--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von klunch » Do 11.12.14 01:11

Es ist eine Vereinfachung und trifft nach meinem Dafürhalten nach wie vor den Kern der Sache. Wenn Du es jedoch anders siehst, kannst Du gern Deine Ansicht in Worte kleiden oder zumindest den Versuch unternehmen.
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 420
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Redditor Lucis » Fr 12.12.14 20:02

Bei diesem schönen Aurelian mit dunkler aber dennoch leicht reflektierender Silbersudtönung wurde ich schwach...

Aurelianus (Augustus 270-275); Antoninian (274); RIC V 308 (C), Cohen 236, Göbl 256d.1; Serdica (3. Off.); 22,0/23,0 mm; 4,97 g; Stempelachse 12h
Avers: IMP AVRELIANVS AVG Büste kürassiert mit Strahlenkrone nach rechts
Revers: SOLI - INVICTO Sol steht grüßend nach links, hält Globus, zu beiden Seiten je ein Captivus, unten XXI▪T▪
Aurelianus 274 Antoninian 4,97g Serdica RIC 308 A.JPG
Aurelianus 274 Antoninian 4,97g Serdica RIC 308 R.JPG
Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Di 23.12.14 11:41

Ein wirklich tolles Stück mit wundervoller tönung Stefan!

Glückwunsch!
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5676
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von justus » Mi 24.12.14 09:46

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Ein wirklich tolles Stück mit wundervoller tönung Stefan!

Glückwunsch!
Stimmt. Dei Tönung ist wirklich ein Traum. Pass nur auf, dass "mp" die nicht in die Hände kriegt ! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Tinapatina
Beiträge: 357
Registriert: Mi 24.10.07 18:42

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Tinapatina » Mi 24.12.14 17:42

Und mit 9 belegten Exemplaren offiziell auch nicht die häufigste Münze ...

http://www.ric.mom.fr/en/coin/2715?temp ... mSelect10=
"Numismatik wäscht den Staub des
Alltags von der Seele."

Frei nach Pablo Picasso

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 420
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Redditor Lucis » Do 25.12.14 17:58

Tinapatina hat geschrieben:Und mit 9 belegten Exemplaren offiziell auch nicht die häufigste Münze ...

http://www.ric.mom.fr/en/coin/2715?temp ... mSelect10=
Hallo Tinapatina,

meine Münze unterscheidet sich von der von Dir verlinkten durch Sol, der einen Globus hält und keine Peitsche :wink:
Meine ist auch definitiv nicht so selten, auch wenn die RIC-Einstufungen für diese Zeit nicht mehr allzu aussagekräftig sind.
RIC 308 (also mein Exemplar) würde ich daher auch schon als "common" einstufen, was mir bei dem allgemeinen Erscheinungsbild und dem Gewicht allerdings auch egal war. :D


Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von beachcomber » Do 25.12.14 18:45

na ja, 15 bekannte exemplare ist ja auch nicht soo häufig! :wink:
http://www.ric.mom.fr/en/search/advance ... mod=result
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chinamul » Do 25.12.14 19:57

Themenwechsel:

Gerade habe ich dieses interessante Stück ersteigern können (Ebay 57 € brutto). Die Durchtrennung wurde offensichtlich sehr professionell durchgeführt, so daß man daraus möglicherweise schließen darf, daß keine rein privaten Gründe dafür ausschlaggebend waren. Eventuell wurde hier zumindest halboffiziell einem Mangel an Kleingeld abzuhelfen versucht.
pompeius mag halbas.jpg
Römische Republik
Sextus Pompeius
As Spanien oder Sizilien 45/44 v. Chr.
Av.: Oben: MGN - Janiformes Doppelporträt des Pompeius Magnus
Rv.: Prora nach rechts; oben: PIVS, unten: IMP
Antik halbiert, hier die linke Hälfte
Syd. 1044; Crawford 479/1; RPC 671; Sear Imperators 336; Babelon Pompeia 20
30 x 15 mm / 11,36 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Katja » Do 25.12.14 23:50

Da hast du dir was Feines an Land gezogen!
Sehr hübsch trotz Halbierung.
chinamul hat geschrieben:so daß man daraus möglicherweise schließen darf, daß keine rein privaten Gründe dafür ausschlaggebend waren. Eventuell wurde hier zumindest halboffiziell einem Mangel an Kleingeld abzuhelfen versucht.
Nur nicht zu vorsichtig formulieren, lieber Horst! :wink:
Die AE-Ausprägung rentierte sich für den Staat aus Kostengründen nicht*, zumal er seine Steuern ohnehin in Edelmetall verlangte.
Die AE-Ausprägung erfolgte im Bürgerkriegsjahrhundert nur noch sporadisch in Wandermünzstätten (Sulla, Pompeius, Octavian) und längere Prägepausen waren normal. So gab die Stadt Rom etwa 60 Jahre lang überhaupt keine Asses aus.
Dem spürbaren Mangel an AE-Münzen begann erst die Münzreform des Augustus ganz langsam Einhalt zu gebieten.
Halbierungen waren also völlig normal und auch ganz offiziell geduldet.
MfG
* siehe der fehlgeschlagene Versuch um 120 v.Chr., Asses auf den Halbunzialstandard in fast reinem Kupfer zu etablieren

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1814
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kijach » Di 06.01.15 23:39

Soo die römische Rebublik kommt auch langsam bei mir ins rollen mit zwei Denaren :D

Die Erhaltung schätze ich bei beiden so auf s ein oder was meint ihr?
Meinungen und Anregungen sind willkommen

gruß kijach
Dateianhänge
10893789_755533694528178_1127234313_n.jpg
10893352_755533681194846_1169368189_n.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2929
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von drakenumi1 » Mi 07.01.15 13:53

Nun, kijach,

Du stellst den Erhaltungsgrad zur Diskussion:
Nach meinem Empfinden gehören beide Stücke in den Grenzbereich zwischen "schön" und "gering erhalten. Sowohl der Rubrius Dossenus (Crw. 348/1; Alb. 1214) als auch der Calpurnius Piso ( Crw. 340/1; Alb. 1174) sind zwar durch ihre noch erkennbaren Prägekonturen einwandfrei bestimmbar, jedoch insgesamt bereits so abgewirtschaftet, daß zu befürchten steht, Du könntest Dich als (beginnender) ernsthafter Sammler recht bald wieder von ihnen verabschieden wollen, wenn der Reiz besserer Erhaltung und eines für solche Zwecke angelegten Budgets in eine gute Übereinstimmung gelangt sind! Bedenke, daß ein mögliches intensives Sammlerleben noch vor Dir liegen kann, und dann ist der Reiz des Alters (dieser Münzen natürlich, nicht Deines :wink: ) in Konkurrenz zum Reiz einer staunenswerten Erhaltung getreten: Fortan wird Dein Streben ganz zwangsläufig hin zu Sammlerstücken der Kategorie "ss" oder sogar noch höher gehen und eines Tages findest Du diese Rubria oder Calpurnia in Deiner gewachsenen Sammlung als störend!
Übrigens finde ich den von Dir eingeschlagenen Weg, mit billigen Stücken erst einmal den Reiz, ja sogar die Sucht zu befriedigen, ganz normal. Man sollte ihn jedoch nicht über Gebühr ausdehnen, nicht verharren, sondern dem Budget entsprechend und seinen sonstigen Lebensumständen angemessen bald in einer höheren Qualität fortsetzen. Spätestens dann wirst Du an das "rausgeschmissene Geld" denken :cry: .

Ansonsten finde ich es herrlich, daß Du auch die Republik nicht außen vorlassen möchtest, sie hat es numismatisch betrachtet, und auch sonst, nicht verdient, nur die 2 Geige zu spielen.....

Viel Erfolg weiterhin, und vergiß auch weiterhin nicht, uns Deine Jagdtrophäen zu präsentieren, - wir freuen uns darauf und versprechen Dir auch unsere weitere Unterstützung, wo wir können.

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1814
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kijach » Mi 07.01.15 15:05

Vielen Dank drake für deine ausführliche Erläuterung :D
ja aber auch mit weniger hübschen Münzen lernt man die Numismatik kennen und erfährt neue dinge.
Bevor ich allerdings höherpreisige Münzen kaufe, werde ich zuerst mein spezielles Sammelgebiet finden müssen.
Von Münzen generell kam ich zu der Antike, habe mich dann bei den Römern wohler gefühlt als bei den Griechen und Byzanten und habe nun mein Hauptaugenmerk auf den Silberdenaren. :D Nunja alle Kaiser werde ich nicht sammeln können :D
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chinamul » So 11.01.15 14:12

Erst vor knapp drei Wochen habe ich in diesem Thread einen neu erworbenen halbierten As mit dem janiformen Doppelporträt des Pompeius Magnus vorgestellt. Gestern erreichte mich nun ein Exemplar der anderen Hälfte dieses Stückes . Es ist deutlich schwächer erhalten, dennoch aber eindeutig bestimmbar und deshalb in meiner Sammlung willkommen, zumal es mich auch nur € 17 brutto gekostet hat.
pompeius 2.jpg
Römische Republik
Sextus Pompeius
As Spanien oder Sizilien 45/44 v. Chr.
Av.: Oben: MGN - Janiformes Doppelporträt des Pompeius Magnus
Rv.: Prora nach rechts; oben: PIVS, unten: IMP
Antik halbiert, hier die linke Hälfte
Syd. 1044; Crawford 479/1; RPC 671; Sear Imperators 336; Babelon Pompeia 20
29 x 18 mm / 10,24 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kc » So 11.01.15 18:04

Weiter geht es mit einer natürlich schönen Magnia Urbica:

Magnia Urbica Antoninian
Obv. MAGNIAE VRBICAE AVG, draped bust on crescent right.
Rev. SALVS PVBLICA SMSXXI, Salus seated l., feeding out of patera in her right hand serpent rising from altar.
Mint: Siscia, 284 AD.

22mm 4.42g

RIC 349, Venèra 4337
Dateianhänge
Magnia Urbica Antoninian.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1814
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kijach » Mi 14.01.15 21:52

Auch hier möchte ich nochmal meinen neuen Hadrian Denar zeigen, hoffe er findet positive Resonanz (schlechte werd ich auch verkraften :D )

Hadrian 117-138
Denar 119-122 AD
IMP CAESAR TRAIAN HADRIANVS AVG
PM TR P COS III // SAL AVG
Dateianhänge
10931340_763330223748525_5477730317059951440_n.jpg
10363602_763330197081861_3678539347707325743_n.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Brandenburg-Preußen
    von mimach » So 20.09.20 21:40 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    27 Antworten
    809 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 22.10.20 09:46
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Schaukasten: Hessischer Raum
    von Erst Ludwig » Mi 14.10.20 18:51 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    224 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    So 18.10.20 00:45
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste