Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1692
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kijach » Do 13.02.20 06:47

Hier ein Link zu einem Angebot aus dem ma shop
https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2991

Impressum ?
https://www.ma-shops.de/ars/contact.php
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12145
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Numis-Student » Do 13.02.20 21:34

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2964 VF+ ????

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2941 VZ / stgl ????

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2930 VZ ???

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2798 VZ+ ???

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2749 VZ ???

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2600 fast VZ ???

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=2268 ss+ ???

https://www.ma-shops.de/ars/item.php?id=1842 fast VZ ???

Auf seiner Seite: https://www.arscoin.com ist weder Name des Händlers noch ein Impressum zu finden.
Auf Börsen in Wien oder auch Österreich ist mir der Händler bisher nicht aufgefallen.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1692
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kijach » Do 13.02.20 21:39

Der hällt anscheinend recht viel von seinen Münzen aber ist ja sein Bier.

Ist ja nicht schlimm wenn er nicht auf Börsen verkauft ist ja nicht Pflicht
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 13.02.20 21:52

Die Sehrschönitis ist ein verbreitetes Phänomen, das ich auf Iii-Bäh bei Lanz und Co. sehr oft sehe. Wie oft denke ich mir da: "Mensch, sag's doch wie's ist, schreib' s- hin!". Aber solange aussagekräftige Bilder dabei sind, brauche ich auf den Blödsinn ja nicht zu achten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12145
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Numis-Student » Do 13.02.20 22:04

Nein, Börsenbesuche sind selbstverständlich keine Pflicht...

Nur kann es dann eben passieren, dass ich von ihm noch nix gehört habe :-D Auch meine Sammlerfreunde haben dort noch nichts gekauft, haben den Namen des Geschäfts noch nie gehört, als Provenienz in unseren Auktionen habe ich den Namen nie gelesen... In Münzzeitungen oder Fachbüchern habe ich bisher keine Werbeanzeigen von ihm bemerkt...

MR

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 905
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von didius » Do 13.02.20 22:53

Bin jetzt mal ein bisschen 😈
Wenn man seinen Namen bei Google eingibt und auf Bilder geht ....
Vielleicht geht er deswegen nicht auf Börsen?
....

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 580
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Pinneberg » So 16.02.20 17:54

Bei dem stürmischen Wetter eine schöne Anekdote, um es sich in Gedanken daran im domus gemütlich zu machen. Angenehmen Sonntag noch!
Gefunden hier: https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=1730&lot=26

"Später erwähnt Sueton den Vinicius gar als Gast und Würfelkamerad des Kaisers selbst: "...in einem eigenhändig geschriebenen Brief an Tiberius sagt er: Ich speiste mit den gleichen Personen, mein lieber Tiberius: dazu gesellten sich noch Vinicius und der ältere Silius. Während des Essens spielten wir nach Altherrenart, gestern und heute; wir würfelten, und jedesmal, wenn einer den Hund oder einen Sechser warf, musste er für jeden Würfel einen Denar in die Mitte legen, die dann alle der wegnehmen durfte, der die Venus geworfen hatte." (Sueton, Augustus, 71, Übersetzung A. Lambert). Ein köstlicher Gedanke, ob es sich bei dem einen oder anderen der erwähnten Denare um eine Prägung des Vinicius gehandelt haben könnte, und ob die Spieler dies zum Anlass von Bemerkungen nahmen!"
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2118
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Mynter » Do 27.02.20 18:10

Wenn der Staat kein Geld liefert, behilft man sich eben selbst. Diese Imitation des SPES-Sesterzen aus der Zeit von Claudius , vermutlich in den ersten Jahren von Neros Regierung in Gallien oder Britannien gefertigt, wurde dabei so untergewichtig ausgebracht , dass sie durch den Gegenstempel DV zum Dupondius abgewertet wurde.
Die Portraitseite ist relativ ordentlich ausgeprägt, das Prägebild der anderen Seite nur andeutungsweise zu erkennen. Ob die Münze jemals besser aussah ? Die Spes- Imitationen lassen ja schon durch ihr gewaltiges Untergewicht erkennen, dass es nur darum ging, eine Art Notgeld herzustellen. Warum sollte man sich bei den Stempeln mehr Mühe gegeben haben, als absolut nötig ?

zu RIC 99
Claudius, Sesterz
33 mm
19,6 g
P1100502 – Kopi.JPG
P1100503 – Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 580
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Pinneberg » Do 27.02.20 21:19

Ich musste gerade an die Doppelsesterze des Postumus denken, die gerne auch mal deutlich weniger wiegen als Deine Münze...
Glückwunsch dazu, und obgleich die Prägung natürlich auch von einer Notsituation zeugt, so finde ich den Pragmatismus der Römer immer wieder amüsant :D
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5662
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von justus » Mi 18.03.20 00:36

Beim Verkauf dieses Nero Dupondius ist mir gerade aufgefallen, dass er die Zentrierlöcher auf beiden Seiten aufweist, von denen Jochen einmal im Zusammenhang mit einem Apparat gesprochen hat, mit welchem die Rohlinge vor der Prägung geglättet wurden. Ich konnte den Thread leider nicht mehr finden.

149a_Easy-Resize.com.jpg
149b_Easy-Resize.com.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1399
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von alex456 » Mi 18.03.20 07:26

Moin.
viewtopic.php?f=6&t=47393&p=394763&hili ... ch#p394763
Ich muss allerdings sagen, dass in nach wie vor nicht an eine Bearbeitung der Schrötlinge glaube, sondern eine Bearbeitung der Stempel (ähnlich wie bei den kreisförmigen Rillen) für wahrscheinlicher halte. Der Aufwand wäre einfach viel zu groß gewesen. Und das für „Kleingeld“... Nee!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 18.03.20 12:37

Diese Münze ist ein Produkt der Balkanmünzstätte, da kann natürlich einiges anders gelaufen sein als in Rom. Interessant!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

dictator perpetuus
Beiträge: 79
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 19 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 18.03.20 12:59

Da muss ich doch mal eine klitzekleine, sehr günstige, eher schlecht erhaltene Münze zwischen den wunderschönen Sammlerstücken posten.
So oft findet man ja keine wirklich günstige Münze mit Kopf von Augustus und eigentlich auch überhaupt selten einen sehr günstigen Quinar.
Deshalb habe ich dann zum Naserümpfen der meisten von euch zugeschlagen. In echt sieht sie aber eigentlich etwas besser als auf dem Bild aus.
Echt müsste sie sein oder?
Dateianhänge
Quinar2.PNG
Quinar2.PNG (54.13 KiB) 255 mal betrachtet
Quinar.PNG
Quinar.PNG (58.14 KiB) 255 mal betrachtet

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 18.03.20 13:08

Die Bilder sind sehr klein, aber ich sehe kein Problem. Und für das Sammeln auch mäßig erhaltener Münzen habe ICH nun wirklich Verständnis. ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12145
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Numis-Student » Mi 18.03.20 14:01

Hallo Diktator,

ich wäre da nicht sicher, ob das nicht ein Guss ist. Bessere (größere = Jpg) Bilder wären da hilfreich.

(Ebenfalls Sammler, der nicht nur VZ kauft ;-) ).

Schöne Grüße,
MR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast