Mein Römer

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 477
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2605 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Mein Römer

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 25.08.21 10:27

Hallo liebe Leute,

inspiriert durch das Mitlesen hier im Forum und die mich jeden Tag erfreuende Attische Tetradrachme (Eule), bei der ihr mich unterstützt habt, ist bei mir der Wunsch entstanden, mir nun auch noch etwas aus Rom in die Sammlung zu legen. :lol:

Ich habe mich zunächst bei den Kaisern umgeschaut und, da philosophisch vorbelastet, bin ich bei Marc Aurel hängengeblieben:

https://www.ma-shops.de/degussa-muenzka ... hp?id=5213

Bestehen von Seiten der Kenner bei dieser Münze irgendwelche Bedenken und wenn ja, welche?

Wer Freude daran hat, darf auch gern Vorschläge weiterer Münzen bis max. 300€ (nur Händler, falls Rückgabe nötig) unterbreiten.


Besten Dank!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von beachcomber » Mi 25.08.21 10:53

wäre mir zu teuer, und das porträt ist ziemlich grauslich!
grüsse
frank
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor beachcomber für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Mi 25.08.21 11:49)

kiko217
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 592 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von kiko217 » Mi 25.08.21 13:03

Echt, aber zu teuer. Das Porträt ist kein typisches.

Kiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Mi 25.08.21 13:07)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5221
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 949 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von antoninus1 » Mi 25.08.21 13:32

Was stört euch denn an dem Portrait? Ist das nicht ein typisches für dieses Prägejahr?
Zu teuer wäre mir die Münze aber auch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Mi 25.08.21 13:48)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20839
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9684 Mal
Danksagung erhalten: 4054 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Numis-Student » Mi 25.08.21 14:02

unabhängig vom Preis: ein "typisches" Portrait wäre eher langbärtiger: https://www.ma-shops.de/drijver/item.php?id=1023 (zumindest nach meinem Geschmack).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Mi 25.08.21 14:41)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

shanxi
Beiträge: 4645
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1463 Mal
Danksagung erhalten: 2557 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von shanxi » Mi 25.08.21 14:44

Die Bartlänge ist bei MA eine Altersfrage. Es beginnt bartlos, dann wird der Bart immer länger.

Für die Auswahl eines charakteristischen Portraits hilft es sich Statuen anzuschauen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Aurel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shanxi für den Beitrag:
Arthur Schopenhauer (Mi 25.08.21 14:47)

Altamura2
Beiträge: 5346
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1235 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Altamura2 » Mi 25.08.21 15:10

shanxi hat geschrieben:
Mi 25.08.21 14:44
... Für die Auswahl eines charakteristischen Portraits hilft es sich Statuen anzuschauen ...
Wobei man dann aber charakteristische Statuen finden muss :D .

Gruß

Altamura

shanxi
Beiträge: 4645
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1463 Mal
Danksagung erhalten: 2557 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von shanxi » Mi 25.08.21 15:17

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 25.08.21 15:10
Wobei man dann aber charakteristische Statuen finden muss :D .

Die imposante Reiterstatue die 1800 Jahre mitten in Rom stand ist sicherlich charakteristischer als die Miniaturabbildung auf einer Münze, die je nach Stempelschneider leicht anders aussieht. Das dürfte auch für die anderen bei Wiki gezeigten Marmorbildnisse, Büsten und die Mark-Aurel Säule zutreffen.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5221
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 949 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von antoninus1 » Mi 25.08.21 15:51

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 25.08.21 14:02
unabhängig vom Preis: ein "typisches" Portrait wäre eher langbärtiger: https://www.ma-shops.de/drijver/item.php?id=1023 (zumindest nach meinem Geschmack).
Da vergleichst Du 2 Portraits, die 11 Jahre auseinanderliegen. Gerade bei Mark Aurel achteten die Stempelschneider sehr auf die Entwicklung des Portraits mit dem Alter.
Hast Du das Buch "500 Jahre römische Münzbildnisse" von Andreas Pangerl? Auf den Seiten 326 - 332 zeigt er 75 Münzbildnisse, die die Entwicklung des Portraits über die Jahre zeigen. Ein spezielles Steckenpferd von Andreas Pangerl :)
Zuletzt geändert von antoninus1 am Mi 25.08.21 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20839
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9684 Mal
Danksagung erhalten: 4054 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Numis-Student » Mi 25.08.21 15:55

ja, es ist mir klar, dass auch die "typischen" Caesarenportraits" vollkommen bartlos sind... ;-)

Nur, wenn ich vor meinem inneren Auge ein Bild von Marcus Aurelius haben will, sehe ich einen langbärtigen Philosophenkaiser vor mir. Dementsprechend würde ich mir ein Portrait suchen, was meinem inneren Bild möglichst gut entspricht.
(Und in diesem Fall keine Münze mit Jugendportrait kaufen).

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 477
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2605 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 25.08.21 15:57

Anbei noch eine Münze mit etwas späterem Portrait:
https://www.ma-shops.de/degussa-muenzka ... hp?id=5212

Na hier hab ich ja mal was losgetreten. :lol:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20839
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9684 Mal
Danksagung erhalten: 4054 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Numis-Student » Mi 25.08.21 15:59

Alles gut :-) Wir diskutieren, aber alles im normalen Rahmen.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 477
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2605 Mal
Danksagung erhalten: 1032 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 25.08.21 16:30

Schön; und ich lerne direkt nebenher noch etwas. :wink:

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von Amentia » Mi 25.08.21 17:02

Eine Frage sind die Kaiserportraits auf Statuen, Büsten, Münzen usw. denn realistische Darstellungen, welche das tatsächliche Aussehen widerspiegeln oder sind dies stark geschönte idealisierte Darstellungen, wodurch die abgebildete Person dort viel besser aussah als in Wirklichkeit und man nur anhand von personenspezifischen Charakteristikas (Hakennase Nerva) die Person klar identifiziern konnte?

shanxi
Beiträge: 4645
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1463 Mal
Danksagung erhalten: 2557 Mal

Re: Mein Römer

Beitrag von shanxi » Mi 25.08.21 17:15

Irgend etwas dazwischen.

Zum einen erscheinen Sie anscheinend extrem realistisch; siehe z.B.:

z.B. Vitellius: https://de.wikipedia.org/wiki/Vitellius ... _MR684.jpg
Vespasian: https://en.wikipedia.org/wiki/Vespasian ... n_edit.png

zum anderen kann man sich kaum vorstellen dass da nicht etwas Photogeshoppt wurde. Hing wohl auch vom Kaiser ab. Commodus als Herakles war wohl kaum Realismuis pur: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... MC1120.jpg

Man darf nicht vergessen, dass gerade die Büsten in großer Zahl produziert, von Rom aus in alle Provinzen verschickt wurden, damit man dort wusste wie der Kaiser aussah. Auch für die dortigen Münzschneider waren diese sicherlich die Vorbilder.
Zuletzt geändert von shanxi am Mi 25.08.21 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shanxi für den Beitrag (Insgesamt 3):
Amentia (Mi 25.08.21 17:48) • chevalier (Fr 27.08.21 21:51) • harald (Sa 28.08.21 08:02)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römer
    von Nikolaj1974 » » in Römer
    2 Antworten
    517 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikolaj1974
  • Ist das ein Römer?
    von Knopp » » in Römer
    18 Antworten
    899 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Bestimmungshilfe Römer
    von Pfennig 47,5 » » in Römer
    2 Antworten
    183 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Bestimmungshilfe II. Römer
    von Pfennig 47,5 » » in Römer
    4 Antworten
    238 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Silbersud Römer ?
    von Halbbrakteat » » in Römer
    5 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast