Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Deutsches Mittelalter
Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 478
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von Susat » Mo 03.08.20 21:37

Hallo, ich suche Infos, möglichst mit Bild über Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. Jahrhunderts. Bevorzugt Bayern, Augsburg. Vielen Dank im Voraus.
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von kijach » Mo 03.08.20 22:41

Du meinst Mutter Jesu? Ich weiss nicht ob es eine Mutter von Gott dem Schöpfer der Welt gibt.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1230
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von Erdnussbier » Di 04.08.20 07:21

"[...]deutsch auch Muttergottes, Mutter Gottes oder Gottesmutter (Mater Dei), ist ein Ehrentitel für Maria, die Mutter Jesu Christi. Er bezieht sich auf den christlichen Glaubenssatz, dass Jesus Christus wahrer Gott und wahrer Mensch ist. "

Passt schon die Bezeichnung. ;)
Täglich grüßt das Erdnussbier...

antoninus1
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von antoninus1 » Di 04.08.20 08:57

kijach hat geschrieben:
Mo 03.08.20 22:41
Du meinst Mutter Jesu? Ich weiss nicht ob es eine Mutter von Gott dem Schöpfer der Welt gibt.
Tja, Dank der Heiligen Dreifaltigkeit schon :D
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6771
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.08.20 12:48

kijach hat geschrieben:
Mo 03.08.20 22:41
Du meinst Mutter Jesu? Ich weiss nicht ob es eine Mutter von Gott dem Schöpfer der Welt gibt.
Egal. Aber wenn sie auf Münzen abgebildet ist, gibt es sie numismatisch gesehen schon. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3718
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von ischbierra » Di 04.08.20 13:01

Interessant, hier entspannt sich eine theologische Diskussion. Ob Mutter oder nicht Mutter ist eine Frage der Konfession.
Ich hänge mal eine Münze an; ist zwar keine von denen, die sich Susat wünscht, gehört aber zum Thema.
Dateianhänge
1753, 1 Pfennig, KM 121 (1).JPG
1753, 1 Pfennig, KM 121 (2).JPG

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1684
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von QVINTVS » Di 04.08.20 19:54

Wauw. Das ist ja ein sehr gut erhaltenes und tolles Stück. Die Muttergottesdarstellung (bei mir im Süden ist das die übliche Bezeichnung) ist super ausgeprägt. Neid! ;-)
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1684
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von QVINTVS » Di 04.08.20 20:33

Aus Augsburg gibt es übrigens keine Münze mit einer Muttergottesdarstellung des 14. oder 15. Jh. Lediglich eine nicht erkennbare - wenn man die Umschrift nicht kennen würde - Darstellung des späten 11. Jh., Hahn 164 (Moneta Radasponensis).

Eine bessere Darstellung habe ich leider nicht gefunden: https://www.acsearch.info/search.html?id=300720

Ist vielleicht polarisierend und heizt die theologische Diskussion noch unnötig an. Da ich doppelt vorbelastet bin, als Ständiger Diakon der Katholischen Kirche, "darf" ich das.

"Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!"
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 478
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von Susat » Mi 05.08.20 09:37

QVINTVS, vielen Dank, das ist doch schon was, was meiner Suche nahe kommt. Gerechnet hatte ich mit keinerlei Ergebniss. Übrigens bin ich auch doppelt vorbelastet. Katholische Mutter evangelischer Vater. Großeltern auf Konfrontationskurs. Ergebniss: Ich wurde evangelisch und katholisch erzogen. Das hat mir nicht geschadet, aber den Sinn "Gottesmutter" hab ich auch nicht verstanden, aber unter dem Begriff findet man am meisten im Netz.
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von shanxi » Mi 05.08.20 09:53

Ich habe nur ein Exemplar aus dieser Kategorie:
FR020.jpg
Freiburg im Breisgau
AR Plappart or Plappert
vor 1500
Obv.: ​MON;NO;FRIBVRG;BRISGAVD, Rabe
Rev.: AVE.MARIA:GRAT. P., Madonna
AR, 23.3mm, 1.90g
Ref.: Freiburger Münzen und Medaillen No. 23, Becker p.21, Jubiläumsschrift des Freiburger Münzsammelvereins 1997, No.23/24, Berstett 229

Benutzeravatar
Susat
Beiträge: 478
Registriert: Fr 26.04.02 14:17
Wohnort: Soest

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von Susat » Mi 05.08.20 11:06

shanxi, auch dafür vielen Dank, passt ja zeitlich sehr gut.
mit freundlichen Grüßen aus der alten Hansestadt Soest, susat

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1684
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von QVINTVS » Mi 05.08.20 15:42

Die ungarischen Denare des 15. Jh. sind Dir bekannt Susat?

https://www.acsearch.info/search.html?id=6964250
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1684
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von QVINTVS » Mi 05.08.20 15:46

Bulgarien ...
Mein Bild ist zwar ein bisschen klein ...
Dateianhänge
206 AV.jpg
206 RV.jpg
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1684
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von QVINTVS » Mi 05.08.20 15:48

Zugegeben, sehr schematisch und wenn man es nicht weiß auch nicht auf Anhieb zu erkennen.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6771
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Mutter gottes auf Münzen des 14. und 15. jahrhunderts

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 05.08.20 16:40

Theotokos...Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    737 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    246 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • Zertifizierung von USA- Münzen ?
    von JoKo » Sa 15.12.18 17:16 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    679 Zugriffe
    Letzter Beitrag von neuersammler150051
    Mo 13.05.19 12:24
  • 2 GOLD Münzen??
    von Grazi0803 » So 06.10.19 14:22 » in Römer
    9 Antworten
    838 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    So 06.10.19 16:53
  • 3 unbekannte MA-Münzen
    von andi2013 » Mi 22.04.20 14:27 » in Deutsches Mittelalter
    9 Antworten
    288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi2013
    Mi 22.04.20 16:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste