger (und hoffentlich gut bezahlt).

Vital
Beiträge: 4
Registriert: Mo 22.06.20 23:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Vital » Mi 01.07.20 23:48

Hallo zusammen.

Ich möchte mich nun auch mal vorstellen.
Ich bin 30 Jahre alt, lebe im Süden Brandenburgs und bin beruflich mit Gießereitechnik beschäftigt.

Das Interesse an Münzen hat mir bereits zu Grundschulzeiten mein Onkel eingeimpft. Als vielleicht 10-jähriger begann ich alles mögliche zusammenzutragen, Weltmünzen, DM, DDR, Deutsches Reich... Jedoch ohne System oder sonstigem logischen Vorgehen. Irgendwann kamen die Euros, 2€- und 10€-Gedenkmünzen... Jedoch hat mich das irgendwann nicht mehr gereizt. Es war nur kaufen und hinlegen und die Münzen an sich für mich mehr Kommerz und gänzlich ohne historischen Hintergrund.
Ich hatte tatsächlich das Interesse an den Euros und sonstigen modernen Gedenkmünzen verloren.
Das Thema Münzen an sich hat mich jedoch nie losgelassen.
Irgendwie bin ich dann vor kurzem zu Altdeutschland gekommen und habe mich aus geografischer Verbundenheit für das Königreich Preußen entschieden.
Jedoch bin ich mir fast sicher, dass ich früher oder später meine selbst gesetzten Grenzen nicht werde halten können. Mal schauen, wo die Reise hingeht.

Gruß

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1611
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von QVINTVS » Do 02.07.20 06:44

Herzlich willkommen Vital.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1194
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Erdnussbier » Do 02.07.20 07:23

Hallo Vital!

Ja das ganze Königreich Preußen ist ein recht großer Bereich. Aber Vorteil: Einem wird nicht langweilig beim Sammeln ;)
Viel Spaß wünsche ich hier noch, vorallem beim Durchforsten des Forums nach Informationen.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 161
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von jschmit » Do 02.07.20 10:35

Servus,

ich glaube ich hab mich auch nie wirklich vorgestellt :P
Ich bin der Joel, Schuhgröße 42, frische 30 Jahre alt und Beamter aus dem kleinen Luxemburg. Ergo mit ganz viel Zeit zum Rumstöbern.
Auf römische Münzen bin ich durch 3 Sachen gekommen:
1. Ich hab schon als junger Kerl Euromünzen gesammelt, hatte da eine mehr oder weniger komplette Sammlung was die normalen Kits anbelangt.
2. Mein Opa war in jungen Jahren immer auf der Jagd nach römischen Münzen, die allerdings ziemlich zerfressen waren und mittlerweile hat er sie alle verschenkt.
3. Geschichte als Fach in der Schule..das einzige was ich wirklich mochte war die röm. Geschichte. Vor allem natürlich die Kaiser um Augustus, Nero, Caligula! von Julius Caesar will ich gar nicht anfangen..Asterix..auch wenn historisch nicht wirklich korrekt, ich glaube ich habe mir die Bücher reingezogen wie sonst nix.

Ja, ich habe vor nicht mal einem Monat angefangen und besitze mittlerweile 8 Münzen (Augustus 3x, Tiberius, M. Antonius, Antonia, Nero und Claudius), habe schon etwas Lehrgeld bezahlt und nicht alle Stücke sind ss aber mir gefallen sie soweit wirklich gut.

Herzliche Grüße,

Joel

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6729
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 02.07.20 18:44

Dann wünsche ich weiter viel Vergnügen hier! Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Numis-Student » Do 02.07.20 20:00

Vital hat geschrieben:
Mi 01.07.20 23:48
Hallo zusammen.

Ich möchte mich nun auch mal vorstellen.
Ich bin 30 Jahre alt, lebe im Süden Brandenburgs und bin beruflich mit Gießereitechnik beschäftigt.

Das Interesse an Münzen hat mir bereits zu Grundschulzeiten mein Onkel eingeimpft. Als vielleicht 10-jähriger begann ich alles mögliche zusammenzutragen, Weltmünzen, DM, DDR, Deutsches Reich... Jedoch ohne System oder sonstigem logischen Vorgehen. Irgendwann kamen die Euros, 2€- und 10€-Gedenkmünzen... Jedoch hat mich das irgendwann nicht mehr gereizt. Es war nur kaufen und hinlegen und die Münzen an sich für mich mehr Kommerz und gänzlich ohne historischen Hintergrund.
Ich hatte tatsächlich das Interesse an den Euros und sonstigen modernen Gedenkmünzen verloren.
Das Thema Münzen an sich hat mich jedoch nie losgelassen.
Irgendwie bin ich dann vor kurzem zu Altdeutschland gekommen und habe mich aus geografischer Verbundenheit für das Königreich Preußen entschieden.
Jedoch bin ich mir fast sicher, dass ich früher oder später meine selbst gesetzten Grenzen nicht werde halten können. Mal schauen, wo die Reise hingeht.

Gruß
Hallo Vital,

Danke für die umfangreiche Vorstellung. Ich finde, eine schöne Entwicklung weg von dem modernen Sammler-/ Kommerzkran und hin zu schönen Sammlerstücken mit Geschichte.

Beim preussischen Münzwesen bietet sich ja fast als Erweiterung der restliche altdeutsche Bereich an, oder zumindest die Gebiete, die mit Preussen mit einem gleichen Münzfuß verbunden sind.

Weiterhin viel Spaß auf dieser Reise durch die Numismatik.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12255
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Vorstellungsthread für Neumitglieder

Beitrag von Numis-Student » Do 02.07.20 20:02

jschmit hat geschrieben:
Do 02.07.20 10:35
Servus,

ich glaube ich hab mich auch nie wirklich vorgestellt :P
Ich bin der Joel, Schuhgröße 42, frische 30 Jahre alt und Beamter aus dem kleinen Luxemburg. Ergo mit ganz viel Zeit zum Rumstöbern.
Auf römische Münzen bin ich durch 3 Sachen gekommen:
1. Ich hab schon als junger Kerl Euromünzen gesammelt, hatte da eine mehr oder weniger komplette Sammlung was die normalen Kits anbelangt.
2. Mein Opa war in jungen Jahren immer auf der Jagd nach römischen Münzen, die allerdings ziemlich zerfressen waren und mittlerweile hat er sie alle verschenkt.
3. Geschichte als Fach in der Schule..das einzige was ich wirklich mochte war die röm. Geschichte. Vor allem natürlich die Kaiser um Augustus, Nero, Caligula! von Julius Caesar will ich gar nicht anfangen..Asterix..auch wenn historisch nicht wirklich korrekt, ich glaube ich habe mir die Bücher reingezogen wie sonst nix.

Ja, ich habe vor nicht mal einem Monat angefangen und besitze mittlerweile 8 Münzen (Augustus 3x, Tiberius, M. Antonius, Antonia, Nero und Claudius), habe schon etwas Lehrgeld bezahlt und nicht alle Stücke sind ss aber mir gefallen sie soweit wirklich gut.

Herzliche Grüße,

Joel
Auch Dir natürlich nochmals vielen Dank für die Vorstellung, obwohl Du mit deiner reichen Aktivität hier im Forum ja schon gut eingelebt bist.

Schöne Grüße
MR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste