Antoninus Pius und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Do 28.02.19 10:12

Ich hab das Thema mal mit meiner Frau besprochen :wink: , und sie versteht echt was von dieser Kunst: Also Flechtwerk, die Haare in so engen Abständen zu Röllchen gelegt, hält sie absolut für unmöglich. Diadem scheidet auch aus, - dieser Bergriff ist seit eh und je für reserviert für das, was man zB. bei Faust. II. findet; ich geb unten mal ein Beispiel von ihr. Fazit: Bei hjk`s "lebender" Faust. I. also kein Diadem, jedoch Schnüre, mit Steinen oder Perlen besetzt. Soweit meine unmaßgebliche Meinung.

drake grüßt Euch
Dateianhänge
Denar Faustina minor C. 195 Av. FAVSTINA AVGVSTA.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9409
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 28.02.19 11:21

Echt interdisziplinäre Forschung! Danke!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

hjk
Beiträge: 1048
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von hjk » Do 28.02.19 15:00

Na ja - kannst ja vielleicht trotz der Expertise Deiner Gattin noch mal hier (http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e/uni/d/09) gucken. Außerdem gilt natürlich weiterhin: das schöne bei unserem Hobby ist, dass jede(r) bei seiner Meinung bleiben kann und keinem tut's weh! :wink:

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Do 28.02.19 18:44

Ich hab mir`s angeschaut, auszugsweise. Aber dieser Artikel beschreibt ja nur die Haartrachten, nicht jedoch den Haarschmuck, um den es ja in betr. eines möglichen Diadems, umfänglicher Perlenschnüre oder gar geflochtener Haarlöckchen ging. Also, wir wollen unsere Mitleser nicht über Gebühr langweilen, aber ob nun kunstvoll verdrehte Minilöckchen oder Perlen, läßt sich an den Größenverhältnissen ganz gut entscheiden, dazu abschließend nochmal ein Beispiel:

drake
Dateianhänge
Denar Faustina major C. 234 Av. DIVA AVG FAVSTINA..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2717
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » Do 28.02.19 19:39


hjk
Beiträge: 1048
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von hjk » Do 28.02.19 20:54

Danke für den Link. Da gibt's ja sogar noch Links zu weiteren römischen Frisuren (und das hab ich bisher nur gelegentlich beim ein oder anderen Römerfest sehen können).

:D

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 528
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Sa 23.03.19 13:07

Neu in meiner Sammlung befindet sich dieser Antoninus Pius mit sehr frühem Portrait aus dem Jahre 138.

Denar 138, Rom
3,68 g.

AV: IMP T AEL CAES HADRI ANTONINVS
Kopf n.r.
RV: AVG PIVS P M TR P COS DES II
Diana steht n.r, Pfeil und Bogen in den Händen haltend

RIC 7
Dateianhänge
Antoninusavers.jpg
Antoninusrevers.jpg
Zuletzt geändert von Pinneberg am Sa 23.03.19 23:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 23.03.19 13:19

Hübsch!

Ich glaube, ich muss mich bei den AP auch nochmal umsehen...
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

curtislclay
Beiträge: 3377
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Sa 23.03.19 18:27

138 n. Chr. gilt, aber bereits als Augustus, siehe AVG auf der Rs.

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 528
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Sa 23.03.19 23:29

Und ich habe es ja sogar noch selber geschrieben... danke für den Heinweis Curtis!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 528
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » So 24.03.19 20:54

Danke Martin! Ich habe selber lange Zeit Antoninus Pius sträflichst vernachlässigt... Ich habe das Gefühl, dass der in Zukunft auch nicht günstiger werden wird :D Und im Moment sind seine Stücke meistens (und im Vergleich zu "beliebteren" Kaisern ja sowieso) noch relativ günstig.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1577
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von kijach » So 31.03.19 11:56

Gestern habe ich mir diesen Sesterz des Pius gekauft.
Er stammt von einem langjährigen Sammler und die Münze lag seit den 80ern bei ihm.
Laut seiner Aussage komplett unbearbeitet. Das Portrait ist wirklich sehr gut.
Dateianhänge
20190330_172336-371x371.jpg
20190330_172355-371x371.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9409
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 31.03.19 12:21

1. Könnte sein, daß auf der Rückseite unten mal Korrosionen beseitigt wurden. Wenn es eine Prägeschwäche ist, wundere ich mich, warum auf der Vorderseite keine zu sehen ist.

2. Auf jeden Fall ein großartiger Sesterz, bei dem man mal sehr schön sieht, wie eine Münze von wirklich frischen Stempeln aussieht!

3. Danke für den bei weitem nicht so toll erhaltenen, aber dafür sehr seltenen Dupondius von Ebay diese Woche! Den werde ich auch bald hier einstellen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 31.03.19 14:02

Zu 1.) ...und er ist gefärbt

zu 2.) Auf jeden Fall ein attraktives Stück!

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

antoninus1
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Antoninus Pius und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mi 15.05.19 22:40

Hier mal 2 Münzen des Antoninus, die fast gleich sind. Beide aus Philippopolis unter dem Magistrat Gargilius Antiquus. Trotz der gewöhnlichen Darstellung sind sie recht selten.
Wenn man sie sich flüchtig anschaut, könnte man die Vorderseiten für stempelgleich halten. Aber man sieht schnell, dass das nicht so ist.
Dennoch sind sie sich so ähnlich, dass sie vom selben Stempelschneider sein müssen, wie ich meine. Auch die Schrift und die Tychen mit Mauerkrone und Füllhorn auf den Rückseiten sind stilistisch so ähnlich, dass es wohl so sein wird. Beide Münzen sollten also zeitlich sehr nahe beieinander hergestellt worden sein oder sogar gleichzeitig.

Dennoch ist die eine Tyche mit einer Patera dargestellt und die andere mit einem Ruder. Ist nicht weltbewegend, aber ich finde das interessant, da man ja erwarten sollte, dass bei einer Emission die Gottheit gleichartig dargestellt wird.
Es kann natürlich auch sein, dass einmal Homonoia (Patera) und einmal Tyche gemeint ist. Es gibt einen Typ der Homonoia mit Patera und langem Szepter. Dann hat es sich der Stempelschneider nur einfach gemacht und die Tyche mit Füllhorn und Ruder ist der korrekte Typ und der mit Füllhorn und Patera nicht so :wink:

ANTONINUS PIUS
AE 30 (Philippopolis)
Av.: ΑΥΤ ΑΙ ΑΔΡΙΑ ΑΝΤΩΝΕΙΝΟC
Rv.: ΗΓΕ ΓΑΡΓΙΛΙ ΑΝΤΙΚΟΥ ΦΙΛΙΠΠΟΠΟΛΙ/ΤΩΝ
Tyche mit Mauerkrone sitzt links auf Thron, einmal mit Patera, einmal mit Ruder links
RPCO - (Patera) und 7410 (Ruder)
Dateianhänge
Pius_rv.jpg
Pius_av.jpg
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninus Pius ??
    von Pipin » Mi 19.12.18 16:52 » in Römer
    2 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Mi 19.12.18 18:01
  • Quadrans? Antoninus Pius?
    von 3Dukaten » Di 27.03.18 19:47 » in Römer
    8 Antworten
    988 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Do 29.03.18 06:30
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    1223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Die ganze Familie
    von kiko217 » Fr 28.09.18 14:29 » in Römer
    4 Antworten
    498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Fr 28.09.18 17:15
  • Ravensberg oder unbekannte Stadt unter Familie von Hanau?
    von seth777 » Do 17.01.19 01:31 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 04.02.19 19:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste