Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10598
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 02.01.22 19:23

So was dachte ich mir auch. Dafür hätte ich den auch genommen... ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 02.01.22 20:21

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 02.01.22 19:23
So was dachte ich mir auch. Dafür hätte ich den auch genommen... ;-)

Homer
Tss, Tss, immer diese Konkurrenz :wink:

Aber stimmt schon, 2000 war extrem niedrig, bis 3000 etwa wäre ich wohl mitgegangen...

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2601
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Mynter » So 02.01.22 21:09

550 für diese schrottige Säule fand ich auch zuviel des Guten : https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409477
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 994
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » So 02.01.22 21:11

Absolut, da hast du ja besser du kaufst eine auf Ebay ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » So 02.01.22 21:34

So, aus, aus, das Spiel ist aus... :)

Nix bekommen. Aber wenigstens habe ich bereits Phase II bei Auktionen erreicht: nicht jeden Preis mitgehen und Lose auch einfach ziehen lassen.

Schade dennoch, dass sich nichts zu einem angenehmen Preis / Leistung Kauf ergeben hat.
Bei beiden Auktionen nicht.

Der Balbus Denar stand oben bei mir auf der Wunsch-Liste, aber über 300 CHF da kann ich den auch in dem Zustand beim MA-Shop mir aussuchen:
https://www.biddr.com/auctions/nomos/br ... &l=2419089

Gleiches beim Cassius... der war mir dann auch zu abgehoben:
https://www.biddr.com/auctions/nomos/br ... &l=2419104

Der Sicinius wäre auch nett gewesen, der letzte Denar der Pompeianer auf der Flucht vor Iulius:
https://www.biddr.com/auctions/nomos/br ... &l=2419106

Da ärgere ich mich bisschen, der blieb unter 300 CHF und wäre mein zweiter Legionsdenar gewesen. Alles unter 300 in EF oder VF+ ist recht gut, da hätte ich zuschlagen können. Dann dachte ich mir aber, ja die unter 300 CHF sind gut - willst Du aber so viel Geld blocken für einen weiteren Legionsdenar und dann war das Lot auch schon versteigert:
https://www.biddr.com/auctions/nomos/br ... &l=2419114

Einer der wenigen unter 200 CHF Denare war ein Octavian, ich glaube der ist für 180 CHF über die Theke. Ich hatte 170 CHF geboten und dann dachte ich, willst Du den jetzt wirklich unbedingt haben? Und da es das letzte Stück gewesen wäre, wäre es auch das einzige ersteigerte Exemplar gewesen, was dann die Versandkosten so unrentabel macht. Also bin ich nicht weiter mit gegangen:
https://www.biddr.com/auctions/nomos/br ... &l=2419116


Na ja... kommende Woche hat Artemide eine Menge netter Republikaner im Angebot - 214 Exemplare um genau zu sein. Wer weiß wofür es gut war heute kein Geld auszugeben :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 02.01.22 22:00

Mynter hat geschrieben:
So 02.01.22 21:09
550 für diese schrottige Säule fand ich auch zuviel des Guten : https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409477
die hatte Ich in meiner Favoritenliste :wink: Aber ich denke, ich wäre wohl spätestens bei 120/140 ausgestiegen :?

Offensichtlich habe ich wirklich keine Ahnung mehr von Preisen :(

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10598
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 02.01.22 22:15

Saupreis, damischer... ;-)

Ich habe bei Naumann immerhin zwei Denare und einen Spätrömer bekommen.
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409392
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409432
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409818
Meine ersten Münzen 2022.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » So 02.01.22 22:32

Bei diesen drei Exemplaren wäre ich Dir keine Konkurrenz gewesen.

MR

dictator perpetuus
Beiträge: 210
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Mo 03.01.22 00:45

Mir kommt vor, als ob bei Naumann die Preise am meisten durch die Decke schießen. Die ganz bekannten und beliebten Münzen (C. Iulius Caesar, Tribute-Penny...) beobachte ich dort schon gar nicht mehr.

Den hier hatte ich gehofft, für vielleicht 100-120 zugeschlagen zu bekommen:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409422

Für den Ausruf hätte ich den hier vermutlich noch genommen:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409443

Da hoffe ich aber, demnächst für (hoffentlich) nicht viel mehr Geld auf einen schöneren. Bei Naumann habe ich noch nie zugeschlagen, sondern bin immer deutlich überboten worden.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 994
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Mo 03.01.22 01:21

Der Sextus ist aber auch echt gut. Ich suche schon länger einen und die sind meistens grottig. Der hier ist echt toll. Ich hab's leider verpasst.

Grüße, Joel

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2601
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Mynter » Mo 03.01.22 06:15

Numis-Student hat geschrieben:
So 02.01.22 22:00
Mynter hat geschrieben:
So 02.01.22 21:09
550 für diese schrottige Säule fand ich auch zuviel des Guten : https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409477
die hatte Ich in meiner Favoritenliste :wink: Aber ich denke, ich wäre wohl spätestens bei 120/140 ausgestiegen :?

Offensichtlich habe ich wirklich keine Ahnung mehr von Preisen :(
Auf den ersten Blick gefiel mir die Münze ebenfalls sehr auf Grund des guten Stempelschnittes und der sorgfältigen Prägung, in der Vergrößerung fielen mir dann der Ausbruch und die porös wirkenden Oberflächen auf, da stand das aktuelle Gebot schon bei 330.
Wäre das Silber besser gewesen wäre dieses Stück nicht unter 1000 weggegangen, die Säulendarstellung und der Ausdruck des Portraits sind wirklich weit über dem Durchschnitt.
Grüsse, Mynter

Perinawa
Beiträge: 1821
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 527 Mal
Danksagung erhalten: 957 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 03.01.22 06:22

dictator perpetuus hat geschrieben:
Mo 03.01.22 00:45
Den hier hatte ich gehofft, für vielleicht 100-120 zugeschlagen zu bekommen:
https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409422
Das war aber nun wirklich Wunschdenken. Ich wäre da schon so bis 300 mitgegangen.
Timestheus hat geschrieben:
So 02.01.22 21:34
Na ja... kommende Woche hat Artemide eine Menge netter Republikaner im Angebot - 214 Exemplare um genau zu sein.
Jooo.. da habe ich auch einiges im Auge.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

BlitzKraft
Beiträge: 18
Registriert: Fr 02.08.19 17:09
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von BlitzKraft » Mo 03.01.22 11:06

Mynter hat geschrieben:
Mo 03.01.22 06:15
Numis-Student hat geschrieben:
So 02.01.22 22:00
Mynter hat geschrieben:
So 02.01.22 21:09
550 für diese schrottige Säule fand ich auch zuviel des Guten : https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2409477
die hatte Ich in meiner Favoritenliste :wink: Aber ich denke, ich wäre wohl spätestens bei 120/140 ausgestiegen :?

Offensichtlich habe ich wirklich keine Ahnung mehr von Preisen :(
Auf den ersten Blick gefiel mir die Münze ebenfalls sehr auf Grund des guten Stempelschnittes und der sorgfältigen Prägung, in der Vergrößerung fielen mir dann der Ausbruch und die porös wirkenden Oberflächen auf, da stand das aktuelle Gebot schon bei 330.
Wäre das Silber besser gewesen wäre dieses Stück nicht unter 1000 weggegangen, die Säulendarstellung und der Ausdruck des Portraits sind wirklich weit über dem Durchschnitt.
Die "schrottige Säule" 8O :( :oops: hat sich zuletzt im Mai 2020 bei Leu für 400 CHF gedreht.

Hier das Auktionsergebnis:

https://leunumismatik.com/en/lot/21/1104

Die Beschreibung war da schon etwas überschwänglicher...
(...) A sharp and attractive example. Somewhat crystallized and with a minor scuff on the reverse, otherwise, extremely fine.
Da zahlt man als Novize bei knappen Märkten und zu lockerem Finger halt mal wieder Lehrgeld.
Interessiert in 1000 Jahren auch niemand mehr :bday: :roll:
Zuletzt geändert von BlitzKraft am Mo 03.01.22 15:13, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 985
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 749 Mal
Danksagung erhalten: 1167 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Mo 03.01.22 11:07

Perinawa hat geschrieben:
Mo 03.01.22 06:22
Jooo.. da habe ich auch einiges im Auge.
...tut das nicht weh? ;)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15191
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3677 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Mo 03.01.22 11:22

Na ja, beide Beschreibungen passen eigentlich: entweder bin ich streng, dann ist die Münze in Hinsicht der Abnutzung vorzüglich, ich muss in diesem Fall (ganz besonders genau) die Fehler erwähnen: kristallisiert, kleiner Randausbruch.

Oder ich rechne die Fehler sozusagen in die Gesamterhaltung mit ein: ein makelloses vz ist es nicht, also ss, aber ohne Erwähnung der Schwächen.

Ich bin eher ein Freund der ersten Bewertung, und ich hätte mit dieser Münze samt ihren Fehlerchen kein Problem. Dazu bin ich zu wenig vz-Sammler ;-)

Schöne Grüße
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    2992 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » Sa 14.08.21 19:18 » in Auktionen
    3 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Sa 14.08.21 22:01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste