(K)ein Platz für Kunst

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1939 Mal

(K)ein Platz für Kunst

Beitrag von Perinawa » Sa 24.02.24 12:05

Hallo miteinander,

neben den römischen Münzen habe ich noch eine kleine Leidenschaft, die sich allgemein "Kunst" nennt. Ich sammele, was mir gefällt, wobei mein Schwerpunkt bei regionalen Künstlern liegt - Stichwort "Eifelmaler".

Das Motiv muss mich ansprechen. Ob das nun ein Ölgemälde, eine Grafik oder eine Radierung ist... ob der Künstler bekannt berühmt ist oder nicht - egal. Es muss selbstverständlich in meinem finanzellen Rahmen liegen.

Natürlich interessiert mich auch alles, was sich mit Rom beschäftigt. Vor ein paar Tagen habe ich ein Bild erworben, das laut Vorvorbesitzer mit "römisches Blumenmädchen" betitelt ist und mit Acryl auf Hartfaserplatte (ca. 65x50 cm) gemalt wurde. Eine Signatur findet sich nur auf der Rückseite; den Namen konnte ich bisher nicht entziffern, ansonsten steht dort noch "Paris 1920". Ob die Signatur authentisch ist, weiss ich natürlich nicht. Wenn ja, kann es sich nicht um Acryl handeln - das gabs erst seit den 1940'er Jahren. Evtl. könnte das Motiv aus Pompeji sein, wenn man den "Vulkan" im Hintergrund betrachtet.

Ich habe ein paar wenige Stellen ausgebessert und eine Schlussfirnis aufgetragen. Nächste Woche suche ich dann den passenden Rahmen, der (leider) mind. zwei bis dreimal so teuer wie das Bild sein wird, das schlappe 60 Euro gekostet hat. Mal gespannt, was mein Einrahmer dazu sagt.

P8820161.JPG
P8820163.JPG
P8820166.JPG

Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lackland (Sa 24.02.24 12:43) • weissmetall (So 12.05.24 08:58)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1939 Mal

Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Perinawa » So 05.05.24 17:17

rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 17:13
Die Tasse von Keith Haring unter den Münzen finde ich wirklich hübsch
Fast richtig! Es ist die "Düren-Tasse" von Otmar Alt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
rosmoe (So 05.05.24 17:40)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 540
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine

Beitrag von rosmoe » So 05.05.24 17:43

Perinawa hat geschrieben:
So 05.05.24 17:17
rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 17:13
Die Tasse von Keith Haring unter den Münzen finde ich wirklich hübsch
Fast richtig! Es ist die "Düren-Tasse" von Otmar Alt.
Ich habe Keith mal persönlich bei einer Ausstellung kennengelernt. Ein sehr liebenswerter, fast schüchterner Bursche, der nicht viel Aufhebens um sich selbst gemacht hat. :angel:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rosmoe für den Beitrag:
Perinawa (So 05.05.24 17:46)
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1939 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine

Beitrag von Perinawa » So 05.05.24 17:50

rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 17:43
Perinawa hat geschrieben:
So 05.05.24 17:17
rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 17:13
Die Tasse von Keith Haring unter den Münzen finde ich wirklich hübsch
Fast richtig! Es ist die "Düren-Tasse" von Otmar Alt.
Ich habe Keith mal persönlich bei einer Ausstellung kennengelernt. Ein sehr liebenswerter, fast schüchterner Bursche, der nicht viel Aufhebens um sich selbst gemacht hat. :angel:
Ich hatte jahrelang einen Druck von Keith Haring im Wohnzimmer in einem Uralt-Rahmen hängen. Früher fand ich den ganz toll, mittlerweile finde ich andere besser. Insbesondere Strawalde, aber auch vieles von Dali. Aber ich sammele auch Eifelmaler. Vor kurzem hatte ich grosses Glück und habe einen Josef Steib sehr günstig bekommen.
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 540
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Münzpräsentation in der Vitrine: Kunst

Beitrag von rosmoe » So 05.05.24 18:02

Ich bin etwas kritisch eingestellt gegenüber Josef Steib wegen seiner NSDAP-Mitgliedschaft, finde aber auch seine Landschaftsbilder sehr schön, da er einen fast schon als expressionistisch zu bezeichnenden Stil hatte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rosmoe für den Beitrag:
Perinawa (So 05.05.24 19:14)
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1939 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine

Beitrag von Perinawa » So 05.05.24 19:18

rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 18:02
Ich bin etwas kritisch eingestellt gegenüber Josef Steib wegen seiner NSDAP-Mitgliedschaft, finde aber auch seine Landschaftsbilder sehr schön, da er einen fast schon als expressionistisch zu bezeichnenden Stil hatte.
Es führt zwar hier am Thema vorbei, aber es gibt viele interessante Artikel zu Steib, z.B. https://www.rheinpfalz.de/kultur_artike ... 71380.html

Ich sehe ihn lapidar als Künstler, der sich seiner Zeit angepasst hat, um seine Werke so gut wie möglich zu vermarkten. Ähnlich wie Arno Breker, den ich übrigens kunsttechnisch hoch schätze.

Das Bild ist übrigens ein Eifelmotiv aus den frühen Jahren (1926 - 1930). Es ist letzte Woche gereinigt und neu gefirnisst worden; den Rahmen hab ich letzten Freitag ausgesucht. 8)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 327
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine

Beitrag von Reinhard Wien » So 05.05.24 20:34

Perinawa hat geschrieben:
So 05.05.24 19:18
rosmoe hat geschrieben:
So 05.05.24 18:02
Ich bin etwas kritisch eingestellt gegenüber Josef Steib wegen seiner NSDAP-Mitgliedschaft,...
Ich sehe ihn lapidar als Künstler, der sich seiner Zeit angepasst hat, um seine Werke so gut wie möglich zu vermarkten.
Das ist jetzt aber nicht ernst gemeint, hoffe ich zumindestens.

OK, ich möchte keine politische Diskussion vom Zaun brechen. Bin nur etwas erstaunt.

Übrigens, ein wenig zum Nachdenken: Heute war die jährlich stattfindende Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen, eine Gedenkveranstaltung. Vieles scheint nach und nach in Vergessenheit zu geraten. Einer der Gründe, warum sich Geschichte wiederholt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reinhard Wien für den Beitrag:
rosmoe (Mo 06.05.24 18:53)
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21083
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9853 Mal
Danksagung erhalten: 4289 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Numis-Student » So 05.05.24 20:42

Ich habe jetzt die "Kunst" abgetrennt ;-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6521
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Zwerg » So 05.05.24 20:44

Diskussionen solcher Art werden erfahrungsgemäß gefährlich - und können ganz böse enden. (damit meine ich nicht das Thema "Kunst")
Ich schlage vor, sich auf Münzpolitik (neben der Kunst) zu beschränken

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Lackland (So 05.05.24 20:59)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21083
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9853 Mal
Danksagung erhalten: 4289 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Numis-Student » So 05.05.24 20:51

Vorab: die Vitrinendiskussion ist ja eigentlich nicht speziell auf Römer beschränkt, sondern betrifft ja alle Sammler.

Die Gespräche um Kunst und den eigenen Geschmack könnten problematisch werden, ich vertraue hier aber vorerst dem Fingerspitzengefühl der beteiligten Personen ;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 994 Mal
Danksagung erhalten: 1939 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Perinawa » So 05.05.24 21:57

Reinhard Wien hat geschrieben:
So 05.05.24 20:34
Das ist jetzt aber nicht ernst gemeint, hoffe ich zumindestens.
Doch, ist es.

Im übrigen geht es um ein harmloses Bild einer Eifellandschaft. Und welcher Partei der Maler mal angehört hat, ist mir ehrlich gesagt schnurzpieps. Hier geht es rein um den künstlerischen Aspekt, und da kann man jegliche Politik aussen vorlassen.
Reinhard Wien hat geschrieben:
So 05.05.24 20:34
Übrigens, ein wenig zum Nachdenken: Heute war die jährlich stattfindende Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen, eine Gedenkveranstaltung. Vieles scheint nach und nach in Vergessenheit zu geraten. Einer der Gründe, warum sich Geschichte wiederholt.
Und was soll mir das jetzt bitte in diesem Zusammenhang (mit der Kunst) sagen???
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
Lackland (So 05.05.24 22:02)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11682
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 07.05.24 00:57

Übrigens, Geshcichte wiederholt sich nicht. Einzelne Mechanismen und Reaktionsformen wiederholen sich, so wie sich in Bildern die Farben wiederholen. Komplexere Strukturen nicht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 540
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von rosmoe » Di 07.05.24 03:07

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Di 07.05.24 00:57
Übrigens, Geshcichte wiederholt sich nicht. Einzelne Mechanismen und Reaktionsformen wiederholen sich, so wie sich in Bildern die Farben wiederholen. Komplexere Strukturen nicht.

Homer
Geschichte wiederholt sich das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce. (Karl Marx)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rosmoe für den Beitrag:
Reinhard Wien (Sa 11.05.24 17:38)
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 327
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Reinhard Wien » Di 07.05.24 03:10

Karl Kraus verfolgte mit "Die letzten Tage der Menschheit" eine ähnliche Botschaft.
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Münzpräsentation in der Vitrine... KUNSTDISKUSSION

Beitrag von Lucius Aelius » Di 07.05.24 05:30

Haben all diese hier vorgetragenen geistigen Ergüsse irgendwas mit Numismatik zu tun?
Nein!
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Phönix aus der Asche: Mythologie - Kunst - Militaria
    von Lackland » » in Off-Topic
    1 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tannenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste