Marc Aurel und seine Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

d_k
Beiträge: 63
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von d_k » Sa 18.04.20 16:06

Auch die Provincial Münzen des Marc Aurel sind sehr ansprechend,
wie z.B.: die folgende aus Caria, Tabae die ich letztes Jahr erworben habe.
Beschreibung von RPC Online Vol. IV.2 Nr. 933
Obverse: ΑVΤ ΚΑΙ Μ ΑVΡΗΛΙ ΑΝΤΩΝΙΝΟϹ (ΚΑΙ Μ shaped as ΚΜ Ν); laureate head of Marcus Aurelius with traces of drapery, r.
Reverse: ΤΑΒΗΝΩΝ; temple with four columns and rounded pediment enclosing statue of Artemis standing, r., wearing Phrygian cap, drawing arrow from quiver at shoulder, holding bow

Ist jemanden bekannt, ob es einen Katalog gibt, der die Provinzmünzen des Marc Aurel gesondert behandelt?

Beste Grüße
d_k
Dateianhänge
Marc Aurel Caria.jpg

shanxi
Beiträge: 4680
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1521 Mal
Danksagung erhalten: 2658 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von shanxi » Sa 18.04.20 16:15

Hübsche Münze.
d_k hat geschrieben:
Sa 18.04.20 16:06
Ist jemanden bekannt, ob es einen Katalog gibt, der die Provinzmünzen des Marc Aurel gesondert behandelt?
Der beste Katalog ist RPC online. Den zitierst du ja selbst. Da geht nichts daran vorbei seit der alte Band IV jetzt in 4 Teilbände aufgeteilt ist. Nur in seltenen Fällen ist Spezialliteratur besser, aber dann nicht solche zu Marc Aurel, sondern solche zu einzelnen Städten oder Provinzen oder SNG Bände.

https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/

d_k
Beiträge: 63
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von d_k » Sa 18.04.20 16:27

Danke shanxi, RPC online ist eh gut. Habe mit nur gedacht ob es vielleicht auch was "gedrucktes" gibt.

Beste Grüße
d_k

shanxi
Beiträge: 4680
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1521 Mal
Danksagung erhalten: 2658 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von shanxi » Sa 18.04.20 16:29

Die RPC IV Bände werden ja auch irgendwann gedruckt erscheinen. In gedruckter Form habe ich nur RPC 1, das ist schon ein nettes "Büchlein".

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1106
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 1027 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Laurentius » Sa 18.04.20 18:24

@ d_k

Sehr ausdrucksvoll, tolles Portrait!

vg Laurentius
"CARPE DIEM"

Konstantinische Dynastie, Münzstätte Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2243
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von kijach » Do 30.04.20 09:20

Dieser lang ersehnte Sesterz kam gestern auch endlich bei mir an.
Ein prachtvoller Sesterz aus seinen ersten Jahren als Augustus 162. Der Doppelschlag ist etwas schade aber stört mich wenig, das Portrait find ich einfach nur toll
Dateianhänge
20200429_163822-640x650.jpg
20200429_163833-640x649.jpg
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Numis-Student » Do 30.04.20 09:59

Verständlich :-)

Tolles Stück !

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von beachcomber » Do 30.04.20 10:06

8O vielleicht bin ich ja mal wieder zu blind, aber wo siehst du da einen doppelschlag? 8O
grüsse
frank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Numis-Student » Do 30.04.20 10:29

Rv.-Leg., 11-2h ;-)
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5226
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 950 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von antoninus1 » Do 30.04.20 11:29

Ähnelt sehr dem Lucius Verus.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von beachcomber » Do 30.04.20 15:01

Numis-Student hat geschrieben:
Do 30.04.20 10:29
Rv.-Leg., 11-2h ;-)
MR
:oops: ich bin wirklich blind! kommt davon dass ich weniger auf legenden achte...,und antoninus1 hat vollkommen recht, eher ein porträt von Verus!
grüsse
frank

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3385 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von chevalier » Do 30.04.20 15:51

beachcomber hat geschrieben:
Do 30.04.20 15:01
Numis-Student hat geschrieben:
Do 30.04.20 10:29
Rv.-Leg., 11-2h ;-)
MR
:oops: ich bin wirklich blind! kommt davon dass ich weniger auf legenden achte...,und antoninus1 hat vollkommen recht, eher ein porträt von Verus!
grüsse
frank
Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung! :wink:
Thomas

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Do 30.04.20 16:27

antoninus1 hat geschrieben:
Do 30.04.20 11:29
Ähnelt sehr dem Lucius Verus.
Das ist Verus. Offenbar hat man die Portraitstempel beim Gravieren der Legende verwechselt. Ein weiterer schöner Beleg dafür, dass zuerst das Bild und danach die Buchstaben geschnitten wurden 👍
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5226
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 950 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von antoninus1 » Do 30.04.20 16:50

Hat nicht jeder gleich gemerkt, obwohl die Münze schon hundert mal betrachtet wurde. Da hätte doch jeder aufschreien müssen :)

Tolle Münze, habe ich noch nie gesehen!
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2243
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitrag von kijach » Do 30.04.20 16:59

Ich habe es auch nicht bemerkt ich dachte einfach dass Marc da noch was jünger aussieht. Aber bei meinen wenigen Sammeljahren hab ich sowas noch nie gehabt und käme nie auf den Gedanken. Das ist natürlich eine spannende Tatsache
Jetzt auch Griechen-Sammler!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Marc Aurel Denar in Bronze?
    von Hansa » » in Römer
    11 Antworten
    739 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • Commodus, Marc Aurel oder Antoninus Pius??
    von Wienerl » » in Römer
    4 Antworten
    942 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wienerl
  • 10 € Münzen
    von Herculanensis » » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    6 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • kleine Slg. Münzen Nr. 9 und 10
    von tilos » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    777 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • KI und antike Münzen
    von dictator perpetuus » » in Römer
    39 Antworten
    4357 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast