Münzbestimmung Römer

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Andylee
Beiträge: 4
Registriert: Do 11.03.21 13:35

Münzbestimmung Römer

Beitrag von Andylee » Do 11.03.21 14:45

Hallo!

Ich bin ganz neu hier im Forum und bräuchte Hilfe bei einer Römermünze. Ich habe schon stundenlang das Internet durchforstet aber keine passende Münze gefunden. Der Durchmesser beträgt ca. 10mm. Würde mich über jede Information freuen.
Dateianhänge
20210311_142135[1].jpg
20210311_143039[1].jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3193
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von shanxi » Do 11.03.21 17:00

Die Bilder sind ziemlich finster. Es sollte sich um einen Follis aus der Constantin Familie handeln, Rückseite, Viktoria nach links.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von mike h » Do 11.03.21 17:14

Wenn das mit den 10 mm stimmt, dann müsste es aber deutlich später sein.
Ich würde so in der Gegend von Valentinianus II suchen.
Aber hellere Bilder könnten tatsächlich helfen.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 11.03.21 21:05

Sicher 10 mm? Ist das kein Schreibfehler für 19 mm? Dann würde ich stark vermuten, Valentinian I. oder Valens, Rs. Securitas Reipublicae.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Andylee
Beiträge: 4
Registriert: Do 11.03.21 13:35

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Andylee » Do 11.03.21 21:16

Herzlichen Dank für die vielen, schnellen und informativen Antworten. Habe versucht etwas bessere Fotos zu machen und angehängt. Der Durchmesser beträgt ca. 19mm. Habe mich vertippt :-(

Kann man diese Münze datieren bzw ein ungefähres Alter feststellen?
Dateianhänge
20210311_174325 1.jpg
20210311_174301 1.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12350
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Peter43 » Do 11.03.21 21:37

Wenn es sich um SECVRITAS REI PVBLICAE handelt, die wurde zwischen 375 und 378 geprägt.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von mike h » Do 11.03.21 23:43

Hier die beiden Vergleichsstücke:
Kamp0155.045.1AR01.jpg
Kamp0156.038AR01.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5818
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von justus » Fr 12.03.21 17:09

SECVRITAS - REIPVBICAE als Revers erscheint mir gesichert. Es sieht aus, als ob die nach links schreitende Victoria hat beide Arme nach vorne gestreckt hätte. Hübsches Portrait.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Andylee
Beiträge: 4
Registriert: Do 11.03.21 13:35

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Andylee » Fr 12.03.21 19:34

Also mit so viel Mithilfe hätte ich nicht gerechnet, herzlichen Dank!!! Ist das eine sehr weit verbreitete Münze? Die Prägung der Victoria mit beiden erhobenen Händen habe ich so nicht entdeckt. Auch bei den Vergleichsstücken schaut die Handhaltung anders aus.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von mike h » Fr 12.03.21 19:40

Grundsätzlich fällt die Münze in die Kategorie "Kleingeld"

Sie ist also ziemlich häufig.
Die Rückseitendarstellung mit 2 erhobenen Händen könnte allerdings seltener sein.
Ich hab die so noch nicht bewusst gesehen.
Allerdings ist die Erhaltung deiner Münze eher geringfügig...
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13772
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1793 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Numis-Student » Fr 12.03.21 20:02

Hallo,

ich glaube, die obere Linie ist kein Arm, sondern die Vorderkante des rechten Flügels.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von mike h » Fr 12.03.21 21:22

Das wäre auch möglich.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Andylee
Beiträge: 4
Registriert: Do 11.03.21 13:35

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von Andylee » Fr 12.03.21 23:24

Auf jeden Fall sehr spannend! Werde auf jeden Fall dran bleiben. Danke!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Münzbestimmung Römer

Beitrag von mike h » Sa 13.03.21 01:01

Versuch doch mal bessere Fotos zu machen.
Vielleicht kann man dann noch mehr sehen.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung
    von DerStephan » Fr 06.11.20 15:36 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hessen62
    So 08.11.20 19:19
  • Münzbestimmung
    von Zoey » Do 28.11.19 20:00 » in Sonstige
    6 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zoey
    Fr 29.11.19 21:31
  • Münzbestimmung
    von One$ » Mi 01.07.20 02:06 » in Römer
    7 Antworten
    585 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    So 05.07.20 07:24
  • Münzbestimmung
    von Feuerverehrer » Mi 10.02.21 19:15 » in Byzanz
    1 Antworten
    127 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
    Mi 10.02.21 20:15
  • Münzbestimmung
    von Numihunter » Fr 22.05.20 16:44 » in Deutsches Mittelalter
    5 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numihunter
    Sa 23.05.20 13:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast