Frage zu Rand Dupondius

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

stilgard
Beiträge: 501
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von stilgard » Mi 05.08.20 21:03

Hallo Sammlergemeinde,

ich habe einen Dupondius von Vespasian bekommen, der Rand weißt eine art Grat oder "Naht" auf, entsteht sowas im Herstellungsprozess des Schrötlings? Für Infos wäre ich dankbar.

Gruß
Alex
Dateianhänge
3.jpg
1.jpg

andi89
Beiträge: 1094
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von andi89 » Mi 05.08.20 21:33

Ist normalerweise von der Herstellung des Schrötlings, hier wurde im Zusammenhang mit Provinzprägungen darauf eingegangen: viewtopic.php?f=6&t=61539
Kann aber natürlich auch Hinweis auf einen Guss der Münze sein, allerdings dann oft eher schlecht gemacht. Was bei dir nicht der Fall zu sein scheint.
Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

stilgard
Beiträge: 501
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von stilgard » Mi 05.08.20 21:38

danke, den link kenne ich. Du meinst ein neuzeitlicher Guss?

kc
Beiträge: 3066
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von kc » Mi 05.08.20 22:03

Alex hat mir die Münze schon gezeigt...ist auf jeden Fall echt.

https://navilleauction.auctionserver.ne ... s%2Fwon%2F

Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

stilgard
Beiträge: 501
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von stilgard » Do 06.08.20 10:14

um Informationen zu dem Rand wäre ich wirklich sehr dankbar ;-)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von Numis-Student » Do 06.08.20 23:27

Hallo stilgard,

ich halte das in diesem Fall für Herstellungsspuren des Schrötlings, also keine Sorgen nötig ;-)

MR

stilgard
Beiträge: 501
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von stilgard » Fr 07.08.20 09:09

alles klar, danke, Malte :-) Bei den flavischen Prägungen scheint sowas häufiger vorzukommen hab ich mittlerweile erfahren. Vielleicht hat jemand von euch ein weiteres Beispiel für so einen herstellungsbedingten Rand mit "Naht", wäre interessant.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5273
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 383 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von mike h » Fr 07.08.20 10:33

Nur auf die Schnelle:
As de Nimes:
P1150296.JPG
Antonia
P1150297.JPG
Domitian
P1150299.JPG
Alle mit Feilspuren.
Natürlich am schönsten beim As de Nimes.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

stilgard
Beiträge: 501
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Frage zu Rand Dupondius

Beitrag von stilgard » Fr 07.08.20 11:03

schöne Beispiele, danke, Mike :-)
Vielleicht könnte man das als eigenes Thema abspeichern oder festpinnen, da gerade das Thema Münzrand nicht nur sehr interessant ist, sondern auch schnell Verunsicherung stiftet.

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage zu Notmünze Kehlheim 50 Pf. Rand glatt
    von kalle123 » Do 13.06.19 11:14 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    820 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    Sa 15.06.19 11:50
  • Sesterz mit hohem Rand
    von harald » Sa 15.06.19 13:55 » in Römer
    4 Antworten
    519 Zugriffe
    Letzter Beitrag von harald
    Sa 15.06.19 16:29
  • Rand von 1876-A 5 Mark
    von Generic_Lad » So 07.06.20 22:59 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    398 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 11.06.20 11:29
  • Wie entstand der gestauchte Rand?
    von Lilienpfennigfuchser » Sa 06.02.21 19:40 » in Mittelalter
    1 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    So 07.02.21 22:09
  • Foto vom Rand der 50-Pfennig-Münze von 1949
    von carloscatalogart » Mo 15.03.21 16:30 » in Deutsche Demokratische Republik
    2 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von carloscatalogart
    Di 16.03.21 17:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste