FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Sa 09.04.22 21:49

Sind die sich nur sehr ähnlich oder sind da mindestens zwei davon Gusszwillinge ?
Die mittlere Wertkugel oben ist ist unten flach und der Schrimp ist hinten ein Teil auch sehr flach.
Die Zentrierung und Rohlingsform scheint zu passen, oben scheint es bei 11-12 Uhr eine Rohlingsbeschädigung am Rand zu geben.
Leider sind die Ebay Bilder sehr schlecht, da Ebay Stück ist angeblich ex CGB.fr, konnte die aber nicht auf deren Hompage finden.

6,63g
https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5589&lot=3044

7,01g

https://www.acsearch.info/search.html?id=5598185

7,2g
https://www.coryssa.org/1541204/subcate ... eriod/all/
Dateianhänge
Dr. Busso Peus Nachf. Auction 431 Los 3044 6,63g.jpg
5598185 7,01g.jpg
merged.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16306
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Numis-Student » Sa 09.04.22 23:45

Gleiche Randunregelmäßigkeiten auf 11-12 Uhr, gleiche Macke im Wertpunkt, gleicher Kratzer auf der Wange...

Meines Erachtens alle 3 Abgüsse.

Der eine hat ein Gussbläschen in der Mitte vom Bart (Peus), der von Bertolami ein Bläschen direkt ganz vorne am Bart.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 4251
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Altamura2 » Mo 11.04.22 08:03

Gleiche Schrötlingsform und gleiche Zentrierung reichen da aus meiner Sicht schon :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Busso
Beiträge: 6
Registriert: Do 17.06.21 11:20
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Busso » Di 12.04.22 12:44

Eine unschöne Entdeckung!
Wir ziehen das Stück zurück.

Florian Haymann

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 12.04.22 15:43

Das Adranon Hemilitron Oslo Myntgalleri AS Auction 30 los 707
EX Classical Numismatic Group, Electronic Auction 431, 24.10.2018, lot 13

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5645&lot=707

gefällt mir gar nicht, die Patina sieht künstlich aus und die Oberfläche zu weich.
Es gibt Zwillinge mit gleicher Zentrierung und Rohlingsform + identischen Gusszapfen (Anzahl, Position und Form) und außerdem gleicher Stempelstellung.
Die Stempel waren beim Prägen dieser Serie wohl frei also gibt es bei echten stempelgleichen Stücken alle möglichen Stempelstellungen.
Hier kann man anhand der zwei Gusszapfen die Stempelstellung des Avers zu Revers leicht erkennen.
Und da die Position der Gusszapfen immer gleich ist im Verhältnis zum Münzedesign von den Prägestempeln, müssten die Rohlinge immer exakt gleich zwischen den Stmpeln positioniert worden sein.
Vielleicht versteht man es so besser, die Gusszapfen sind auf dem Avers immer bei 6+12 Uhr und auf Revers 5-11 Uhr.



Bild 1 Oslo Myntgalleri AS Auction 30 los 707

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5645&lot=707

Bild 2 gleiche Münze Classical Numismatic Group, Electronic Auction 431, 24.10.2018, lot 13

https://www.acsearch.info/search.html?id=5355029

Bild 3, vielleicht echt und nur ein unglaublicher großer Zufall, dass die so viele Gemeinsamkeiten hat, mit den Güssen

https://www.acsearch.info/search.html?id=354332

Bild 4

https://www.acsearch.info/search.html?id=6955520

Bild 5

https://www.acsearch.info/search.html?id=471694

Bild 6

https://www.coryssa.org/2572221/subcate ... eriod/all/
Dateianhänge
Oslo Myntgalleri AS Auction 30 los 707.jpg
5355029.jpg
354332.jpg
6955520.jpg
471694.jpg
Hadranon.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Di 12.04.22 16:02

Die Ebay Münze ist interessant.
Angeblich Sikyon Taube Dreibein.
In Wirklichkeit stammt die aus Kroton/Croton und das ist ein Adler auf dem Avers aber egal kann passiern.
Was mich stört ist, dass die stempelgleich ist mit Silber Replikas und ich cniht weiß, ob diese Replikas nicht vielleicht doch Transferstempelfälschungen sind.
Auf dem Revers gibt es eine Beschädigung oben beim Bogen des Buchsaben P (Rho) bie allen und die anderen Details stimmen auch überein.

https://www.ebay.de/itm/325130062449

Ich möchte die egal ob echt oder falsch, würde die aber zu den Fälschungen tun
Dateianhänge
ebay zusammen.jpg
19147_img_1542_c.jpg
15613_img_4777_c.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10913
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 15.04.22 00:18

Sagt mal - was haltet Ihr von dieser Münze?
https://asta.inasta.com/en/lot/147699/g ... terzo-di-/
Die ist in eine italienische Zertifizierungshülle eingetütet; aber mir gefällt das Stück gar nicht.
Meiner Meinung nach sieht man auf der Vs. von 2 bis 7 Uhr (! - am prominentesten bei ca. 3 Uhr) eine ganz klare Geisterlinie, wo die originale Münze zu Ende war, von der der Transferstempel abgenommen wurde. Auch der Bart ist an der Geisterlinie abgeschnitten. Ich halte das für ein Lehrbeispiel einer Transferstempelfälschung, wobei das insgesamt zu unscharfe Münzbild auch auffällig ist (die Münze wurde 1991 eingetütet - vor 30 Jahren waren evtl. die Transferstempelmaterialien noch nicht so gut wie heute).

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 240
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von pontifex72 » Fr 15.04.22 01:08

Ja, sehe ich auch so. Klare Indizien einer Transferstempelfälschung.
Viele Grüße
pontifex72

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16306
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Numis-Student » Fr 15.04.22 08:46

Ich habe dann mal von den Römern zu den Griechen und von den Auktionsbesprechungen zu den Fälschungen verschoben ;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 15.04.22 09:06

Schon vor 100 Jahren hat Tardani extrem gute Transferstempelfälschungen gemacht, diese hier in der Inasta Auktion ist aber qualitativ eher sehr schlecht gemacht. Habe da einige Lose aus der Auktion in den Fälschungsordner oder sehr verdächtig Ordner kopiert und in der Bertolami Auktion ist es noch viel schlimmer.

Noch eine schlechte Transferstempelfälschung von den gleichen Transferstempeln

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=4606&lot=31

Auch die in der italienische Zertifizierungshülle ist falsch

https://asta.inasta.com/en/lot/147716/g ... 5-iv-sec-/

Anbei ein Bild einer Lysimachos Tetradrachme (schlechter Guss, nur 13 Gramm statt 17,3g) auch in einer dieser italienischen Zertifizierungshüllen, war in einr Catawiki Auktion

Und ein wahres Liebhaberstück

https://asta.inasta.com/en/lot/147861/r ... are-z-44-/

Die ist auch eine schelchte Transferstempelfälschung, total verwaschen und beim Bein von Nike Geisterlinie

https://asta.inasta.com/en/lot/147738/g ... -statere-/

Die ist verdächtig, wegen der Patinaabplatzungen, welche man häufiger bei Transferstmpelfälschungen findet, welche auf echten Münzen überprägt wurden

https://asta.inasta.com/en/lot/147694/g ... inconcia-/

Los 74+75 mag ich auch nicht.

Die Tetradrachme aus Athen mag ich auch nicht, es gibt Überprägespuren und dass diese Serie überprägt wurde wäre mir neu und dann beim Olivenzweig auf Revers diese "Testcuts" oder was das auch sein sollen, kenne ich in der Form nur von Transferstmpelfälschungen, wenn man die dort anbringt, wo Details kaputt sind oder fehlen.

https://asta.inasta.com/en/lot/147734/g ... cma-sear-/

Die beiden Lose darauf gefallen mir auch nicht, bei der ersten wurde die Oberfläche an mehreren Stellen geglättet, was nie ein gutes Zeichen ist

https://asta.inasta.com/en/lot/147735/g ... dracma-s-/

Dieses Follis von Jovian ist definitiv falsch, gibt Stempelverbindungen zu Diocletian usw

https://asta.inasta.com/en/lot/148235/r ... -363-364-/

Die mag mir auch nicht zu gefallen

https://asta.inasta.com/en/lot/148244/r ... 3-solido-/
Dateianhänge
13g.jpg
13g..jpg
13g....jpg

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 271
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Stefan_01 » Fr 15.04.22 17:02

@amentia

Vielen Dank für deine guten Beiträge.

Da kommt ja ein wahres Feuerwerk der Fälschungen daher.

Aber ganz ehrlich. Da sind schon Fälschungen dabei die ein Auktionshaus für antike Münzen schon erkennen sollte.
MFG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 22.04.22 10:49

Das muss doch nicht sein !
Eine Fälschung auf dem Titelbild :(
Der Stil ist modern und kommt dem anderer bulgarischer Fälschungen sehr nahe, dass man vom gleichen Künstler ausgehen könnte.
Die wurden massenhaft von Fälschungsverkäufern verkauft.
Es gibt keine erwiesen echten Stücke von diesen Stempeln und keine Stempelverbindungen zu echten Stücken.
Stücke von diesen Stempeln sind erst seit einigen Jahren bekannt.
Oberfläche sieht gepresst und nciht geprägt aus und die Rohlinge wissen auch nicht zu überzeugen.
Stempelverbindung zu anderer publizierter Beirut Fälschung, die Beirut Fälschung wurde unter anderem verdammt wengen Stempelverbindung zu Antiochos Tetradrachme.
Die Stempelverbindung an sich die mit HP ist aus Lampsakos und die mit Löwenkopf aus Lysimacheia ist unglaubwürdig.

usw.




https://www.corpus-nummorum.eu/news/1353

https://www.degruyter.com/document/doi/ ... 55619/html

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=De7jysVRD~x~8=

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=4eH1uFOnhLQ=

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=LToQ8vAhnf8=

Die gibt es ja mit dem HP Revers und der Stmpel ist publiziert mehrfach in bulletin

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 18 No.1 1993 Page 30 Fig 6

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=gQavmA18TlE=

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 4 No.2/3 1979 Page 42

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=1coOBOSQGQE=

Hier die Stempelverbindung zu Antiochos

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 4 No.2/3 1979 Page 42

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=xclrlBYD1Ng=





Bei Gorny war da auch kürzlich eine drinnen, ich hatte gehofft, jemand würde die informieren, dem war wohl leider nicht so

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5528&lot=4200

Bild 1 oben Titelbild Buch Antike Münzen von Thrakien und Moesien

Darunter Bild 2 Fälschung verkauft von Fälschungsverkäufer, Bild von forgerynetwork

Bild 3 Das Goryn Stück

Bild 4 Fälschung verkauft von Fälschungsverkäufer, Bild von forgerynetwork

Bild 5 Fälschung verkauft von Fälschungsverkäufer, Bild von forgerynetwork

Bild 6 IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 4 No.2/3 1979 Page 42
Dateianhänge
cov_9783110755589_arslan_gm_rz_dpm_v3_copy2.jpg
gut.jpg
Gorny & Mosch Online Auction 286 los 4200.jpg
Lysimachostet1.jpg
showimage.aspx.jpg
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 4 No.23 1979 Page 42 (2).jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Fr 22.04.22 19:32, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 641
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 413 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Atalaya » Fr 22.04.22 11:06

Haha, das ist ja wirklich der GAU. :D Peinlich, peinlich. Ob sie wenigstens im Textteil darauf hinweisen, dass es eine Fälschung ist?

Und nochmals vielen Dank für die tolle Aufklärungsarbeit, die Du hier leistest.

Viele Grüße,
Iannis
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5657
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 789 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Zwerg » Fr 22.04.22 11:07

Das ist schon irgendwie tragisch und leider auch ein wenig blamabel.
Frage: Wer schreibt Frau Peter an?
Sie sollte über das Berliner Münzkabinett problemlos zu erreichen sein
https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Peter

Wenn sich keiner "outed", mache ich das gerne - obwohl Überbringer schlechter Nachrichten nicht den besten Ruf haben :?

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1349
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 492 Mal
Danksagung erhalten: 1549 Mal

Re: FÄLSCHUNGEN - diskutieren und zeigen

Beitrag von Amentia » Fr 22.04.22 11:24

Hier sind auch noch welche aber korrekt als Fälschungen drinnen.
Ich denke, dass dort die Münzen aufgelistet werden, welche von der Polizei in der Türkei beschlagnahmt wurden.

Dönemi = Zeitraum


Yeni İmal = Neue Fertigung


Trakya Kralı Lysimachos sikkesi örnek alınarak taklit edilmiştir.

=

Es wurde von der Münze des Lysimachos, des Königs von Thrakien, nachgeahmt.

(übersetzt mit google translate).



https://kvmgm.ktb.gov.tr/TR-44740/sikke06.html
Dateianhänge
91034,mersinsahtesikke06-2.png.jpg
91033,mersinsahtesikke06-1.png.jpg
91026,mersinsahtesikke02-2.png.jpg
91025,mersinsahtesikke02-1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen Tremisses
    von newbie192 » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
  • Fälschungen auf aliexpress
    von Comthur » » in Griechen
    4 Antworten
    534 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Fälschungen mit Randschrift
    von triker » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    4 Antworten
    982 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
  • Fälschungen/Abgüsse?
    von Chevaulier » » in Altdeutschland
    7 Antworten
    673 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hmh
  • Nochmal sechs Fälschungen
    von Mithat » » in Griechen
    1 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste