Chinamul

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 23 Mal

Chinamul

Beitrag von Peter43 » So 08.12.19 21:56

Hallo!

Heute habe ich lange mit Chinamul gesprochen. Ich solle alle, die ihn noch kennen und auch alle Neuen herzlich von ihm grüßen. Chinamul war ener der Forumsmitglieder, derentwegen ich diesem Forum beigetreten bin. Ich vermissen ihn sehr.

Jochn
Omnes vulnerant, ultima necat.

klaupo
Beiträge: 3450
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von klaupo » So 08.12.19 22:24

Wenn du ihn wieder einmal sprechen solltest, grüß ihn herzlich von mir. Er wird sich vermutlich an mich erinnern, denn ich habe ihm seinerzeit telefonisch helfen können, als es darum ging, seine Bilder in dieses Forum zu bringen. Er hat mir im Gegenzug seinen Katalog mit einer freundlichen Widmung geschickt. Ich schätze ihn sehr.

klaupo

antoninus1
Beiträge: 3625
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von antoninus1 » So 08.12.19 22:45

Es ist schade, dass er nicht mehr am Forum teilnimmt, ich habe seine Beiträge immer gerne gelesen. Ich hoffe, es geht ihm noch gut.
Gruß,
antoninus1

Perinawa
Beiträge: 292
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von Perinawa » So 08.12.19 22:50

Hat er denn das Münzensammeln ganz aufgegeben? Ich hoffe, dass es ihm gut geht, und ich grüsse ihn gerne zurück. Er fehlt!! Danke, Jochen, für die Info.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von Peter43 » So 08.12.19 23:11

Das Buch von Horst Grundmann (= Chinamul), Amulette Chinas und seiner Nachbarländer, 2003, ist eines der Standardreferenzen für chinesische Amulette. Seit der Veröffentlichung dieses Buches hat er weitere 1500 Objekte seiner Sammlung hinzufügen können. Nun gibt es in Moritzburg Halle (Saale) das Kunstmuseum mit dem Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt, das die zweitgrößte Sammlung chinesischer Münzen, Geldzeichen und Amulette in Deutschland besitzt. Da Horst daran interessiert ist, seine bedeutende Sammlung in kompetente Hände zu geben, hatte er Kontakt zu Moritzburg aufgenommen und wollte ihnen seine Sammlung schenken. Umso enttäuschter war er, daß Moritzburg kein Interesse hatte. Man soll es nicht glauben! Es hatten sich allerdings Chinesen gemeldet, aber das wollte er nun wieder nicht.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11634
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von Numis-Student » So 08.12.19 23:14

Hallo Jochen,

auch ich freue mich über die Grüße und möchte dich bitten, ihn zurück zu grüßen.
Seine Beiträge waren immer wieder eine große Hilfe, immer gut zu lesen und rundherum ein Gewinn für unser Forum.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1146
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von Erdnussbier » Mo 09.12.19 07:54

Hallo!

Freut mich auch zu hören, dass der chinamul noch wohlauf ist. Ich hatte zwar nur gelegentlich mit ihm zu tun, aber habe die Ausführungen von ihm immer gerne gelesen. Hoffentlich findet er noch einen schönen Platz für seine Sammlung.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3952
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von Zwerg » Mo 09.12.19 07:56

Da Horst daran interessiert ist, seine bedeutende Sammlung in kompetente Hände zu geben, hatte er Kontakt zu Moritzburg aufgenommen und wollte ihnen seine Sammlung schenken.
Aus Erfahrung kann ich jedem Sammler nur raten, seine Münzen auf keinem Fall einem Museum zu vermachen (Ausnahme die ganz Großen wie London)
Aus Personalmangel landen sie in irgendwelchen Ecken, stehen Forschern nie zur Verfügung und werden irgendwann gestohlen.
Selber oder auf einer Auktion publizieren und damit andere Sammler erfreuen!
Chinamul „Ad multos annos“
Und allen anderen einen erholsamen Arbeitstag😎
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3822
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinamul

Beitrag von richard55-47 » Mo 09.12.19 10:20

Ich habe mit Horst an seinem Geburtstag zuletzt gesprochen. Sein Problem ist ein technisches. Er hatte vor einiger Zeit angefangen, seine Dateien anders zu strukturieren und hat dabei ein heilloses Durcheinander angerichtet, wie er mir sagte. Auch hat er Probleme mit dem Internetzugang, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Deshalb wird Horst diese neuen Beiträge leider nicht lesen können. Auch hatte ich den Eindruck, dass Horst angesichts seines fortgeschrittenen Alters nicht mehr so ganz daran interessiert ist, seine Münzsammlung dateimäßig zu pflegen oder weitere Erwerbungen vorzunehmen.
Dass dem Forum mit Chinamul ein ausgewiesener Fachmann nicht nur für Alexandriner, sondern auch für "Reichsrömer" verlorengegangen ist, ist wohl jedem klar. Natürlich kommt auch von mir ein "Ad multos annos".
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Chinamul
    von richard55-47 » Di 09.07.19 10:26 » in Römer
    8 Antworten
    826 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 11.07.19 21:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste