Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 855
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Fr 18.12.20 21:18

@ Homer

In der Tat, da hat die Ästhetik etwas gelitten. :lol: Lag es an dem Konsum
von etwas zuviel Moselwein?
Hatte den Mars noch frei gestellt und dann noch gedacht, nee,
weiß nicht, aber jetzt zeige ich ihn extra. :P
mars.jpg
vg Laurentius
"PECVNIA NON OLET"

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 855
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Sa 19.12.20 12:05

....so, weiter geht´s. So langsam schließt sich der Sack betreffend des Sammelgebietes der
Constantin-Prägungen und der Offizin PTR.

Constantinus I., Follis Trier, 307-308 n.Chr.
∅ 26mm, 6,0g
AV: IMP CONSTANTINVS PF AVG - Büste m. Panzer u. Lorbeerkranz n.r.
RV: GENIO POP ROM - Genius steht n.l., hält Füllhorn u. Patera
S-A, PTR, RIC 770, K 136.19
Wie ich finde noch ein sehr junges Portrait des Constantinus, wohl
geprägt kurz nach der Ernennung, bzw. der Ausrufung zum Augustus.
constantine genio ptr.jpg
Später werde ich noch ein weiteres Exemplar und die Geschichte dahinter vorstellen,
welches sozusagen der Anlass zum sammeln dieser Serie war.

vg Laurentius
"PECVNIA NON OLET"

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 855
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Sa 19.12.20 14:33

Mit folgender Münze möchte ich an unseren unvergessenen und hochgeschätzten Freund
und Sammlerkollegen Imperator44/Andreas erinnern.
Im Frühjar 2012, kurz vor seinem Tod, telefonierte ich noch mit Andreas. Ich rief ihn
an, um mich nach seinen Gesundheitszustand zu erkundigen. Er schilderte mir den schweren
Verlauf der Krankheit und das es ihm wirklich nicht gut ging. Zum Schluss des Gespräches, welches
unser letztes persönliches war, sagte er noch wortwörtlich:

"Ich möchte Dir ein Geschenk machen. Ich habe hier einen Constantin mit einem stolzen Mars.
Eine Münze die ich selber gefunden habe und die fast so, in diesem Zustand, aus dem Boden
kam. Nimm du sie, das wäre ein toller Start für eine Trierer Serie."

Zwei Tage später war dann folgende Münze in meinem Briefkasten.

Constantinus I., Follis Trier
∅ 26-27mm, 6,7g
AV: IMP CONSTANTINVS PF AVG - Büste m. Panzer u. Lorbeerkranz n.r.
RV: MARTI PATRI CONSERVATORI - Mars steht n.r., hält Speer und Schild
S-A, PTR, RIC 772a, K 136.28
constantine mars ric 772a ptr.jpg
Nun, den Auftrag habe ich in Ehren angenommen und ich werde ihn natürlich auch zu Ende führen.
Spezialisiert auf AE Münzen und die Offizin PTR, weil in dieser Offizin die meisten Münz-Typen unter
Constantin geprägt wurden. Ich unterscheide hier in Typen und nicht Varianten, weil dies wohl nicht
real umsetzbar wäre.
Was ich noch dazu sagen wollte, antike Münzen sind Zeitzeugen unserer Geschichte. Historisch wie auch
persönlich. Jedes Exemplar ist ein Unikat und erzählt seine eigene Story. Sie erinnern uns jeden Tag daran,
das das persönliche Leben begrenzt ist. Doch die Geschichte lebt weiter. Die Religionen haben sich im Laufe
der Jahrtausende verändert, doch die Menschen dahinter sind die gleichen geblieben. Was zählt ist der Glaube.
Der Glaube an das ewige Leben oder die Wiedergeburt. Dieser war schon viele tausend Jahre vorhanden. Oft
wurden Gräber Richtung Osten ausgerichtet. Der Aufgang der Sonne als Symbol für die "Unsterblichkeit". Egal
was passiert,jeden Tag geht die Sonne auf. Oder die Münze für den Fährmann, als Obolus für die Fahrt ins
Totenreich. Die Menschen haben sich immer schon Gedanken gemacht. Und ich finde nicht ohne Grund. Da
muss noch mehr sein!
Jeder kann natürlich glauben was er will, das ist ganz individuell. Wichtig ist, das man glaubt. Man kann auch
an nichts Glauben, aber selbst dann glaubt man.

So, das war jetzt quasi das Wort zum Sonntag, ich wünsche Euch noch ein gediegenes und vor allem gesundes
Wochenende

vg Laurentius
Zuletzt geändert von Laurentius am Sa 19.12.20 17:34, insgesamt 4-mal geändert.
"PECVNIA NON OLET"

Perinawa
Beiträge: 1356
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Perinawa » Sa 19.12.20 15:48

Schaurigschöne Story... vielen Dank!

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 439
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Redditor Lucis » Do 28.01.21 14:27

Constantin ist noch immer eines meiner liebsten Sammelgebiete; die Anzahl an Münzen und Motiven ist nahezu unerschöpflich.
Hier eine Münze aus Constantinopel mit Roma-Rückseite; sozusagen alte und zukünftige Reichshauptstadt zusammengebracht.
Prägejahr: 327/328; Gewicht: 3,59 g; Durchmesser: 19,0/20,0 mm; Stempelstellung: 6:00 Uhr; RIC VII 23 (R2)
Constantinus I. 327-328 Follis 3,59g Constantinopel RIC 23 A.JPG
Constantinus I. 327-328 Follis 3,59g Constantinopel RIC 23 R.JPG

Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5352
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Do 28.01.21 14:38

Einen wunderschönen Constantin hast Du da ergattert.

Meinen Glückwunsch!

Aus dem gleichen Grund habe ich ebenfalls einen ganzen Haufen an Constantinus-Typen.

Und es gibt immer wieder Platz für eine neue Type..

Ein bisschen neidisch bin ich schon.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 855
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Do 28.01.21 18:01

Ja, der ist spitze! Der Portrait-Stil aus Constantinopel ist wirklich klasse. Hatte
neulich auch einen aus dieser Offizin an der Angel, weil er mir so gut gefallen hatte.
Aber leider war mir die RV zu korridiert gewesen. Allerdings war das die etwas häufigere
"GLORIA EXERCITVS" Variante. Hatte noch versucht, irgendwo eine ähnliche zu
bekommen, wurde aber auf die schnelle nicht fündig.

vg Laurentius
"PECVNIA NON OLET"

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 509
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Do 28.01.21 18:23

Schönes Stück mit wunderbarer Tönung/Patina.
Gratuliere.

Gruss
Lucius Aelius
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 46
Registriert: So 29.07.18 23:17
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Pegasvs » Do 28.01.21 19:18

Ebenfalls meinen neidvollen Glückwunsch zu dem Stück. Falls der mal unbedingt weg muss hätte ich Interesse. :wink:

Ich habe noch zwei zum Thema passende Stücke aus Konstantinopel des Typs CONSTANTINIANA DAFNE. Dieser Typ wurde nur für Constantin geprägt.
Einmal RIC 38, wohl geprägt am Ende der Prägekampagne im Zeitraum Januar 328 bis spätes Jahr 329 (Die Prägung des Typs begann frühestens 327).
Die Münze glänzt auf dem Foto noch etwas hell, da ich sie kurz vorher gereinigt habe. Dadurch wurde aber der Silbersud gut sichtbar.
Von dem zweiten Exemplar habe ich hier noch keinen Vertreter gesehen. Hier ist der Kopf Constantins gen Himmel gerichtet ohne Umschrift zu sehen. Im RIC zwar nicht erwähnt kommt er jedoch regelmäßig im Handel vor. Die Ausführung des Vorderseitenstempel ist sehr kunstvoll. Über den Anlass gibt es nur Vermutungen. Auf jeden Fall gibt es den gen Himmel gerichteten Blick auch für Constantius II, Constantinus II und Constans, nicht für Crispus, denn der wurde in 326 entleibt.
Dateianhänge
Constantinus Cons RIC38.JPG
Constantinus Cons RIC32var.JPG

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 509
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 29.01.21 08:31

Hübsche Stücke Pegasvs.
Mir persönlich gefallen die anepigraphischen Vorderseiten der Constantinus-Sippe sehr.
Der gen Himmel blickende Kopf des Constantinus soll in Verbindung mit der Einführung des Diadems stehen. Verblüffend die Ähnlichkeit mit den Tetradrachmen der Seleukiden https://i.pinimg.com/originals/34/81/aa ... f28455.jpg Die Frage ist, ob sich Constantinus davon hat inspirieren lassen.
Alles in allem ist das von dir erwähnte Jahr 326 sehr interessant. Spannend, die Hintergruende hierzu zu recherchieren, soweit das noch möglich ist. Bspw. die Frage, ob die Crispus-Affäre den Kaiser bewogen hatte, Constantinopel als neue Hauptstadt zu wählen? Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, soll Constantin Rom im Zuge der Affäre im Zorn verlassen haben und sein Regierungsjubiläum, dass hier den glänzenden Abschluss seiner Reise finden sollte, muss im Fiasko geendet haben, was auf den Abbruch der hiesigen Münzserie zu schliessen sein soll. Dazu gibt es einen interessanten Aufsatz, aber den muss ich erst mal finden.

Gruss
Lucius Aelius
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 439
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Redditor Lucis » Fr 29.01.21 13:04

Zwei tolle und schöne Beispiele der DAFNE-Serie. Ich habe "nur" ein Stück mit Kopf nach oben, aber mit Umschrift, RIC VII 32 (R2).
Constantinus I. 328 Follis 3,34g Constantinopel RIC 32 A.JPG
Constantinus I. 328 Follis 3,34g Constantinopel RIC 32 R.JPG
Ich glaube, dass es zwei Deutungen gibt, zumindest sind die mir bekannt:
Es soll sich um ein Fort an der Stelle gehandelt haben, wo der Argeş in die Donau mündet, und zwar auf nördlicher und damit feindlicher Seite, weshalb die Victoria auf der Rückseite sich umdreht.
Jedoch ist auch eine Deutung möglich, um die großen Siege des Constantin (speziell gegen seinen langen Widersacher Licinius I.) zu würdigen.
Das griechische Wort für Lorbeer heißt "daphne", und der Lorbeerkranz steht somit für den Sieg. Die Revers-Legende stünde demnach für "Constantinischen Sieg". Dafür würden auch die Symbole Lorbeerzweig (Zeichen des Sieges) und Palmzweig (Zeichen für Frieden) sprechen.
Wirklich sehr lesenswert: http://www.constantinethegreatcoins.com/DAFNE/


Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 639
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Fortuna » Sa 15.05.21 19:34

Ihr habt echt traumhafte Stücke!

Ich wage es kaum mein bescheidenes Exemplar herzuzeigen.
Die DAFNE Prägungen halte ich für ein recht interessantes Sammelthema.
Dafne AV.jpg
Dafne RV.jpg
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 639
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Fortuna » Sa 15.05.21 21:06

...aber natürlich habe auch ich mir eine schöne Münze geschnappt.
Ich verneige mich vor diesem Stempelschneider.
CONSTANTINVS.jpg
Hier noch die Beschreibung des Verkäufers:

• Obv: CONSTANTINVS MAX AVG. Rosette diademed, draped & cuirassed bust right. • Rev: GLORIA EXERCITVS. Two soldiers holding spears & shields, standard between. Mintmark SMAN Delta. • Ref: RIC VII Antioch 108. • Condition: Bronze. Mint state. • Weight: 2.22 g. • Diameter: 15 mm.
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 639
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Fortuna » Sa 12.06.21 21:18

Wie Ihr bestimmt wisst bin ich ständig auf der Suche nach möglichst gut erhaltenen römischen Münzen.
Hier möchte ich Euch eine meiner neuesten Münzen wieder einmal zeigen.
constantin.JPG
Beschreibung des Verkäufers:

CONSTANTINE THE GREAT

• Obv: IMP CONSTANTINVS PF AVG. Laureate, cuirassed bust right. • Rev: SOLI INVICTO COMITI. Radiate Sol standing left, raising arm & holding globe. Star in left field. Mintmark TT. • Ref: RIC VII Ticinum 8; Rated rare, R2. • Condition: Bronze. Near extremely fine. • Weight: 3.54 g. • Diameter: 19 mm.
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 639
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Fortuna » Mo 21.06.21 18:15

...und obwohl ich mich schon als Alleinunterhalter fühle zeige ich Euch diese Lagertor Münze.
Diesmal mit geöffneten Toren.
CONSTANTINE THE GREAT.JPG
Beschreibung des Verkäufers:

CONSTANTINE THE GREAT

• Obv: CONSTANTINVS AVG. Pearl diademed head right. • Rev: PROVIDENTIAE AVGG. Campgate with 4 turrets, star above, doors open. S-F across fields. Mintmark PCONST. • Ref: RIC VII Arles 321. • Condition: Bronze. Good very fine, well centered on a large flan. • Weight: 3.04 g. • Diameter: 21 mm.
Gruß Fortuna

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Folles des Constantin I. - Gewichtsunterschiede
    von KarlAntonMartini » Fr 10.04.20 18:08 » in Römer
    6 Antworten
    675 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mo 05.04.21 17:33
  • Constantin II. mit falscher Rückseite
    von ischbierra » Sa 05.10.19 14:21 » in Römer
    6 Antworten
    1049 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 06.10.19 19:50
  • Constantin I. Sol invicto comiti (2 Gefangene)
    von jorgito » Di 23.02.21 12:43 » in Römer
    7 Antworten
    698 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jorgito
    Fr 26.02.21 17:58
  • Constantin I. IOVI CONSERVATORI AVGG NN
    von richard55-47 » So 04.04.21 19:48 » in Römer
    2 Antworten
    120 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mo 05.04.21 09:00
  • Seltene Tetradrachme aus Leontinoi
    von Pinneberg » Fr 02.07.21 00:06 » in Griechen
    2 Antworten
    143 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Fr 02.07.21 10:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast