--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von andi89 » Sa 20.05.23 11:53

Chippi hat geschrieben:
Sa 20.05.23 11:12
Suferrate Stücke gibt es auch, aber hier sieht es wirklich nur nach Eisenablagerung (Rost) aus.
....
Subferrate als Imitationen von Denaren? Das wäre mir neu. Wo finde ich mehr Infos dazu?
Ansonsten stimme ich zu: Das gezeigte Stücke ist sicher nicht gefüttert.

Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andi89 für den Beitrag:
Amentia (Sa 20.05.23 17:37)
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6516
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Zwerg » Sa 20.05.23 12:31

Meines Erachtens aus der "offiziellen" Prägestätte.
Hybrid - also Stempel, die eigentlich nicht zusammenpassen - geschieht nicht selten.
Fehler in der Inschrift natürlich auch. Die Stempelschneider waren (möglicherweise) Analphabeten, die nach Vorlage arbeiteten.
Da kann so etwas immer geschehen.

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Amentia (Sa 20.05.23 17:36)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9837 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.05.23 14:38

andi89 hat geschrieben:
Sa 20.05.23 11:53
Chippi hat geschrieben:
Sa 20.05.23 11:12
Suferrate Stücke gibt es auch, aber hier sieht es wirklich nur nach Eisenablagerung (Rost) aus.
....
Subferrate als Imitationen von Denaren? Das wäre mir neu. Wo finde ich mehr Infos dazu?
Ansonsten stimme ich zu: Das gezeigte Stücke ist sicher nicht gefüttert.

Andreas
Ja, subferrate Denare genauso wie die subaeraten Denare, eher zeitgenössische Fälschungen als Imitationen (die ich als "eher ausserhalb des römischen Reiches" ansehe).
Das war mir auch bisher unbekannt, bis vor 2 oder 3 Monaten ein Numismatiker meine römischen ZF durchging und bei einem Marcus Antonius Legionsdenar anmerkte "der ist aber nicht subaerat, sondern subferrat"... Und ja, er bleibt am Magneten hängen 8O
Tja, man lernt nie aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
andi89 (Sa 20.05.23 16:15)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von andi89 » Sa 20.05.23 16:16

Tja, wer suchet, der findet ... jetzt weiß ich mehr. Danke.

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3385 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chevalier » Sa 20.05.23 16:45

Ich war in Chemie nicht sehr gut und habe es seinerzeit abgewählt, aber ... wie funktioniert eine Silberplattierung eines Eisenkerns bei so unterschiedlichen Schmelzpunkten von Eisen (1535°) und Silber (860,5°)? :?
Thomas

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9837 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.05.23 17:00

Ich bin zwar auch kein Techniker und kein Fälscher, aber... ;-)

Soweit ich weiss, wird das Material ja maximal glühend ("warm", wie die Schmiede sagen) verarbeitet, weder Kern noch Silberhaut dürfen schmelzen.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 411 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von andi89 » Sa 20.05.23 17:14

Ist zwar offtopic, aber unsere Mods werden es schon verschieben ... ;)
Den Artikel (https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/arcm.12179) habe ich nicht gelesen, kann also leider nicht viel inhaltlich dazu sagen, aber der letzte Satz des Abstracts geht von Kaltverformung aus: "...Deformation twins (Neumann lines) were observed in the microstructure of the iron core and indicate that the coining was performed after the flan was cooled."

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3385 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von chevalier » Sa 20.05.23 17:20

Eisen erreicht schon bei 525 °C die Phase der Rotglut, was ich vermute zur Verformung durch einen Hammerschlag ausreichen könnte. Womit die Temperatur also unter dem Schmelzpunkt von Silber liegt.

P.S. Es wäre interessant ein Photo deiner subferraten Münze zu sehen, Malte.
Thomas

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9837 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.05.23 18:09

In meinem Schmiedekurs damals habe ich gelernt, dass man bis etwa 650 Grad herunter schmieden konnte/sollte, danach kam das Werkstück wieder in die Esse.
Aber: die Umformung durch einen Prägeschlag ist ja nicht mit dem klassischen Schmieden zu vergleichen. Die heutigen Prägemaschinen prägen ja unsere subferraten Centmünzen auch kalt, sprich bei Raumtemperatur ;-)

Das Bild kommt in den nächsten Tagen.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Chippi (Sa 20.05.23 18:53)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 638
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 778 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von cmetzner » Sa 10.06.23 01:40

Heute abgeholt :D

Trebonianus Gallus, Neapolis, Samaria, 251 - 253 n. Chr.
Flavia Neapolis Samaria wurde 72 n. Chr. von Vespasian gegründet und nach seinem Vater, Flavius Vespasianus, benannt.

25 mm; 14,92 gr
RPC IX, 2147; Harl, Neapolis 117; SNG ANS 1035; Sofaer 216; BMC 151; Rosenberger III, 113;

Av.: AVTKAI Γ OVI TPEB ΓAΛOC CEBA Drapierte un kürassierte Büste des Trebonianus Gallus mit Lorbeerkranz nach r.
Rev.: ΦΛ NEAC – ΠOΛEΩC Adler, Kopf nach l., trägt den Berg Garizim auf seinen ausgebreiteten Flügeln, darauf Tempel zu dem eine steile Treppe heraufführt und Altar. Oben links Stern, rechts Mond.

Bild HJB:
cc98513.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cmetzner für den Beitrag (Insgesamt 3):
Stefan_01 (Sa 10.06.23 09:11) • bajor69 (Sa 10.06.23 09:30) • Chippi (So 11.06.23 21:53)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11674
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 10.06.23 14:33

Und Neapolis in Samaria ist eine Stadt, die - ebenso wie Neapel in Italien - ihren griechischen Namen "Neustadt" bis heute behalten hat - heute heißt sie Nablus. Finde ich faszinierend.

Homer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
cmetzner (Sa 10.06.23 22:07)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 5226
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 950 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von antoninus1 » Sa 10.06.23 15:20

Ich auch.
Ich habe gelesen, dass Neustadt auch der häufigste Stadtname der Welt ist, was vielleicht nicht so verwunderlich ist.
Das exotische thailändische Chiang Mai heißt übersetzt auch profan Neustadt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antoninus1 für den Beitrag:
cmetzner (Sa 10.06.23 22:07)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11674
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 10.06.23 20:58

Der Denkfehler, den ich mache, wenn ich eine Stadt gründe und sie "Neue Stadt" nenne, ist ähnlich wie der, den die Schildbürger machten, als sie ihre Stadtglocke im Teich versenkten und an der Stelle, wo sie sie ins Wasser schubsten, eine Kerbe ins Boot hieben. Die Kerbe war zu dem Zeitpunkt genau an der richtigen Stelle, aber auf Dauer - naja. Und genau so schmunzeln wir heute, wenn uralte, geschichtsträchtige Städte über 2000 Jahre später immer noch "neue Stadt" heißen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 13110
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 2091 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Peter43 » Sa 10.06.23 21:56

@cmetzner

Die Münze zeigt den Doppelgipfel des Garizim: Li. den Berg des Segens mit dem Tempel des Zeus Hypsistos, zu dem 300 (nach anderen Quellen 1500) Stufen hochführen, re. daneben der Ebal, der Berg des Fluches, mit einem Altar. Der Paß zwischen diesen beiden Bergen öffnet sich zur heutigen Stadt Nablus. Mehr Information unter "Der Berg Garizim - der heiilge Berg von Samaria", viewtopic.php?f=6&t=11926&start=90

Mit freundlichem Gruß
Jochen
Dateianhänge
neapolis_sam_treb_gall_Rosenberger113.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Peter43 für den Beitrag (Insgesamt 6):
cmetzner (Sa 10.06.23 22:08) • Arthur Schopenhauer (Sa 10.06.23 22:10) • Numis-Student (So 11.06.23 00:01) • bajor69 (So 11.06.23 15:45) • Chippi (So 11.06.23 21:55) • kc (Sa 17.06.23 16:44)
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von Stefan_01 » Di 13.06.23 10:46

Ich habe diese Münze bereits vor einiger Zeit im Reinigungsthread gepostet.

Die Erhaltung an sich ist nicht so gut, aber ist mir immerhin lieber als so geglättete oder geschnitzte Werke.

Da ich sie selber gereinigt habe, ist sie garantiert in der Münzdarstellung unberührt.

Ich habe lange überlegt ob ich sie behalte. Aber mir gefällt der Stil vom Portrait so gut das sie nun zu NGC geht und dannach in meine Stammsammlung...
BackgroundEraser_20230617_185832981~6_copy_232x229.png
BackgroundEraser_20230617_185832981~6_copy_232x229.png (98.76 KiB) 1171 mal betrachtet
BackgroundEraser_20230612_213342219~2_copy_288x287.png
Bilder aktualisiert. Die anderen waren nicht gut und gaben die Münze nicht richtig wieder...
Zuletzt geändert von Stefan_01 am Sa 17.06.23 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stefan_01 für den Beitrag (Insgesamt 6):
Arthur Schopenhauer (Di 13.06.23 11:38) • Chippi (Di 13.06.23 13:20) • Pinneberg (Di 13.06.23 22:33) • harald (Mi 14.06.23 17:25) • kc (Sa 17.06.23 16:45) • kiko217 (Sa 17.06.23 17:52)
MFG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten Medaillen
    von Pfennig 47,5 » » in Medaillen und Plaketten
    122 Antworten
    17486 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Schaukasten - Indien und co.
    von Chippi » » in Sonstige Antike Münzen
    29 Antworten
    5646 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Schaukasten Euromünzen
    von Pfennig 47,5 » » in Euro-Münzen
    19 Antworten
    3050 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Schaukasten Rechenpfennige
    von Pfennig 47,5 » » in Rechenpfennige und Jetons
    11 Antworten
    2169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Sasaniden - Schaukasten
    von Chippi » » in Sonstige Antike Münzen
    26 Antworten
    2027 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andi89 und 9 Gäste