Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Mi 31.05.06 10:02

Mir ist nicht bekannt, daß es von dieser Münze auch eine Variante mit fehlenden Deichseln gegeben hat, und RIC erwähnt ebenfalls keine derartigen Stücke. Außerdem würde dem Bild dadurch ein entscheidender Teil der Aussage verlorengehen, denn es handelte sich bekanntlich um Spanndienste, zu deren Finanzierung die römischen Bürger innerhalb Italiens nun nicht mehr herangezogen wurden.
Angesichts der hervorragenden Erhaltung des Sesterzen ist es kaum denkbar, daß die Deichseln, auch wenn sie - weil im Hintergrund - nicht auf allen mir bekannten Stücken besonders markant herauskommen, hier etwa einer Abnutzung zum Opfer gefallen sein könnten. Es drängt sich also der Verdacht auf, daß beim in dieser Auktion angebotenen Exemplar in irgendeiner Form in das Münzbild eingegriffen worden sein könnte (konjunktivischer geht's wohl nicht mehr!). Viel deutlicher möchte ich mich dazu an dieser Stelle zunächst nicht äußern, denn jetzt wäre wohl erst einmal das betroffene Münzenhandelshaus mit einer Stellungnahme an der Reihe.
Genau dieses Stück hat im Römerforum übrigens bereits vor einem guten Monat zu einer Diskussion geführt.

Zu diesem Thema hier noch zwei Links:
http://www.numismatikforum.de/ftopic147 ... t=deichsel
http://www.numismatikforum.de/ftopic6900-90.html

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12254
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 49 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 31.05.06 11:34

Vergleicht man die Oberflächen beider Seiten miteinander, dann springt einem der Unterschied schon ins Auge. Ich kann mich da nur Chinamul anschließen. Nennt man so etwas nicht 'verschlimmbessern'?

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Grüße aus Ostrom

Beitrag von Wurzel » Mo 26.06.06 20:18

Hallo liebe Weströmer,

dieser Anbieter:

http://search.ebay.com/_W0QQsassZizikhQQhtZ-1

hat die eine oder andere Münze im Angebot, die zumindest als verdächtig bezeichnet werden können.
Der JUSTINIANUS wird bei uns in Ostrom als falsch eingestuft.

http://www.numismatikforum.de/ftopic14838.html

Weiter unten im Thread.

Er hat auch ein wenig Griechenland und ein bisschen Porzellan dabei.

Liebe Grüße Wurzel
http://www.pflege-am-boden.de/

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8225
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 26.06.06 20:26

Die üblichen grottenschlechten Touristenfälschungen; nur den Agrippa mit Phantasierückseite habe ich bisher nicht gesehen, stammt aber zweifellos aus der selben Werkstätte.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

curtislclay
Beiträge: 3404
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 26.06.06 20:51

Eher eine Kopie nach Antoninus Pius mit der bekannten Rs. Reiterstatue.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 28.06.06 09:54

http://cgi.ebay.de/DENAR-VESPASIANUS-RR ... dZViewItem
...wenn ich mir die anderen Angebote des Anbieters ansehe , brauche ich mich mit diesem Vespasian nicht weiter zu beschäftigen ...
Gruß
Torsten

antoninus1
Beiträge: 3781
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 28.06.06 10:26

Ich habe mir mal die Bewertungen angesehen. Der verkaufte Agrippa-As ist ja auch ausnehmend schön :roll: (8429510593)
Gruß,
antoninus1

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Mi 28.06.06 10:46

Autsch...
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Mi 23.08.06 12:01

http://cgi.ebay.co.uk/DIDIUS-JULIANUS-D ... dZViewItem
...wieder mal eine sehr gelungene Touri-Fälschung - aber es finden sich sogar hierfür noch Bieter .
Gruß
Torsten

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10460
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 13.09.06 17:01

http://cgi.ebay.de/TRAJAN-SESTERZ-SPQRO ... dZViewItem

nicht ungefährlich, aber meines erachtens falsch!
grüsse
frank

Marius
Beiträge: 745
Registriert: Sa 20.08.05 11:09
Hat sich bedankt: 11 Mal

Beitrag von Marius » Mi 13.09.06 17:41

@ beachcomber

Ja, der Stil passt nicht, auch meiner Meinung nach eine moderne Fälschung. Bin mal gespannt, wie hoch hier geboten wird.

Gruß
Marius

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Fr 22.09.06 00:49

-----hatten wir die nicht schon mal vor einigen wochen,,,,,,und schon isse wieder bei ebby-----bei murxll ersteigert , und nun wieder als echt abgestossen , scheiss lockenschneiderei-----



http://cgi.ebay.de/NERO-AS_W0QQitemZ120 ... dZViewItem


:evil:
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 22.09.06 10:37

Ich weiß gar nicht, was hieran so verwerflich sein soll: Der Bearbeiter hat uns doch lediglich einen Einblick in Neros Gehirnwindungen verschaffen wollen. Das ist doch ein lobenswerter Versuch, einen Beitrag zur Neroforschung zu leisten und eine Antwort auf die ewige Frage zu finden, warum er wohl so war wie er war, vulgo: wie er "getickt" hat.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Sa 07.10.06 17:06


Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 07.10.06 20:10

Mir auch nicht!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast