antike Stätten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

antike Stätten

Beitrag von nephrurus » Mo 08.06.09 22:29

Hallo zusammen,
eben zurück von meiner Reise nach Thrakien möchte ich bereits ankündigen, dass ich mich in den nächsten Tagen mit einem umfassenden Bericht zurück melden werde. Es gab viele bewegende Momente, aber auch viele Enttäuschungen- soviel vorab.
Die folgenden antiken Städte habe ich besucht und werde darüber berichten:

Apolonia Pontica
Anchialos
Deultum
Mesembria

Ich würde es sehr schön finden, wenn wir diesem thread künftig mir Leben füllen könnten und Mitglieder des Forums von ihren Reisen bereichten könnten.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mo 08.06.09 22:49

Eine phantastische Idee...

dann mal willkommen at home :-)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » Di 09.06.09 22:07

bevor ich Fotos hochlade und Detailinformationen zu den einzelnen Stätten gebe, hier ein paar grundsätzliche Dinge:

Bulgarien ist als Urlaubsland absolut zu empfehlen. Die genannten Orte sind sehr gut mit dem Mietwagen zu erreichen - diese sowie das Benzin sind dort sehr viel preiswerter als in Deutschland. Dies gilt ebenso für die Verpflegung und Getränke. Wichtig ist , sich vorab Detailinformationen über die Zielorte zu besorgen - Ortsnamen, Koordinaten, GPS-Daten oder notfalls Fotos.
Die Bulgaren selbst legen offensichtlich keinen besonders großen Wert auf den Erhalt oder die Schaustellung antiker Stätten. Oftmals kennen nicht einmal die Einheimischen selbst die Namen der Orte aus der Antike - Bsp. :Apolonia Pontica - heute Sozopol. 95% der Einheimischen wissen nichts über die Geschichte der Stadt- und können auch keine Auskunft über Gräber, Ausgrabungen, Mauern oder evtl. ein Museum geben.
Dementsprechend schwierig kann sich dann die Suche nach "Hinterlassenschaften" aus der Antike gestalten.
Einstige "Schätze" aus Museen sind in den letzten Jahren auf merkwürdige Weise verschwunden - Bsp.: Anchialos - heute Pomorie. Dort erzählte mir ein Museumsmitarbeiter auf Nachfrage, dass dort bis vor wenigen Jahren auch Gold-und Silbermünzen sowie erstklassige Grossbronzen zu sehen waren. Irgendwann gab es einen Beschluss "von oben" und die Sachen wurden abgeholt. Heute sieht man dort oft mittelmäßig erhaltene Bronzemünzen - meist Provinzialprägungen, dass man aus Mitleid fast eigene Münzen spenden möchte.
Vorab schon mal ein Kartenausschnitt der Region Thrakiens:
Dateianhänge
thrakien.jpg

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 14.06.09 14:31

beginnen möchte ich mit Mesembria - heute Nessebar.

ein kleines, wunderschönes Städtchen auf einer Halbinsel. Die Stadt ist sich ihrer geschichtlichen Bedeutung durchaus bewusst und zeigt dies auch. Neben einigen verbliebenen antiken Bauwerken findet sich ein historisches Museum, welches einen gepflegten und sortierten Eindruck macht.
Es gibt zahlreiche Geschäfte und Händler - und es gibt Münzen , von denen einige tatsächlich antik sind, andere aus einheimischen Werkstätten stammen. Ich habe mit einigen dieser Händler gesprochen - denen kann man i.d.R. keine böse Absicht unterstellen, die wissen oft gar nicht, dass sich Fälschungen unter ihren Münzen befinden. einer ist in meinem Beisein sogar zu einem anderen Händler gegangen und hat ihn zur Rede gestellt...
Dateianhänge
P1020187.jpg
P1020213.jpg
P1020223.jpg
P1020167.jpg

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 14.06.09 14:36

die nächsten Bilder:
Dateianhänge
P1020226.jpg
P1020225.jpg
P1020205.jpg
P1020201.jpg

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 14.06.09 14:38

und weiter gehts:
Dateianhänge
P1020199.jpg
P1020192.jpg
P1020191.jpg
P1020188.jpg
P1020189.jpg

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 728
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Beitrag von Stater » So 14.06.09 16:35

Tolle Bilder sind das. Das Bronzegefäß gefällt mir besonders gut.
Waren alle Münzen im Museum Orginale, oder sind Dir vielleicht welche aufgefallen, die möglicherweise falch sein konnten? Ich denke da konkret an die mittlere Tetradrachme.


Gruß

Stater

Chippi
Beiträge: 3897
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitrag von Chippi » So 14.06.09 16:39

nephrurus hat geschrieben:Die Bulgaren selbst legen offensichtlich keinen besonders großen Wert auf den Erhalt oder die Schaustellung antiker Stätten. Oftmals kennen nicht einmal die Einheimischen selbst die Namen der Orte aus der Antike - Bsp. :Apolonia Pontica - heute Sozopol. 95% der Einheimischen wissen nichts über die Geschichte der Stadt- und können auch keine Auskunft über Gräber, Ausgrabungen, Mauern oder evtl. ein Museum geben.
Kein Wunder, sind ja auch erst später eingewandert und damit ist dies kein Teil ihrer eigenen Geschichte:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bulgaren

Gruß Chippi

PS: Mesembria schaut wirklich nett aus, da scheinen sich Einige wirklich dafür einzusetzen.
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1752
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von Pflock » So 14.06.09 17:11

Hallo Zusammen,
sorry wenn ich dazwischen funke, aber hat hier jemend daran interesse:
http://www.numismatikforum.de/ftopic31282.html

Istria liegt zwar in Rumänien und ich weiß auch nicht, ob es zu Thrakien gehört ...
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 14.06.09 17:24

Pflock hat geschrieben:Hallo Zusammen,
sorry wenn ich dazwischen funke, aber hat hier jemend daran interesse:
http://www.numismatikforum.de/ftopic31282.html

Istria liegt zwar in Rumänien und ich weiß auch nicht, ob es zu Thrakien gehört ...
ist das denn in deutsch geschrieben?
nur nicht wegwerfen, wenn niemand von unseren Historikern das Büchlein braucht, nehme ich es gern.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 14.06.09 17:24

Seufz... 1978 war ich gleich nebenan am Sonnenstrand und ich erinnere mich dunkelst an einen Spaziergang durch die Altstadt Nessebars. Ich war ja auch damals erst elf; aber darüber hinaus hatten meine Eltern auch keine Lust auf "alte Steine gucken". Damals hätte man vielleicht noch das ein oder andere numismatische Kleinod abstauben können ;-)

danke für den interessanten Bilderreigen :-)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 14.06.09 18:48

nummis durensis hat geschrieben:

danke für den interessanten Bilderreigen :-)
das soll doch erst der Anfang sein :lol:

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von richard55-47 » So 14.06.09 20:04

Lass rüberwachsen!!
do ut des.

Lemur
Beiträge: 464
Registriert: Mi 11.05.05 22:26
Wohnort: Leun

Beitrag von Lemur » So 21.06.09 20:29

Leider habe ich keine Bilder von meiner Bulgarienreise(1995)aber ich meine eine Bulgarienrundreise lohnt durchaus auch in Hinsicht auf antike Stätten.Das Museeum in Sofia ist durchaus sehenswert.Ebenso habe ich Plovdiv in guter Erinnerung.
Die bisher mit Abstand eindrucksvollsten römischen Stadtanlagen konnte ich jedoch 2006 in Libyen bestaunen.Leptis Magna ist schon großartig und wurde lediglich von Cyrene(gleiche Reise)übertroffen.
Absolut sehenswert!!!
Sehr intressant auch eine Oasenstadt in der Sahara und das dortige Museeum.Dort hatte sich ein ganz eigener provinzialrömischer Stil entwickelt.
Für Tunesienurlauber:Sbeitla,Dougga,El Djem(Amphitheater)bzw.Thysdrus,Thuburbo Majus,Bulla Regia sind allesamt sehenswert!Ebenso der Aquädukt von Zaghouan(mit Quellheiligtum)und die Marmorbrüche und die Brücke von Chemtou(Simittus)
Einige Mosaiken von Pupput liegen in Situ mitten in der Hotelzone von Hammamet.
Pflicht für Mosaikenliebhaber ist das Bardomuseeum in Tunis!!
Für Körperbewußte:
Eine Wanderung entlang des Hadrianswalls in Nordengland.Absolut sehenswert!!
In Deutschland:Natürlich zuvorderst Trier und Köln(Museeum!)aber ebenso sehenswert ist das Anexkastell in Osterburken(+Museeum) und die Limeskastelle "Kapersburg und "Holzhausen a.d.Haide"im Taunus!
Soweit die von mir bevorzugten "Römerziele".
Ach ja,da gibt es noch ein Städtchen in Mittelitalien-auch net schlampig. :wink:
...das ganze Mee`volle`´öme`.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » So 21.06.09 20:33

Lemur hat geschrieben:Leider habe ich keine Bilder von meiner Bulgarienreise(1995)aber ich meine eine Bulgarienrundreise lohnt durchaus auch in Hinsicht auf antike Stätten.Das Museeum in Sofia ist durchaus sehenswert.Ebenso habe ich Plovdiv in guter Erinnerung.
Die bisher mit Abstand eindrucksvollsten römischen Stadtanlagen konnte ich jedoch 2006 in Libyen bestaunen.Leptis Magna ist schon großartig und wurde lediglich von Cyrene(gleiche Reise)übertroffen.
Absolut sehenswert!!!
Sehr intressant auch eine Oasenstadt in der Sahara und das dortige Museeum.Dort hatte sich ein ganz eigener provinzialrömischer Stil entwickelt.
Für Tunesienurlauber:Sbeitla,Dougga,El Djem(Amphitheater)bzw.Thysdrus,Thuburbo Majus,Bulla Regia sind allesamt sehenswert!Ebenso der Aquädukt von Zaghouan(mit Quellheiligtum)und die Marmorbrüche und die Brücke von Chemtou(Simittus)
Einige Mosaiken von Pupput liegen in Situ mitten in der Hotelzone von Hammamet.
Pflicht für Mosaikenliebhaber ist das Bardomuseeum in Tunis!!
Für Körperbewußte:
Eine Wanderung entlang des Hadrianswalls in Nordengland.Absolut sehenswert!!
In Deutschland:Natürlich zuvorderst Trier und Köln(Museeum!)aber ebenso sehenswert ist das Anexkastell in Osterburken(+Museeum) und die Limeskastelle "Kapersburg und "Holzhausen a.d.Haide"im Taunus!
Soweit die von mir bevorzugten "Römerziele".
Ach ja,da gibt es noch ein Städtchen in Mittelitalien-auch net schlampig. :wink:
klingt spannend! kannst Du vielleicht ein paar Bilder zeigen - z.B. Leptis Magna

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antike Bronzen
    von antikpeter » Mi 28.02.18 22:34 » in Griechen
    5 Antworten
    786 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antikpeter
    Fr 23.03.18 19:48
  • antike Asiaten ?
    von moneypenny » Sa 02.06.18 11:52 » in Sonstige Antike Münzen
    0 Antworten
    1120 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Sa 02.06.18 11:52
  • Münzbestimmtung Antike Münze
    von Staufernumis » Sa 10.08.19 17:10 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    92 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 10.08.19 17:58
  • acsearch quasi für antike Objekte ?
    von Stefan_01 » Mo 20.08.18 21:42 » in Römer
    1 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 24.08.18 16:21
  • Münzen der Antike Josef Brewi
    von kijach » So 23.12.18 14:51 » in Römer
    2 Antworten
    437 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 23.12.18 21:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast