--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitrag von Peter43 » Di 08.12.09 20:18

So sehe ich das auch.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitrag von schnecki » Di 08.12.09 20:48

Ich denke man kann auch einen schönen Byzantiner HIER zeigen können , und es sollte egal sein , ob Oströmisch oder Weströmisch !!! :!:
Geile Münze ist es trotzdem !!! :wink:


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1767
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mi 09.12.09 20:42

Hallo zusammen,

Vor einiger Zeit habe ich diesen Aureusabschlag des Probus in einer Auktion erwerben können.
Intressant ist, dass diese Stempel nie für einen Aureus eingesetzt wurden,
Villeicht weil es zum ende der Regierungszeit des Probus war als diese gefertigt wurden?
Was meint Ihr?

Ich konnte mit Pscipios hilfe schon Expertenmeinungen einholen, welche dieses Stück ebenfalls als Abschlag definierten.

Ø = 19,5 mm
Gewicht: 3.94 Gramm

Grüsse
Simon
Dateianhänge
Probus  5.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitrag von chinamul » Do 10.12.09 19:06

Dies ist erst meine zweite Münze mit Tranquillina als Solistin. Mit ihrem Gatten Gordianus III findet man sie auf Provinzmünzen ja einigermaßen häufig.
Leider fehlt mir noch ein Literaturzitat. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß weitere Exemplare dieser Münze alle stempelgleich mit meinem Stück sind.

TRANQUILLINA (Gordiani III)
Æ 24 mm Nicaea in Bithynia
Av: CAB TPA - NKYΛΛINA C - Drapierte und diademierte Büste rechts
Rv.: NIKA - IEΩN - Hygieia nach rechts stehend; im rechten Arm Schlange, die sie aus Patera in der Linken füttert
5,45 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
tranquillina nicaea.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

curtislclay
Beiträge: 3365
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitrag von curtislclay » Do 10.12.09 19:19

Nicht in Recueil Général oder SNG von Aulock.

Köln 79 hat ein ähnliches Stück, aber mit Hygieia nach links.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitrag von chinamul » Do 10.12.09 19:37

Das sieht sehr stark nach der von mir vermuteten Seltenheit aus!
Hab vielen Dank für diese angenehme Nachricht, Curtis!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Chippi
Beiträge: 3897
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitrag von Chippi » Fr 11.12.09 00:13

Eine Neuerwerbung, meine dritte röm. Münze für dieses Jahr. Ich hab zum Endspurt geblasen! :wink:

Theodosius I., AE4, Siscia

AV: DN THEODO-SIVS PF AVG - drap. u. cürrassierte Büste mit Perldiadem
RV: VICTOR-IA AVGGG - Victoria n.l. laufend, hält Palmzweig und Kranz
Ex: A SIS (Punkt) - Siscia, 1. Offizin

RIC IX Siscia 39b, ca. 14mm, 1,24g

Kostete mich 6,50€, für Lanz ein untypischer Preis. Zumal das Stück einen vollen Schrötling hat und zentriert geprägt ist, dazu kommt die Erhaltung, die eine volle Bestimmung ermöglicht. Da Siscia 387 n. geschlossen wurde, lässt sich der Prägezeit auf 384-387 n. eingrenzen.

Gruß Chippi
Dateianhänge
b-Theodosius-I.-Siscia-RIC-39b.jpg
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitrag von Peter43 » Fr 11.12.09 00:24

Ich glaube Du hast das dem schwachen Photo zu verdanken.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

kc
Beiträge: 2921
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitrag von kc » Fr 11.12.09 01:23

@Simon

Eine sehr besondere Münze für deine Probus-Sammlung, sehr gut!


@chinamul

So eine Seltenheit lässt das Sammlerherz gleich noch ein Stück stärker/schneller schlagen. Gratulation!


@Chippi

Einen solch gut erhaltenen Theo findet man auch nicht alle Tage. Glückwunsch dazu!
_________________________________________________________

Ich möchte euch kurz einen Balbinus Sesterzen zeigen, an dem mir besonders die feine schwarz-grüne Patina gefällt, welche das Portrait besonders gut hervorhebt.
Dateianhänge
Balbinus Sesterz RIC 16, Selten.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitrag von Peter43 » Fr 11.12.09 09:08

Das Portrait ist wirklich schön.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11450
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 11.12.09 16:34

chinamul hat geschrieben: Dies ist erst meine zweite Münze mit Tranquillina als Solistin. Mit ihrem Gatten Gordianus III findet man sie auf Provinzmünzen ja einigermaßen häufig.
Ich habe letztens so ein Doppelportrait auf dem Flohmarkt liegen lassen :roll: War aber auch nicht mehr besonders ansehnlich...
MR

Chippi
Beiträge: 3897
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitrag von Chippi » Fr 11.12.09 19:37

Hier eine weitere Neuerwerbung, Preis war der Gleiche wie beim Theodosius. Der Verkäufer ist (Ex-)Mitglied Helcaraxe.
Ist übrigens meiner erster Philipp II.! Besaß bis jetzt nur Münzen von seinem Vater.

Philippus II., AE22, Viminacium 247/48 n.Chr.

AV: IMP M IVL PHILIPPVS AVG - drapierte Büste mit Strahlenkrone n.r.
RV: P M S C-OL VIM - Moesia zwischen Bulle und Löwe stehend
Ex: AN VIIII
ca. 22mm, 5,76g

Als Referenzen bekam ich Martin 2.31.1. und AMNG 120 mitgeliefert. Stimmen diese?

Gruß Chippi
Dateianhänge
c-Philipp-II.-Viminacium-VIIII.jpg
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von nephrurus » Fr 11.12.09 20:08

Chippi hat geschrieben:Hier eine weitere Neuerwerbung, Preis war der Gleiche wie beim Theodosius. Der Verkäufer ist (Ex-)Mitglied Helcaraxe.
Ist übrigens meiner erster Philipp II.! Besaß bis jetzt nur Münzen von seinem Vater.

Philippus II., AE22, Viminacium 247/48 n.Chr.

AV: IMP M IVL PHILIPPVS AVG - drapierte Büste mit Strahlenkrone n.r.
RV: P M S C-OL VIM - Moesia zwischen Bulle und Löwe stehend
Ex: AN VIIII
ca. 22mm, 5,76g

Als Referenzen bekam ich Martin 2.31.1. und AMNG 120 mitgeliefert. Stimmen diese?

Gruß Chippi
das Martin Zitat stimmt.

Chippi
Beiträge: 3897
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitrag von Chippi » Fr 11.12.09 20:12

Danke!

Gruß Chippi
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitrag von Peter43 » Fr 11.12.09 20:16

AMNG I/1, 120 ist korrekt. Nur wird die Büste beschrieben als drapiert und cürassiert. Außerdem:
Jekov/Hristova No.42; Varbanov (engl.) 158 (R6 von 10)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast