--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Pscipio » Do 22.07.10 23:33

Ich hätte dafür auch das doppelte oder dreifache bezahlt. Tolle Münze!
Nata vimpi curmi da.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von curtislclay » Fr 23.07.10 00:33

Homer J. Simpson hat geschrieben:Von diesem Feldzug ist - zumindest auf den Münzen - Caracalla zu Schiff, Severus zu Pferde heimgekommen.
Das stimmt nicht ganz.

Auf den Denaren Caracallas findet man zwar nur den Schiffs-Typ, aber hinten im Schiff sieht man ALLE DREI Kaiser sitzend in einer Kabine. Und auf den Aurei wurde dieser Typ auch für Septimius geprägt, siehe unten.

Auf den Denaren von Septimius begegnet nur der Kaiser zu Pferd, aber der entsprechende Typ auf den Aurei zeigt dagegen ALLE DREI Kaiser zu Pferd, "Septimius, Caracalla, and Geta, galloping r., r. hands raised" (BMC, S. 230).
Dateianhänge
SSevAurADVENTVSGalley.jpg

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antinovs » Sa 24.07.10 09:35

antinovs hat geschrieben:gerade frisch erworben: mein erster (und vermutlich einzig bleibender) severus alexander.
ein beispiel, dass der versandt aus den usa auch mal nur 3 tage dauern kann (am 17.07 wegeschickt und gestern bei mir angekommen).

CNG
245 US$

Denar, Rom 232 n.Chr.
Av.: IMP ALEXANDER PIVS AVG
Rv.: SPES PVBLICA
Severus_Alexander_A.jpg
Severus_Alexander_R.jpg
morgen sammlerkollegen,

ich wollte nochmals kurz auf mein AS-denar zurückkommen.
wenn ich dieses ding in der hand halte, fällt es mir etwas schwer zu begreifen, dass diese münze 1800 jahre alt sein soll.
die qualität der münze macht mich nachdenklich.
die oberfläche ist exzellent und ich sehe so gut wie keinen abrieb. es gibt auch keinerlei kratzer oder ablagerungen. die
münze sieht aus, als wäre sie letzte woche geprägt worden. sie ist aber antik geprägt. hab sie bei 10x vergrösserung
genauer untersucht und feine prägelinien gesehen sowie leichte altersversprödung der oberfläche. ich zweifle deshalb
keineswegs an der echtheit.

meine frage an euch. ist ein bodenfund damit nicht auszuschliessen?
woher stammen solch gut erhaltene münze?

gruss udo
LXVIII

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von beachcomber » Sa 24.07.10 09:57

das wahrscheinlichste ist ein hort-fund, aber auch ein simpler bodenfund ist nicht auszuschliessen. denn es gibt böden die konservieren so gut, da kommt silber wirklich noch silberglänzend raus, einmal unter fliessendes wasser gehalten - fertig!
grüsse
frank

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1769
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von klausklage » Sa 24.07.10 15:21

Nach der Diskussion um Erhaltungsgrade habe ich hier einen Beitrag für die Kategorie "nicht schön, aber selten":

Semis des Trajan, undatiert, RIC 696
Av: IMP CAES TRAIAN AVG GERM
Bust of Minerva, helmeted r.
Rev: S C
Diana walking r., drawing arrow from quiver on her shoulder.
2,83 g, 18 mm

Zwei Göttinnen auf einer Münze sieht man nicht alle Tage. Das einzige weitere Stück dieses Typs, das ich im Internet finden konnte, liegt im British Museum. Dieses hier stammt von eBay :-).
Olaf
Dateianhänge
Trajan RIC 696.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Submuntorium » Sa 24.07.10 16:07

:D Doch der ist Schön!Ich finde ihn einfach traumhaft!
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 24.07.10 17:24

In Oxford muß auch ein Exemplar liegen. Das ist nämlich im RIC zitiert. Klasse Münze! Mal was anderes als die Wölfinnen auf der Rs.!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von beachcomber » Sa 24.07.10 18:59

das soll ein portät der minerva sein? sieht aber irgendwie sehr männlich aus! :wink:
ich will ja nicht immer maulen, aber bist du sicher, dass das kein guss ist? :?
grüsse
frank

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1769
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von klausklage » Sa 24.07.10 19:35

Frank, mach mir keine Angst! Mir fehlt für eine sichere Aussage einfach die Erfahrung, gerade mit Bronzen. Einen Gussrand oder Feilspuren sehe ich nicht, aber der Rand ist auf der einen Seite nur halb so dick wie auf der anderen. Der Verkäufer war ein spanischer Münzhändler.
"Minerva" ist übrigens die Interpretation des RIC. Ich hatte auch erst an Trajan mit Paradehelm gedacht, aber das wäre schon sehr ungewöhnlich; und für Mars fehlt der Bart.
Olaf
squid pro quo

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von emieg1 » Sa 24.07.10 20:06

Das Portrait auf der VS erinnert mich irgendwie an die ganz frühen Trajanportraits mit dem Nerva-Zinken im Gesicht ;-)
Auf jeden Fall ein hochinteressantes Stückchen hast du da ergattert, Olaf!

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von mias » Do 29.07.10 15:49

Hallo zusammen,

Ich hatte mir eingebildet, dass ich diese Muenze als Junge vor ueber 20 Jahren auf dem Tablett von Herrn Scheiner
bei einer Muenzboerse in Nuernberg schon mal bewundert hatte. Damals war sie natuerlich preislich weit ausserhalb
meiner Reichweite. Dann sah ich sie ein paar mal wieder im Internet. Als sie fuer mich - so halbwegs - erschwinglich wurde,
erfuellte ich mir sozusagen einen Jugendtraum.

L AELIVS CAESAR blosse Bueste nach rechts
TR POT COS II, S-C Spes steht nach links
RIC 1067, Cohen 57

Gruss,

Mias
Dateianhänge
Aelius As.jpg
As des Aelius
Potrait.jpg
Potrait der Vorderseite
Zuletzt geändert von mias am Do 29.07.10 15:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von nephrurus » Do 29.07.10 15:54

ein traumhaftes Porträt !!!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 628 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Numis-Student » Do 29.07.10 19:29

So ein As war einer meiner wenigen Fehlkäufe: miese Gussfälschung mit dunkler Farbe beschmiert... bei ebay für knapp 20 Euro (dabei aber 2 brauchbare Kleinfolles aus constantinischer Zeit und ein anonymer byzantinischer Follis mit Christusportrait, so dass ich den Kauf nicht bereue). Ein echter Aelius fehlt mir also noch. Und ein so gutes Portrait würde mir sehr gefallen ;)
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Submuntorium » Do 29.07.10 19:44

Traumhaft!
Ich hoffe es ist nicht allzu unpassend,wenn ich jetzt mit einem meiner ersten Asse,das ich unlängst bei der Münzhandlung Wickert,Ulm erworben habe,reinplatze.Es ist weder besonders gut erhalten,noch selten aber es bereitet mir große Freude.Dieses As hat gerade noch in meinem Preisrahmen gepasst,vielleicht werde ich in 20 Jahren auch mal so einen schönen Aelius besitzen :wink: .

AV: ANTONINUS AUG PIVS PP TRP COS III
Büste des Antoninius pius nach rechts
RV: FELICITAS AUG (S--C)
Felicitas nach links stehend
RIC:Kennt jemand eine Referenz?
Kamp: 35.158(As)
Dateianhänge
münze 060.jpg
münze 057.jpg
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von quisquam » Do 29.07.10 20:11

Es ist RIC 679.
http://www.acsearch.info/record.html?id=66717

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    776 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    390 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    351 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste