Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 743
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Fr 24.01.20 17:04

Hallo,

für die Bestimmung dieser kleinen Römermünze fehlt mir das Wissen und die Literarur. Sie wiegt 0,93 g und hat einen Durchmesser von 12 mm. Wer kann helfen?

ein gesundes und erfolreiches (restliches) 2020!

Grüße
LPF
Dateianhänge
P1070232.2.jpg
P1070231.1.jpg
P1070231.1.jpg (58.46 KiB) 228 mal betrachtet

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2061
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Mynter » Fr 24.01.20 17:06

Sieht aus wie eine barbarisierte Prägung.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4604
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von mike h » Fr 24.01.20 17:07

Sieht nicht offiziell aus
Tippe auf barbarischen Tetricvs
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 881
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von didius » Fr 24.01.20 17:55

Barbarisierter Tetricus
Offensichtlich mit Virtus Rückseite, aber seitenverkehrt geprägt
Einfach vom Original angemalt und schon ist's passiert :mrgreen:
didius

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6609
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 24.01.20 23:01

Spink faßt die barbarisierten Prägungen unter Nr. 749 zusammen. Die britische Prägung sei jeweils nur über die Herkunft der Münze nachweisbar. Casey, Roman Coinage in Britain, hat einige ähnliche Stücke auf S. 41 abgebildet. Dort sind die Schrötlinge allerdings deutlich unregelmäßiger als der des hier vorgestellten Typs. Ob das jetzt die Frage nach der Echtheit aufwirft, kann ich nicht beurteilen. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Numis-Student » Fr 24.01.20 23:19

An der Echtheit brauchen wir nicht zweifeln, höchstens an der britischen Herkunft ;-) Das Stück kann genau so gut aus Frankreich, Deutschland oder Belgien stammen...

Schöne Grüße,
MR

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 743
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Sa 25.01.20 11:17

Besten Dank für Eure Beiträge.
Wurden diese barbarisierten Munzen in der Zeit von Tetricus (I oder II) oder auch später geprägt; kann man sagen, wie lange sie im Umlauf waren?

Grüße

LPF

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.01.20 12:55

Die Hauptmasse dieser Barbarisierungen entspricht den Typen von Tetricus I/II und Claudius II.
Im Verhältnis deutlich seltener sind spätere Typen bis etwa zur Währungsreform 293/294.

Also kann man davon ausgehen, dass diese Typen wohl bis in die 290er umliefen, der Großteil aber schon zur Zeit der Tetrici geprägt wurde.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Kann jemand dieses "Römerchen" bestimmen?

Beitrag von Numis-Student » Sa 25.01.20 12:57

Hier gibt es einige zum ansehen:
viewtopic.php?f=6&t=57869

MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze bestimmen
    von Alter Weg » Di 04.09.18 08:34 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    762 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Mi 05.09.18 07:33
  • Bitte bestimmen
    von stealth » Mi 22.08.18 21:28 » in Mittelalter
    5 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 23.08.18 21:15
  • Münze bestimmen...
    von Puschenalfons » So 12.08.18 15:10 » in Asien / Ozeanien
    9 Antworten
    1081 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Puschenalfons
    Mi 22.08.18 14:45
  • Münzen zu bestimmen
    von yazimo » Di 20.08.19 23:06 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mi 21.08.19 13:35
  • Bitte Bestimmen
    von MMumm » Do 13.06.19 19:07 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    466 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 15.06.19 21:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: didius und 1 Gast