Schaukasten Weltmünzen

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Chippi
Beiträge: 5577
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 4360 Mal
Danksagung erhalten: 1885 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Chippi » Sa 03.12.22 23:28

Zwei Neuerwerbungen meinerseits, teils zwar keine prächtige Erhaltung, aber mit 5,20€ und ca. 7,50€ waren beide Münzen günstig.

Frankreich, Erste Republik, Un Décime, L`An 7 (1798/99) A (Paris)

Vermutlich hat die unklare Jahreszahl Bieter abgeschreckt, aber diese Variante ist bekannt, 7 über 5. Man hat also einen älteren Stempel überarbeitet.

Italien, Sardinien, 20 Soldi 1795, Victor Amadeus III. (1773-1796)

Gruß Chippi
Dateianhänge
fr1_Easy-Resize.com.jpg
fr2_Easy-Resize.com.jpg
fr3_Easy-Resize.com.jpg
sa1_Easy-Resize.com.jpg
sa2_Easy-Resize.com.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chippi für den Beitrag (Insgesamt 4):
Numis-Student (Sa 03.12.22 23:58) • Basti aus Berlin (Sa 03.12.22 23:58) • Atalaya (So 04.12.22 05:39) • Münzfuß (So 04.12.22 16:08)
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 08.12.22 13:49

Irgendwie ist der Schaukasten/Neuzugänge Welt und Asien wunderschön und interessant. Nur leider hat es gegenüber anderen nicht so viel Lobby. Schade drum. Hier was aus in der Vergangenheit übernommenen Lots. Wie schon mal gesagt ist die arabisch-islamische Welt sowie Ostasien sehr interessant. Man muss sich aber sehr viel Mühe geben.

Königreich Irak
Faisal II. (1953-1958)
20 Fils (Ag) AH 1372 = 1953 AD Bagdad
KM# 113

Republik Irak
25 Fils (Ag) AH 1379 = 1959 AD Bagdad
KM#122

50 Fils (Ag) AH 1378 = 1959 AD Bagdad
KM#123

Eine wichtige Frage nebenher: Hat und/oder kennt jemand von Euch Literatur im Bereich arabisch-islamische Welt? Oder doppelt zum tausch?
Dateianhänge
IMG_20221208_130657-min.jpg
IMG_20221208_130620-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 08.12.22 14:00

Ach ja, ich habe eine irakischen Mitschüler, 18 Jahre, Araber und Christaus. Natürlich konnte er mir alles vorlesen. Interessant ist der Text auf der Rückseite über und unter Schwertern und Äre:

الجمهورية العراقية
١٤ تموز
١٩٥٨

Republik Irak
14. Juli
1958

Er meinte die Schrift ist stark veraltet. So spricht Niemand mehr. Cool, oder? ^^
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7951
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 08.12.22 14:51

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Do 08.12.22 13:49


Eine wichtige Frage nebenher: Hat und/oder kennt jemand von Euch Literatur im Bereich arabisch-islamische Welt? Oder doppelt zum tausch?
Ein Standardwerk, leider nicht ganz billig: https://www.zvab.com/servlet/BookDetail ... 1-_-title5
Der Anbieter ist aus Berlin, vielleicht lohnt sich ein Besuch? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 08.12.22 15:08

So etwas ist preislich für mich nicht stemmbar. Und euer Zeno ist schon zu weit fortgeschritten. Wenn sich nichts findet, muss ich mich wohl an den Krause halten. An sowas hier beiße ich mir die Zähne aus. Blättere ewig im Krause aber werde nicht fündig.

viewtopic.php?f=30&t=65641&p=574526#p574526

Das Dumme bei z.B. Indien und Nepal ist, dass die bis zur Unabhängigkeit noch mit Hammer geprägt haben. Da ist eine klare Strukturierung nicht einfach.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 19.12.22 09:25

Diese hier sehen sicherlich nicht perfekt aus. Sind aber aus meiner allerallerallerfrühsten Sammlerzeit. Und sowas hat einen Ehrenplatz.

Russland
Anna (1730–1740)
1 Poluschka (Cu) 1735
KM# 187

Alexander I. (1801–1825)
2 Kopeken (Cu) 1812 KM AM
KM# 118.5

Nikolaus I. (1825–1855)
1/2 Kopeke (Cu) 1840 EM
KM# 143.1
Dateianhänge
IMG_20221219_091512-min.jpg
IMG_20221219_091435-min.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag:
Münzfuß (Mo 19.12.22 12:07)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7951
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 19.12.22 12:05

Verstehe ich. Leider habe ich meine allersten Münzen nicht mehr, heute würden sie auch einen Ehrenplatz bekommen. Aber ich weiß noch welche es waren: 5 Pfg. 1888, sehr rostig, DK 2 Öre Zink 50er Jahre und 1 Pfg. 1904. Grüße, KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Münzfuß (Mo 19.12.22 12:07)
Tokens forever!

Chippi
Beiträge: 5577
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 4360 Mal
Danksagung erhalten: 1885 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Chippi » Mo 19.12.22 15:25

Och, bis auf die 2 Kopeken, sind sie doch sammelwürdig! Zumindest die beiden Anderen würde ich sofort in meine Sammlung intergrieren.

Meine allerersten Münzen waren 1 Mark 1881 A (später verkauft), Sachsen 1 Pfennig 1800 und 1801, beide ziemlich abgenudelt, und als Zugabe Österreich 5/10 Kreuzer 1858 A. Letztere 3 sind nach wie vor Bestandteil meiner Sammlung und bleiben es auch, selbst, wenn ich bessere Exemplare finde/kaufe.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Di 27.12.22 21:49

Mit dem Sammeln habe ich begonnen, wo mir mein Vater eine Dose voll Münzen gegeben hat. Komisch waren damals die Münzen mit dem Schriftzug CCCP. Das hat sich mir nicht erschlossen. Parallel dazu habe ich mir einen Bildband angeschaut, wo jedes Jahr beschrieben wurde. Also Ereignisse, Jubiläen usw. Dort war oft zu lesen, dass Russland Konstantinopel annektieren wollte und Serbien unterstützt hat.

All das ist dann mit der Zeit logisch geworden: Byzanz-Griechenland-Orthodoxe Kirche-glagolitische Schrift ... und das auch nach 1917. Nicht wertvoll, aber egal. Besonders die zweite Serie 1924/37 ist wunderschön. Die Perspektive muß man komplett ändern. Das ewig gleiche Muster D.G. Rex usw. oder Kunstfiguren Liberty usw. wurden durch die Realität ersetzt. Also reale Menschen, wie fleißiger Schmied und alter Bauer, die in eine strahlende Zukunft schauen. Komplett idealistische aber eben auch realistische Perspektive. Das muß man sich mal vor Augen halten ...

Sowietunion
1 Kopeke (Me) 1933 Moskau
Y# 91

2 Kopeken (Me) 1938 Moskau
Y# 106

3 Kopeken (Me) 1937 Moskau
Y# 107
Dateianhänge
IMG_20221227_210237-min.jpg
IMG_20221227_210140-min.jpg
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am Di 27.12.22 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag:
Steffl0815 (Di 27.12.22 21:58)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Rollentöter
Beiträge: 836
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 427 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Rollentöter » Di 27.12.22 22:01

Schmied?? Bauer??
Sehr auf den Münzen nur Hammer und Sichel.
Gruß

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Di 27.12.22 22:07

Das sind Nominaler einer Serie. Hier ist die erste geschlossene Serie der Sowjetunion:

https://en.numista.com/catalogue/index. ... mt=&g=&se=
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 949
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1697 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von mimach » Di 27.12.22 22:49

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Di 27.12.22 21:49
Die Perspektive muß man komplett ändern. Das ewig gleiche Muster D.G. Rex usw. oder Kunstfiguren Liberty usw. wurden durch die Realität ersetzt. Also reale Menschen, wie fleißiger Schmied und alter Bauer, die in eine strahlende Zukunft schauen. Komplett idealistische aber eben auch realistische Perspektive. Das muß man sich mal vor Augen halten ...
Da darf ich dir widersprechen. Auch das sind „nur Kunstfiguren“ um mit deinen Worten zu sprechen. In der kommunistischen Weltordnung wurden Arbeiter und Bauern als die neuen Regenten, also dein zitiertes „D.G. REX“ verstanden. Später dann gerne durch ähnliche Symbolik wie die von dir geschasste Liberty ersetzt … Denkmäler auf den Sieg über den Faschismus, Andenken an Lenin, Marx, Engels usw.
In der Hinsicht ist die reale sozialistische oder kommunistische Kunst nur ein Träger der in ihr inne wohnenden Agitation. Hier wird nicht kritisiert, es erfolgt keine Reflexion auf die Realität! Es ist reine Propaganda, wenn auch zum Teil sehr gelungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mimach für den Beitrag:
Numis-Student (Di 27.12.22 23:01)
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Di 27.12.22 23:11

Jetzt geht die Geschichte hier weiter. Hat echt schon Mobbingcharakter. Als Haus- und Grundstücksbesitzer mit gutbezahltem Job habt man andere Optik auf Geld, logisch. Aber das hat mit der Gestaltung von Münzen nichts zu tun.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20127
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8784 Mal
Danksagung erhalten: 3439 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von Numis-Student » Di 27.12.22 23:35

Hallo Basti,

ich weiss nicht, wo Du hier Mobbing siehst :?: :?: :?:

Mimach hat Dir sehr nett und freundlich erklärt, dass es sich eben nicht um reale Darstellungen, sondern um propagandistische Stereotype der "Arbeitenden Bevölkerung" handelt, die zwar im Kommunismus als "Herrscher" bezeichnet wurden, in der Realität aber keinerlei Macht und Entscheidungsfreiheit hatten.

Hier hast Du noch ein Beispiel für die idealistischen Siegesdarstrellungen aus dem Kommunismus, die noch in vielen russischen Städten stehen: https://de.dreamstime.com/rostov-don-ru ... e158252908

Und auch die typischen Lenin-Statuen stehen dort nach wie vor an vielen Plätzen, Parks, Strassen: https://www.tripadvisor.at/Attraction_R ... trict.html

Die Gestaltung der Münzen hat mimach doch auch gar nicht kritisiert. Die sind ja auch schön, besonders die Poltinniks und die Rubel gefallen mir persönlich sehr gut.

Und ob er Hausbesitzer ist und gut verdient ? Ich weiss es nicht...

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 949
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1697 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Schaukasten Weltmünzen

Beitrag von mimach » Mi 28.12.22 15:43

… und vor allem ob der Besitz eines Hauses, wenn auch mit anzunehmender Grundschuld, die richtige historische Einordnung der Gestaltung von Münzen negativ beeinflusst?

Es ist ja nun nicht so, dass alle Hausbesitzer saudumm, besoffen und ungebildet sind.

Eine sehr interessante Weltsicht legst du, lieber Basti, hier offen.

Meine Argumentation war sachlich und darf gerne sachlich widerlegt werden. Ich lerne gerne hinzu und bin offen für fundiertes Wissen.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Medaillen
    von Pfennig 47,5 » » in Medaillen und Plaketten
    73 Antworten
    7123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Schaukasten - Indien und co.
    von Chippi » » in Sonstige Antike Münzen
    22 Antworten
    3182 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
  • Schaukasten Euromünzen
    von Pfennig 47,5 » » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    139 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
  • Schaukasten Rechenpfennige
    von Pfennig 47,5 » » in Rechenpfennige und Jetons
    8 Antworten
    136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Schaukasten: Drittes Reich
    von Arthur Schopenhauer » » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    3285 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste