2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1225
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Danksagung erhalten: 14 Mal

2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von bernima » Fr 13.03.20 08:40

Hallo
Mangels Nachschub von der Numismata beschäftigt sich ein Freund mit einigen seiner ungelösten Fällen.
Ich hoffe ihr könnt weiterhelfen.
Material Bronze, 22 Gramm, ca 34,5 mm Durchmesser, 2 Gegenstempel.
092a.JPG
093.JPG
Und
Material Bronze, 17,7 Gramm, ca 30 mm Durchmesser.
Dateianhänge
091.JPG

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4042
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von richard55-47 » Fr 13.03.20 09:42

Wenn ich meine Kenntnisse zur Rate ziehen, bleiben die Rätsel ungelöst.
Bei der obersten Münze tippe ich auf einen frühen Augustus. Die Gegenstempel sind mir unbekannt. Bei der unteren Münze tippe ich auf Hadrian.
do ut des.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1812
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von kijach » Fr 13.03.20 09:46

Ich denke die obere ist eine Provinzmünze von Caracalla

die untere ein Hadrian, ggf ein Dupondius
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1225
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von bernima » So 15.03.20 14:08

Danke für die Hinweise.
Werde es so weitergeben.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von shanxi » So 15.03.20 15:05

Den Hadrian (RIC 968) kenne ich nur als Sesterz, dafür ist aber ziemlich untergewichtig.

antoninus1
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von antoninus1 » So 15.03.20 15:34

Den Provinzler halte ich eher für einen jungen Commodus:

https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/search/brow ... e+standing
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10549
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von beachcomber » Mo 16.03.20 10:09

shanxi hat geschrieben:
So 15.03.20 15:05
Den Hadrian (RIC 968) kenne ich nur als Sesterz, dafür ist aber ziemlich untergewichtig.
bei einem durchmesser von 30 mm sollte es auch einer sein! das gewicht ist nicht soo ungewöhnlich, das habe ich schon öfter bei sesterzen aus dieser zeit gesehen.
grüsse
frank

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1225
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von bernima » Mo 16.03.20 18:10

Nochmals Danke für die Bestimmungshilfe.
Der Hadrian ist nun sicher Bestimmt. RIC 968 passt genau.

Die andere Münze passt jedoch noch nicht.
Die Umschrift endet am Hinterkopf mit AICA ( die A ohne Querstrich ) und beginnt an der Stirn mit AYP

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4410
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Zwerg » Mo 16.03.20 18:19

bernima hat geschrieben:
Mo 16.03.20 18:10
Der Hadrian ist nun sicher Bestimmt. RIC 968 passt genau
Das ist RIC 996!
Man sollte schon den neuen RIC zitieren, der alte war doch schon bei Erscheinen veraltet.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12280
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Peter43 » Mo 16.03.20 18:43

Dann sollte man aber das Jahr der Ausgabe oder eine Ziffer hinzufügen. Sonst wird es ein Chaos.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von shanxi » Mo 16.03.20 19:10

Den neuen Hadrian RIC gibt es ja gerademal ein halbes Jahr, und im Unterschied zum alten, ist er nicht kostenlos im Netz zu finden, sondern kostet fast 200 Euro.
Ich habe ihn noch nicht.

Außerdem findet man z.B, bei acsearch kein einziges Vergleichsstück wenn man nach RIC 996 sucht, aber 7 für die Suche nach RIC 968. Die alten Nummern werden daher sicher noch ein paar Jahre von Bedeutung sein.

Zugegeben, eine Kennzeichnung wie z.B. RIC¹ und RIC² macht sicher Sinn.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4410
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Zwerg » Mo 16.03.20 20:37

shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 19:10
Den neuen Hadrian RIC gibt es ja gerademal ein halbes Jahr, und im Unterschied zum alten, ist er nicht kostenlos im Netz zu finden, sondern kostet fast 200 Euro.
Das ist das alte Kreuz mit den Sammlern,die sich weigern, Geld für Literatur auszugeben.
Schon als Student hatte ich mehr Bestimmungsliteratur als viele jahrzehntelange Sammler.
Ich hatte im Forum angeboten, den neuen RIC zu Sonderkonditionen zu besorgen - ganze zwei !!!!! Bestellungen gab es.
Der RIC kostet soviel wie ein mäßig guter Denar.
Außerdem - was nutzt Dir eine RIC Nr an Deiner Münze, wenn die Einordnung in das Prägesystem völlig veraltet ist.
Dann kann ich auch Cohen oder Kampmann nehmen: Juchhu! - Ich habe eine Nummer an meiner Münze
shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 19:10
Die alten Nummern werden daher sicher noch ein paar Jahre von Bedeutung sein.
Kannst Du mir bitte einmal "Bedeutung" erläutern?
Auch Cohen Nummern haben eine "Bedeutung" = Die Münze gibt es (möglicherweise)

Dies nur, weil ich mich seit Jahrzehnten über die Literaturfeindlichkeit von Sammlern aufrege :D

Einen geruhsamen Abend noch.
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von shanxi » Mo 16.03.20 20:58

Zwerg hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:37
Das ist das alte Kreuz mit den Sammlern,die sich weigern, Geld für Literatur auszugeben.
Für zwei oder drei imperiale Hadriane muss ich nicht 200 Euro für einen neuen RIC ausgeben, wenn ich hauptsächlich an Provinzrömern und Griechen interessiert bin. Ich kaufe Literatur die für mich wirklich wichtig ist.
Zwerg hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:37
Kannst Du mir bitte einmal "Bedeutung" erläutern?
Vielfach werden einfach Nummern hinter Sammlungen geschrieben ohne die Referenz tatsächlich zu kennen. Das macht für mich keinen Sinn. So eine Nummer ist für mich nur Zierrat.

Nummern sind für mich vor allem wichtig :

A: um (wie schon geschrieben) leicht Vergleichsexemplare zu finden, am Besten stempelgleiche Exemplare.

B: um im Referenzwerk die Beschreibung nachzulesen, um z.B. zu erkennen was dargestellt ist, oder was eine bestimmte Legende bedeutet

C: für die Zuordnung zu einer bestimmten Periode oder zu einem bestimmtem Ereignis. (Aber das auch nur wenn es historisch interessant ist)

So gesehen ist der alte RIC zumindest was Punkt A betrifft jetzt noch besser als der neue RIC. Die neue Nummer ist also ganz nett aber kein muss.

P.S.: Warum schreibst du erst nach drei Tagen. Du hättest deine tolle Nummer doch sicher schon längst hier posten können. :roll:

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4410
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Zwerg » Mo 16.03.20 21:21

shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:58
Nummern sind für mich vor allem wichtig :

A: um (wie schon geschrieben) leicht Vergleichsexemplare zu finden, am Besten stempelgleiche Exemplare.
Akzeptiert
shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:58
B: Im Referenzwerk die Beschreibung nachlesen, um z.B. zu erkennen was dargestellt ist, oder was eine bestimmte Legende bedeutet
Da hilft der alte RIC nur sehr bedingt, ebenso der neue
shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:58
C: Zuordnung zu einer bestimmten Periode. (Aber das auch nur am Rand und wenn es historisch interessant ist)
Da war der alte RIC bereits bei Drucklegung veraltet. Mattingly hat im BMC, den er später geschrieben hat, sich selber korrigiert. Aber den BMC gibt es auch nicht kostenlos, habe ich mir bereits in den 70ern als Student gekauft
Und die Einordnung der Münze in den geschichtlichen Kontext ist doch das "Salz in der Suppe".
Das gilt auch für meine kleine Sammlung von Rasiermessern aus meiner Geburtsstadt
shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:58
In diesem Fall kann der alte RIC das alles leisten, und zum Teil zumindest jetzt noch besser als der neue RIC. Die neue Nummer ist also ganz nett aber kein muss.
Nö - kann er nicht und konnte er nicht
shanxi hat geschrieben:
Mo 16.03.20 20:58
P.S.: Warum schreibst du erst nach drei Tagen. Du hättest deine tolle Nummer doch sicher schon längst hier posten können.
Weil ich alt werde - und mir geht es nicht um "tolle Nummern"

Bis Morgen :mrgreen:
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1225
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 2 Unbestimmte Münzen / Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von bernima » Di 17.03.20 19:39

Hallo Leute

Ihr werdet doch nicht Streiten wegen RIC Alt und / oder RIC Neu......... Jeder wie er mag und kann.
Ich habe weder den Alten noch den Neuen. :oops:
Daher auch meine Anfrage im Forum.
Dafür habe ich jedoch vom süddeutschen Mittelalter viel Lektüre im Regal. :D

Nochmals Danke für eure Hilfe

bernima

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Kiste » Mo 30.03.20 16:40 » in Mittelalter
    3 Antworten
    509 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    Di 31.03.20 12:26
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    433 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34
  • Bestimmungshilfe für 3 Münzen
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:51 » in Mittelalter
    1 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Di 28.07.20 17:56
  • Bestimmungshilfe 2 arabische Münzen
    von betelgeuze » Mo 09.09.19 15:02 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    425 Zugriffe
    Letzter Beitrag von betelgeuze
    Mo 09.09.19 15:51
  • Bestimmungshilfe bei 4 asiatischem Münzen
    von Aospades54 » Do 08.10.20 11:04 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    98 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Aospades54
    Fr 09.10.20 11:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], ischbierra, stilgard und 1 Gast