"Die Münzen des britischen Empire"

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3273 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Pfennig 47,5 » Mo 06.05.24 20:41

1 Florin Victoria Jahr unbestimmt
Fr 1.jpg
Fr 2.jpg
1 Florin Victoria 1888
88 1.jpg
88 2.jpg
1 Florin Georg V. 1923
23 2.jpg
23 1.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Chippi (Mo 06.05.24 20:51) • Atalaya (Mo 06.05.24 21:53) • KarlAntonMartini (Di 07.05.24 02:42) • olricus (Do 09.05.24 22:16)

Chippi
Beiträge: 5981
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5529 Mal
Danksagung erhalten: 2490 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Chippi » Mo 06.05.24 20:52

Jahr oben ist: mdccclxxvii (=1877).

Gruß Chippi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chippi für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Mo 06.05.24 21:11)
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3273 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Pfennig 47,5 » Mo 06.05.24 21:12

Chippi hat geschrieben:
Mo 06.05.24 20:52
Jahr oben ist: mdccclxxvii (=1877).

Gruß Chippi
Herzlichen Dank!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8020
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1014 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 07.05.24 02:42

Pfennig 47,5 hat geschrieben:
Mo 06.05.24 21:12
Chippi hat geschrieben:
Mo 06.05.24 20:52
Jahr oben ist: mdccclxxvii (=1877).

Gruß Chippi
Herzlichen Dank!
Auf der Vorderseite ist die Stempelnummer noch zu erkennen, es müßte 49 sein. Die Florins tragen die Aufschrift "One tenth of a pound" und waren tatsächlich als erste Stufe der Dezimalisation gedacht. Die späteren Florins aus CuNi wurden 1971 dann tatsächlich zu 10 New Pence. Grüße KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 07.05.24 20:18)
Tokens forever!

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1774
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2156 Mal
Danksagung erhalten: 710 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von didius » Di 07.05.24 08:32

10 Cents Victoria 1901
Kanada

Letztes Ausgabejahr für Victoria - Auflage 1.2 Mio.
zu der Zeit wurden auch die Kleinmünzen noch aus ordentlichem 925er Silber geprägt
20240507_081425.jpg
20240507_081340.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag (Insgesamt 4):
Atalaya (Di 07.05.24 08:50) • Chippi (Di 07.05.24 12:34) • Pfennig 47,5 (Di 07.05.24 20:18) • olricus (Do 09.05.24 22:16)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1216
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2728 Mal
Danksagung erhalten: 1865 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Atalaya » Di 07.05.24 19:27

DSC_0376.jpg
DSC_0375.jpg
Britisch-Indien, Georg V (1910-1936), 4 Annas, 1919, Calcutta, KM 519.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 5):
didius (Di 07.05.24 19:50) • Pfennig 47,5 (Di 07.05.24 20:18) • Lackland (Di 07.05.24 20:24) • Chippi (Di 07.05.24 21:20) • olricus (Do 09.05.24 22:15)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1216
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2728 Mal
Danksagung erhalten: 1865 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Atalaya » Di 07.05.24 19:29

DSC_0358.jpg
DSC_0357_1.jpg
Ceylon, Elisabeth II (1952-1972), 25 Cents, 1963, KM131.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 3):
didius (Di 07.05.24 19:50) • Pfennig 47,5 (Di 07.05.24 20:18) • olricus (Do 09.05.24 22:15)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3273 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Pfennig 47,5 » Mi 08.05.24 16:33

Half Chrown 1923 König Georg V.
HC 23 1.jpg
HC 23 2.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Atalaya (Mi 08.05.24 17:18) • Chippi (Mi 08.05.24 20:10) • olricus (Mi 22.05.24 19:03)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8020
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1014 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 09.05.24 14:18

züglete hat geschrieben:
Mo 06.05.24 19:58
Vicky
4 Pence für Britisch Guyana und West Indien
PXL_20240505_103236685.jpgPXL_20240505_103306058.jpg
Grüsse züglete
Warum ein Groat (4d) extra für die kleinen Kolonien in Guyana und Westindien? 1803 hatte Großbritannien die Kolonien Essequibo und Demerara von den Niederlanden übernommen. 1809 haben die Briten dann auf Grundlage der dort gewohnten niederländischen Währung Münzen ausgegeben zu 3 Gulden und dazu kleinere Stücke; 3 Gulden waren der Gegenwert von einem mexikanischen Dollar, der wesentlich den Geldumlauf prägte. Besonders beliebt war bei den Einheimischen das "Bitt", ein Viertel Gulden, der einem zwölftel Dollar entsprach. Die erste britische Silberprägung verschwand schnell aus dem Umlauf und als 1836 die Kolonie als British Guiana neu organisiert wurde, hätten die Briten gern die Buchführung der Kolonie auf die britische Währung umgestellt. Das Problem war aber, daß die britische Währung seit 1816 eine Goldwährung war und in den Kolonien mit dem Dollar eine Silberwährung galt. Der Kurs zwischen Gold und Silber schwankte und so mußte die Buchhaltung zunächst in Dollar erfolgen, weil alle laufenden Verträge ja in Dollar oder Gulden abgeschlossen waren. Parallel wurde die britische Währung in Umlauf gesetzt. Anstelle des stark vermißten Bitt wurden ab 1855 britische Groats in die Kolonien gesandt, dieses Teilstück eignete sich gut als Ersatz für den Viertelgulden, weil er nur ganz gering im Silbergehalt von Letzterem abwich. Ein Groat wurde als Viertelgulden, Zwölfteldollar oder eben Drittelshilling genommen. 1881 gaben die Briten die Prägung des Groat zugunsten des praktischeren Threepence (Viertelshilling) auf. In den Kolonien wurde das Kleingeld wieder knapp, die Währungsverhältnisse hatten sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts geändert, Silber war im Verhältnis zu Gold stark abgewertet. Hätten die Briten nun neue Groats geprägt und in die Kolonien verbracht, wären diese sofort von Spekulanten eingesammelt und in GB mit Gewinn in Goldpfund gewechselt worden. Also mußte ein Groat geprägt werden, der nur in den Kolonien galt, was dann zwischen 1891 und 1945 auch geschah. Die Münzen hatten jeweils kleine Auflagen, 1901 z.B. nur 60.000 Stück, deshalb sind sie in vernünftiger Erhaltung selten zu finden. Grüße KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag (Insgesamt 5):
Numis-Student (Do 09.05.24 14:38) • Chippi (Do 09.05.24 15:31) • Atalaya (Do 09.05.24 16:00) • Pfennig 47,5 (Do 09.05.24 21:16) • olricus (Mi 22.05.24 19:03)
Tokens forever!

Benutzeravatar
olricus
Beiträge: 996
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Hat sich bedankt: 3081 Mal
Danksagung erhalten: 3463 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von olricus » Do 09.05.24 21:44

Hier mal eine moderne Sonderprägung aus Großbritannien:
50 Pence 2011 auf den WWF, Ku-Ni, Stempelglanz.
DSCI0603.JPG
DSCI0602.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor olricus für den Beitrag (Insgesamt 3):
Pfennig 47,5 (Do 09.05.24 21:49) • Chippi (Do 09.05.24 21:58) • Numis-Student (Do 09.05.24 22:40)

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3273 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Pfennig 47,5 » Do 09.05.24 21:59

1/12 Anna 1920 König Georg V.
A 1.jpg
A 2.jpg
Half Crown 1941 König Georg VI.
41 1.jpg
41 2.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Lackland (Do 09.05.24 22:02) • olricus (Do 09.05.24 22:14) • Numis-Student (Do 09.05.24 22:40) • Chippi (Fr 10.05.24 07:38)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1534
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1719 Mal
Danksagung erhalten: 2399 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Lackland » Do 09.05.24 22:02

Pfennig 47,5 hat geschrieben:
Do 09.05.24 21:59

Half Crown 1941 König Georg VI.
Wow, die Half Crown 1941 ist in dieser Erhaltung wirklich chic! Weit über dem Durchschnitt!!! 👍
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Do 09.05.24 22:23)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3273 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Pfennig 47,5 » Fr 10.05.24 20:51

1 Florin 1945
Florin 1.jpg
Florin 2.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pfennig 47,5 für den Beitrag (Insgesamt 5):
Lackland (Fr 10.05.24 21:14) • Atalaya (Fr 10.05.24 21:21) • Chippi (Fr 10.05.24 22:07) • Numis-Student (Sa 11.05.24 07:59) • olricus (Mi 22.05.24 19:04)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1216
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2728 Mal
Danksagung erhalten: 1865 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Atalaya » Fr 10.05.24 21:38

DSC_0142_7.jpg
DSC_0141_7.jpg
Britisch Indien, Georg VI (1936-1952), 1/4 Rupee, 1943, KM 546.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 4):
Chippi (Fr 10.05.24 22:07) • Numis-Student (Sa 11.05.24 07:59) • Pfennig 47,5 (Sa 11.05.24 19:14) • olricus (Mi 22.05.24 19:04)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1216
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 2728 Mal
Danksagung erhalten: 1865 Mal

Re: "Die Münzen des britischen Empire"

Beitrag von Atalaya » Fr 10.05.24 21:54

DSC_0139.jpg
DSC_0140.jpg
Britisch Indien, Georg VI (1936-1952), 1/2 Rupee, 1944, Mumbai/Bombay, KM 552.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 5):
Lackland (Fr 10.05.24 22:00) • Chippi (Fr 10.05.24 22:07) • Numis-Student (Sa 11.05.24 07:59) • Pfennig 47,5 (Sa 11.05.24 19:13) • olricus (Mi 22.05.24 19:04)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frankreich // République Française - Empire Français
    von Zwerg » » in Sonstige
    7 Antworten
    855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • 7 unbekannte Münzen ?
    von Kiste » » in Mittelalter
    3 Antworten
    639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • kleine Slg. Münzen Nr. 1 und 2
    von tilos » » in Mittelalter
    9 Antworten
    593 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • kleine Slg. Münzen Nr. 3 und 4
    von tilos » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    405 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • kleine Slg. Münzen Nr. 5 und 6
    von tilos » » in Altdeutschland
    13 Antworten
    599 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste