GALBA, OTHO, VITELLIUS

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2774
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 993 Mal
Danksagung erhalten: 1930 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Perinawa » Mi 16.02.22 13:02

alex456 hat geschrieben:
Fr 31.08.18 17:44
Toller Sesterz! So einen hätte ich auch gerne...
Jetzt hast du ihn ja. :wink:

Gibt es denn einen interessanten historischen Hintergrund, den du noch erzählen könntest?

Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
alex789 (Mi 16.02.22 14:00)
Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit. (Marcus Aurelius)

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von alex789 » Mi 16.02.22 14:02

Jap :-)

Eigentlich kann ich dazu nicht mehr sagen als das Curtis in dem kleinen Video tut. Evtl. finde ich noch etwas interessantes.

Mit vielen Grüßen
Alex

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Fr 22.04.22 10:01

Es gibt Zuwachs bei den anonymen Denaren des Jahres 68!
Geprägt worden sein soll dieser Denar (3,34 g) von Galba zwischen April und Juni des Jahres 68.
Auf der Vorderseite sieht man Bonus Eventus, auf der Rückseite eine nach rechts schreitende Roma in Kriegstracht mit Victoriastatuette. Dieser Typ ist einer der häufigeren, Kampmann und Sear listen ihn in ihren Katalogen auf. Trotzdem musste ich auch hier bei der Erhaltung Abstriche in Kauf nehmen. Aber immerhin ist die Münze nicht subaerat - nach neueren Untersuchungen wurden nämlich 20-30 % der Ausgaben aus der Bürgerkriegszeit mit unedlem Metall heraus gegeben.

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar Roma Renasces rv.jpg
anonymer Denar Roma Renasces av.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Numis-Student (Fr 22.04.22 18:21) • didius (Sa 23.04.22 11:30)

T........s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von T........s » Fr 22.04.22 10:18

Schönes und interessantes Exemplar. Glückwunsch!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor T........s für den Beitrag:
kiko217 (Sa 23.04.22 09:58)

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » So 10.07.22 14:37

Mein neuer und bisher neunter anonymer Denar der turbulenten Zeit 68/69:

Denar - 18 mm - 3,47 g - 1 h
RIC 78A Martin 89

Es wird vermutet, dass dieser Denar in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 68 in Gallien / in der Nähe des Rheins geprägt wurde, vermutlich von den dort stehenden Rheinlegionen. Wie so oft bei den anonymen Denaren birgt auch dieser eine Menge bisher noch ungelöster Fragen.

Die Vorderseite zeigt Virtus, die Rückseite zwei gekreuzte Speere hinter einem runden Schild; Umschrift SPQR.

Von diesem Stück scheinen nur drei Exemplare bekannt zu sein (meint jedenfalls Leu).

Schönen Sonntag noch

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar Virtus RV.jpg
anonymer DEnar Virtus AV.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag (Insgesamt 6):
jschmit (So 10.07.22 16:01) • aquensis (So 10.07.22 18:05) • didius (So 10.07.22 20:53) • Lucius Aelius (Mo 11.07.22 15:30) • Numis-Student (Di 12.07.22 06:36) • bajor69 (Di 12.07.22 08:21)

LordLindsey
Beiträge: 255
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von LordLindsey » Di 12.07.22 00:09

Hallo Kiko,

Ich finde diese Denare der Rheinlegionen sehr interessant, auch für meine Sammlung. Bei Leu kommen ja demnächst auch 2 Stücke. Gibt es hierzu auch Literatur?

Gruss, Andreas

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Mi 13.07.22 14:13

Ich glaube, es sind sogar drei bei Leu. Auf den letzten und schlechtesten will ich mitbieten, die anderen beiden habe ich schon.

Zur Literatur: da sieht es mau aus. Hugo Peter Martin hat in den 70ern ein Buch verfasst, kommt aber irrigerweise zu dem Schluss, dass alle anonymen Denare von Galba seien. Man weiß zwar nicht viel, aber dass das falsch ist, ist mittlerweile erwiesen.

Als beste Literatur verwende ich tatsächlich den Katalog von Leu (Auction 9) vom Oktober letzten Jahres. Da kamen 173 Stück von Herrn Gollnow unter den Hammer, und diese Auktion war auch die Initialzündung für mich und hat mein Interesse an diesem Thema geweckt.Lars Rutten hat sich beim Verfassen dieses Katalogs richtig in die Materie reingekniet. Trotzdem bleiben noch viele Fragen offen.

Für weitere Literaturtipps aus dem Forum zu diesem Thema wäre ich auch sehr dankbar!

Kiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag:
LordLindsey (So 17.07.22 01:32)

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » So 24.07.22 11:17

A propos Literatur: ich habe mir einen Aufsatz, der in den münsterschen Beiträgen zur Archäologie 2014 erschienen ist, binden lassen. Er ergänzt das bisher Bekannte ganz gut.

Kiko
Dateianhänge
Buch Vitellius.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21045
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9824 Mal
Danksagung erhalten: 4262 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 20:02

kiko217 hat geschrieben:
So 24.07.22 11:17
A propos Literatur: ich habe mir einen Aufsatz, der in den münsterschen Beiträgen zur Archäologie 2014 erschienen ist, binden lassen. Er ergänzt das bisher Bekannte ganz gut.

Kiko
https://www.academia.edu/4721166/Die_an ... Germanicus

:wink:

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von andi89 » So 24.07.22 20:07

Ich glaube Kiko hat mehr als nur die Einladung zum Tag der antiken Numismatik drucken und binden lassen. ;)
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21045
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9824 Mal
Danksagung erhalten: 4262 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 20:13

Ja, wohl eher das da:

--> https://www.academia.edu/34967537/_Die_ ... _2014_2015_ :wink:

Warum der erste Treffer nur die Einladung ist, kann ich nicht beurteilen :?
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Fr 18.11.22 13:42

Hallo,

heute wollte ich euch mal was Seltenes zeigen:

Anonymer Denar 68/69
Galba? Rheinlegionen?
Spanien? Gallien? Niedergermanien?
3,00 g 16mm 6h
AV: IMP DIVI F P(?) P Büste des Augustus mit Strahlenkranz n.r.
RV: IMP X in Mondsichel, von sieben (sichtbar 5) Sternen umgeben
ex Conti collection

Wie oben zu sehen ist, weiß man noch nicht einmal, ob Galba oder die zu Vitellius stehenden Rheinlegionen dieses Stück geprägt haben. Peter-Hugo Martin kennt im Jahre 1974 ein einziges - ähnliches oder gleiches - Stück aus Paris, bei dem er aber den Kopfschmuck des Augustus als Lorbeerkranz ansieht. Auf dem Tafelbild ist aber nicht zu erkennen, ob es ein Lorbeerkranz oder eine Strahlenkrone ist. Als Katalognummer gibt er RIC 188,10 an. Gollnow hatte dieses Stück nicht in seiner Sammlung.

Vielleicht könnt ihr Licht in mein Dunkel bringen: Welches Museum ist wohl mit "Paris" gemeint? Ich habe im Internet herumgesucht, habe aber leider in keinem Museum Bilder von Münzen gefunden. Es wäre hilfreich, wenn man sich diese Münze aus Paris mal ansehen könnte.
Ich habe den RIC nicht. Was schreiben die über diese Münze?
Weiß jemand etwas über die "Conti collection"?

Schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
anonymer Denar Augustus Sterne.jpg
anonymer Denar Augustus Sterne AV.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiko217 für den Beitrag (Insgesamt 8):
Steffl0815 (Fr 18.11.22 13:58) • jschmit (Fr 18.11.22 14:05) • friedberg (Fr 18.11.22 14:15) • Numis-Student (Fr 18.11.22 15:15) • kc (Fr 18.11.22 17:33) • didius (Fr 18.11.22 23:39) • Pinneberg (Sa 19.11.22 00:25) • aquensis (Sa 19.11.22 10:12)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 663
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von friedberg » Fr 18.11.22 14:20

Hallo,
kiko217 hat geschrieben:
Fr 18.11.22 13:42
Welches Museum ist wohl mit "Paris" gemeint?
wenn ich bei OCRE online suche dann finde ich "dazu": RIC I (second edition) Civil Wars 95
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).cw.95

Als Standort des Stücks wird dann angegeben: Bibliothèque nationale de France
https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b104458179#

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
kiko217 (Fr 18.11.22 14:41)

kiko217
Beiträge: 1240
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von kiko217 » Fr 18.11.22 14:41

Das ist genau die Münze, die ich meine, vielen Dank!
Guckt euch doch mal ds Pariser Stück an: erkennt ihr da einen Lorbeer- oder einen Strahlenkranz?

Kiko

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1510
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: GALBA, OTHO, VITELLIUS

Beitrag von jschmit » Fr 18.11.22 14:57

Ja, für mich sieht das schon danach aus.

Tolle Stück, danke fürs Zeigen!
Grüße,

Joel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste