Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Gratianus
Beiträge: 49
Registriert: Mi 31.12.03 17:15
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Gratianus » So 07.11.21 19:47

Hallo liebe Freunde,

ich habe hier einen Denar des Severus Alexander RIC 285; Sear 7880; RSC 149 mit einer Besonderheit:

Unter dem Portrait befindet sich ein X oder XI das vermutlich eingepunzt wurde ...(ich persönlich tendiere zu X und der I ist der Rand der Punze).

Ich habe nichts vergleichbares gefunden. Kann jemand auflösen bzw. weiß jemand was das X bedeutet und warum es hier angebracht ist?
Dateianhänge
ASeverus Libertas mit Punze RV.jpg
ASeverus Libertas mit Punze Lupe.jpg
ASeverus Libertas mit Punze.jpg

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 978
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Priscus » So 07.11.21 19:54

Interessant - hab ich so auch noch nicht gesehen...

Ist der Denar subaerat?

Priscus

Benutzeravatar
Gratianus
Beiträge: 49
Registriert: Mi 31.12.03 17:15
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Gratianus » So 07.11.21 20:17

Nein, Silber durch und durch

T........s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von T........s » So 07.11.21 20:21

War da nicht mal was mit Denar = Denarius = der Zehner = entspricht zehn Asse - was wiederum manchmal mit einem X auf dem Avers gekennzeichnet wurde?!

Irgendwo hatte ich das mal gelesen, wo nur? Ich suche mal eben.
Vorteilhaft, wenn man ein gutes DMS hat. Moment...

T........s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von T........s » So 07.11.21 20:26

Da ist es doch - und da sage einer, man würde im Bibellexikon nix lernen... 8O :)
Der Name Denar leitet sich von denarius, je zehn enthaltend / der Zehner, ab. Gemeint ist damit ursprünglich jenes Nominal, das zehn Assen entspricht. Auf manchen Denaren wird dieser Umstand epigraphisch durch ein X auf dem Avers als Zahlzeichen bezeugt.
https://www.bibelwissenschaft.de/wibile ... 7f3263181/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor T........s für den Beitrag:
Gratianus (So 07.11.21 20:57)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Perinawa » So 07.11.21 20:45

Timestheus hat geschrieben:
So 07.11.21 20:21
War da nicht mal was mit Denar = Denarius = der Zehner = entspricht zehn Asse - was wiederum manchmal mit einem X auf dem Avers gekennzeichnet wurde?!
Das gilt allerdings nur für viele republikanische Denare; von Denaren der Kaiserzeit ist es mir jedenfalls nicht bekannt.

Zum Alex: Das habe ich auch noch nie gesehen.
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Gratianus
Beiträge: 49
Registriert: Mi 31.12.03 17:15
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Gratianus » So 07.11.21 20:56

Interessanter Ansatz schon mal vielen Dank...Im Buch "Das Münzwesen des römischen Reiches" von Manfred Beier habe ich gelesen, dass unter Severus Alexander keine Antoniniane hergestellt wurden. Beier vermutet das Severus Alexander versucht hat, die Unbeliebtheit seiner Vorgänger und deren unpopuläre Münzverschlechterung auszunutzen und sich als Wiederhersteller des alten Münzwesens zu profilieren, also als RESTITVTOR MONETAE ( gibt ja auch Münzen mit dieser Umschrift) er hat also die Antoniniane bewusst abgelehnt und nur Denare und Bronzen ausgebracht... vielleicht sollte die 10 ein zusätzlicher Hinweis darauf sein, sozusagen ein "seht her das ist ein werthaltiger Denar und nicht so ein Spielgeld wie das meiner Vorgänger". Vielleicht wurde das insbesondere bei ersten Emissionen so gemacht. Aber dann müsste es ja mehr davon geben.

Weitere Meinungen und Ideen?

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2132
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 2857 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Amentia » So 07.11.21 21:07

Der Stern auf dem Revers spricht für einen östliche Prägestätte wohl Antiochia.
Das würde auch stilistisch passen.
Und die anderen Münzen mit Stern, siehe Links unten werden auch Antiochia oder unbestimmer östlicher Münzstätte zugeschrieben.
Ich denke nicht dass die Münze ein Subaerat ist.

Edit: Severus Alexander RIC 285

https://www.acsearch.info/search.html?id=5532223

https://www.acsearch.info/search.html?id=1500833

https://www.acsearch.info/search.html?id=4895998

https://www.acsearch.info/search.html?id=5418785

https://www.acsearch.info/search.html?id=7442881

T........s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von T........s » Mo 08.11.21 00:02

Gratianus hat geschrieben:
So 07.11.21 20:56
Weitere Meinungen und Ideen?
Gerne doch: http://www.accla.org/actaaccla/baker2.html
Vielleicht eine Countermarke der Legio X - ist aber nur im ersten Vierkaiserjahr (Vitellius) dokumentiert.

Solche Marken mit X gab es also wie bei Dir abgebildet. Habe nur eben keine aus der Zeit gefunden. Jetzt habe ich aber noch folgendes interessantes gefunden. Die Legio X war seit Septimus Severus sehr eng mit den Severern verbunden!

https://www.grin.com/document/509925
Weiterhin bekam die Zehnte durch Severus Alexander den Beinamen ‚Severiana
Siehe Kapitel 2.5.3


—-
Reichlich Platz für Spekulationen :)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von justus » Mo 08.11.21 02:12

IMHO kein X oder XI, sondern die üblichen, hier etwas ungelenk dargestellten Lederfransen, welche den Panzer auf den Schultern abschließen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor justus für den Beitrag (Insgesamt 2):
harald (Mo 08.11.21 17:31) • chevalier (Mo 08.11.21 20:07)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 08.11.21 04:28

Da schließe ich mich justus an.

Es macht wohl keinen Sinn, eine Nominalkennzeichnung anzunehmen, da das monetäre System seit 250 Jahren in der Form etabliert war und keine Kennzeichnung erforderlich gemacht hätte.

Wenn dem so wäre, müsste es mehr Exemplare geben.
Gruss
Lucius Aelius

shanxi
Beiträge: 4679
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1518 Mal
Danksagung erhalten: 2651 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von shanxi » Mo 08.11.21 08:34

Ein stempelgleiches Stück könnte endgültig klären ob es eine Punze ist oder ein ungewöhnlich geschnittener Stempel.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 08.11.21 08:37

Genau.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5183
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von richard55-47 » Mo 08.11.21 08:59

Gratianus hat geschrieben:
So 07.11.21 20:56
Interessanter Ansatz schon mal vielen Dank...Im Buch "Das Münzwesen des römischen Reiches" von Manfred Beier habe ich gelesen, dass unter Severus Alexander keine Antoniniane hergestellt wurden. ......

Ich habe das genannte Buch auch und maße mir kein Urteil an. Berenike - Frau Ursula Kampmann - hat sich einst sehr entschieden darüber geäußert:

viewtopic.php?f=6&t=2638&p=22601&hilit= ... ier#p22601
do ut des.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Severus Alexander RIC 285 mit Punze Unikat?

Beitrag von Perinawa » Mo 08.11.21 09:02

Noch ein Gedanke: Wäre es eine nachträglich eingeschlagene Pünze, müsste durch die Materialverdrängung nicht wenigstens eine kleine Wölbung am Rand zu sehen sein?

Zur Zeit tendiere ich auch am ehesten zu einem unglücklich geschnittenen Stempel.

Vielleicht kann uns aber der TO noch ein Foto mit Schrägansicht der Stelle machen?

Grüsse
Rainer
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unterstützung bei der Bestimmung: Severus Alexander
    von Titianus112 » » in Römer
    2 Antworten
    289 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Titianus112
  • Severus Alexander - barbarische Imitation ?
    von Ampelos » » in Römer
    5 Antworten
    314 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
  • Severus Alexander Denar Marti Victori
    von Amentia » » in Römer
    10 Antworten
    776 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • 1870 Unikat - Münze aus Japan
    von HYPAKRQ » » in Asien / Ozeanien
    15 Antworten
    918 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nijigaoka
  • 1 Groschen 1928 mit Swastika Punze
    von Prospektor-23 » » in Österreich / Schweiz
    4 Antworten
    628 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste