Übersetzung Griechisch auf Münzen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Mo 06.12.21 14:37

Ich fürchte die Griechen, auch wenn sie Geschenke bringen
Servus!
Ich komme da bei meiner Gordian Münze nicht wirklich weiter. Könnte mir jemand hier beim Übersetzen helfen?!

https://roma-aeterna.de/roemische-kaise ... ina-m0033/

Avers: ΑΥΤ Κ Μ ΑΝΤ ΓΟΡΔΙΑΝΟⳞ ΑΥΓ ϹƐ(Β) ΤΡΑΝΚΥΛΛƐΙΝΑ
Revers:ΥΠ ΤΕΡΤΥΛΛΙΑΝΟΥ ΜΑΡΚΙΑΝΟΠΟΛ(Ε)ΙΤΩΝ

Das wäre sehr nett. Aber - gibt es vielleicht auch eine Empfehlung was eine Webseite angeht wegen Übersetzungen? Ich würde natürlich gerne selber erst mal versuchen so viel wie möglich heraus zu finden und nicht Andere die Arbeit machen lassen.

Danke schon mal!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12476
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1046 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Peter43 » Mo 06.12.21 16:09

AVT = Avtokrator = Imperator
K = Kaisar = Caesar
M = Markos = Marcus
ANT = Antonios = Antonius
GORDIANO = Gordianos = Gordianus
AVG = Avgovstos = Augustus
CEB = Cebaste = griech. für Augusta
TRANKYLLEINA = Tranquillina

VP = Hypatevontos = als er als consularischer Legat diente
Hypatos = Consul, hypatevwn = als consularischer Legat dienend, hypatevontos =
Genitiv = als er als consularischer Legat diente
TERTYLLIANOY = Tertullianos (Genitiv)
MARKIANOPOLEITWN = (Gen. Plur. ) (ausgegeben) von den Leuten aus Markianopolis

Ich habe mir diese Legendenentwicklungen alle in einer Datei notiert, die dann immer größer wurde.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 06.12.21 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Mo 06.12.21 16:11

Wow... Danke Peter eine sehr schöne detaillierte Erklärung für mich. Da bin ich jetzt sehr dankbar für.

PS: Habe Dich im Text auf der Webseite dankend erwähnt. Wenn Du das nicht magst ... sag mir Bescheid. Dann nehme ich das raus.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Altamura2
Beiträge: 3925
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Altamura2 » Mo 06.12.21 19:43

Timestheus hat geschrieben:
Mo 06.12.21 16:11
... Wow... Danke Peter eine sehr schöne detaillierte Erklärung für mich. ...
Peter43 heißt Jochen, steht unter fast jedem seiner Beiträge :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Mo 06.12.21 20:06

Hmmm verwirrend... schreibe ich dann Danke von Peter43, der Jochen heißt, oder nur Jochen, der Peter43 im Forum heißt :D
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Do 09.12.21 16:27

Dürfte ich erneut um Hilfe bitten?

Bei der ersten Legende habe ich dank den oberen Beispiel die Übersetzungen einfach raus gefunden. Aber ΑΥΡ ΣΕΥΗ schaffe ich nicht. Das letzte Wort habe ich tatsächlich alleine geschafft mit einem griechischen Alphabet: ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ = ALEXANDROS = Alexander

ΑΥΤ Κ Μ ΑΥΡ ΣΕΥΗ - ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ

ΑΥΤ = AUTOKRATOR = Imperator
K = KAISAR = Caesar
M = MARKOS = Marcus

ΑΥΡ = AYR (???)
ΣΕΥΗ = SEYE (???)

ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ = ALEXANDROS = Alexander

Kann das sein, dass da ein Teil geschluckt wird und das es so heißt:
ΑΥΡ(ΗΛΙΟΣ) = AURELLIOS = Aurellius
ΣΕΥΗ(ΡΟΣ) = SEVEROS = Severus

Das würde dann bedeuten:
ΑΥΤ Κ Μ ΑΥΡ ΣΕΥΗ - ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ
AUTOKRATOR KAISAR MARKOS AURELLIOS SEVEROS ALEXANDROS
Imperator Caesar Marcus Aurelius Severus Alexander

??? :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Do 09.12.21 16:33

So und dann die Rückseite mit:

ΗΓ ΟΥ Μ ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ ΜΑΡΚΙΑΝΟΠΟΛΙΤΩΝ

ΗΓ = EG (???) was zum **** ist EG?

OY = OY (???) was ist ein OY?

ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ = wer oder was ist das?

ΜΑΡΚΙΑΝΟΠΟΛΙΤΩΝ = ok, das kenne ich bereits von oben, das sind die Leute aus Markianopolis


Bei der Rückseite komme ich gar nicht vorwärts.
Ich bedanke mich schon mal für Eure Hilfe!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3817
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von shanxi » Do 09.12.21 17:01

OVM TEREBENTINOV ist zum einen der Name "Umisius" Tereventinus wobei man offenbar nur das "Um" kennt

und

ΗΓ ist sein Titel Hegemon (HΓEMΩNEVΩN), bzw. meint "als er diesen Titel führte" (HΓEMΩNEVONTOC)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Numis-Student » Do 09.12.21 17:14

Timestheus hat geschrieben:
Do 09.12.21 16:27


ΑΥΡ = AYR (???)
ΣΕΥΗ = SEYE (???)

ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ = ALEXANDROS = Alexander

Kann das sein, dass da ein Teil geschluckt wird und das es so heißt:
ΑΥΡ(ΗΛΙΟΣ) = AURELLIOS = Aurellius
ΣΕΥΗ(ΡΟΣ) = SEVEROS = Severus

Das würde dann bedeuten:
ΑΥΤ Κ Μ ΑΥΡ ΣΕΥΗ - ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΣ
AUTOKRATOR KAISAR MARKOS AURELLIOS SEVEROS ALEXANDROS
Imperator Caesar Marcus Aurelius Severus Alexander
gut erkannt ;-)

nur: AURELIOS mit einem L.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Do 09.12.21 17:20

Numis-Student hat geschrieben:
Do 09.12.21 17:14
gut erkannt
Danke :) ... ich versuche ja, soweit ich es kann, zu lernen und selber heraus zu finden. Aber manchmal komme ich halt dann doch nicht weiter.

Die Griechen haben es auch mit dem OS, was? Ich meinos inos jedos Satzos istos ein OS, wiesos istos dasos soos?

Numis-Student hat geschrieben:
Do 09.12.21 17:14
nur: AURELIOS mit einem L.
Wikipedia: ...als Kaiser trug er den Namen Marcus Aurel(l)ius Severus Alexander.
???

shanxi hat geschrieben:
Do 09.12.21 17:01
ΗΓ ist sein Titel Hegemon (HΓEMΩNEVΩN), bzw. meint "als er diesen Titel führte" (HΓEMΩNEVONTOC)
Danke.

Also richtigerweise:

ΗΓ ΟΥΜ ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ ΜΑΡΚΙΑΝΟΠΟΛΙΤΩΝ

ΗΓ = HΓEMΩNEVΩN = Hegomon = altgriechischer Herrschertitel
ΟΥM = Umisius
ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ = Tereventinus
ΜΑΡΚΙΑΝΟΠΟΛΙΤΩΝ = (ausgegeben) von den Leuten aus Markianopolis
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Do 09.12.21 17:26

PS: Das ist - zumindest für mich - der Anteil, welcher das Münzen Sammeln so interessant, spannend macht und Freude bereitet. Das herum kniffeln bei der Darstellung, bei der Legende, der Bestimmung und vor allem auch der Übersetzung und Bedeutung. Man lernt da auch unheimlich viel.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Numis-Student » Do 09.12.21 17:28

Die Römer haben ihr VS bei Marcus Aurelius Severus, die Griechen nehmen halt lieber OS als Endung.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Timestheus » Do 09.12.21 17:32

Zwei Fragen bitte noch ;)

1. ΗΓ = HΓEMΩNEVΩN = Hegomon = altgriechischer Herrschertitel
Könnte sollte man das eher als Magistrat oder Konsularischer Legat übersetzen?

2. Schaut mal bitte hier: https://www.sixbid.com/de/roma-numismat ... ae-25mm-of

Hieß der gute Mann nun "Umbrius Terebentinus" (wie auch der Verkäufer bei mir angegeben hat) oder "Umisius" Tereventinus - oder ist das eine die griechische, das zweite die römische Namensbezeichnung?

Danke!


PS: Ach schau: https://en.numista.com/catalogue/pieces62990.html
Man kann auch den Vornamen und Nachnamen mischen - hier taucht er als Umbrius (erste Version) Tereventinus (zweite Version) auf :D
Zuletzt geändert von Timestheus am Do 09.12.21 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3817
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von shanxi » Do 09.12.21 17:34

Das wird dir sicher Jochen erklären, Spezialist auch für Markianopolois.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5342
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 568 Mal

Re: Übersetzung Griechisch auf Münzen

Beitrag von Zwerg » Do 09.12.21 17:37

Und bitte die Grammatik nicht vergessen, wobei wir es bei den Münzen glücklicherweise fast ausschließlich mit der O-Deklination in Nominativ und Genitiv zu tun haben
https://altgriechischfueranfaenger.word ... der-nomen/
Timestheus hat geschrieben:
Do 09.12.21 17:20
ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ = Tereventinus
ΤΕΡΕΒΕΝΤΙΝΟΥ = Tereventinou (des Terentinus)
Analog dann auch Titulatur und "Vornamen"
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Übersetzung französisch-deutsch
    von Lilienpfennigfuchser » So 26.12.21 16:34 » in Mittelalter
    4 Antworten
    166 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufer
    Di 28.12.21 18:12
  • Bestimmung griechisch ? Echt ?
    von EElisabeth » So 23.05.21 14:43 » in Griechen
    3 Antworten
    258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 24.05.21 10:50
  • griechisch oder römisch?
    von Mickey » Mo 20.01.20 19:35 » in Römer
    17 Antworten
    1298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 23.01.20 21:15
  • unbekannte Münze - überhaupt griechisch?
    von Mithat » Mo 15.02.21 21:56 » in Römer
    2 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
    Di 16.02.21 01:16
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    2463 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste