Antike Münzen Odysseus

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

GastOdysseus

Antike Münzen Odysseus

Beitrag von GastOdysseus » Di 02.02.21 12:36

Hallo ihr Lieben,

im Rahmen eines Studienseminars der HU Berlin beschäftige ich mich zum ersten Mal mit dem Bereich der Numismatik.
Für mein Forschungsvorhaben suche ich Münzen, welche Odysseus darstellen oder das Thema Piraterie/Seeraub aufgreifen. Momentan bin ich erst auf eine Münze gestoßen (RRC 149/1a), bin aber auch blutiger Anfänger auf diesem interessanten Gebiet.

Über Hilfe oder Tipps (gern auch, wo ich recherchieren kann) würde ich mich sehr freuen und wäre euch dankbar.

Vielen Dank,

Johanna, 21 Jahre, Berlin

numis-sven2
Beiträge: 12
Registriert: Di 11.02.20 12:30
Wohnort: Köln/Bonn
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von numis-sven2 » Di 02.02.21 14:55

Hallo Johanna,
ein interessantes Thema. Leider findet man Odysseus nicht allzu häufig auf Münzen. In der Römischen Republik gibt es noch einen bekannten Denar, der Odysseus mit Argos darstellt (RRC 362/1).
Vielleicht ist auch auf dieser Münze Odysseus dargestellt (siehe Kommentar): https://www.acsearch.info/search.html?id=7736861
Kontorniate sollte man auch berücksichtigen: https://www.acsearch.info/search.html?id=6135033
Generell sind Auktionsarchive (wie acsearch) für einen schnellen Überblick sinnvoll. Mit ein bisschen Recherche findet man auch bessere Fotos.
Grüße von der Uni Köln
Sven

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3156
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von shanxi » Di 02.02.21 16:02

Noch zwei:

https://ikmk.smb.museum/object?id=18270757

https://ikmk.smb.museum/object?lang=de&id=18204212
(auf den orangen Kreis/Pfeil über dem Namen Nero klicken um die Rückseite zu sehen)

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Altamura2 » Di 02.02.21 19:46

Ich glaube auch, dass es zu Odysseus nicht allzu viel geben wird :? .

Eine zusammenhängende Darstellung zu diesem Thema kenne ich nicht.
Eine virtuelle Ausstellung der BnF zum Thema "Homère, sur les traces d’Ulysse" enthält nur ganz wenige Münzen:
http://expositions.bnf.fr/homere/index.htm
Und wenn denen schon nicht mehr einfällt, dann fürchte ich, dass es nicht mehr gibt :( .

Piraterie ist nun etwas weiter gefasst. Wie eng soll das denn gesehen werden? Ein antiker Captain Blackbeard auf einer Münze dargestellt :D ?
Allgemeiner gesehen könnte man schauen, welchen Niederschlag die antike Piraterie in der Münzprägung gefunden hat, aber das ist schon etwas indirekter.
Auch ließe sich vielleicht der eine oder andere antike Herrscher als Pirat bezeichnen, geht aber vielleicht auch zu weit :D .

Gruß

Altamura

shanxi hat geschrieben:
Di 02.02.21 16:02
...
https://ikmk.smb.museum/object?lang=de&id=18204212
(auf den orangen Kreis/Pfeil über dem Namen Nero klicken um die Rückseite zu sehen)
...
(oder gleich den richtigen Link verwenden :wink: : https://ikmk.smb.museum/object?lang=de& ... 12&view=rs)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4702
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Zwerg » Di 02.02.21 20:38

Bei Piraterie/Seeraub in der Antike kann man sich natürlich auf Pompeius stürzen
War Caesar nicht auch einmal in Piratenhänden?

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

GastOdysseus

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von GastOdysseus » Mi 03.02.21 13:06

Vielen Dank für eure super hilfreichen Antworten!
Mir fehlte es allein schon am Wissen, wo genau ich Münzen finde, aber mittlerweile klappt das schon gut.
Ich suche eher bildliche Darstellung von Piraten der Antike auf Münzen/Medaillen. Ich habe schon einiges gefunden, was Seefahrt (bzw. Schiffe allgemein) darstellt, aber keine expliziten Piraten. Wobei diese es eventuell auch nie auf Münzen geschafft haben. :D

Nochmals vielen Dank, dass ihr mir blutigem Anfänger so sehr weitergeholfen habt.

LG
Johanna

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12332
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Peter43 » Mi 03.02.21 22:09

Es gibt einen gefürchteten Seeräuber aus Kilikien, der es sogar auf Münzen geschafft hat: Tarkondimotos I.!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13474
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1399 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Numis-Student » Mi 03.02.21 22:16

Hier ein schönes Portraitstück: https://www.dorotheum.com/en/l/419326/

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Altamura2 » Mi 03.02.21 22:53

Peter43 hat geschrieben:
Mi 03.02.21 22:09
... Es gibt einen gefürchteten Seeräuber aus Kilikien, der es sogar auf Münzen geschafft hat: Tarkondimotos I.! ...
Vielleicht gehört das aber auch in den Bereich der numismatischen Folklore :? .

In den neueren Arbeiten von Nicholas L. Wright über Tarkondimotos wird das nämlich angezweifelt:
https://www.academia.edu/252842/Tarkond ... _to_Actium
https://www.academia.edu/1325772/The_ho ... d_the_East

Ruprecht Ziegler schreibt z.B. in "Ären kilikischer Städte und Politik des Pompeius in Südostkleinasien", Tyche 8, 1993, auch immer nur vom "mutmaßlichen ehemaligen Seeräuber", er scheint sich der Seeräuberschaft des Tarkondimotos da auch nicht so sicher zu sein:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... OBfo5Ce_Ei

Die Piraterei des Tarkondimotos steht also quellenmäßig wohl nicht auf allzu festen Füßen :? .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Antike Münzen Odysseus

Beitrag von Altamura2 » Mi 03.02.21 23:03

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 03.02.21 22:16
... Hier ein schönes Portraitstück: https://www.dorotheum.com/en/l/419326/ ...
In der Tat, seine Münzen sind trotzdem schön :D .

Interessant ist auch die kunstvolle Gegenstempelungstechnik, die man auf seinen Münzen findet. Tarkondimotos war ein Parteigänger des Antonius, deshalb steht auf seinen Münzen auf dem Revers auch ΦΙΛΑΝΤΩΝΙΟΥ.
Sein Nachfolger Philopator I hat nach der Schlacht von Actium aber die Seiten gewechselt. Beim Gegenstempeln der noch umlaufenden Münzen seines Vaters ließ er die Markierungen aber so geschickt anbringen, dass der auf dem Avers angebrachte Gegenstempel das ΦΙΛΑΝΤΩΝΙΟΥ auf der anderen Seite plattgeklopft hat 8) :
https://www.acsearch.info/search.html?id=5295714
https://www.acsearch.info/search.html?id=5871266
https://www.acsearch.info/search.html?id=5631007

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 Antike MÜnzen-Hilfe bei Bestimmung
    von lomü » So 20.12.20 10:27 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    So 20.12.20 11:17
  • Antike (echte) Münzen in der Türkei bekommen ...
    von Urfa6365 » Sa 21.09.19 21:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    632 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.09.19 00:37
  • Drei Bücher über antike Münzen zu verschenken
    von KF1000 » Mi 16.12.20 13:41 » in Tauschbörse
    1 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KF1000
    Mi 16.12.20 18:48
  • antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet
    von pv1991 » Mo 30.11.20 15:29 » in Griechen
    9 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pv1991
    Di 01.12.20 18:22
  • Croesus antike Fälschung ?
    von Amentia » Do 21.05.20 22:31 » in Griechen
    5 Antworten
    501 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Fr 22.05.20 16:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast