Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1742 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Di 22.02.22 12:22

Diese Preisexplosion ist ein großer Mist wenn sie Münzen betrifft, die man haben möchte, aber nett für die Münzen die man schon hat. :mrgreen:

Dieser hat um die 300 Euro gekostet (2011):
Pupienus_01.jpg

T........s

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von T........s » Di 22.02.22 12:32

jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 11:45
Augen offen halten du musst ;-)
https://www.coinarchives.com/b9e4c252dd ... e02993.jpg
Die Leu Auktion für 650 CHF...?
https://www.coinarchives.com/a/lotviewe ... d3e14d1321

1. War die im Dezember 2021 - inzwischen sind die Preise weiter hoch. Nicht exorbitant - aber sie ziehen immer noch an. Sieht man an allen Pupienus die in gleicher Qualität jetzt im Januar 2022 versteigert wurden.

2. 650 CHF + 130 Euro Aufschlag + 55 Euro Zoll = 835 Euro Endpreis. Na das ist jetzt aber zu den 925 Euro bei Lucernae kein großer Spareffekt ;)

3. Zu dem Lucernae Pupienus sind es also 90 Euro Unterschied. Und dann schaust mal beim Lucernae die Zentrierung an, die Umrandung, das Gesicht und vor allem die Rv. Legende und Du wirst merken, dass der Lucernae keine Welten besser ist - aber deutlich im Detail besser als der Leu. Die 90 Euro sind aus meiner Sicht also gerechtfertigt. Oder anders - der Leu ist mit seinen 835 Euro auch nicht günstig - sondern mit dem von Lucernae was Preis/Leistung angeht völlig normal. Ich würde mit Deinem Leu Beispiel also nichts sparen - da ich minimale qualitative Einbußen hätte. Der Lucernae war schon gut - muss man schon sagen - sonst wäre der auch jetzt nicht so schnell weg gewesen. Der Käufer wusste schon, dass er da kein Schnäppchen macht - aber nen guten Kauf (aktuell) allemal.

Beobachte mal die kommenden Pupienus Denare bei Naumann und Gorny... da wird keiner unter 1000 Euro weg gehen. Das wette ich mit Dir.

shanxi hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:22
Dieser hat um die 300 Euro gekostet (2011):
Ja das ist Wahnsinn - wenn man so die Preise vor 5-10 Jahren anschaut. Und das wird - auch wenn der Eine oder Andere hier das noch immer nicht glauben mag :) - auch so weiter gehen. Mal mit mehr, mal mit weniger Dynamik. Solange Corona, Inflation, Putin und Co die Finanzwelt auf Trapp halten - und die nächste Finanzblase klopft eh schon an - wird es die kommenden Monate und Jahre keine andere Richtung geben. Zumindest was besondere / etwas seltenere Exemplare angeht. Das Geld sucht den Weg in Sachwerte - und das ändert sich nicht so einfach innerhalb weniger Wochen, weil jetzt auf einmal bald der Sommer kommt. Aber das ist ein anderes Thema.

jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 11:45
Augen offen halten du musst ;-)
Aber es gibt auch andere Münzen bei denen man sein Geld los werden kann und ja man kann auch warten - ist ja auch alles kein Problem - aber Joel - es geht hier nichts um "Augen offen halten musst Du"... das weiß ich selbst - war auch nicht das Thema das ich nie wieder so einen Denar finden werde - oder? Sondern eher darum - hier vorgestellt und keine 2 Stunden später zufällig mitten in der Nacht aus Deutschland gekauft. Pech. Selber schuld würde ich sagen und passiert mir nicht mehr. Und damit auch für mich erledigt.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Di 22.02.22 12:36

795eur ;-) 6% Zoll eingerechnet ;-)
Und nein, das meinst du nur. Wenn du etwas Ausschau hältst wirst du einen in der Qualität für selbigen Preis oder weniger finden. Du musst dich nur umschauen.
Und nein, die Preise sind nicht von Dezember bis Februar massiv angezogen. Du siehst halt nur einen Bruchteil bei beliebten Auktionen.
Zuletzt geändert von jschmit am Di 22.02.22 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Di 22.02.22 12:37

Bei Acsearch immer noch keinen Account gemacht?
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Di 22.02.22 12:44

Und ich finde den bei Leu wesentlich attraktiver. Weniger Mängel, großer Schrötling, hübschere Oberfläche. Die bessere Zentrierung musst du mir erst noch zeigen ;-)
Grüße,

Joel

T........s

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von T........s » Di 22.02.22 13:08

jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:36
795eur 6% Zoll eingerechnet
Wir zahlen hier immer noch 7% ... ;)
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:36
Und nein, die Preise sind nicht von Dezember bis Februar massiv angezogen.
Massiv hatte ich ja nicht behauptet - im Gegenteil - wo habe ich denn behauptet, dass die Preise massiv angestiegen sind?
"Nicht exorbitant - aber sie ziehen immer noch an."
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:36
Und nein, die Preise sind nicht von Dezember bis Februar massiv angezogen.
Ich finde schon, dass die Preise ggü. Ende 2021 wieder im Schnitt leicht nach oben gegangen sind. Schnapper sind aktuell eher selten zu machen. Selbst Stücke wo man sagen würde - na ja vom Zustand - liefern sich Bieter teils Bietgefechte wo man mit dem Kopf schüttelt. Ist sicher subjektiv, da ich keine belastbaren Zahlen habe - aber ich finde schon, dass es nicht "besser" wird.
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:36
Du siehst halt nur einen Bruchteil bei beliebten Auktionen.
Wenn Du wüsstest wie viele Shops und Auktionen ich beobachte ;) und nicht nur die paar "Top-Auktionshäuser".
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 12:44
Und ich finde den bei Leu wesentlich attraktiver.
Das ist halt subjektiv - ich finde den von Lucernae schöner... Glückwunsch an den Käufer und Mitleser des Forums übrigens :D

Aber immer noch - um das gehts ja nicht Joel - ich wollte mir den von Lucernae kaufen, sofern mit dem alles stimmt und war schon auf dem "Shopping Button" - bevor ich dachte - ne ist spät - diesmal fragst Du lieber erst im Forum nach ob jemand was verdächtiges sieht. Ich wollte diesen Kaufen und da ist es mir heute Wurscht ob in paar Wochen und Monaten ein neues Angebot kommt. Wenn Du gestern im Laden was gesehen hast und heute rein gehts und Dich freust und den Artikel abholen willst - und direkt vor Dir nimmt jemand das letzte Stück raus - dann ärgerst Du Dich jetzt auch ein bisschen und hast keinen Trost, dass der Artikel bestimmt in paar Wochen wieder kommt - oder? ;)

Erzähl mir doch nichts - jeder hier der was im Laden sieht und kaufen möchte und dann denkt - ach ne ich schlafe ne Nacht drüber - dann am nächsten Tag sieht - Mist jetzt ist das letzte Stück weg - hätte ich doch gestern gekauft - ärgert sich kurz. Wieso wird hier immer so scheinheilig und mit Unverständnis reagiert als ob man selber anders wäre...

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Di 22.02.22 13:14

Dann musst du die Brille wechseln ;-) Schnapper sind immer noch möglich ;-)
Die 1% machen nicht mehr viel aus (7eur), bei deiner Rechnung fängt es schon an, dass du teilweise in Euro gerechnet hast ;-)

Und der bei Lucarnae hatte keine Falten, sondern eine Delle auf der Stirn, die Zentrierung ist nicht perfekt, Backenbart kaum vorhanden usw,usw ;-) Augen aufmachen, für den Preis findest du wieder einen ;-)
Wenn's jetzt was furchtbar seltenes oder perfektes gewesennwäre, würde ich es verstehen - so nicht. ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » Di 22.02.22 13:28

Timestheus hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:08
Ist sicher subjektiv, da ich keine belastbaren Zahlen habe
Du sagst es. Es reicht nicht wirklich, den Markt mal ein paar Wochen zu beobachten. Die Tendenz der letzten Jahr ist natürlich ein stetiger Preisanstieg. Aber das geht mal etwas rauf und wieder etwas runter, und dann sind manche Münzen mehr und manche weniger betroffen. Und ich würde mich schon gar nicht darauf verlassen, dass die Tendenz weiterhin steil nach oben geht. Aber lassen wir die Kaffeesatzleserei...


Timestheus hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:08
Erzähl mir doch nichts - jeder hier der was im Laden sieht und kaufen möchte und dann denkt - ach ne ich schlafe ne Nacht drüber - dann am nächsten Tag sieht - Mist jetzt ist das letzte Stück weg - hätte ich doch gestern gekauft - ärgert sich kurz. Wieso wird hier immer so scheinheilig und mit Unverständnis reagiert als ob man selber anders wäre...
Vielleicht, weil manche tatsächlich etwas "anders" sind?!

Sicherlich ist mir das auch schon passiert, aber wesentlich öfters war ich nach der Nacht froh, dass ich die Münze nicht gekauft habe. :D
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

T........s

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von T........s » Di 22.02.22 13:31

jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:14
Wenn's jetzt was furchtbar seltenes oder perfektes gewesennwäre, würde ich es verstehen - so nicht.
Nein klar - Du regst Dich nie kurz auf, wenn selbst die letzte Kiste Sprudel Dir jemand vor der Nase weg schnappt - ist ja nix seltenes. Ist klar ;)
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:14
Wenn's jetzt was furchtbar seltenes oder perfektes gewesennwäre, würde ich es verstehen - so nicht.
Joel - zum hundertstens Male - es geht doch nicht darum das mir den Denar jemand weggeschnappt hat und mich das aufregt weil ich exakt diesen Denar haben wollte und nun fürchte nie wieder so einen zu bekommen - wie oft soll ich das noch schreiben?

Ich finde es einfach doof, dass sehr wahrscheinlich ein "Sammler Kollege" die Gunst der Stunde genutzt hat - oh, der ist ja nett, den kaufe ich schneller - obwohl jemand anderes sein Interesse bekundet hat. Und das ich in Zukunft einfach doch keine Münzen mehr vor dem Kauf hier öffentlich machen werde, wenn ich wirklich ernsteres Interesse habe. Um DAS geht es. Nicht die Sorge nie wieder so einen Denar zu bekommen.

Aber wir leben in einem freien Land - der Kollege war eben schneller - und damit ist es eben einfach mein Pech. jeder kann hier kaufen in dem Land wann er will und ohne Rücksicht auf Andere - wäre ja sonst noch schöner. Daher ist es völlig legitim - aber doof finden kann ich die Aktion trotzdem.

Und DAS geht es.
Und wenn ich das doof finde, dass jemand anders die Gunst der Stunde zu Lasten eines Anderen nutzt - und ich sowas doof finde - nutzt es nichts, wenn Du hundertmal andere Pupienus Denare bringst und das Argument das man auch noch andere findet - denn was hat das mit der Aktion des Sammler Kollegen zu tun und das man dies einfach nicht so toll fand? Nun verstanden Joel? ;)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10917
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 22.02.22 13:32

Ich bin auch unschuldig!! Ich kaufe eh viel zu viel zur Zeit...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1263
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 709 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von jschmit » Di 22.02.22 13:37

Kommt tatsächlich selten vor, da ich meistens auf Auktionen kaufe ;-) iss ein Snickers ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » Di 22.02.22 13:38

Timestheus hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:31
Ich finde es einfach doof, dass sehr wahrscheinlich ein "Sammler Kollege" die Gunst der Stunde genutzt hat - oh, der ist ja nett, den kaufe ich schneller - obwohl jemand anderes sein Interesse bekundet hat. Und das ich in Zukunft einfach doch keine Münzen mehr vor dem Kauf hier öffentlich machen werde, wenn ich wirklich ernsteres Interesse habe. Um DAS geht es
Es ist hier übrigens nicht das erste Mal, dass du anderen Foristi hier "schlechtes" unterstellt. Bei deinen erstem posting über deine Verkäufe war's nicht anders.

Und wenn dich die Sache angeblich ja nicht aufregt, weiss ich nicht, warum du dich in Endlosschleifen hier darüber echauffierst!
jschmit hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:37
iss ein Snickers
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10917
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 22.02.22 14:00

Er kommt schon wieder runter. Im Eifer des Gefechts rafft man manchmal den Unterschied nicht gleich zwischen "tragisch" und "ärgerlich". Das lernt man.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4713
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von richard55-47 » Di 22.02.22 16:02

Timestheus hat geschrieben:
Di 22.02.22 13:31

Ich finde es einfach doof, dass sehr wahrscheinlich ein "Sammler Kollege" die Gunst der Stunde genutzt hat - oh, der ist ja nett, den kaufe ich schneller - obwohl jemand anderes sein Interesse bekundet hat. Und das ich in Zukunft einfach doch keine Münzen mehr vor dem Kauf hier öffentlich machen werde, wenn ich wirklich ernsteres Interesse habe. Um DAS geht es. Nicht die Sorge nie wieder so einen Denar zu bekommen.

....
In früheren Zeiten konnte man in meinem Jagdrevier noch erkennen, ob jemand aus dem Forum geboten hatte. Da habe ich mich dann zurückgehalten in der stillen Erwartung, dass diese Zurückhaltung auf Gegenseitigkeit beruht. Ich musste aber feststellen, dass dies nicht so war.

Ein Mal bekam ein "Sammlerkumpel" im Forum einen öffentlichen Tobsuchtsanfall und wusch mir den Kopf, weil ich auf eine Münze hingewiesen hatte, bei der er geboten hatte. Ich hatte in seinen Augen die Konkurrenz unnötig angeheizt. War auch nicht schön. Daraus habe ich den Schluss gezogen, dass er zwar von anderen Zurückhaltung einfordert, selber aber nicht gewillt ist, diese zu üben.

Seit diesen Erfahrungen biete ich nach dem Motto "Selber essen macht satt". Die von Thimesteus eingeforderte "ritterliche Haltung" ist das nicht. Aber mit der kommt man nicht allzu weit.
do ut des.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von antoninus1 » Di 22.02.22 17:02

Wenn der Pupienus ein Denar gewesen wäre, hätte ich ihn gekauft :wink:
Aber es war ja nur ein Antoninian :roll:
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » » in Kelten
    118 Antworten
    5150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
  • Einschätzung Salzburg
    von Basti aus Berlin » » in Österreich / Schweiz
    10 Antworten
    656 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung Anhalt
    von Basti aus Berlin » » in Altdeutschland
    10 Antworten
    878 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Einschätzung eines Lösers aus Braunschweig
    von didius » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    410 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste