Julisch-Claudische Dynastie

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von alex789 » Fr 27.01.23 14:54

Hallo,
nach langer Forumsabstinenz möchte ich auch mal wieder ein Münzlein vorstellen. Meine erste Neuerwerbung im Jahr 2023.
In diesem Sinne wünsche ich Euch auch noch ein gesundes neues Jahr!
Wie immer ist die Münze nicht gerade bestens erhalten. Hat dafür aber eine interessante Rückseite, ist selten und war billig.

Nero
Sestertius, Rom, 62-68 n. u. Z.

Av. belorbeerte Büste n. l.

Rv. Nero in Toga steht mit Prätorianerpräfekt auf Plattform n. l., grüßt mit erhobener rechter Hand drei Standarten tragende Soldaten, im Hintergrund Gebäude

27,84g
RIC 131
Bei der RIC Angabe bin ich mir nicht 100%ig sicher. Evtl. kann ja nochmal jemand drüber schauen. RIC 133 var., wie vom Auktionshaus abgegeben, ist es jedenfalls nicht.

Ich hoffe er gefällt ein bisschen. In der Hand natürlich besser. Die Fotos sind mit dem Handy gemacht😬

Mit vielen Grüßen
Alex
Dateianhänge
D051820E-1F0E-493F-AC17-8D3E11A0063E.jpeg
440F52EA-D089-436A-8728-1E6E1267C164.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex789 für den Beitrag (Insgesamt 3):
prieure.de.sion (Fr 27.01.23 14:57) • Numis-Student (Fr 27.01.23 19:47) • Pinneberg (Di 31.01.23 00:59)

kiko217
Beiträge: 1241
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kiko217 » Fr 27.01.23 15:56

Interessantes Motiv!

Kiko

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9840 Mal
Danksagung erhalten: 4275 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Numis-Student » Fr 27.01.23 19:52

Also ich finde RIC 131 eigentlich ganz gut, komme zum selben Ergebnis.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
alex789 (Fr 27.01.23 20:22)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von alex789 » Fr 27.01.23 20:22

Danke! Dann lasse ich das Zitat so.

Mit vielen Grüßen
Alex

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von alex789 » Sa 28.01.23 14:54

Und noch ein Nero…
der mir allerdings schon letztes Jahr ins Netz ging.
Wie fast immer bei meinen Münzen nicht so toll erhalten, dafür aber mit interessanter Darstellung.
Es handelt sich hier um ein Stück aus einer der ersten Emissionen unter Neros Herrschaft.
Besonders interessant ist hier nicht nur die Rückseite, die sich auf die „Verkürbissung“ des Claudius bezieht, sondern vor allem auch die Vorderseite, die die gestaffelten Büsten des Nero und der Agrippina zeigt.
Der früheste Nero-Denar (RIC 1) zeigt die Büsten des Nero und der Agrippina einander gegenüber. Interessant ist hier nun die Legende. So wird bei RIC 1 die Titulatur des Nero nur auf der Rückseite genannt, während Agrippina die Vorderseite einnimmt.
Sprich, zu dieser Zeit hatte offensichtlich Agrippina noch das Sagen.
Auf meinem Stück begann sich „ Muttis Liebling“ nun zu emanzipieren und setze seine Titulatur auf die Vorderseite, während Agrippinas auf die Rückseite wandert.
Na ja, wie diese Mutter Sohn Beziehung endete, wissen wir ja…

Nero
Denar, Rom, 55 n. u. Z.

Av. gestaffelte Büsten des Nero und der Agrippina

Rv. Elefantenquadriga n. l., darin der Divus Claudius mit Adlerzepter und Divus Augustus mit patera und Zepter

RIC 7
3,02g

In diesem Fall ist der Fotoapparat wirklich megagemein🤬, denn in der Hand sieht man die raue Oberfläche nicht annähernd so sehr.

Grüße
Alex
Dateianhänge
03B079AC-E5A9-4142-926B-512F14569810.jpeg
B40980C3-08D2-493A-9A08-AEBFFB51B0FD.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex789 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Numis-Student (Sa 28.01.23 15:03) • Arthur Schopenhauer (Sa 28.01.23 20:09) • Pinneberg (Di 31.01.23 01:01) • Mynter (So 19.02.23 19:40)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11674
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 28.01.23 14:59

Oh ja, das kenne ich; in natura gleicht da doch das liebevolle Sammlerauge vieles aus. Manchmal erschrecke ich auch über meine Fotos. Also über die sowieso, aber ich meine jetzt die meiner Münzen...

Aber das sind beides sehr interessante und seltene Münzen, die ich mir auch sofort in die Sammlung legen würde. Und wenn Du da auch imperfekte Exemplare hast: Ich habe gar keine.

Glückwunsch von

Homer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
alex789 (Sa 28.01.23 15:22)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex789
Beiträge: 336
Registriert: Fr 11.02.22 23:55
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von alex789 » Sa 28.01.23 15:22

Danke Dir! Das schlägt das Sammlerherz höher😊.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1352
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von harald » So 19.02.23 19:20

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Restitutionsprägung des Titus für Drusus hier schon Mal vorgestellt habe.
Ein Ackerfund, den ich vor langer Zeit gemacht habe.

Bei dieser Münze gefällt mir besonders das stilistisch gut gelungene und lebensnahe Portrait.

Damals war die Patina der Fundmünzen noch bedeutend besser, als heute.

Drusus der Jüngere
As, Rom 80-81 n. Chr.

11,21g

RIC Titus 217

Grüße
Harald
Dateianhänge
Drusus Av.jpg
Drusus As Rv.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor harald für den Beitrag (Insgesamt 10):
Arthur Schopenhauer (So 19.02.23 19:22) • Steffl0815 (So 19.02.23 19:31) • Lucius Aelius (So 19.02.23 19:38) • Mynter (So 19.02.23 19:40) • dictator perpetuus (So 19.02.23 20:13) • Numis-Student (So 19.02.23 21:18) • Pinneberg (So 19.02.23 22:46) • rosmoe (Mo 20.02.23 12:54) • Laurentius (Mo 20.02.23 13:22) • kc (Mo 06.03.23 10:08)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3071
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1161 Mal
Danksagung erhalten: 1376 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Mynter » So 19.02.23 19:41

harald hat geschrieben:
So 19.02.23 19:20
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Restitutionsprägung des Titus für Drusus hier schon Mal vorgestellt habe.
Ein Ackerfund, den ich vor langer Zeit gemacht habe.

Bei dieser Münze gefällt mir besonders das stilistisch gut gelungene und lebensnahe Portrait.

Damals war die Patina der Fundmünzen noch bedeutend besser, als heute.

Drusus der Jüngere
As, Rom 80-81 n. Chr.

11,21g

RIC Titus 217

Grüße
Harald
Hübsche Münze - und was für ein Acker !
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11674
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 19.02.23 20:25

Stimmt das also, daß früher der Boden den Münzen eine Patina wachsen ließ, jetzt aber durch die Kunstdünger so aggressiv ist, daß er sie zerfrißt?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6516
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Zwerg » So 19.02.23 20:45

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 19.02.23 20:25
Stimmt das also, daß früher der Boden den Münzen eine Patina wachsen ließ, jetzt aber durch die Kunstdünger so aggressiv ist, daß er sie zerfrißt?
Für den linken Niederrhein kann ich das bestätigen

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 20.02.23 06:03

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 19.02.23 20:25
Stimmt das also, daß früher der Boden den Münzen eine Patina wachsen ließ, jetzt aber durch die Kunstdünger so aggressiv ist, daß er sie zerfrißt?

Homer
Salpeter und Kupfer sind keine Freunde.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1352
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von harald » Mo 20.02.23 09:46

In Niederösterreich und im Burgenland trifft das leider zu.
In den Achtzigern waren von den Bronzen etwa 80 % perfekt patiniert.
Heute liegt die Zahl etwa bei 5-10 %, abhängig von der Bodenzusammensetzung (sauer, oder alkalisch) und auch vom Bewuchs
(Eichenlaub ganz schlecht infolge Gerbsäure).
Es fällt auch auf, dass offenbar Umwelteinflüsse aus der Luft ebenfalls eine starke Auswirkung zeigen.
Bei Wald- und Wiesenfunden ist die untere, geschützte Seite fast immer bedeutend regelmäßiger und kompakter patiniert, als die Oberseite.

Grüße
Harald

kc
Beiträge: 4067
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Hat sich bedankt: 680 Mal
Danksagung erhalten: 910 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von kc » Mo 06.03.23 10:15

Dieses Stück gab es als Mitbringsel von der Numismata. Ist ex Sammlung Salton :)

35mm 28,98g


VG
kc

PS: gräßliche Fotos, muss ich nochmal neu aufnehmen...
Dateianhänge
Claudius Sestertius - Salton Collection.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kc für den Beitrag (Insgesamt 5):
Arthur Schopenhauer (Mo 06.03.23 10:20) • mike h (Mo 06.03.23 10:40) • Steffl0815 (Mo 06.03.23 11:06) • Numis-Student (Mo 06.03.23 12:25) • harald (Mo 06.03.23 20:15)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5184
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Julisch-Claudische Dynastie

Beitrag von richard55-47 » Mo 06.03.23 10:58

Zwerg hat geschrieben:
So 19.02.23 20:45
Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 19.02.23 20:25
Stimmt das also, daß früher der Boden den Münzen eine Patina wachsen ließ, jetzt aber durch die Kunstdünger so aggressiv ist, daß er sie zerfrißt?
Für den linken Niederrhein kann ich das bestätigen

Klaus
Perinawa hat mir vor Jahren mal erzählt, dass er diese Erfahrung auch gemacht hat. Entweder ganz zerstört oder oben hui, unten pfui (oder umgekehrt, genau weiß ich das nicht mehr).
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ming-Dynastie, 5 Cash
    von ischbierra » » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    686 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste