GALBA, OTHO, VITELLIUS

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1483
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von jschmit » So 14.11.21 16:21

Sehr hübsch! Gefällt mir :-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 614 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Lucius Aelius » So 14.11.21 17:56

Kiko,
alles schöne und interessante Stücke, die man nicht häufig zu Gesicht bekommt. Gratuliere und danke für das Zeigen 😀👍
Gruss
Lucius Aelius

kiko217
Beiträge: 982
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » So 14.11.21 19:53

Bei dem habe ich am längsten überlegt, ob ich mitbieten soll. Denn die anonymen Teile gehen schon ganz schön ins Geld. Aber ich war irgendwann in so einer Art Bieterrausch. Zum Glück hatte ich mir vorher rausgeschrieben, wie weit ich bei jeder einzelnen Münze gehen durfte. Und ich habe mich fast immer dran gehalten :D

Kiko

kiko217
Beiträge: 982
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Di 16.11.21 14:02

Hallo,

hier kommt eine Münze aus oben erwähnten der SIGNA-PR-Gruppe.Auch sie wurde an einer unbestimmten Münzstätte in Gallien oder am Rhein geprägt, und zwar zwischen Mai und Dezember 68.

Denar 3,18g 18mm 7h
MARS [VLTOR]
Bärtige Marsbüste mit Halskette und Federhelm n.r.
SIGNA PR
Legionsadler mit Kranz n.r. ; hinten brennender Altar und zwei Standarten
ex Sternberg X, 25.-26-11-1980, Los 300.

RIC 51 Martin 60 Sear --- K 15.7

Wenn man die Münze in der Hand hat, tritt Mars fast schon dreidimensional aus der Münze heraus. An der Rückseite gefällt mir, dass man sogar den Kranz erkennt, den der Adler im Schnabel hält.

Schönen Tag noch

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar Mars Vltor.jpg
anonymer Denar Mars Ultor.jpg

T........s

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von T........s » Di 16.11.21 14:10

Kopf natürlich sehr erhaben - denke das kommt in der Realität noch viel besser raus als hier auf Bildern. Rückseite natürlich wieder was ausgefallenes - das mir so natürlich super gefällt. Freue mich auf weitere Münz-Vorstellungen :)

kiko217
Beiträge: 982
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Do 18.11.21 17:06

Heute möchte ich euch ein Stück zeigen, das mit Vitellius' Aktivitäten in Gallien und am Rhein in Verbindung gebracht werden kann. Es wurden Stempelverbindungen zwischen der anonymen Jupiter/Vesta-Gruppe und regulären Denaren mit Vitellius' Porträt nachgewiesen.

Prägeszeitraum: 2. 1. -19. 4. 69
Denar 3,35g 18mm 7h
I·O·M CAPITOLINVS
Büste des Jupiter mit Diadem n.l.
VESTA P R QVIRITVM
Vesta mit Patera und Fackel n.l. sitzend

RIC 125a Martin 96
Sear 2082 K 15.13

Von fünf Angeboten musste ich mich leider mit einem der beiden schlechteren begnügen. Aber eigentlich war das hier mein Favorit:

https://www.sixbid.com/de/leu-numismati ... us-in-gaul 8O

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar IOM RV.jpg
anonymer Denar IOM Capitolinus.jpg

T........s

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von T........s » Do 18.11.21 17:23

kiko217 hat geschrieben:
Do 18.11.21 17:06
https://www.sixbid.com/de/leu-numismati ... us-in-gaul
Wieso hast Du das nicht genommen? 8) :D
kiko217 hat geschrieben:
Do 18.11.21 17:06
Von fünf Angeboten musste ich mich leider mit einem der beiden schlechteren begnügen.
Bei manchen Stücken muss man wahrscheinlich Kompromisse machen, will man nicht seine Seele verkaufen...
kiko217 hat geschrieben:
Do 18.11.21 17:06
Heute möchte ich euch ein Stück zeigen, das mit Vitellius' Aktivitäten in Gallien und am Rhein in Verbindung gebracht werden kann.
Aber ein historisch interessantes Stück aus dem Vierkaiserjahr. Finde die Exemplare aus diesem kurzen Zeitraum sehr interessant. Als ich "damals" noch Kaiserreich gesammelt habe in meinen "jungen" Jahren stand ich immer die Nase platt, wenn ich einen Vitellius, Otho, Galane gesehen habe. Konnte ich mir nicht leisten.

Gratulation zu dem Exemplar :)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 614 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Lucius Aelius » Do 18.11.21 18:21

Tolles Stück!
8O :D
Gruss
Lucius Aelius

kiko217
Beiträge: 982
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Di 23.11.21 15:27

Liebe Gemeinde,

heute will ich euch mein letztes Stück vorstellen, das ich aus der Sammlung Gollnow erwerben konnte. Geboten hatte ich auf ein besseres, allerdings auch subaerates Stück, musste aber bei 1500 € aufgeben. Weggegangen ist der bessere dann für 1700 €.

Geprägt unter Vitellius irgendwo in Gallien oder am Rhein irgendwann zwischen dem 2.1. und dem 19.4. 69.

subaerater Denar
2,27 g 18 mm 6 h
VESTA [PR] QVIRITVM
Verschleierte und rapierte Büste der Vesta mit Diadem n.r.
IOMAX CAPIT[OLINVS]
Zweisäuliger Jupitertempel auf dem Kapitol, darin Jupiter mit Blitz und Szepter n.l. sitzend

RIC 128 Martin 13 Sear 2085

Der dargestellte Jupitertempel ist genau der, der wenig später bei den Kämpfen in der Hauptstadt in Flammen aufging. Insofern passt die Fackel auf der Vorderseite ganz gut...

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar Vitellius Vesta.jpg
anonymer Denar Vetsa RV.jpg

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2384
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 769 Mal
Danksagung erhalten: 1616 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Perinawa » Di 23.11.21 15:39

kiko217 hat geschrieben:
Di 23.11.21 15:27
Der dargestellte Jupitertempel ist genau der, der wenig später bei den Kämpfen in der Hauptstadt in Flammen aufging. Insofern passt die Fackel auf der Vorderseite ganz gut...
Na, das wäre ja DIE Prophezeiung gewesen.. :wink:

Im Ernst, ein Attribut der Vesta (als Hüterin des ewigen Feuers) war ja die Fackel. Und wenn irgendwo eine neue Kolonie gegründet wurde, holte man das Feuer extra aus Rom. Ich sehe die Bedeutung der Fackel/Vesta bei dieser Münze allerdings in der Aussage, damit die Beständigkeit des Reiches zu symbolisieren. Das würde auch zu Jupiter passen, der die Unbesiegbarkeit unterstreicht.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 82
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von alex789 » Di 15.02.22 13:14

Hallo,
das folgende Stück wurde zwar schon ein Mal gezeigt, da jetzt aber in meinem Besitz ist, stelle ich es euch trotzdem vor. Es freut mich einfach, dass ich einen solchen Sesterz habe. Ich konnte ihn vor einiger Zeit von einem sehr netten ehemaligen Forumsmitglied zu einem sehr fairen Preis erwerben. Vielen Dank nochmal, falls du noch ab und zu mitließt!!
Zu diesem Typ gibt es hier auch ein nettes Video mit Curtis Clay: https://www.youtube.com/watch?v=54xK0siYGgI

Mit besten Grüßen
Alex

Galba
68-69 n.u.Z.
Sestertius, Rom, Dezember 68 n. u. Z.
Av. belorbeerte und drapierte Büste n. r.
Rv. Galba auf Plattform, dahinter Offizier; davor zwei Liktoren n. r.; n. l. stehen zwei Soldaten, dazwischen ein Pferd
RIC I 467
24,02g
Stempelgleich z. B. mit SMB Ident. Nr.18215157
Dateianhänge
AV2.jpg
RV2.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11217
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 947 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 15.02.22 13:27

Das ist natürlich trotz der mittelprächtigen Erhaltung eine extrem coole Münze! Fast, aber nicht ganz 100% neidlosen Glückwunsch :D von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 82
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von alex789 » Di 15.02.22 15:11

Danke dir! Ja, da muss man bei der Erhaltung Abstriche machen. Sowas hat in vz -wenn es überhaupt mal angeboten wurde- vor 20 Jahren schon locker 25K gekostet. Möchte garnicht wissen, welche Preise heute dafür aufgerufen würden.

Mit vielen Grüßen
Alex

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 478 Mal
Danksagung erhalten: 614 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Lucius Aelius » Di 15.02.22 19:43

Feiner Sesterz!
Den würde ich mir auch sofort in die Sammlung legen.
Glückwunsch!
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17121
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5702 Mal
Danksagung erhalten: 1728 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Numis-Student » Mi 16.02.22 06:54

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 15.02.22 19:43
Feiner Sesterz!
Den würde ich mir auch sofort in die Sammlung legen.
Glückwunsch!
kann ich alles genau so unterschreiben. Der ist einfach klasse.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast