Münzen der Kipperzeit

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4157
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 498 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von ischbierra » Fr 07.05.21 11:20

Der zweite Zugang ist ein Kreuzer aus Regensburg aus dem Jahr 1621. Er wiegt 1,4 gr. Nicol KM 28; Beckenbauer 5103
Dateianhänge
1621, Kreuzer; KM 28 (1).JPG
1621, Kreuzer; KM 28 (2).JPG

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Mo 10.05.21 15:54

Hallo,
ich habe hier einen Flitter der Stadt Braunschweig aus dem Jahr 1620.

Dieses Stück wird nicht bei Jesse aufgeführt und gilt daher wohl als unediert.

Vermutlich ist dies der älteste Typ der Stadt Braunschweiger Flitter, weil die Löwenseite nur im Jahr 1620 ohne B ist. Die Anordnung auf der Rückseite findet sich nur bei diesem Stück und wird noch 1620 vereinheitlicht.

Gewicht: 0,65 g

Größe: 14,60 x 14,00 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0001.jpg
IMG_0002.jpg
Zuletzt geändert von Brakti1 am Di 11.05.21 02:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Di 11.05.21 00:07

Hallo,
hier noch das Goslarer Gegenstück zum Braunschweiger Flitter.

Gewicht: 0,60 g

Größe: 1,50 x 14,00 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0004.jpg
IMG_0003.jpg

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Di 11.05.21 23:02

Hallo,

hier ein 12 Kreuzer Stück der Stadt Nordhausen.

Gewicht: 2,01 g

Größe: 24,7 x 24,8 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0003.jpg
IMG_0004.jpg

vallis liliorum
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von vallis liliorum » So 30.05.21 16:16

Moin zusammen,

hier ein 12 Kreuzer Stück von 1622, Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzog Friedrich Ulrich:
IMG_2820.JPG
IMG_2825-1.JPG
Das Stück mit Jahrgang 1622 und dem Reichsapfel oberhalb des doppelköpfigen Adlers habe ich bei Welter nicht gefunden.

Grüße

vallis liliorum

Tobias DMark Show
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22.12.17 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Tobias DMark Show » Mo 31.05.21 09:08

vallis liliorum hat geschrieben:
So 30.05.21 16:16
Das Stück mit Jahrgang 1622 und dem Reichsapfel oberhalb des doppelköpfigen Adlers habe ich bei Welter nicht gefunden.
In einer Möller-Auktion ist ein ähnliches Stück schon mal aufgetaucht.
https://www.sixbid.com/de/muenzenhandlu ... icky=false
Dort wurde es auch als unediert bezeichnet und der Welter-Nr. 1087 "zugewiesen".

Was meinst du mit "Reichsapfel oberhalb des doppelköpfigen Adlers"?

vallis liliorum
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15.06.15 17:23
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von vallis liliorum » Mo 31.05.21 19:26

Hallo Tobias DMark Show,

auf meiner Münze sah es für mich so aus, als befinde sich oberhalb des doppelköpfigen Adlers ein Reichsapfel. Aber bei Ansicht des Stückes aus der Möller-Auktion ist es kein Reichsapfel, sondern eine Krone.
Vielen Dank für den Hinweis auf das Stück aus der Möller-Auktion.
Gruß
vallis liliorum

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Sa 12.06.21 02:49

Hallo,

heute zeige ich eine der ältesten Kippermünzen. Ein Göttinger 1/24 Taler von 1614.

In Göttingen prägte man alle 20-25 Jahre neue Münzen, weil die alten verschlissen waren. Ausnahmen von dieser Praktik gab es nur, wenn es starke Münzverschlechterungen gab. Dann wurde neues Geld mit schlechterem Münzfuß geprägt, um zu verhindern, dass das gute alte Geld die Stadt und das Umland verließ. Vor dem Jahr 1614 hat man in Göttingen im Jahr 1606 Münzen geprägt.

Gewicht: 1,09 g

Durchmesser: 20,5-21,5 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0001.jpg
IMG_0002.jpg

MartinH
Beiträge: 21
Registriert: Do 25.03.21 15:41
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von MartinH » Sa 12.06.21 10:15

Hier eine Münze aus Westfalen. 1622 erhielt Warburg die Genehmigung zur Linderung der durch den 30 jährigen Krieg verursachten Not Kupfermünzen als reines Kreditgeld zum Umlauf in einem stark eingegrenzten Gebiet zu prägen. Warburg prägte mehr als erlaubt und es entstand ein mehrjähriger Streit mit der fürstbischöflichen Regierung. Um den verrufenen Münzen wieder Gültigkeit zu verschaffen wurden sie 1639 mit 39 und / oder der Doppellilie als Symbol ihres Stadtwappens gegengestempelt.
Warburg.jpg

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » So 13.06.21 21:42

Hallo,

heute habe ich eine 12 Kreuzer (Schreckenberger) Münze von Friedrich Ulrich aus dem Herzogtum Braunschweig Wolfenbüttel. Die Münze ist nicht datiert aber noch aus recht gutem Material.

Die Münze wurde wohl mit der Walze oder mit einem Taschenwerk geprägt, weshalb sie schwierig zu scannen ist.

Gewicht: 1,70 g

Größe: 25,5 x 24,2 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0001.jpg
IMG_0001.jpg (131.78 KiB) 283 mal betrachtet
IMG_0002.jpg
IMG_0002.jpg (128.76 KiB) 283 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Brakti1 am So 13.06.21 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » So 13.06.21 21:48

Hallo,

hier noch einen weitere Münze von Friedrich Ulrich. Diesmal aber aus der Grafschaft Regenstein ein 3 Pfennig Stück von 1621.

Die Münze wurde wohl mit der Walze oder mit einem Taschenwerk geprägt, weshalb sie schwierig zu scannen ist.

Gewicht: 1,11 g

Größe: 18,2 x 16,5 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0005.jpg
IMG_0006.jpg

Chippi
Beiträge: 4119
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Chippi » Mo 14.06.21 18:41

Mir ging diese Münze neulich ins Netz, keine Ahnung, ob der Typ hier schon gezeigt wurde.

Brandenburg, 6 Gröscher o.J. (1622), Georg Wilhelm (1619-40).

Gruß Chippi
Dateianhänge
br01.jpg
br02.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Di 15.06.21 15:52

Hallo,
heute ein Spruch 1/24 Taler aus dem Herzogtum Braunschweig Wolfenbüttel von 1617.

Die Münze ist aus recht gutem Material und auch überraschend schwer.

Gewicht: 1,31 g

Durchmesser: 18,2-18,5 mm

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0009.jpg
IMG_0009.jpg (100.4 KiB) 194 mal betrachtet
IMG_0010.jpg
IMG_0010.jpg (103.69 KiB) 194 mal betrachtet

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 377
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Brakti1 » Do 17.06.21 23:38

Hallo,

heute habe ich einen sehr kleinen Goslar 1/24 Taler, der wahrscheinlich zu letzten Goslarer Kippermünzen zählt.

Gewicht: 0,55 g

Große: 14,8 x 14,8 mm


Viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0003.jpg
IMG_0003.jpg (104.58 KiB) 160 mal betrachtet
IMG_0004.jpg
IMG_0004.jpg (106.21 KiB) 160 mal betrachtet

Blauer Klaus
Beiträge: 8
Registriert: Do 08.07.21 14:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Münzen der Kipperzeit

Beitrag von Blauer Klaus » Do 08.07.21 18:05

Hallo zusammen,

nach langer Zeit bin ich nun auch wieder mal hier und mußte mich natürlich ( aufgrund Vergesslichkeit ) neu registrieren.

Zum Thema Kipper Münzen habe ich hier einige Bilder und natürlich auch eine Frage.

Bei den Münzen handelt es sich wohl um 4 mal Kipper Pfennig ( München ) Herzog Max Bayern sowie je 1 mal 2 bzw. 4 Pfennig des Selbigen.

Des Weiteren, tja, könnte es ein Kreuzer zu 4 Pfennigen sein? Material Billon... konnte leider nix konkretes ( Beispiel ) finden.

Dazu gibts noch einen 1 K. Fugger Nordhofen ohne Jahr.

Meine Frage dazu, ob es Sinn macht diese in eine Auktion zu packen? Da meine ich aber jetzt nicht die "Bucht"

Es grüßt der Blaue Klaus
Dateianhänge
B3-1.jpg
B3.jpg
B2-1.jpg
B2.jpg
B1.jpg
B1-1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1641 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    542 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Bestimmung für 2 münzen
    von Trunkz » Mi 09.10.19 18:25 » in Griechen
    7 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trunkz
    Mi 09.10.19 21:36
  • Versenden von Münzen
    von Gast.0.2 » Di 28.01.20 21:35 » in Gästeforum
    3 Antworten
    1194 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast.0.2
    Di 04.02.20 10:54
  • DIV Mark-Münzen
    von Nettl » So 22.09.19 15:26 » in Deutsche Demokratische Republik
    1 Antworten
    651 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinky10
    So 22.09.19 19:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste