Unbestimmte christliche Kupfermünze

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 615
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von TorWil » Mo 17.08.20 18:15

Hallo,

Ich habe hier eine seltsame Kupfermünze (Mittelalter?, Frühchristlich?).
Kann mir da bitte jemand bei der Bestimmung helfen.
Ich bin über jeden Beitrag dankbar.

Kupfermünze, 19.1mm, 2.01 Gramm:

VS: König sitzt auf Thron n.r. und hält Kreuzstab (Umschrift)
ma.f.jpg
RS: Kreuz (Umschrift)
ma.r.jpg
Grüße
TorWil

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4506
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Zwerg » Mo 17.08.20 18:29

Ich bin mir sicher, daß dies eine neuzeitliche Fälschung ist.

Grüße
Klaus

P.S.
Eriinert mich ein wenig an dieses Machwerk
viewtopic.php?f=44&t=59965&p=497546&hilit=Hirte#p497546
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 18:54

Lieber Klaus,
in diesem Fall irrst Du: es handelt sich um eine axumitische Kupfermünze. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist das einer der letzten beiden (oder 3?) Könige.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 18:58

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Armah_(Axum)

Armah, der letzte (münzprägende) König :-)

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 615
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von TorWil » Mo 17.08.20 19:05

Hallo MR,

Da bin ich baff, ich muss mal gleich nachsehen wie häufig so was ist.
VIELEN DANK!!!

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 19:09

Als Nachtrag noch ein Literaturzitat: Hahn 65.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 657
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Comthur » Mo 17.08.20 19:16

Die grobe Art erinnerte mich auf den ersten Blick entfernt an späte Byzantiner. Die Zeit passt ja. Auch mal interessant !

Da wir gerade bei den alten Afrikanern sind - gibt es eigentlich Münzen von Kankan Mansa Musa I. [(1307) - 1337] , welcher etwa im Gebiet des heutigen Mali regierte und durch seinen Reichtum berühmt wurde ??

Vielen Dank schon jetzt !
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 615
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von TorWil » Mo 17.08.20 19:17

Ähm, ich habe jetzt die Hahn-Nummer (Armah) 72a gefunden.

https://numismatik.univie.ac.at/fileadm ... _Aksum.pdf

Aber trotzdem danke.

Grüße

TorWil

PS: Gehandelt werden die von ca. 40-150€. z:b. bei vcoins

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 19:20

TorWil hat geschrieben:
Mo 17.08.20 19:05
Hallo MR,

Da bin ich baff, ich muss mal gleich nachsehen wie häufig so was ist.
VIELEN DANK!!!

Grüße

TorWil
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 7b1de137b4 50€/unsold

https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 7163e5c152 30£ Ruf/40£=46€

https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 923bcea0e4
150 CHF/ 700 CHF

https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 6496c5c313
120€ Ruf/ 275€ Zuschlag

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 19:24

TorWil hat geschrieben:
Mo 17.08.20 19:17
Ähm, ich habe jetzt die Hahn-Nummer (Armah) 72a gefunden.

https://numismatik.univie.ac.at/fileadm ... _Aksum.pdf

Aber trotzdem danke.

Grüße

TorWil

PS: Gehandelt werden die von ca. 40-150€. z:b. bei vcoins
Ich habe nur eine Kopie von "aksumite numismatics, a critical survey of recent Research", da ist es die Nr. 65. Sorry für die Ungenauigkeit.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 19:29

Ich fürchte, im gezeigten Zustand (schlecht lesbarer Königsname: Av rechte Seite ;-)) und mit fehlender zentraler Vergoldung im Kreuz wird die Münze etwa 30-40€ bringen.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4506
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Zwerg » Mo 17.08.20 20:39

Na - da habe ich einmal wieder etwas gelernt!
Allerdings sehen die Münzen in Maltes Link stilistisch weitaus besser aus.
Bisher habe ich aber noch keine aksumitischen Münzen in der Hand gehabt

Schönen Abend noch
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 20:59

Die stilistische Bandbreite der Kupferlinge ist recht groß.
Die Vorlesung über Axumitische Numismatik bei Hahn war durchaus ein Genuss.

Seit diesem Jahr habe ich mir auch die ersten Exemplare in die Sammlung gelegt. Ich sammle jetzt nicht aktiv auf den Plan hin, dieses Gebiet komplett zu bekommen, aber bei "Gelegenheiten" greife ich gerne zu.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3773
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von ischbierra » Mo 17.08.20 22:26

Hier ist eine von meinen beiden Axxumitischen Münzen: Joel, 575-600, AE, Hahn 61b
Dateianhänge
575-600 Joel, AE, Hahn 61b (1).JPG
575-600 Joel, AE, Hahn 61b (2).JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Unbestimmte christliche Kupfermünze

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.20 22:37


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kupfermünze
    1 Antworten
    871 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sigistenz
    Do 06.12.18 21:45
  • Bestimmungshilfe Kupfermünze
    von Taylor28 » Fr 24.04.20 16:14 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 15.05.20 10:55
  • Hilfe bei Kupfermünze
    von marcelak » Sa 20.06.20 17:37 » in Rechenpfennige und Jetons
    3 Antworten
    166 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Sa 20.06.20 18:29
  • Unbekannte Kupfermünze
    von Gorme » Di 15.09.20 20:22 » in Mittelalter
    2 Antworten
    188 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mi 16.09.20 14:33
  • Unbekannte Kupfermünze
    von wotan » Sa 26.10.19 18:01 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    326 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wotan
    Sa 26.10.19 18:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste