Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4851 Mal
Danksagung erhalten: 1509 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Numis-Student » Do 18.08.16 11:52

klausklage hat geschrieben:In Wien gibt es ja auch wirklich häufiger mal Anbieter auf Flohmärkten, die römische Münzen haben. Die fühlen sich dort aber immer so komisch an - wie aus Aluminium :lol:

Olaf
Da ich ja nicht nur Römer sammle, sondern breitgestreut die gesamte Numismatik, kann ich ja auf Flohmärkten auch aus anderen numismatischen Bereichen kaufen ;-)

Ernsthaft: ich gebe Dir recht, die Römer sind auf Flohmärkten kaum kaufenswert, da entweder Schrott oder falsch. Es kommt zwar hin und wieder vor, dass ich einen Römer von dort mitnehme, aber doch eher selten...

Ich habe jetzt meine Römerbestände durchgesehen und (bis auf einen wohl unpublizierten Hadrian-As) alle Stücke fotografiert.
Dateianhänge
Domitian_as.jpg
HS_zusa.jpg
Philippus_Antoninian.jpg
Philippus_Sesterz.jpg
Constantin_Follis_Siscia.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4851 Mal
Danksagung erhalten: 1509 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Numis-Student » Do 18.08.16 11:52

und noch ein Nachzügler.


Kurz zu den Preisen:

Der Domitian hat damals 30 Gulden, also etwa 13,50 € gekostet.
Der Crispina-Sesterz mit gutem Portrait, aber ziemlich mauer Rückseite kam auf 40 €.
Der Philippus-Antoninian gefiel mir durch die detaillierte Ausprägung ganz gut (23 €);
der Sesterz kostete 20 €.
Der absolut häufige Konstantin mit netter Sandpatina stammt aus einer 1-€-Wühlschachtel mit Urlaubsrestgeld.

Und das einzige Schnäppchen, der hybride Follis, stammt aus einer 5-€-Wühlkiste.

Die echten Schnäppchen mache ich eher bei neuzeitlichen Sachen, in der letzten Woche zB ein schönes Stempelpaar für eine Medaille aus den 1960ern.
Dateianhänge
Hybrid.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2176
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von kijach » Do 18.08.16 13:29

Also für jüngere Sammler wie mich sind Saalauktionen natürlich zu teuer, von daher ist ebay genau richig. Auf Flohmärkten in meiner Region hab ich bislang noch nie römische Münzen gesehn. Und bei ebay hab ich auch schon seltene Varianten ergattert für wenig Geld :D
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Locnar » Do 18.08.16 17:33

justus hat geschrieben:Ja Freunde, diese Erfahrung habe ich in den letzten beiden Jahren auch gemacht. Es liegt wohl aber auch daran, dass viele Leute - angesichts der "Null-Prozent-Zinsen" in Antiquitäten sprich "Münzen" machen. Nicht nur, dass viele und nicht nur deutschsprachige Händler in den diversen Plattformen inzwischen wahre "Mondpreise" verlangen, sondern selbst auf ebay kann ich und will ich nicht mehr die extremen Preise selbst altgedienter Münzhändler (Namen darf man ja hier nicht nennen) bezahlen. Wenn ich nicht schon lange sammeln würde, so könnte ich mir eine so umfangreiche Sammlung, wie ich sie heute habe, nicht mal mehr in Ansätzen leisten. Ich kaufe heute eigentlich nur noch im Ausland.

Ein zugegebenermaßen etwas übertriebenes Beispiel ist der folgende subaerate Nero von CDMA (Frankreich) für den Sofortkaufenpreis von 429,00 EUR. Ich besitze 3 oder 4 plattierte Nero-Denare, welche zum Teil noch besser erhalten sind, wie das CDMA-Stück. Bezahlt habe ich seinerzeit dafür lediglich 20 - 50 EUR.



Vielleicht sollte ich ja heutzutage besser verkaufen ! :roll:

http://www.ebay.de/itm/141946477698?_tr ... EBIDX%3AIT

Natürlich darfst du !
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Perinawa » Do 18.08.16 18:29

Tja, die Zeiten sind vorbei, wo man Subaerate, Imitative & Co. für ein paar Euro - oder besser: Mark, aus der Portokasse erhalten konnte.

Bestes Beispiel sind die Preisvorstellungen dieses Zeitgenossen; hier mal sein Paradepferd: http://www.ebay.de/itm/191927330923?_tr ... EBIDX%3AIT
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von justus » Do 18.08.16 18:58

Der hat sogar was für unseren Goten-Freak im Angebot (Revers - Neptun mit Seetang und Dreizack) :lol: -----> http://www.ebay.de/itm/NUMISLAND-AUREUS ... OSwaB5Xnit~
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Alm-Öhi
Beiträge: 178
Registriert: Mo 06.06.16 16:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Alm-Öhi » Sa 03.09.16 13:35

Gewiss gibt es viel schönere Exemplare als diesen hier, aber für den ebay-Einkaufspreis von 30,-‎€ (Sommer 2016) dürfte ein Stück dieser Erhaltungsklasse recht günstig gewesen sein:

Nominal: Denar
Prägestätte: Rom
Prägezeit: 134/138 n.Chr.
Gewicht: 3,13 g
Münzmetall: Silber
Durchmesser: 18 mm
Münze: RIC 296


Kopf des Hadrian
HADRIANVS AVGVSTVS CONSVL III PATER PATRIAE
hadrianus (1).JPG
Die Personifikation Ägyptens lagert mit erhobenem sistrum neben einem Ährenkorb, gegenüber sitzt ihr Begleittier, ein Ibis.
AEGYPTOS
Dateianhänge
hadrianus (2).JPG
It is better to know some of the questions than all of the answers.
James Grover Thurber

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 710
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Pinneberg » Sa 03.09.16 14:18

Allerdings! Glückwunsch zu einem ehrlichen Stück zu gutem Preis!

Aus der deutschen Bucht gefischt?

MfG
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4851 Mal
Danksagung erhalten: 1509 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.09.16 14:24

den hätte ich auch genommen :)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5585
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 538 Mal
Danksagung erhalten: 984 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von mike h » Sa 03.09.16 14:44

dein Fang bestätigt wunderbar den Thementitel.

Glückwunsch!

Ich hab auch wieder ein Stück unter Beobachtung...

Ich sehe noch einen weiteren Vorteil: Wenn die E-bay-Fotos eine gute Qualität haben, kann man den Zustand einer Münze hier deutlich besser beurteilen, als auf einer Auktion, wo man die Münze nur kurz in die Hand nehmen kann.

Oder nehmt ihr euer Stereo-Mikroskop mit zur Saal-Auktion?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Alm-Öhi
Beiträge: 178
Registriert: Mo 06.06.16 16:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Alm-Öhi » Sa 03.09.16 18:19

Danke für die Glückwünsche.
Freundliche Resonanz freut einen Jäger und Sammler auch.
Pinneberg hat geschrieben:Aus der deutschen Bucht gefischt?
Nein.
Aus einem der Anrainerstaaten.
It is better to know some of the questions than all of the answers.
James Grover Thurber

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von chinamul » Sa 03.09.16 18:23

Ich denke hier für einige Augenblicke mal nur an meine Interessenlage bezüglich des Bietens bei eBay. Sicher haben diejenigen Forumsfreunde Recht, die die immense Flut an Schrottmünzen, an zweifelhaften und falsch bestimmten Stücken oder sogar offensichtlichen Fälschungen beklagen. Trotzdem ist immer mal wieder ein günstiger Kauf möglich, wenn man nur lange genug geduldig wartet. Gerade ist mir jetzt beispielsweise dieser feine Sesterz des Domitianus ins Netz gegangen, der mich 154 € brutto gekostet hat.
sest domit annon ceres.jpg
DOMITIANUS 81 – 96
Æ Sesterz Rom 85
Av.: IMP CAES DOMIT AVG GERM COS XI CENS PER P P - Belorbeerte Büste rechts mit Aegis
Rv.: ANNONA - AVGVST S C (im Abschnitt) - Annona mit Füllhorn in der Linken nach rechts stehend; ihr gegenüber nach links sitzend Ceres mit Ähren in der Rechten und Fackel in der Linken; zwischen ihnen im Hintergrund Modius auf Altar und Schiffsbug
RIC 396; C. 136
Ø 34 mm / 26,31 g ; Stempelachse 5 h

Die Sestertien des ersten Jahrhunderts, insbesondere diejenigen Neros, sind durchweg von eindrucksvoller Größe und in der Regel auf wohlgerundeten Schrötlingen gut geprägt, so daß sie sehr gesucht und entsprechend teuer sind.
Den hier vorgestellten Domitian-Sesterz kannte ich bisher nicht, wollte ihn aber unbedingt haben, weswegen ich mir ein Limit von 250 € setzte, das ich aber zum Glück nicht ausschöpfen mußte. Das Stück ist für mich insofern interessant, als es eine weitere Hommage der Flavier an das julisch-claudische Haus darstellt, indem seine Rückseite diesem Sesterz Neros nachempfunden ist:
nero sest.jpg
Ich bin der Ansicht, daß die hier diskutierte Auktionsplattform sowohl für den erfahrenen Sammler, der bestimmte Münzen für seine Sammlung sucht, als auch für den Liebhaber antiker Münzen, der noch am Anfang einer hoffentlich lange freudespendenden Sammlerkarrierre steht, immer mal wieder, wenn auch nicht ständig, passende Angebote bereithält. Dem Kenner brauche ich hier keine Ratschläge zu erteilen, denn der wird in aller Regel wohl die Rosinen erkennen und sie sich herauspicken. Dem Neuling aber ist dringend zu raten, seine Anschaffungen über eBay zunächst noch auf das Material zu beschränken, das bisher wenig bis überhaupt nicht von Fälschungsversuchen betroffen und zudem noch erschwinglich ist: etwa die häufigen und meist sehr schön erhaltenen Silberantoniniane der Mitte des 3. Jahrhunderts und die eindrucksvollen Großfolles der Tetrarchie, um nur diese zwei Gebiete zu nennen. Da wird auch ein blutiger Anfänger kaum einmal einen Reinfall erleben und kann ungefährdet und dementsprechend ungehemmt seiner Sammellust frönen. Mit zunehmender Expertise, die er sich vor allem durch ein gründliches Studium des Numimatikforums aneignen kann, wird er dann immer besser die Spreu vom Weizen scheiden können, und falls er sich doch einmal unsicher fühlt, sind da immer noch seine Freunde im Forum, die ihm im Zweifelsfalle mit Rat zur Seite stehen, sinnvollerweise bevor er kauft!
Von eBay sollte man tunlichst nicht mehr verlangen als von dem sprichwörtlichen Ochsen, von dem man bestenfalls ein paar saftige Steaks erwarten darf, der aber großenteils auch noch aus weniger schmackhaften und bekömmlichen Teilen besteht wie Knochen, Eingeweide, Sehnen, Hufen, Haut, ganz zu schweigen von den absolut unverdaulichen Hörnern :wink: .

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Alm-Öhi
Beiträge: 178
Registriert: Mo 06.06.16 16:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Alm-Öhi » Sa 03.09.16 18:29

chinamul hat geschrieben:DOMITIANUS 81 – 96
Æ Sesterz Rom 85
Gratulation.
Ein günstiger Kauf für dieses schöne Stück.

An diese Münze kann ich mich noch sehr gut erinnern: sie wurde 1993 (Lagerliste Juni) von Ritter Düsseldorf für 420 DM feilgeboten und später, 1997, bei Heidrun Höhn Leipzig für 180 DM (ohne Aufgeld) versteigert.
Höhn 1997.JPG
Kleine Korrektur am Rande:
chinamul hat geschrieben:Av.: IMP CAES DOMIT AVG GERM COS XI CENS PER P P - Belorbeerte Büste rechts mit Aegis (!)
It is better to know some of the questions than all of the answers.
James Grover Thurber

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von chinamul » Sa 03.09.16 22:47

Danke für die Korrekturen! Ich lasse wohl doch langsam etwas nach mit der Akribie. Da müßt Ihr von jetzt ab immer gut auf mich aufpassen und meine Beiträge besonders kritisch lesen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12796
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitrag von Peter43 » Sa 03.09.16 23:13

Ein tolles Schnäppchen!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » » in Römer
    21 Antworten
    1460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
  • Ebay Armavir
    von antisto » » in Sonstige
    2 Antworten
    198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Lindau Brakteat Ebay
    von Hessen62 » » in Auktionen
    3 Antworten
    168 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hessen62
  • Widersprechende Aussage bei ebay
    von richard55-47 » » in Off-Topic
    3 Antworten
    618 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Ebay um Münzen zu verkaufen????
    von QVINTVS » » in Auktionen
    33 Antworten
    2355 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste