Interessantes Lot Reich/Weimar

1871-1945/48
Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1640
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 23.02.23 13:55

Hallo Freunde =)

Guckt mal hier:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-234-5858

Habe ihn nicht angeschrieben, könnte ich mir nie im Leben leisten. Geht sicher in die Tausende. Ist in 85132 Schernfeld, Höhe Ingolstadt. Aber mal ganz ehrlich: Es gibt doch zertifizierte Händler. Das hat doch Auktionswert. Warum setzt der sich nicht ins Auto und fährt zu Hirsch, Kuenker, Lanz usw.? In Sachen Numismatik ist München, meiner Meinung nach, die qualifizierteste Stadt ...

Viel Erfolg euch =)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1640
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 23.02.23 14:06

@Numis-Sudent / Malte:

Gibst du mir Recht? Das ist doch Auktionsware. Wie würdet ihr beim Bestimmen/Bewerten handeln? Also, keine Angst, keine Margen-Geschäftsgeheimnisse ausplaudern. Nur mal rein oberflächlich eingeschätzt.

Jetzt mal die Amateurperspektive: Der wird die Rosinen rausgepickt haben. Also alles, was nicht A ist. Oder sind das Nachkommen, welche keine Ahnung haben? Wobei ausgerechnet die den bescheuerten Klassiker Google/Ebay/Preis machen und VB hinschreiben. Ergebnis ist dann wiederum, dass auf Nachfrage nach Preis der Viel-Geld-Rauspress-Trick kommt "Eben hat ein Anderer 1.000 Euro geboten".

Was sagst du?
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Steffl0815
Beiträge: 569
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Steffl0815 » Do 23.02.23 14:53

Na, auf eBay Kleinanzeigen spart man sich schon mal einige Prozent für die Verkaufsplattform bzw. fürs Auktionshaus. Er schreibt ja das er die aktuellen Preise kennt, außerdem bietet er auch noch eine Kaiserreichsammlung zum Verkauf. Das wird einfach ein Sammler sein, der seine Sammlung bestmöglich verkaufen will bzw. mit möglichst hohen Erlös…

MfG Stefan
Angesichts der Tatsache, dass die Menschheit nicht fähig ist, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, dürfen wir uns in Zukunft keine Fehler mehr leisten.
– Ernst Ferstl-

Rollentöter
Beiträge: 850
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Rollentöter » Do 23.02.23 19:18

Da veranstaltet einer seine "Privatauktion" ohne Auktionator, eBay und Provisionen.
Gruß

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21291
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10029 Mal
Danksagung erhalten: 4423 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Numis-Student » Do 23.02.23 21:25

Rollentöter hat geschrieben:
Do 23.02.23 19:18
Da veranstaltet einer seine "Privatauktion" ohne Auktionator, eBay und Provisionen.
Und ohne jede Echtheitsgarantie, Möglichkeiten einer Schaustellung und ohne das internationale Publikum und die Reichweite einer großen Auktion :wink:

Ja, nach den Fotos zu urteilen, könnte man das durchaus für eine Auktion nehmen, aber mit den spiegelnden Kapseln lässt sich wenig zu der Erhaltung sagen.
Fraglich, ob er die Rosinen selber behält, oder ob die in der Sammlung nie vorhanden waren...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1640
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 10.03.23 19:31

Habe noch eine Anzeige gefunden. Er löst wohl auch Kaiserreich auf.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Echt beeindruckend, wie man im Reich 71/45 eine Jahrgangssammlung aufbauen konnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag:
Mynter (Sa 11.03.23 08:05)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von KaBa » Fr 10.03.23 23:21

•••
Zuletzt geändert von KaBa am Mo 27.05.24 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KaBa für den Beitrag:
Numis-Student (Sa 11.03.23 17:03)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1640
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 10.03.23 23:55

Du, neben meinem eigentlichen Steckenpferd habe ich auch angefangen neue Gebiete zu erschließen. So zB Nah- oder Fernost. Diese Art Weiterbildung ist schon nice. Man lern nie aus. Das große Aber:

Ich gönne jedem User sein Lieblingsbereich. So sind zB die Euros aus Lettland und Litauen wunderschön. Auch die Exportgedenkmünzen der DDR sind wunderschön. Und leider Gottes muß man auch Leuten gönnen NS-Zeug zu sammeln. Habe neulich derben Schuß vor den Bug bekommen, weil ich das nicht so cool fand. Aber Jahrgänge, Prägestätten ... suum cuique aka Jedem das Seine.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3074
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1166 Mal
Danksagung erhalten: 1386 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Mynter » Sa 11.03.23 08:07

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Fr 10.03.23 19:31
Habe noch eine Anzeige gefunden. Er löst wohl auch Kaiserreich auf.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Echt beeindruckend, wie man im Reich 71/45 eine Jahrgangssammlung aufbauen konnte.
Eine schöne Sammlung, viele der Münzen sind wirklich gut erhalten.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3074
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1166 Mal
Danksagung erhalten: 1386 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Mynter » Sa 11.03.23 08:10

KaBa hat geschrieben:
Fr 10.03.23 23:21
"Echt beeindruckend, wie man im Reich 71/45 eine Jahrgangssammlung aufbauen konnte."
Genug Geld und Kauf nach SuchListe und Jäger. Es gibt nur wenige Stücke die wirklich seltenst angeboten werden. In meinen Augen eine der langweiligsten Arten Münzen zu sammeln, gleich nach Göde Abo :D Reines Abhaken, keine Neuentdeckungen, keine Recherche, keine Überraschungen.
Aber wenn man sich mit den Münzen beschäftigt, erwachen sie zum Leben :
viewtopic.php?f=18&t=61102&p=512977&hil ... er#p512977
Grüsse, Mynter

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von KaBa » Sa 11.03.23 08:59

•••
Zuletzt geändert von KaBa am Mo 27.05.24 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3074
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1166 Mal
Danksagung erhalten: 1386 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Mynter » Sa 11.03.23 09:58

KaBa hat geschrieben:
Sa 11.03.23 08:59
Ein sehr schöner Beitrag! Aber er widerspricht meiner Meinung nicht, denn für dieses Wissen muss man ja eben nicht alle Jahrgänge und Buchstaben der gleichen Münze über zig Jahre hinweg sammeln. Diese Art von Sammlern sind Gefangene.
Sammler sind glückliche Menschen.
Zugegeben, ein Groschenhaufen in s bis ss ist schon fade aber alle J 252 in vz -st ( schwieriger, als man denkt) ist schon was.
Grüsse, Mynter

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von KaBa » Sa 11.03.23 10:08

•••
Zuletzt geändert von KaBa am Mo 27.05.24 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Fusselbär
Beiträge: 38
Registriert: Mi 12.08.20 19:06
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Interessantes Lot Reich/Weimar

Beitrag von Fusselbär » Sa 11.03.23 11:56

Mynter hat geschrieben:
Sa 11.03.23 09:58
Zugegeben, ein Groschenhaufen in s bis ss ist schon fade aber alle J 252 in vz -st ( schwieriger, als man denkt) ist schon was.
Da hast du mehr als recht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ein interessantes Detail
    von bajor69 » » in Römer
    4 Antworten
    665 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Weimar 1 Rentenpfennig .
    von qrten » » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    942 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • 2038 Deutschland - Thüringen Staatliches Bauhaus Weimar
    von Numis-Student » » in 2€-Gedenkmünzen
    0 Antworten
    360 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • RIC Band 4 - NEU - Gallisches Reich
    26 Antworten
    2498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Das römische Reich existierte nie…
    von prieure.de.sion » » in Römer
    27 Antworten
    1301 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste