Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Sa 29.01.22 22:35

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Sa 29.01.22 22:21
Interessante Auktion heute; ich hatte eine Münze WIRKLICH sehr gewollt, aber die ging doch schmerzlich hoch, so hoch bin ich nicht gegangen:

https://www.biddr.com/auctions/demos/br ... &l=2482369

Erst das zweite Mal, daß ich einen Denar sehe mit Leg. DOMNA - AUGUSTA (ohne IULIA!). Schade.
Aber bei zwei hübschen Elektronhekten habe ich mich gewundert, daß ich nur 10 Euro höher bieten mußte und den Zuschlag hatte:

https://www.biddr.com/auctions/demos/br ... &l=2482269
https://www.biddr.com/auctions/demos/br ... &l=2482273

Das hat mich wieder positiv überrascht. Auch viel Geld ausgegeben. :roll:

Homer
Da stand ich komplett auf dem Schlauch und dachte nur, was für Gebote bei der Dame. Jetzt sehe / kapiere ich was Du meinst. Ah deswegen. Interessant.

Glückwunsch zu Deinen zwei Münzen. Ich habe keinen Plan was Du da ersteigert hast - überhaupt nicht mein Thema. Aber wenn es für Dich gut ausgegangen ist - dann freuts mich und wie gesagt - super - Glückwunsch!

hjk
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von hjk » Sa 29.01.22 22:35

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Sa 29.01.22 22:21
Erst das zweite Mal, daß ich einen Denar sehe mit Leg. DOMNA - AUGUSTA (ohne IULIA!). Schade.
... und wo doch zudem die Moneta auch noch so eine lustige Waage und so ein sehr längliches Füllhorn trägt ...

:D

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11053
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 847 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 29.01.22 22:51

...ja eben, das ist echt eine krause Kombination. Hätte ich schon arg gerne gehabt. Aber wer ein richtiger Severer-Spezialist ist, der will den Denar; und da haben ihn eben ein paar Leute noch mehr gewollt als ich (ich hatte todesmutig 610 geboten). Ich bin froh, wenn ich wenigstens Dritt- oder Viertbieter bin und nicht Zweitbieter.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Furius
Beiträge: 45
Registriert: Mo 07.07.08 14:27
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Furius » Sa 29.01.22 23:36

https://www.biddr.com/auctions/demos/br ... &l=2482069

Den Preis fand ich nur bedingt überraschend - ein wenig frustrierend dennoch, zumal der Revers nur für Caracalla bekannt ist.

Allerdings - die Avers-Legende und die Avers-Buchstaben gefallen mir nicht so recht. Und der Aversstempel ist für Julia Domna so auch nicht bekannt.

Evtl. tröstet mich das ja. 😉

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1543 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Sa 29.01.22 23:59

https://www.biddr.com/auctions/demos/br ... &l=2482369

Mich tröstet, dass wir uns hier nicht mal sicher sein können, dass es sich um eine offizielle Prägung im Emesa-style handelt. Weder gefällt mir die Drapierung der Büste, noch das, was die "Moneta" hält.

Einfach lächerlich, dieser Preis.

PS. Wenn ich einen offiziellen östlichen Stil festmachen müsste, würde ich die Münze eher in Richtung Laodicea als Emesa sehen.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Busso
Beiträge: 6
Registriert: Do 17.06.21 11:20
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Busso » Mo 31.01.22 12:33

Hallo allerseits,

falls hier jemand die Caracalla-Großbronze von Aigeai bei Demos ersteigert haben sollte, würde ich mich über eine PN freuen: www.biddr.com/auctions/demos/browse?a=2250&l=2482185
Ich würde mir die Legende gern genauer ansehen und das Stück ggfs. publizieren.

Beste Grüße

Florian Haymann

octavian
Beiträge: 175
Registriert: So 16.01.05 11:38
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von octavian » Di 01.02.22 12:17

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Auktionshaus Tauler & Fau. Bei der Registrierung muss man die Nr eines Ausweises angeben. Ich kann ja verstehen, wenn die sich irgendwie absichern wollen, aber ich kann es nicht nachvollziehen. I.d.R. wird nach Referenzen gefragt (hier auch). Das sollte doch erstmal reichen. Letzten Endes wird die Ware lt. den AGBs ja eh erst nach Bezahlung verschickt. Eigentlich schade, dort mal mitzubieten, würde mich ja schon reizen, denn das Angebot an Losen ist ja recht ordentlich. Aber solche sensiblen Daten zu übermitteln, da hab ich dann doch kein gutes Gefühl (auch wenn das Auktionshaus scheinbar integer ist).
Beim Auktionshaus Dorotheum sollte ich sogar eine Kopie meines Führerscheins oder einen anderen Ausweises zusenden, um live bieten zu können. Ich habe darauf verzichtet.
Wie geht ihr mit solchen Registrierungsbedingungen um?

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Di 01.02.22 13:01

octavian hat geschrieben:
Di 01.02.22 12:17
ich habe eine Frage zum Auktionshaus Tauler & Fau.
Die sind seriös...
octavian hat geschrieben:
Di 01.02.22 12:17
Beim Auktionshaus Dorotheum sollte ich sogar eine Kopie meines Führerscheins oder einen anderen Ausweises zusenden
Diese ebenso...
octavian hat geschrieben:
Di 01.02.22 12:17
Ich kann ja verstehen, wenn die sich irgendwie absichern wollen, aber ich kann es nicht nachvollziehen. I.d.R. wird nach Referenzen gefragt (hier auch). Das sollte doch erstmal reichen.
Nicht alle Referenzen lassen sich so schnell nachvollziehen und belegen! Die Auktion von Tauler & Fau ist ja heute - wenn Du Dich diese Woche registrieren hast wollen - und es sind ja tausende Bieter weltweit da - erfordert das dann eben logistischen Aufwand auf die Schnelle die angegebenen Referenzen zu prüfen. Vor allem da jeder neue Bieter alle möglichen Referenzen an gibt, auch wenn er bei einem renommierten Haus wie Künker nur für 20 Euro eine Bronze aus der Provinz ersteigert hat - und jetzt mit dieser Referenz bei Tauler & Fau eben auch auf 5000 Euro Stücke bieten kann.

Bedenke - die Auktionshäuser haben vor allem gegenüber den Verkäufern eine Verantwortung! Wenn am Ende 25% der versteigerten Stücke nicht bezahlt werden - bleiben de Verkäufer auf ihren Stücken sitzen - sie haben Zeit investiert bis die Auktion endlich startet, bis die Auszahlung erfolgen soll - und da ein "faules Ei" als Bieter nicht bezahlt - müssen die Verkäufer den ganzen Mist mit der Einreichung erneut durch gehen. Das werden die dann aber aus Ärger - sicher nicht (mehr) bei Tauler & Fau machen.

Daher versuchen da viele Häuser sich halt abzusichern. Sprich mit Deinen Ausweisdaten am Ende eine legitimierte Adresse zu haben - wo deren Anwalt Dich auch nachher ganz sicher erreicht! Denn Referenzen garantieren nicht Deine aktuelle gesicherte Adresse und dass Du überhaupt Du bist. Hat man ein offizielles Dokument - so erreichen Dich die Hände der Justiz auch.
octavian hat geschrieben:
Di 01.02.22 12:17
Aber solche sensiblen Daten zu übermitteln, da hab ich dann doch kein gutes Gefühl
Das verstehe ich natürlich auch.
octavian hat geschrieben:
Di 01.02.22 12:17
Wie geht ihr mit solchen Registrierungsbedingungen um?
Reden? Ganz einfach in persönlichen Kontakt mit den Auktionshäusern treten. Musste ich im Oktober 2021 auch machen - denn ich hatte noch nie was auf einer Auktion ersteigert und meine ersten beiden Auktionen 2021 waren Tauler & Fau und Künker. Ich habe einfach bei beiden mich persönlich gemeldet und meine Situation geschildert, bisschen was über mich erzählt - und dann hatte ich bei beiden meine Freischaltung. Ohne Ausweis - der eigentlich gefordert worden wäre.


(Außer bei Dorotheum - die hatten wenigstens auf meinen Führerschein bestanden und da galt das auch nur für ein einziges Lot und nicht für die ganze Auktion. Der Führerschein ist soweit ok, daher habe ich das dann gesendet. Aber der gute Mann dort *räusper* war schon hartnäckig. Aber man hat mir ja versprochen bei der nächsten Auktion voll dabei sein zu dürfen... schielt zu Numis-Student)
Zuletzt geändert von T........s am Di 01.02.22 13:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4725
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Di 01.02.22 13:04

@Octavian: Ich sehe das wie Du. Ich habe beim Dorotheum auch auf´s Bieten verzichtet. (Die in Frage kommende Medaille blieb dann auch unverkauft. War vielleicht zu hoch geschätzt).
Ich finde auch, dass Referenzen ausreichen sollten. Die Auktionshäuser kennen doch einander, da sollten sie doch aussagekräftige Referenzen von den Kollegen erhalten.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4725
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Di 01.02.22 13:07

Timestheus hat geschrieben:
Di 01.02.22 13:01
....
(Außer bei Dorotheum - die hatten wenigstens auf meinen Führerschein bestanden und da galt das auch nur für ein einziges Lot und nicht für die ganze Auktion. Der Führerschein ist soweit ok, daher habe ich das dann gesendet. Aber der gute Mann dort *räusper* war schon hartnäckig. Aber man hat mir ja versprochen bei der nächsten Auktion voll dabei sein zu dürfen... schielt zu Numis-Student)
Ja, die haben eine "Harte Tür", da kommst Du ned so leicht rein :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2190
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kijach » Di 01.02.22 14:25

Habe mich eben auch Registriert bei Tauler und Pfau.
Das Feld mit der Reisepassnummer war optional. Ich habe es frei gelassen.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Di 01.02.22 14:47

Na dann allen frohes Bieten und Erfolg :) ... ich werfe auch mal den Browser an.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2190
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kijach » Di 01.02.22 15:22

Reicht mir schon bei Tauler und Pfau, viel zu verrückt die Preise schlimmer wie Leu. Und mir fehlt da der Balken oder die Uhr zum 1. 2. 3.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Di 01.02.22 15:29

kijach hat geschrieben:
Di 01.02.22 15:22
Reicht mir schon bei Tauler und Pfau, viel zu verrückt die Preise schlimmer wie Leu. Und mir fehlt da der Balken oder die Uhr zum 1. 2. 3.
Ich habe noch etwas Zeit... bei mir gehts glaube ich erst gegen Los 1300 herum los...

Schon mal anderer Browser probiert? Google Chrome und Co? Der Chrome geht eigentlich fast immer - mit dem macOS Safari habe ich auch immer wieder Probleme. Und wenn ich am Win Rechner bin - mit dem Edge meistens auch Probleme...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16745
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1607 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Di 01.02.22 19:06

antoninus1 hat geschrieben:
Di 01.02.22 13:07
Timestheus hat geschrieben:
Di 01.02.22 13:01
....
(Außer bei Dorotheum - die hatten wenigstens auf meinen Führerschein bestanden und da galt das auch nur für ein einziges Lot und nicht für die ganze Auktion. Der Führerschein ist soweit ok, daher habe ich das dann gesendet. Aber der gute Mann dort *räusper* war schon hartnäckig. Aber man hat mir ja versprochen bei der nächsten Auktion voll dabei sein zu dürfen... schielt zu Numis-Student)
Ja, die haben eine "Harte Tür", da kommst Du ned so leicht rein :)
Um das noch einmal zu erklären: Wir, das Dorotheum, gelten durch unsere ganzen Sparten (Juwelen, Porzellan, Gemälde, Möbel, Silber, Kaiserhaus, Autos, usw.) als Kunsthandel. Und da bei uns, über alle Bereiche gerechnet, doch andere Beträge über den Tisch gehen als bei einem reinen Münzauktionshaus, gelten für uns als Kunstauktionshaus strengere gesetzliche Regeln, was die Erfassung von Kundendaten betrifft.

Das ist also nicht mein Kollege, der da strenger ist als der Mitarbeiter bei Künker, Leu, Teutoburger, Höhn oder anderen, sondern der österreichische Staat :wink: Wir müssen diese gesetzlichen Pflichten erfüllen.

Und noch einmal an Timestheus: Die Hinterlegung eines Ausweises ist einmalig nötig, damit ist die Kundennummer (mit den entsprechenden Daten dahinter) vollständig ist.
Das FREISCHALTEN für das Livebieten ist bei jeder Auktion (und die großen Katalogauktionen gelten, da über 2 Tage geführt, für das Computersystem als ZWEI AUKTIONEN, also 2x freischalten lassen ! Und es gibt auch 2 Rechnungen :wink: ) nötig ist aber meines Wissens nach auch bei anderen Häusern so.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    3 Antworten
    680 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    38 Antworten
    1600 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
  • Bemerkenswerte Auktionen altdeutscher Münzen (Auktionshäuser)
    von Numis-Student » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    594 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste